Notebookcheck

Test Acer Iconia One 8 Tablet

Florian Wimmer, Tanja Hinum, 17.06.2015

Und noch eins... Das Acer Iconia One 8 Tablet ist günstig, handlich und kommt mit Android 5. Ob das Tablet eher für Sparfüchse oder auch anspruchsvollere Naturen geeignet ist, lesen Sie im Test.

Die Zahl 1 steht für einen Anfang, aber auch für den ersten Platz, Vorsprung und Sieg. Vielleicht ist das der Grund, dass immer mehr Hersteller die englische Bezeichnung "One" für ihre Geräte verwenden: Da wäre das OnePlus One, bei dem die positive Zahl gleich doppelt genutzt wird, HTCs One-Serie und jetzt auch das Acer Iconia One 8, unser heutiges Testgerät. Dabei handelt es sich um ein 8-Zoll-Tablet, das mit Intel-SoC und 720p-Auflösung im unteren Mittelklasse-Segment der Tablets Erfolg haben soll.

In dem Preissegment um die 200 Euro ist es in den letzten Monaten allerdings auch deutlich voller geworden: Hier tummeln sich beispielsweise das Lenovo Tab S8 mit Full-HD-Display, das Dell Venue 8 Pro, das LG G Pad und sogar LTE-Modelle wie das Huawei MediaPad T1 8.0 oder das HP Stream 8. Kann Acers Angebot da noch überzeugen?

Acer Iconia One 8 (Iconia Tab Serie)
Hauptspeicher
1024 MB 
Bildschirm
8 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, 9 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5-mm-Audiokombiport, Card Reader: microSD, Sensoren: Bewegungssensor, GPS
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.5 x 215.3 x 127.7
Akku
17 Wh Lithium-Polymer, 4420 mAh, eine Zelle
Betriebssystem
Android 5.0 Lollipop
Kamera
Webcam: 0.3 Megapixel (vorne), 5.0 Megapixel (hinten)
Sonstiges
Lautsprecher: Lautsprecher an der Rückseite, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, EZ-Suite, Acer Portal, 24 Monate Garantie
Gewicht
340 g, Netzteil: 97 g
Preis
180 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse

Ein Kunststoffgehäuse ist in dieser Preisklasse Standard, Metall gibt es auch bei den Vergleichsgeräten nicht zu sehen. Aber auch ein Kunststoffgehäuse kann ja hochwertig verarbeitet sein. Acer will mit einer texturierten Rückseite überzeugen und schafft das unserer Meinung nach auch recht gut: Das Muster ist rautenförmig angeordnet und verändert sich von Raute zu Raute, so dass bei einfallendem Licht ein schöner Effekt entsteht. Außerdem ist die Rückseite durch diese Struktur recht griffig. Auch ansonsten gefällt uns das Design gut: Der Übergang zwischen Bildschirmmodul und der Rückseite ist optisch gut gelungen, allerdings ist der Rand der Rückseite etwas scharfkantig.

An den Ecken erscheint uns das Iconia One 8 teils sehr biegsam, auch ein leises Knacken ist dann zu vernehmen, Druck von vorne und hinten wird gleich auf dem ganzen Bildschirm in Form von Helligkeitsverschiebungen sichtbar.  Eine abnehmbare Rückseite oder einen austauschbaren Akku gibt es nicht, allerdings ist ein micro-SD-Slot vorhanden, der sich an der rechten Rückseite findet.

Mit einem Gewicht von 340 Gramm ist das Acer Iconia One 8 kein schweres Tablet, Lenovos Tab S8 ist allerdings mit nur 300 Gramm nochmal deutlich leichter. Bei der Gehäusedicke allerdings wird unser Testgerät von den meisten Vergleichsgeräten teils deutlich unterboten.

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Ausstattung

Die 16 GByte Flashspeicher können per microSD-Karte um bis zu 32 GByte erweitert werden, allerdings lassen sich Apps nicht auf die SD-Karte verschieben. Ein WWAN-Modul für mobiles Internet ist leider nicht verfügbar. Der Arbeitsspeicher fällt mit 1 GByte recht knapp aus.

