Notebookcheck

Test Acer TravelMate P648-G2 (i7, 256 GB) Laptop

Hochwertige Business-Alternative. Mit Platz 4 in unserer Top-10-Liste der besten Business-Notebooks konnte sich der Vorgänger des Acer TravelMate P648-G2 einen sehr guten Platz zwischen den Geräten von Dell, Lenovo und HP sichern. Der aktuelle Test zeigt, dass Acer mit einer stetigen Aktualisierung der Komponenten nahe an der Konkurrenz bleibt und sich weiterhin als Hersteller leistungsfähiger Business-Notebooks etabliert.

Die TravelMate-P6-Serie wird von Acer als "leistungsfähig, leicht und ausdauernd" bezeichnet. Im vorangegangenen Test konnte das TravelMate P648-M-757N diese Eigenschaften bereits unter Beweis stellen. Der Nachfolger TravelMate 648-G2-M-73T0 ist besser ausgestattet als sein Vorgänger und wird im Test an Lenovos ThinkPad X1 Carbon, dem Latitude 14 E5470 von Dell und Toshibas Tecra Z50-C-10P gemessen.

Acer TravelMate P648-G2-M-73T0 (TravelMate P6 Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics 620, Kerntakt: 300 - 1050 MHz, QuickSync, Single Channel
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2133, 2 Speicherbänke (1 belegt, 1 frei)
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Kaby Lake-U Premium PCH
Massenspeicher
SK Hynix HFS256G39TND-N210A, 256 GB 
, 1076 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC3225
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 VGA, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: kombinierter Audioanschluß, Card Reader: SD, 1 Fingerprint Reader, NFC
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-LM (10/100/1000MBit), Intel Dual Band Wireless-AC 7265 (a/b/g/h/n/ac), Bluetooth 4.0, Huawei LTE, LTE
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 21.2 x 328.7 x 235.5
Akku
54 Wh, 4850 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Foxit PhantomPDF, McAfee LiveSafe-Internet Security (Testversion), MS Office (Testversion), 36 Monate Garantie
Gewicht
1.7 kg, Netzteil: 312 g
Preis
1500 Euro

 

Gehäuse

Das Gehäusedesign wurde unverändert übernommen. Den Käufer erwartet nach wie vor ein hochwertiges und gleichzeitig schlicht gestaltetes Gerät. Kohlefaserverstärkter Kunststoff und Aluminium vermitteln Stabilität. Besonders positiv: Auf der mattschwarzen Oberfläche bleiben kaum Fingerabdrücke zurück. Alle Gehäuseteile wirken sorgfältig verarbeitet und zusammengesetzt. Die Deckelscharniere sind aus Metall und halten das Display fest in der aufgeklappten Position.

Auf der Unterseite des Geräts befinden sich ein Micro-SIM-Karteneinschub, der Anschluss für das Acer ProDock (Dockingstation) und Lautsprecher. Über eine mit Schrauben gesicherte Klappe können die Festplatte und der Arbeitsspeicher ausgetauscht bzw. erweitert werden. Der Akku ist nur erreichbar, wenn die Bodenplatte komplett entfernt wird.

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.


Größenvergleich

Ausstattung

Die Anschlussmöglichkeiten des Acer TravelMate P648-G2-M-73T0 sind sehr solide. Auf der linken Geräteseite befinden sich die meisten Steckkontakte. So entsteht für Rechtshänder beim Verwenden einer externen Maus nicht das Problem, dass Kabel den Freiraum für Mausbewegungen unnötig einschränken. Mit VGA und HDMI sind zwei weit verbreitete Anschlussmöglichkeiten für Monitore und Projektoren vorhanden. Zudem befinden sich jeweils ein Gigabit-Ethernet-, USB-3.0- und Thunderbolt-Anschluss sowie eine kombinierte Audiobuchse auf der linken Seite des Geräts. Rechts sind zwei weitere USB-3.0-Ports, ein Kensington Lock und der Stromanschluss untergebracht. Der SD-Kartenleser befindet sich an der Vorderseite des Notebooks.

Acer bietet eine separat erhältliche Docking-Station mit weiteren Schnittstellen (z. B. DVI, SATA) und mehreren USB-Ports an.

linke Seite: Gigabit-Ethernet, VGA-Ausgang, HDMI, USB 3.0, Thunderbolt 3, kombinierter Audioanschluss
linke Seite: Gigabit-Ethernet, VGA-Ausgang, HDMI, USB 3.0, Thunderbolt 3, kombinierter Audioanschluss
rechte Seite: 2x USB 3.0, Kabelschloss, Netzanschluss
rechte Seite: 2x USB 3.0, Kabelschloss, Netzanschluss
Vorderseite: SD-Kartenleser
Vorderseite: SD-Kartenleser