Links: microSD-Port
Links: microSD-Port
Rechts: Standby-Taste, Lautstärkewippe
Rechts: Standby-Taste, Lautstärkewippe
Oben: 3,5mm-Audiokombiport, micro-USB-Port
Oben: 3,5mm-Audiokombiport, micro-USB-Port
Unten: Keine Anschlüsse
Unten: Keine Anschlüsse
Mit "EZ Note" können Sie zeichnen und schreiben. Das funktioniert dank des exakten Touchscreens ganz gut.
Mit "EZ Note" können Sie zeichnen und schreiben. Das funktioniert dank des exakten Touchscreens ganz gut.
Mit dem "System Doktor" können Sie den Speicher leeren und Ihr Gerät aufräumen.
Mit dem "System Doktor" können Sie den Speicher leeren und Ihr Gerät aufräumen.

Software

Dass Acer auf Android 5 setzt, muss man dem Hersteller beinahe schon hoch anrechnen, immer noch erscheinen die meisten Smartphones und Tablets mit der Vorgängerversion Android 4.4. Im ersten Schritt ist die Software kaum angepasst, es gibt nur zahlreiche Apps, die Acer vorinstalliert und damit das Nutzererlebnis besonders machen möchte:

Der "System Doktor" beispielsweise optimiert die Nutzung des Systems, indem er offene Apps schließt, die im Hintergrund weiterlaufen oder auch den Cache leeren kann. Es gibt die Acer "BYOC"-Apps, die sich dem Motto "Build your own cloud" verschrieben haben. Das soll so funktionieren, dass Musik, Bilder und Filme vom Tablet oder Smartphone automatisch auf dem heimischen PC gepeichert werden und dann jederzeit auch unterwegs abrufbar sind.

"Acer Suggests" ist ein eigener App-Store. Üüber "EZ Gadgets" greifen Sie auf Tools wie einen Taschenrechner oder ein Browserfenster zu, das freischwebend über anderen Apps positioniert werden kann, wegen der niedrigen Auflösung des Displays aber recht viel Raum einnimmt. In "EZ Note" können Sie wie in einem Notizbuch schreiben oder zeichnen.

Insgesamt ist die App-Auswahl beachtlich, wer sich aber nicht auf die Acer-Services festlegen will, der wird einiges zu deinstallieren haben. Die Acer-Apps erfüllen zudem teils denselben Zweck wie die vorinstallierten GApps von Google, sodass einige Funktionen doppelt installiert sind, Speicherplatz belegen und vermutlich nie benutzt werden. Außerdem sind zahllose Werbe-Apps vorinstalliert, beispielsweise von einem Reiseveranstalter oder von diversen Game-Anbietern.

Kommunikation & GPS 

Die Kommunikation mit dem Internet findet ab Werk ausschließlich per WLAN statt, hier sind die Standards 802.11 b/g/n verfügbar, das 5-GHZ-Band kann man also nicht nutzen. Der Empfang ist eher mäßig: In 10 Metern Entfernung zum Router und durch drei Wände hatten wir nur noch halbe Signalstärke, der Seitenaufbau ging allerdings immer noch schnell voran. Noch einmal drei Meter weiter und durch eine weitere Wand war das Signal dann nur noch zu einem Viertel vorhanden und der Seitenaufbau wesentlich langsamer.

GPS-Empfang Innenraum
GPS-Empfang Innenraum
GPS-Empfang im Freien
GPS-Empfang im Freien

Laut dem Datenblatt auf Acers Website ist auch ein GPS-Modul im Tablet verbaut. In unserem Test mit der App "GPS Test" bekamen wir allerdings in Innenräumen keine Position. Auch im Freien ergab sich nach einer langen Wartezeit keine ausreichende Signalstärke, um unsere Position zu ermitteln. Damit stellt sich natürlich die Frage, ob überhaupt ein GPS-Modul verbaut ist. Jedenfalls ist das Iconia One 8 für Offline-Navigation nicht zu gebrauchen.