SD Cardreader

An der Vorderseite des Acer TravelMate P648-G2-M-73T0 befindet sich der SD-Kartenleser. Der Kartenschacht enthält einen Platzhalter aus Kunststoff. Dieser schützt die Kontakte vor eindringendem Staub. Negativ fällt auf, dass der Platzhalter sehr tief hineingedrückt werden muss, um den Entriegelungsmechanismus auszulösen. Die Fingerspitzen reichen dafür fast nicht mehr aus. Der Widerstand ist ebenfalls sehr groß, wodurch das Einlegen und Entnehmen einer SD-Karte unnötig anstrengend wird. Mit unserer Referenzkarte Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II erreichte der SD-Kartenleser eine maximale Lesegeschwindigkeit von 87,3 MB/s. Dieser Wert kann mit den denen der meisten Testgeräten gut mithalten. Auch die durchschnittliche Kopiergeschwindigkeit ist mit 77,8 MB/s konkurrenzfähig.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell Latitude 14 E5470
 
136 MB/s ∼100% +75%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
 
77.8 MB/s ∼57%
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
 
76.6 MB/s ∼56% -2%
Toshiba Tecra Z50-C-10P
 
19.6 MB/s ∼14% -75%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell Latitude 14 E5470
 
207 MB/s ∼100% +137%
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
 
88.74 MB/s ∼43% +2%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
 
87.3 MB/s ∼42%
Toshiba Tecra Z50-C-10P
 
24.6 MB/s ∼12% -72%

Kommunikation

Unser Testgerät ist mit WLAN, Bluetooth und einem LTE-Modul ausgestattet. Das Intel Dual Band Wireless-AC 7265 von Intel sorgt auch mit zwei Betonwänden zwischen Router und Notebook für guten Empfang des WLAN-Signals. Es unterstützt den schnellen 802.11ac und alle vorangegangen Standards sowie Bluetooth der Spezifikation 4.0.

Mit dem verbauten Huawei-ME936-Mobilfunkmodul kann im LTE-Netz mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s mobiles Internet genutzt werden. Ist LTE nicht verfügbar, werden auch UMTS, HSPA und die noch langsameren Standards EDGE, GPRS sowie GSM unterstützt.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
688 MBit/s ∼100%
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
657 MBit/s ∼95% -5%
Dell Latitude 14 E5470
Intel Dual Band Wireless-AC 8260 (jseb)
618 MBit/s ∼90% -10%
HP EliteBook 840 G4-Z2V49ET ABD
Intel Dual Band Wireless-AC 8265 (jseb)
579 MBit/s ∼84% -16%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
512 MBit/s ∼100% +1%
HP EliteBook 840 G4-Z2V49ET ABD
Intel Dual Band Wireless-AC 8265 (jseb)
509 MBit/s ∼99% 0%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
509 MBit/s ∼99%
Dell Latitude 14 E5470
Intel Dual Band Wireless-AC 8260 (jseb)
241 MBit/s ∼47% -53%

Sicherheit

Acer stattet das TravelMate P648-G2-M-73T0 mit TPM 2.0 und einem Fingerabdruckleser aus. Als physische Diebstahlsicherung kann ein Kabelschloss am dafür vorgesehenen Steckplatz verwendet werden. Auf unserem Testgerät ist Acers hauseigene Sicherheitssoftware ProShield installiert. Diese sichert laut Acer das Notebook vor unerlaubtem Zugriff und schützt Daten des lokalen Speichers. Um das Programm verwenden zu können, muss der Nutzer ein TPM-, sowie ein ProShield-Passwort vergeben und die Fingerabdruckregistrierung abschließen. Zudem ist NortonSecurity als Trial-Version vorinstalliert.

Zubehör

Um die Anschlussmöglichkeiten zu erweitern, bietet Acer mit dem ProDock 3 eine Dockingstation für das TravelMate P648-G2-M-73T0 an. Für die Ausgabe von Videosignalen stehen mit dem ProDock HDMI, DVI, VGA und DisplayPort (jeweils 1x) zur Verfügung. Neben Gigabit-LAN und vier USB-3.0-Ports sind am Dock separate Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon vorhanden. Der Preis liegt bei ca. 180 Euro. Im Lieferumfang ist ein zusätzliches Netzteil enthalten.

Wartung

Über eine Wartungsklappe an der Unterseite des Notebooks ist der Zugriff auf die zusätzliche Festplatte und eine freie Speicherbank möglich. Die bereits installierten 8 GB Arbeitsspeicher sind fest verlötet. Die übrigen Hardwarekomponenten erreicht man durch das Entfernen der Bodenplatte. Sind 15 weitere Schrauben gelöst, lässt sich diese sehr leicht abheben. Danach kann der Akku getauscht oder der Lüfter gereinigt werden. Die CPU ist ebenfalls verlötet.

fest verlötete CPU
fest verlötete CPU
freie Speicherbank, darunter der verlötete Arbeitsspeicher
freie Speicherbank, darunter der verlötete Arbeitsspeicher

Garantie

Die Herstellergarantie beläuft sich auf drei Jahre und enthält einen Abhol- und Lieferservice. Für ebenfalls drei Jahre stellt Acer technischen Support in Bezug auf die Hardware bereit. Software-Support gibt es lediglich für 180 Tage.

Eingabegeräte

Tastatur

Die Tastatur ist für längere Schreibarbeiten geeignet. Der Druckpunkt bietet nur wenig Widerstand, ist aber dennoch gut zu spüren. Ein geringer Hub sorgt für leichtes Tippen, sobald man sich daran gewöhnt hat. Auch die "größeren" Tasten wie Enter oder die Leertaste lassen sich gut betätigen und klappern nicht. Für die Arbeit im Dunkeln ist die Tastatur mit einer Hintergrundbeleuchtung ausgestattet, deren Helligkeit sich nicht regeln lässt.

Touchpad

Das Touchpad hat eine glatte Oberfläche und lässt sich auch mit leicht feuchten Händen sehr gut bedienen. Die Finger gleiten angenehm über das Pad. Auch Multi-Gesture-Bedienung wird unterstützt. Zwischen der linken und rechten Maustaste ist der Fingerabdruckleser untergebracht. Die Tasten selbst müssen im Vergleich zur Tastatur sehr tief gedrückt werden, um einen Klick auszulösen.

Display

Subpixel-Struktur
Subpixel-Struktur

Acer verbaut im TravelMate P648-G2-M-73T0 ein mattes IPS Panel mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Das Display ist ausreichend hell, sodass Inhalte im Freien auch außerhalb von schattigen Bereichen gerade noch ablesbar sind. Im Vergleich zur Konkurrenz ist die Helligkeit mit 253 cd/m2 aber als gering zu bewerten. Der Kontrast liegt mit einem Wert von 1.100:1 im soliden Mittelfeld. PWM konnte nicht festgestellt werden.

235
cd/m²
261
cd/m²
258
cd/m²
238
cd/m²
275
cd/m²
259
cd/m²
241
cd/m²
257
cd/m²
254
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 275 cd/m² Durchschnitt: 253.1 cd/m² Minimum: 14 cd/m²
Ausleuchtung: 85 %
Helligkeit Akku: 275 cd/m²
Kontrast: 1100:1 (Schwarzwert: 0.25 cd/m²)
ΔE Color 3.49 | 0.8-29.43 Ø6.3
ΔE Greyscale 4.91 | 0.64-98 Ø6.6
91% sRGB (Argyll 3D) 59% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.39
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
B140HAN03_1, , 1920x1080, 14
Dell Latitude 14 E5470
LP140WF3, , 1920x1080, 14
Toshiba Tecra Z50-C-10P
LP156WF6-SPP1, , 1920x1080, 15.6
Dell Latitude 14 Rugged 5414
AU Optronics B140HAN, , 1920x1080, 14
Response Times
-18%
-4%
22%
-37%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
38 (20, 18)
41.6 (20.4, 21.2)
-9%
39 (15, 24)
-3%
20 (9, 11)
47%
49 (17, 32)
-29%
Response Time Black / White *
25 (14, 11)
31.6 (18.8, 12.8)
-26%
26 (5, 21)
-4%
26 (13, 13)
-4%
36 (14, 22)
-44%
PWM Frequency
50 (40)
198 (90)
Bildschirm
-8%
-14%
-7%
-25%
Helligkeit Bildmitte
275
311
13%
323
17%
288
5%
1152
319%
Brightness
253
288
14%
316
25%
277
9%
1067
322%
Brightness Distribution
85
85
0%
79
-7%
83
-2%
86
1%
Schwarzwert *
0.25
0.24
4%
0.57
-128%
0.27
-8%
1.08
-332%
Kontrast
1100
1296
18%
567
-48%
1067
-3%
1067
-3%
DeltaE Colorchecker *
3.49
5.5
-58%
3.68
-5%
4.7
-35%
10.04
-188%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
6.77
9
-33%
8.33
-23%
11.7
-73%
19.43
-187%
DeltaE Graustufen *
4.91
6.2
-26%
2.99
39%
3.1
37%
10.47
-113%
Gamma
2.39 100%
2.02 119%
2.49 96%
2.7 89%
2.42 99%
CCT
6271 104%
5950 109%
6572 99%
6603 98%
5576 117%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
59
55.96
-5%
55
-7%
61.9
5%
35
-41%
Color Space (Percent of sRGB)
91
85.77
-6%
85
-7%
90.3
-1%
63
-31%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-13% / -10%
-9% / -13%
8% / -2%
-31% / -27%

* ... kleinere Werte sind besser

91 % sRGB-Abdeckung
91 % sRGB-Abdeckung
59 % AdobeRGB-Abdeckung
59 % AdobeRGB-Abdeckung

Subjektiv betrachtet liefert das Display des TravelMate P648-G2-M-73T0 ein angenehmes Bild. Die Farben wirken gut, ein Grauschleier ist nicht festzustellen. Ein Blick auf die Messwerte bestätigt diesen Eindruck. Der Schwarzwert ist relativ niedrig (0,24) und der sRGB-Farbraum kann zu 91 % dargestellt werden. Der AdobeRGB Farbraum wird zu 59 % angezeigt.

CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)

Für den Einsatz im Freien reicht die Helligkeit des Displays aus. Schattige Plätze sollten bevorzugt werden, da das Betrachten von Bildschirminhalten bei direkter Sonneneinstrahlung auf Dauer anstrengend wird. Die entspiegelte Oberfläche trägt dabei deutlich zur Lesbarkeit bei. Der Blickwinkel ist aus allen Richtungen stabil.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Blickwinkel
Blickwinkel

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
25 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14 ms steigend
↘ 11 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 38 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (26 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
38 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 34 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 54 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 10727 (Minimum 43, Maximum 588200) Hz.


Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Leistung

Acer liefert das TravelMate P648-G2-M-73T0 mit 8 GB Arbeitsspeicher und der CPU Intel Core i7-7500U, in die eine HD-Graphics-620-Grafikkarte integriert ist. Auf Wunsch können mehr Arbeitsspeicher und eine größere HDD verbaut werden. Unser Testgerät enthält eine SSD mit 256 GB Speicherplatz als Systemlaufwerk und eine 1-TB-HDD als Datenspeicher.

 

Prozessor

Der im Testgerät verbaute Intel-Core-i7-7500U-Prozessor wurde für den Einsatz in Note- und Ultrabooks entwickelt. Mittels HyperThreading können die zwei Kerne vier Threads gleichzeitig bearbeiten. Durch den optimierten 14-nm-Fertigungsprozess zeichnet sich die CPU durch eine hohe Energieeffizienz aus. Acer gibt die Taktfrequenz zwar mit 2,7 GHz an, durch den 2-Kern-Turbo kann allerdings mit bis zu 3,5 GHz gerechnet werden. Im Cinebench-R15-Multi-Benchmark bleibt der Takt über den dreißigminütigen Test konstant. Auch im Akkubetrieb kann (bei entsprechender Energiespareinstellung) die volle Leistung abgerufen werden.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit

Im Vergleich mit Lenovos ThinkPad X1 Carbon, das ebenfalls mit einem Intel Core i7-7500U ausgestattet ist, fällt auf, dass der Takt des Travelmate P648-G2-M-73T0 nicht einbricht. Als Ursache dafür ist anzunehmen, dass Acer seine CPU um 2,9 GHz herum taktet, damit diese gleichmäßig und ohne temperaturbedingten Leistungsverlust arbeiten kann. Das X1 Carbon startet im CB15-Multi-Benchmark zwar mit einer höheren Punktzahl, taktet aber temperaturbedingt nach einiger Zeit herunter, sodass am Ende dauerhaft weniger Leistung abgerufen werden kann als beim Travelmate P648-G2-M-73T0.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
Intel Core i7-7500U
143 Points ∼69% +1%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
Intel Core i7-7500U
142 Points ∼69%
Dell Latitude 14 E5470
Intel Core i5-6440HQ
128 Points ∼62% -10%
Acer TravelMate P648-M-757N
Intel Core i7-6500U
110 Points ∼53% -23%
Toshiba Tecra Z50-C-10P
Intel Core i5-6200U
105 Points ∼51% -26%
CPU Multi 64Bit
Dell Latitude 14 E5470
Intel Core i5-6440HQ
501 Points ∼17% +47%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
Intel Core i7-7500U
360 Points ∼12% +5%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
Intel Core i7-7500U
341.43 Points ∼12%
Acer TravelMate P648-M-757N
Intel Core i7-6500U
284 Points ∼10% -17%
Toshiba Tecra Z50-C-10P
Intel Core i5-6200U
280 Points ∼10% -18%
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
341.43 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
142 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
39 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.73 %
Hilfe

System Performance

Der PC-Mark-8-Test zeigt: Acer liefert wieder ein Business-Notebook, das in unserer Top-10-Liste gut aufgehoben ist. Die Home- und Work-Testergebnisse verdrängen das derzeit drittplatzierten Dell Latitude 14 E5470 von seinem Platz. Im täglichen Gebrauch arbeitet es sich mit dem Travelmate P648-G2-M-73T0 sehr angenehm. Durch die SSD starten Programme blitzschnell. Auch sonst läuft alles flüssig. Im Arbeitsalltag konnten keine Probleme festgestellt werden.

PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
4978 Points ∼76% +7%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
HD Graphics 620, 7500U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
4639 Points ∼71%
Dell Latitude 14 E5470
HD Graphics 530, 6440HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
4612 Points ∼71% -1%
Acer TravelMate P648-M-757N
HD Graphics 520, 6500U, Lite-On CV1-8B256
4594 Points ∼71% -1%
Toshiba Tecra Z50-C-10P
HD Graphics 520, 6200U, Toshiba HG6 THNSNJ256G8NU
3842 Points ∼59% -17%
Home Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
4025 Points ∼66% +15%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
HD Graphics 620, 7500U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
3515 Points ∼58%
Acer TravelMate P648-M-757N
HD Graphics 520, 6500U, Lite-On CV1-8B256
3511 Points ∼58% 0%
Dell Latitude 14 E5470
HD Graphics 530, 6440HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
3465 Points ∼57% -1%
Toshiba Tecra Z50-C-10P
HD Graphics 520, 6200U, Toshiba HG6 THNSNJ256G8NU
2991 Points ∼49% -15%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3515 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4639 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Acer verbaut eine solide SSD, deren Geschwindigkeit mit aktuellen Konkurrenzgeräten mithalten kann. Sowohl die Werte des CrystalDiskMark 3.0 als auch des AS-SSD-Benchmarks versprechen weder eine überdurchschnittlich gute noch eine unterdurchschnittlich schlechte Leistung. Auffällig ist nur, dass trotz der im Vergleich leicht höheren Schreib- und Leseraten im AS SSD und CrystalDiskMark die Zeiten für dISO-, Programm- und Game-Kopiertest niedriger sind als z. B. beim Dell Latitude 14 E5470.

Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
SK Hynix HFS256G39TND-N210A
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Dell Latitude 14 E5470
Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
Toshiba Tecra Z50-C-10P
Toshiba HG6 THNSNJ256G8NU
Acer TravelMate P648-M-757N
Lite-On CV1-8B256
CrystalDiskMark 3.0
172%
-13%
8%
-2%
Write 4k QD32
265.2
495.6
87%
197.7
-25%
225.3
-15%
Read 4k QD32
351.3
601.2
71%
246.1
-30%
239.4
-32%
Write 4k
85.55
172.2
101%
80.35
-6%
87.61
2%
80.29
-6%
Read 4k
32.88
60.97
85%
25.83
-21%
24.05
-27%
31.3
-5%
Write 512
263.5
1098
317%
246.1
-7%
382.2
45%
363
38%
Read 512
562.4
814
45%
338.4
-40%
404.4
-28%
384.8
-32%
Write Seq
267.2
1383
418%
363.1
36%
415.8
56%
358.8
34%
Read Seq
517.6
1827
253%
465.4
-10%
511.6
-1%
531.3
3%
SK Hynix HFS256G39TND-N210A
Sequential Read: 517.6 MB/s
Sequential Write: 267.2 MB/s
512K Read: 562.4 MB/s
512K Write: 263.5 MB/s
4K Read: 32.88 MB/s
4K Write: 85.55 MB/s
4K QD32 Read: 351.3 MB/s
4K QD32 Write: 265.2 MB/s

Grafikkarte

Als Business-Notebook mit einer integrierten Intel HD Graphics 620 ist das TravelMate P648-G2-M-73T0 nicht für grafiklastige Anwendungen ausgelegt. Die gebotene Leistung reicht für das Abspielen hochauflösender Videos aus. Mit Anwendungen, die Intels Quick-Sync-Technologie unterstützen, ist auch effiziente Videobearbeitung möglich. Im Akkubetrieb bleibt die Leistung der Grafikkarte konstant.