Kameras & Multimedia

An der Rückseite des Tablets findet sich eine 5-Megapixel-Kamera, die für ein Tablet ganz ordentliche Bilder macht. Das bedeutet aber nicht, dass die Kamera mit hochwertigen Smartphone-Cams mithalten könnte: Es zeigt sich ein deutlicher Blaustich im Bild, außerdem sind Kanten unscharf und Farbübergänge verpixelt, wenn man genauer hinschaut. Einen LED-Blitz wie beim Lenovo Tab S8 gibt es nicht. Wer seine Bilder nur auf Bildschirmen anschaut und sie nur selten vergrößert, der wird mit der Qualität der Kamera klarkommen. Alle, die mehr erwarten, werden schnell an die Grenzen der Bildqualität stoßen. Videos lassen sich maximal in 720p aufnehmen, auch hier ist die Qualität eher mäßig.

Die Frontkamera mit mageren 0,3 Megapixel ist ohnehin nur für Bilder geeignet, die man in sozialen Medien teilt und selbst hier sollte man nicht zuviel erwarten. Als Notnagel für Videotelefonie kann man sie ebenfalls verwenden.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Zubehör

Acer installiert auf dem Tablet eine eigene App, die das verfügbare Zubehör auflistet. Ob man das nun praktisch oder dreist findet, muss jeder selbst entscheiden. Für knapp 60 Euro bekommt man beispielsweise eine Bluetooth-Tastatur mit Halterung für das Tablet. Für knapp 20 Euro gibt es den kapazitiven Stylus, auf den wir im Kapitel "Eingabegeräte" noch näher eingehen. Zwischen 10 und 20 Euro werden im Internet die Crunch Covers gehandelt, die faltbar sind und so eine Stütze für das Tablet in vielen Situationen bieten. In der selben Preiskategorie liegen auch Protective Sleeves, die schickeren Portfolio-Cases und die farbenfrohen Bumper Cases. Die Zubehörauswahl kann sich insgesamt sehen lassen.

Garantie

24 Monate Garantie bietet Acer auf sein Tablet, außerdem besteht natürlich die gesetzliche Gewährleistung.

Eingabegeräte & Bedienung

Bei der virtuellen Tastatur setzt Acer auf das Standard-Modell von Google, das bei Android 5 deutlich weiterentwickelt wurde und nun auch schicker aussieht. Die Tastatur lässt sich vielfältig einstellen und sehr flott und wenig fehleranfällig bedienen.

Beim Touchscreen setzt Acer auf eine Technologie namens "Acer Precision Plus", die eine noch höhere Empfindlichkeit des Touchscreens ermöglichen soll. Laut Hersteller kann man sogar einen Bleistift verwenden, um auf dem Display virtuelle Notizen anzufertigen. Wir haben das gleich mal ausprobiert: Mit dem Finger können wir feststellen, dass der Bildschirm exakt reagiert, mit dem Finger kann man auf dem Screen schon recht genau zeichnen und schreiben. Mit einem speziellen Touchstift mit Plastikspitze sind Eingaben erstmal nicht möglich, ein Kugelschreiber mit Metallspitze führt zu immer wieder unterbrochenen Linien. Mit einem Bleistift hingegen funktioniert die Steuerung tatsächlich sehr präzise, leider hat uns Acer keinen Stylus zur Verfügung gestellt. Generell ist zu sagen, dass sich mit dem Display exakt arbeiten lässt und sich die Finger- und Bleistifteingabe für schnelle Notizen eignen.

Die Android-Bedienelemente sind nicht als Hardware- oder Touchbuttons vorhanden, sondern werden auf dem Bildschirm eingeblendet, was die verfügbare Fläche auf dem Screen zusätzlich zur geringen Auflösung verkleinert. Die rechts gelegenen Hardware-Buttons für Standby und Lautstärke haben einen klaren Druckpunkt, besonders die Lautstärkewippe wirkt aber nicht gerade hochwertig in der Bedienung.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display

Das 8-Zoll-IPS-Display des Acer Iconia One 8 bietet eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Damit liegt es beispielsweise hinter dem Lenovo Tab S8 zurück, das FullHD bietet. Durch die niedrigere Auflösung ist einerseits der Platz auf dem Display weniger gut genutzt, wie man beispielweise bei den "EZ Gadgets" bemerkt, andererseits ist das Bild einfach unschärfer und weniger brillant.

Die Helligkeit ist mit durchschnittlich 338 cd/m² mittelmäßig, die Ausleuchtung ist mit 83 % noch ausreichend gleichmäßig, allerdings lassen sich bei größeren Farbflächen schon Helligkeitsunterschiede wahrnehmen.

346
cd/m²
336
cd/m²
305
cd/m²
343
cd/m²
367
cd/m²
313
cd/m²
337
cd/m²
369
cd/m²
329
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 369 cd/m² Durchschnitt: 338.3 cd/m²
Ausleuchtung: 83 %
Helligkeit Akku: 367 cd/m²
Kontrast: 1184:1 (Schwarzwert: 0.31 cd/m²)
ΔE Color 4.1 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 4.38 | 0.64-98 Ø6.4
Gamma: 2.33
Acer Iconia One 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3735G, 16 GB eMMC Flash
Lenovo Tab S8
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 16 GB eMMC Flash
HP Stream 8 5900ng
HD Graphics (Bay Trail), Z3735G, 32 GB eMMC Flash
Dell Venue 8 Pro 3845
HD Graphics (Bay Trail), Z3735G, 32 GB eMMC Flash
LG G Pad 8.0 V480
Adreno 305, 400 MSM8226, 16 GB eMMC Flash
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
Adreno 306, 410 MSM8916, 16 GB eMMC Flash
Bildschirm
18%
-24%
-4%
-23%
-20%
Helligkeit Bildmitte
367
418
14%
340
-7%
382
4%
333
-9%
324
-12%
Brightness
338
401
19%
327
-3%
365
8%
311
-8%
301
-11%
Brightness Distribution
83
85
2%
88
6%
87
5%
85
2%
87
5%
Schwarzwert *
0.31
0.22
29%
0.61
-97%
0.35
-13%
0.54
-74%
0.39
-26%
Kontrast
1184
1900
60%
557
-53%
1091
-8%
617
-48%
831
-30%
DeltaE Colorchecker *
4.1
4.19
-2%
4.89
-19%
4.97
-21%
4.64
-13%
5.96
-45%
DeltaE Graustufen *
4.38
4.26
3%
4.19
4%
4.44
-1%
4.78
-9%
5.33
-22%
Gamma
2.33 94%
2.41 91%
2.44 90%
2.37 93%
2.63 84%
2.19 100%
CCT
6394 102%
6246 104%
7344 89%
6090 107%
6458 101%
7184 90%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
46.5
50.6

* ... kleinere Werte sind besser

Der Schwarzwert von nur 0,31 cd/m² ist gut. Das führt zu einer dunklen und tiefen Schwarzwiedergabe. Dadurch ergibt sich auch ein gutes Kontrastverhältnis von 1.184:1, die Farbdarstellung ist einigermaßen kräftig.

Genauere Ergebnisse liefert eine Analyse mit dem Spektralfotometer und der Software CalMan: Mit bloßem Auge lassen sich bei den Vergleichsfeldern allenfalls minimale Farbunterschiede feststellen. Einen deutlichen Blaustich oder ähnliches können wir nicht feststellen. Generell werden Farben ein paar Nuancen heller dargestellt, als sie der Farbraum sRGB vorgibt. Ansonsten ist die Farbdarstellung gut und die Abweichungen vom Referenzfarbraum nicht allzu groß.

CalMan Graustufen
CalMan Graustufen
CalMan Farbmanagement
CalMan Farbmanagement
CalMan Sättigung
CalMan Sättigung
CalMan Farbgenauigkeit
CalMan Farbgenauigkeit

Die Helligkeit des Bildschirms reicht leider nicht immer aus, um auch bei sehr hellem Umgebungslicht noch etwas erkennen zu können. Zudem spiegelt die Oberfläche des Tablets, was das Arbeiten mit dem Tablet auf Dauer im Freien schwierig macht, da man sich so positionieren muss, dass man Spiegelungen möglichst vermeidet.

Die IPS-Technologie ermöglicht auch aus sehr flachen Blickwinkeln noch einen guten Bildeindruck.