Der vorkonfigurierte Leistungsbereich des Prozessors beeinflusst die Taktfrequenz der Intel HD Graphics 620. Aus diesem Grund liegt der Wert des 3DMark-11-Benchmarks niedriger als beim ebenfalls mit i7-7500U-CPU und HD Graphics 620 ausgestatteten Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017. Während das ThinkPad mit vollen 3,5 GHz Turbotakt auch der HD Graphics 620 die volle Leistung ermöglicht, taktet Acers TravelMate scheinbar konstant bei 2,9 GHz wodurch auch die Leistung der Grafikkarte etwas niedriger ausfällt. Im Gegensatz zum ThinkPad kommt es dafür beim TravelMate nicht zu Leistungseinbrüchen durch erhöhte Temperaturwerte.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
Intel HD Graphics 620, Intel Core i7-7500U
1641 Points ∼3% +12%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
Intel HD Graphics 620, Intel Core i7-7500U
1462 Points ∼3%
Dell Latitude 14 E5470
Intel HD Graphics 530, Intel Core i5-6440HQ
1310 Points ∼3% -10%
Acer TravelMate P648-M-757N
Intel HD Graphics 520, Intel Core i7-6500U
1274 Points ∼2% -13%
Toshiba Tecra Z50-C-10P
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
1142 Points ∼2% -22%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
Intel HD Graphics 620, Intel Core i7-7500U
1093 Points ∼3% +33%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
Intel HD Graphics 620, Intel Core i7-7500U
821 Points ∼2%
Acer TravelMate P648-M-757N
Intel HD Graphics 520, Intel Core i7-6500U
814 Points ∼2% -1%
Dell Latitude 14 E5470
Intel HD Graphics 530, Intel Core i5-6440HQ
750 Points ∼2% -9%
Toshiba Tecra Z50-C-10P
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
613 Points ∼2% -25%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
Intel HD Graphics 620, Intel Core i7-7500U
8971 Points ∼5% +23%
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
Intel HD Graphics 620, Intel Core i7-7500U
7264 Points ∼4%
Acer TravelMate P648-M-757N
Intel HD Graphics 520, Intel Core i7-6500U
6674 Points ∼4% -8%
Dell Latitude 14 E5470
Intel HD Graphics 530, Intel Core i5-6440HQ
6185 Points ∼3% -15%
Toshiba Tecra Z50-C-10P
Intel HD Graphics 520, Intel Core i5-6200U
5834 Points ∼3% -20%
3DMark 11 Performance
1591 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
6159 Punkte
3DMark Fire Strike Score
768 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Dass die Leistung im Spielebereich nicht gut ist, sollte niemanden überraschen. Ältere Spiele bzw. Games mit niedrigen Anforderungen an die Grafikkarte werden mit minimalen Einstellungen noch flüssig dargestellt. Sobald Funktionen wie Kantenglättung, V-Sync oder anisotropische Filterung eingeschaltet werden, sind die meisten Spiele unspielbar. Häufig reicht es schon, die volle Auflösung des Displays nutzen zu wollen, damit Spiele ins Stocken geraten. Welche Spiele mit Intels HD Graphics 620 laufen und welche nicht, kann man unserer Gaming Liste entnehmen.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 42.9124.6220.226.43fps
Thief (2014) 1912.310.24.9fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 17.0959.9395.2163.675fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Im Praxistest ist das TravelMate P648-G2-M-73T0 sehr leise. Während des Testzeitraums wurde der Lüfter nur während der Benchmarks lauter. Negativ fällt auf: Statt die Drehzahl gleichmäßig zu erhöhen, dreht der Lüfter pulsierend. Der dadurch entstehende, ständig wechselnde Geräuschpegel ist auf Dauer etwas unangenehm. 

Lautstärkediagramm

Idle
30.6 / 30.6 / 31 dB(A)
Last
34.5 / 32.4 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.6 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2031.534.435.233.73231.52530.832.739.932.538.130.83131.834.733.436.936.131.84029.730.835.930.431.529.75033.531.735.237.531.433.56327.428.731.529.22827.48027.127.329.526.228.127.110026262625.9262612525.126.726.225.525.225.116025.224.424.723.72325.220023.423.623.623.123.723.425023.32323.222.121.823.331524.52222.621.720.824.540023.721.721.620.620.423.750023.321.121.219.919.523.363023.220.819.818.919.223.280027.723.522.218.118.627.7100030.224.423.318.117.930.212503024.122.317.917.930160031.125.721.417.617.631.1200034.123.221.117.817.634.1250031.522.520.317.817.731.5315029.221.319.617.917.729.2400026.919.91918.117.926.9500024.419.718.718.418.224.4630023.420.418.518.418.423.4800021.819.618.718.718.421.81000019.619.518.518.518.419.61250018.921.418.518.518.418.91600018.522.318.318.618.318.5SPL4134.532.830.630.541N3.32.11.81.51.43.3median 24.5Acer TravelMate P648-G2-M-73T0median 22.3median 21.2median 18.5median 18.4median 24.5Delta1.91.62.21.91.81.928.931.933.232.232.333.93029.331.628.931.230.326.828.329.125.526.225.92627.126.623.924.725.524.32524.223.423.722.722.2232221.322.222.12121.92320.420.121.919.419.221.219.318.522.919.317.82421.417.12622.216.927.922.516.629.121.316.228.220.61629.519.61630.118.316.329.817.816.625.717.216.623.818.116.721.517.216.919.317.116.718.519.616.519.532.229.339.31.61.33median 20.4Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00median 16.9median 23.81.72.42.1hearing rangehide median Fan Noise

Temperatur

Im Office-Betrieb bleibt das TravelMate P648-G2-M-73T0 angenehm kühl. Die Handballenauflage bleibt gefühlt kalt, und selbst an sehr warmen Tagen wird die Oberfläche des Notebooks nicht heiß. Die Temperaturmessungen bestätigen diesen Eindruck. Selbst unter Last werden keine 40 °C erreicht.

Die Hot-Spots befinden sich auf der Mitte der Tastatur und links zum Monitor hin. Unter diesen Punkten sitzen die CPU und der Lüfter. Obwohl die CPU während des Stresstest die 75-Grad-Marke erreicht, bleiben die Oberflächentemperaturen moderat. Das Gerät kann auch unter voller Last noch auf den Oberschenkeln verwendet werden.