Blickwinkel
Blickwinkel
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Leistung

Acer setzt beim Iconia One 8 auf ein SoC von Intel, nämlich das Atom Z3735G mit vier Kernen und 1,33 GHz Takt. Das ist in dieser Klasse nicht unüblich, so setzten beispielsweise auch das Lenovo Tab S8 oder das Dell Venue 8 Pro auf ein SoC von Intel. Lenovos Tablet kann sich dank leicht höherem Turbo-Takt leicht absetzen, ansonsten ist das Leistungsniveau der drei Geräte recht ähnlich. Im Alltag reicht es beim Acer Iconia One 8 nicht immer für eine flotte und ruckelfreie Navigation durch Android 5, besonders wenn man eine App beendet, braucht der Homescreen oft eine Zeit bis er lädt. Das kann auch am geringen Arbeitsspeicher von 1 GByte liegen, der oft schon ohne laufende Apps zu 50 % durch Hintergrunddienste ausgelastet ist. Für die allermeisten von uns getesteten Apps ist die Power aber ausreichend.

Geekbench 3
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
1958 Points ∼5%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
724 Points ∼15%
Smartbench 2012
Gaming Index (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
3385 points ∼74%
LG G Pad 8.0 V480
2965 points ∼64% -12%
Productivity Index (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
2736 points ∼15%
LG G Pad 8.0 V480
5117 points ∼27% +87%
Linpack Android / IOS
Multi Thread (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
316 MFLOPS ∼11%
LG G Pad 8.0 V480
236.891 MFLOPS ∼8% -25%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
222 MFLOPS ∼8% -30%
Single Thread (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
158 MFLOPS ∼15%
LG G Pad 8.0 V480
84.086 MFLOPS ∼8% -47%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
111 MFLOPS ∼11% -30%
AnTuTu v5 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
33324 Points ∼34%
LG G Pad 8.0 V480
17949 Points ∼18% -46%
PCMark for Android - Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
4739 Points ∼35%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
837 Points ∼41%
LG G Pad 8.0 V480
559 Points ∼27% -33%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
692 Points ∼2%
LG G Pad 8.0 V480
412 Points ∼1% -40%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
765 Points ∼12%
LG G Pad 8.0 V480
558 Points ∼9% -27%
System (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
1359 Points ∼8%
LG G Pad 8.0 V480
758 Points ∼5% -44%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
881 Points ∼10%
LG G Pad 8.0 V480
558 Points ∼7% -37%

Legende

 
Acer Iconia One 8 Intel Atom Z3735G, Intel HD Graphics (Bay Trail), 16 GB eMMC Flash
 
Lenovo Tab S8 Intel Atom Z3745, Intel HD Graphics (Bay Trail), 16 GB eMMC Flash
 
Dell Venue 8 Pro 3845 Intel Atom Z3735G, Intel HD Graphics (Bay Trail), 32 GB eMMC Flash
 
LG G Pad 8.0 V480 Qualcomm Snapdragon 400 MSM8226, Qualcomm Adreno 305, 16 GB eMMC Flash
 
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE Qualcomm Snapdragon 410 MSM8916, Qualcomm Adreno 306, 16 GB eMMC Flash
 
HP Stream 8 5900ng Intel Atom Z3735G, Intel HD Graphics (Bay Trail), 32 GB eMMC Flash

Beim Surfen im Web tut sich das Tablet unter den Konkurrenten hervor: Alles geht ein bisschen flotter und flüssiger. Auch neue Webtechnologien bremsen das Tablet nicht aus, wie das ordentliche Ergebnis im WebXPRT 2015 zeigt.

Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
954 ms * ∼10%
Lenovo Tab S8
673 ms * ∼7% +29%
Dell Venue 8 Pro 3845
471.7 ms * ∼5% +51%
LG G Pad 8.0 V480
1034.2 ms * ∼11% -8%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
1297 ms * ∼14% -36%
HP Stream 8 5900ng
517.1 ms * ∼6% +46%
Google V8 Ver. 7 - Google V8 Ver. 7 Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
6152 Points ∼31%
LG G Pad 8.0 V480
1770 Points ∼9% -71%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
2474 Points ∼13% -60%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
6110 Points ∼12%
Lenovo Tab S8
5956 Points ∼12% -3%
Dell Venue 8 Pro 3845
3375 Points ∼7% -45%
LG G Pad 8.0 V480
1989 Points ∼4% -67%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
2446 Points ∼5% -60%
HP Stream 8 5900ng
3381 Points ∼7% -45%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
5579.6 ms * ∼9%
Lenovo Tab S8
15635 ms * ∼26% -180%
Dell Venue 8 Pro 3845
8969.4 ms * ∼15% -61%
LG G Pad 8.0 V480
14907.4 ms * ∼25% -167%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
14148 ms * ∼24% -154%
HP Stream 8 5900ng
8936.1 ms * ∼15% -60%
WebXPRT 2015 - Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
95 Points ∼12%