Während des Stresstests erreichen die CPU-Kerne kurzzeitig den Turbo-Takt von 3,5 GHz. Das Mittel der Taktfrequenz in der einstündigen Stresssimulation liegt bei ca. 2,9 GHz. Auch hier kann vermutet werden, dass Acer (wie auch am Cinebench zu sehen) die CPU auf 2,9 GHz taktet um Leistungsabfällen bei Dauerbelastung entgegen zu wirken. Throttling konnte nicht festgestellt werden und ein 3DMark-Test direkt nach der Stressphase ergab nur geringfügig niedrigere Werte als im Test zuvor bei Normalbetrieb. Im täglichen Betrieb sollte es zu keinen Einschränkungen kommen.

Max. Last
 34.9 °C35.3 °C34 °C 
 31.2 °C39.1 °C30 °C 
 26.6 °C27.6 °C28.1 °C 
Maximal: 39.1 °C
Durchschnitt: 31.9 °C
32.5 °C35 °C32.8 °C
30.7 °C32.6 °C31.3 °C
27.2 °C28 °C28 °C
Maximal: 35 °C
Durchschnitt: 30.9 °C
Netzteil (max.)  45 °C | Raumtemperatur 21.8 °C | FIRT 550-Pocket
The maximum temp on the upper side is 39.1 °C, compared to the average of 35.9 °C ranging from 21.1 °C to 71 °C for class Office.

Lautsprecher

Die Lautsprecher des TravelMate P648-G2-M-73T0 wurden von Acer an der Unterseite verbaut. Der Klang ist nicht berauschend, aber auch nicht so schlecht, dass sofort alles auf stumm gestellt werden muss. Bei halber Lautstärke lässt sich durchaus Musik hören, sofern man auf Bässe verzichten kann und mit den etwas schrillen Höhen zurechtkommt. Sprache ist verständlich, aber Kopfhörer (bzw. externe Lautsprecher) sollten den eingebauten Boxen vorgezogen werden.

Der integrierte Kombi-Audioanschluss erkennt, ob ein Gerät eingesteckt wurde und öffnet daraufhin ein Auswahlfenster. In diesem kann gewählt werden, ob ein Kopfhörer oder ein Headset eingesteckt wurde. Die Software beschaltet den Port dann automatisch je nach gewähltem Gerät.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.13235.12533.638.133.63132.836.132.84029.431.529.45033.531.433.563282828802828.12810029.12629.112533.225.233.216032.82332.820029.523.729.52503921.83931546.620.846.640052.720.452.750054.119.554.163058.819.258.88006618.666100064.917.964.9125061.517.961.5160057.117.657.1200058.617.658.6250061.617.761.6315059.617.759.6400060.917.960.9500063.118.263.1630067.818.467.8800068.618.468.61000060.618.460.61250055.218.455.21600043.218.343.2SPL75.130.575.1N34.51.434.5median 58.6Acer TravelMate P648-G2-M-73T0median 18.4median 58.6Delta8.61.88.635.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHzmedian 17.84.62.4hearing rangehide median Pink Noise
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0 Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (68 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.6% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (9.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.5% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 75% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 18% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 65% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 27% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 9%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 47%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Acer legt dem TravelMate P648-G2-M-73T0 ein 65-Watt-Netzteil bei. Ein Blick auf den Stresstest zeigt, warum das Netzteil für die (im Vergleich zum gemessenen Verbrauchswert unter Last) annähernd doppelte Leistung ausgelegt wurde. Pro Kern werden bei maximaler Auslastung 25 Watt benötigt. Addiert man jeweils maximal fünf Watt für die beiden Festplatten, ist die Reserve im Netzteil gar nicht mehr so groß. Dennoch sollte es nur in Ausnahmefällen zu einem Leistungsszenario wie in unserem Stresstests kommen, und selbst wenn, ist das Netzteil ausreichend dimensioniert, um das Gerät zu versorgen.

Im Klassenvergleich sind die Unterschiede zu Konkurrenzprodukten nur minimal. Fünf Watt mehr oder weniger können im Netzbetrieb vernachlässigt werden.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.18 / 0.47 Watt
Idledarkmidlight 4.8 / 7.9 / 10.7 Watt
Last midlight 35 / 31.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
7500U, HD Graphics 620, SK Hynix HFS256G39TND-N210A, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
7500U, HD Graphics 620, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP, IPS, 1920x1080, 14
Dell Latitude 14 E5470
6440HQ, HD Graphics 530, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN), AH-IPS, WLED, 1920x1080, 14
Toshiba Tecra Z50-C-10P
6200U, HD Graphics 520, Toshiba HG6 THNSNJ256G8NU, IPS-Panel, 1920x1080, 15.6
Acer TravelMate P648-M-757N
6500U, HD Graphics 520, Lite-On CV1-8B256, IPS, 1920x1080, 14
Stromverbrauch
-3%
-9%
4%
-5%
Idle min *
4.8
3.84
20%
4.1
15%
4.7
2%
5.3
-10%
Idle avg *
7.9
6.3
20%
8.1
-3%
8
-1%
9.3
-18%
Idle max *
10.7
8.6
20%
11.4
-7%
9.8
8%
11.5
-7%
Last avg *
35
41.9
-20%
33.5
4%
29.7
15%
30.8
12%
Last max *
31.6
48.7
-54%
49
-55%
32.6
-3%
32
-1%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Der Akku des Acer TravelMate P648-G2-M-73T0 hält im BatteryEater-Readers-Test über 18 Stunden durch, bei maximaler Auslastung sind es knapp 2 Stunden. Um einen Praxistauglichen Wert zu ermitteln, simulieren wir mit unserem WLAN-Skript die Nutzung des Notebooks beim Surfen. Mit 50 % Displayhelligkeit und Energieprofil "Ausbalanciert" versetzt sich das Testgerät nach 11 Stunden und 12 Minuten in den Ruhezustand.