* ... kleinere Werte sind besser

Der Speicher des Acer Iconia One 8 ist richtig flott und kann die Flashspeicher im Lenovo Tab S8 und im LG G Pad locker abhängen. So laden denn auch Apps recht schnell und im Alltag konnten wir kaum Verzögerungen feststellen. Allerdings sind aufgrund der zahlreichen vorinstallierten Apps auch nur noch 9 GByte Speicher übrig, die sie selbst belegen können.

AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
2.9 MB/s ∼1%
Lenovo Tab S8
1 MB/s ∼0% -66%
LG G Pad 8.0 V480
1.72 MB/s ∼1% -41%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
17 MB/s ∼10%
Lenovo Tab S8
11 MB/s ∼6% -35%
LG G Pad 8.0 V480
16.34 MB/s ∼9% -4%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
40 MB/s ∼16%
Lenovo Tab S8
25 MB/s ∼10% -37%
LG G Pad 8.0 V480
18.75 MB/s ∼7% -53%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
126 MB/s ∼14%
Lenovo Tab S8
105 MB/s ∼12% -17%
LG G Pad 8.0 V480
114.75 MB/s ∼13% -9%

Die Intel HD Graphics (Bay Trail) mit maximal 646 MHz Takt macht ebenfalls einen schnellen Job und kann die Konkurrenzmodelle großteils hinter sich lassen. Allerdings muss man bei den Onscreen-Tests auch einbeziehen, dass die Auflösung des Displays nicht so hoch ist und die Grafikkarte damit natürlich ein leichteres Spiel hat.

3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
0 Points ∼0%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
15430 Points ∼18%
Lenovo Tab S8
17466 Points ∼20% +13%
LG G Pad 8.0 V480
7983 Points ∼9% -48%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
9183 Points ∼11% -40%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
12471 Points ∼2%
Lenovo Tab S8
14959 Points ∼3% +20%
LG G Pad 8.0 V480
4108 Points ∼1% -67%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
3799 Points ∼1% -70%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
13026 Points ∼6%
Lenovo Tab S8
15452 Points ∼7% +19%
LG G Pad 8.0 V480
4605 Points ∼2% -65%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
4368 Points ∼2% -66%
1920x1080 Ice Storm Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
13331 Points ∼16%
LG G Pad 8.0 V480
7768 Points ∼9% -42%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
8967 Points ∼11% -33%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
6517 Points ∼1%
LG G Pad 8.0 V480
2418 Points ∼0% -63%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
2149 Points ∼0% -67%
1920x1080 Ice Storm Extreme Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
7352 Points ∼3%
LG G Pad 8.0 V480
2855 Points ∼1% -61%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
2586 Points ∼1% -65%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
6 fps ∼0%
Lenovo Tab S8
18 fps ∼0% +200%
LG G Pad 8.0 V480
5.8 fps ∼0% -3%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
5.3 fps ∼0% -12%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
24.4 fps ∼1%
Lenovo Tab S8
17 fps ∼1% -30%
LG G Pad 8.0 V480
10.3 fps ∼0% -58%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
9.1 fps ∼0% -63%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
6 fps ∼0%
Lenovo Tab S8
9.7 fps ∼0% +62%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
1.8 fps ∼0% -70%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Acer Iconia One 8
12 fps ∼0%
Lenovo Tab S8
8.5 fps ∼0% -29%
LG G Pad 8.0 V480
3.8 fps ∼0% -68%
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
3.6 fps ∼0% -70%

Spiele

Bei unserem anspruchsvollen Test-Game "Asphalt 8" in höchster Einstellung kommt die Grafikkarte dann doch ins Schwitzen: Ruckler und deutliche Verzögerungen sind klar sichtbar und beeinflussen teilweise auch die Steuerbarkeit. Bei etwas weniger anspruchsvollen Titeln wie "Angry Birds: Transformers" ist die Performance aber gut.

"Angry Birds: Transformers" läuft ganz gut auf dem Tablet.
"Angry Birds: Transformers" läuft ganz gut auf dem Tablet.
Bei "Asphalt 8: Airborne" gibt es auf höchsten Einstellungen aber Probleme mit der Framerate.
Bei "Asphalt 8: Airborne" gibt es auf höchsten Einstellungen aber Probleme mit der Framerate.

Emissionen

Temperatur

GFXBench Batterietest
GFXBench Batterietest

Eine unangenehm hohe Erwärmung des Gehäuses brauchen Sie beim Acer Iconia One 8 nicht zu erwarten: Die absolute Maximalerwärmung unter Last beträgt 36,3 Grad. Das ist zwar schon spürbar, aber keineswegs unangenehm. Auch das Netzteil bleibt mit maximal 39,7 Grad angenehm kühl. Unter Idle-Last ist kaum eine Erwärmung am Tablet spürbar: 30,7 Grad sind hier das Maximum.

Ob der Prozessor und die Grafikkarte unter dauerhafter Belastung die Leistung aufrechterhalten können, zeigt sich beim Batterietest des GFXBench, da dieser 30-mal denselben Benchmark wiederholt und dabei die Frameraten aufzeichnet. Bleibt die Framerate bis zum Schluss konstant, ist nicht anzunehmen, dass die Leistung bei längerer Belastung gedrosselt wird. Beim Acer Iconia One 8 ist das leider nicht der Fall: Nach längerer Zeit bricht die Framerate doch deutlich ein. Auch die Navigation im Betriebssystem ist nach einer längeren Lastphase spürbar langsamer.

Max. Last
 33.3 °C30 °C30.1 °C 
 34 °C30.2 °C31.5 °C 
 33.3 °C30.2 °C30.2 °C 
Maximal: 34 °C
Durchschnitt: 31.4 °C
27.4 °C30.1 °C32.9 °C
27.6 °C29.8 °C36.2 °C
27.7 °C30.2 °C36.3 °C
Maximal: 36.3 °C
Durchschnitt: 30.9 °C
Netzteil (max.)  39.7 °C | Raumtemperatur 21.1 °C | Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet auf 30.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 34 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.8 °C (von 22.3 bis 51.8 °C für die Klasse Tablet).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 36.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.

Lautsprecher

Die Lautsprecher finden sich im unteren Bereich der Rückseite. Das ist natürlich keine optimale Positionierung, da der Klang so nach hinten abgestrahlt wird und je nach Unterlage auch gerne mal gedämpft wird. Insgesamt ist der Klang nicht besonders laut, dafür aber ausgewogen: Die Mitten sind am stärksten betont, die Tiefen recht schwach ausgeprägt. Gut finden wir aber, dass die Höhen zurückhaltend sind und nicht dröhnen. Insgesamt ergibt das einen recht warmen Klang, der dafür ausreichen sollte, ab und an ein Musikstück zu hören. Langfristig ist ein Kopfhörer oder externe Lautsprecher dennoch die bessere Wahl, über den 3,5-mm-Audioausgang funktioniert das gut.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Es gibt sicher sparsamere Tablets im Preissegment als das Acer Iconia One 8. Das HP Stream 8 beispielsweise braucht in allen Kategorien deutlich weniger Energie. Gut am Acer Iconia One 8 ist der absolute Nullverbrauch im ausgeschalteten Modus und der minimale Verbrauch von 0,1 Watt im Standby-Modus.

Im Idle-Modus braucht das Tablet mindestens 0,8 Watt, hier ist beispielsweise das Lenovo Tab S8 wesentlich hungriger. Maximal sind es 3,3 Watt im Idle-Modus, was insgesamt einen mittelmäßig hohen Verbrauch darstellt. Der absolute Maximalverbrauch sind 6,5 Watt, welcher sich ebenfalls im Mittelfeld der Vergleichsgeräte einordnet.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 0.8 / 3.1 / 3.3 Watt
Last midlight 5.1 / 6.5 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 870