Damit ist die Akkuleistung im Vergleich zur Konkurrenz gut. Acer platziert sich zwischen vergleichbaren Geräten und liefert ein Notebook, das einen langen Arbeitstag auch ohne Netzteil überstehen kann. Da der Akku aber dem der Vorgängermodelle entspricht, gibt es im Vergleich zu den TravelMates P648-M-757N und P645-S keine Verbesserung bei der Akkulaufzeit.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
18h 07min
Surfen über WLAN
0h 00min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
11h 12min
Last (volle Helligkeit)
1h 55min
Acer TravelMate P648-G2-M-73T0
7500U, HD Graphics 620, 54 Wh
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017-20HQS03P00
7500U, HD Graphics 620, 57 Wh
Dell Latitude 14 E5470
6440HQ, HD Graphics 530, 62 Wh
Toshiba Tecra Z50-C-10P
6200U, HD Graphics 520, 44 Wh
Acer TravelMate P648-M-757N
6500U, HD Graphics 520, 54 Wh
Akkulaufzeit
-5%
-26%
-47%
-8%
Idle
1087
1252
15%
913
-16%
1083
0%
WLAN
672
496
-26%
432
-36%
354
-47%
543
-19%
Last
115
110
-4%
85
-26%
110
-4%
H.264
711
411
545

Fazit

Pro

+ Kaby-Lake-CPU
+ schnelle SSD und große HDD
+ sehr leise im Betrieb
+ niedrige Oberflächentemperatur

Contra

- etwas schwammige Tastatur
- pulsierende Lüftersteuerung
- zu geringe Helligkeit bei Sonneneinstrahlung

Das TravelMate P648-G2-M-73T0 ist ein leichtes und ausdauerndes Notebook. Mit moderner Kaby-Lake-CPU, schneller SSD und großer HDD ist für alle Bedürfnisse im Arbeitsalltag gesorgt. Das Display ist ausreichend hell, sodass damit auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen noch gearbeitet werden kann. Für erweiterte Anschlussoptionen bietet Acer eine passende Docking-Station an. Die Tastatur könnte etwas knackiger sein, und auf die pulsierende Lüftereinstellung hätte Acer gerne verzichten können.

Und wieder bringt Acer seine TravelMate-P6-Serie auf den neuesten Stand. Bis auf die moderne Kaby-Lake-CPU und den erweiterten Festplattenspeicher hat sich allerdings nichts geändert.

Für Business-Anwender, die eine Alternative zu Lenovo, Dell und HP suchen, ist das Travelmate P648-G2-M-73T0 sehr zu empfehlen. Unser Testgerät ist für ca. 1.500 Euro erhältlich.

Acer TravelMate P648-G2-M-73T0 - 06.06.2017 v6
Mike Wobker

Gehäuse
93 / 98 → 95%
Tastatur
88%
Pointing Device
92%
Konnektivität
68 / 80 → 85%
Gewicht
67 / 20-67 → 99%
Akkulaufzeit
97%
Display
89%
Leistung Spiele
55 / 68 → 81%
Leistung Anwendungen
87 / 92 → 95%
Temperatur
94%
Lautstärke
93%
Audio
66%
Kamera
37 / 85 → 43%
Durchschnitt
79%
90%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer TravelMate P648-G2 (i7, 256 GB) Laptop
Autor: Mike Wobker, 22.06.2017 (Update: 14.07.2017)
Sebastian Jentsch
Sebastian Jentsch - Senior Editor
Computer haben mich schon zeitig interessiert. Mit 14 habe ich die ersten PCs für die Verwandtschaft zusammengesteckt, mit der 90er Jahre waren das 80286er bis 486er bis zum Pentium 1. Was lag da naeher als Produkt-Tester zu werden? Seit 2007 verfolge ich die Welt der Windows-Laptops und Convertibles. Heute will ich auch bei Staubsauger-Robotern, Brotbackautomaten oder Bewässerungscomputern die Spreu vom Weizen trennen, weshalb ich als freier Redakteur auch fuer andere Test-Websites unterwegs bin.