Akkulaufzeit

Die Energieverbrauchswerte sind also eher mittelmäßig, dafür ist der Akku mit 17 Wattstunden recht kapazitätsstark. So schafft es das Acer Iconia One 8 doch recht beeindruckende Laufzeiten zu erzeugen, besonders beim Surfen über WLAN, wo das Gerät über 12 Stunden durchhält - obwohl es bereits unseren neuen WiFi-Test durchläuft, der anspruchsvoller ist als frühere Versionen. An die tollen Idle-Laufzeiten des LG G Pad kommt unser Testgerät dennoch nicht heran und das Lenovo Tab S8 kann bei der Lastlaufzeit glänzen. Insgesamt aber sind die Akkulaufzeiten das Acer Iconia One 8 für den Alltag sehr gut geeignet.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
20h 57min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
12h 22min
Big Buck Bunny H.264 1080p
13h 15min
Last (volle Helligkeit)
3h 05min
Acer Iconia One 8
HD Graphics (Bay Trail), Z3735G, 16 GB eMMC Flash
Lenovo Tab S8
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 16 GB eMMC Flash
HP Stream 8 5900ng
HD Graphics (Bay Trail), Z3735G, 32 GB eMMC Flash
Dell Venue 8 Pro 3845
HD Graphics (Bay Trail), Z3735G, 32 GB eMMC Flash
LG G Pad 8.0 V480
Adreno 305, 400 MSM8226, 16 GB eMMC Flash
Huawei MediaPad T1 8.0 LTE
Adreno 306, 410 MSM8916, 16 GB eMMC Flash
Akkulaufzeit
42%
-37%
-42%
37%
4%
Idle
1257
1425
13%
748
-40%
711
-43%
1801
43%
1545
23%
H.264
795
350
-56%
367
-54%
729
-8%
WLAN
742
633
-15%
Last
185
315
70%
159
-14%
130
-30%
326
76%
WLAN (alt)
610
324
402
653

Pro

+ Griffiges Gehäuse
+ Schickes Design der Rückseite
+ Präziser Touchscreen
+ Stifteingabe möglich
+ Praxistaugliche Laufzeiten
+ Ausgewogener Lautsprechersound
+ Recht farbtreues Display
+ Speicher erweiterbar

Contra

- GPS unzuverlässig
- Teils scharfe Kanten
- Werbeapps
- Frontkamera minderwertig
- Lautsprecher recht leise
- Leistungseinbrüche nach längerer Last

Fazit

Im Test: Acer Iconia One 8. Testgerät zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland.
Im Test: Acer Iconia One 8. Testgerät zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland.

Bei einigermaßen günstigen Tablets muss man erfahrungsgemäß immer ein wenig die Ansprüche zurücknehmen, auch das Acer Iconia One 8 macht da keine Ausnahme und bietet nur einen 720p-Monitor, ein nicht völlig stabiles Kunststoffgehäuse mit teils scharfen Kanten und einen etwas leisen Lautsprecher. Die zahlreichen Werbeapps trüben den Eindruck zudem, ebenso wie der deutliche Leistungseinbruch nach längerer Last, für den wir einen Punkt in der Wertung abziehen.

Besonders hebt Acer den Touchscreen hervor, der sich tatsächlich gut zum Zeichnen eignet, da er Eingaben sehr präzise umsetzt. Auch der Bildschirm hat mit niedrigem Schwarzwert und einer recht farbtreuen Bildwiedergabe durchaus seine Vorzüge. Außerdem kann man den Speicher erweitern und bekommt gute Akkulaufzeiten.

Da der Bildschirm in Ordnung ist und der Speicher mittels micro-SD-Karte erweiterbar ist, bildet das Acer Iconia One 8 zusammen mit seinem präzisen Touchscreen ein ordentliches Tablet. Das Lenovo Tab S8 ist allerdings ein starker Konkurrent, bei dem Kamera und Bildschirm höher auflösen.

Acer Iconia One 8 - 16.06.2015 v4(old)
Florian Wimmer

Gehäuse
69%
Tastatur
65 / 80 → 81%
Pointing Device
94%
Konnektivität
36 / 65 → 55%
Gewicht
86 / 40-88 → 96%
Akkulaufzeit
94%
Display
84%
Leistung Spiele
58 / 68 → 85%
Leistung Anwendungen
43 / 76 → 57%
Temperatur
91%
Lautstärke
100%
Audio
56 / 91 → 62%
Kamera
60 / 85 → 71%
Auf- / Abwertung
-1%
Durchschnitt
67%
84%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer Iconia One 8 Tablet
Autor: Florian Wimmer (Update: 15.05.2018)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.