Notebookcheck

Test LG K9 Smartphone

Mike Wobker, 👁 Daniel Schmidt, Felicitas Krohn, 05.08.2018

Wechselbarer Akku gefällig? Das LG K9 bietet Käufern für ca. 130 Euro eine einfache Ausstattung, einen günstigen Preis und einen wechselbaren Akku. Was das Smartphone mit seinem ansprechenden und robusten Design im Alltag leistet, klären wir in unserem Testbericht.

LG K9

LG hat in seiner K-Reihe robuste Smartphones in unterschiedlichen Preisklassen im Angebot. Mit dem LG K11 hatten wir bereits ein aktuelles Mittelklasse-Modell dieser Serie im Test und auch im vergangenen Jahr konnten wir die LG-Smartphones K8 (2017) und K10 (2017) in Augenschein nehmen.

Mit dem LG K9 liegt uns nun ein Einstiegsgerät vor, das mit Qualcomms Snapdragon 210 MSM8909 und Adreno-304-Grafikeinheit ausreichend Leistung für einfache Anwendungen bietet. Zwei GB Arbeits- und 16 GB eMMC-Flashspeicher ermöglichen zudem ein Mindestmaß an Spielraum für eigenen Daten und Apps. Dabei besticht vor allem der wechselbare Akku, den es bei vielen anderen Smartphone-Herstellern nicht mehr gibt.

Im niedrigen Preissegment von unter 150 Euro tummeln sich auch viele Konkurrenzgeräte, von denen wir uns vier für den Vergleich mit unserem Testmodell herausgesucht haben. Dazu gehören das Honor 7A, Huaweis Y6 (2018), das Nomu M6 und das Nokia 2. Die Gegenüberstellung mit LGs Vorjahresmodell K8 (2017) ist für den Test ebenfalls interessant.

LG K9
Hauptspeicher
2048 MB 
Bildschirm
5 Zoll 16:9, 1280 x 720 Pixel 294 PPI, kapazitiv, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, 7 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm-Klinke, Card Reader: microSD (bis zu 32 GB), Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Näherungssensor
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n), Bluetooth 4.2, GSM (850/900/1800/1900), 3G (850/900/1900/2100), LTE Cat.4 (B1/B3/B7/B8/B20/B38), LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.2 x 146.3 x 73.2
Akku
2500 mAh Lithium-Ion, wechselbar
Betriebssystem
Android 7.1 Nougat
Kamera
Primary Camera: 8 MPix
Secondary Camera: 5 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: 1 Lautsprecher, Tastatur: onscreen, Tastatur-Beleuchtung: ja, USB-Steckernetzteil, MicroUSB-Kabel, SIM-Needle, 24 Monate Garantie, SAR-Wert (Kopf): 0,763 W/kg; SAR-Wert (Körper): 1,43 W/kg, Lüfterlos
Gewicht
148 g, Netzteil: 50 g
Preis
130 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse - LG-Smartphone mit abnehmbarer Rückseite

Das LG K9 besteht aus einem robusten Kunststoffgehäuse und ist in den Farben Schwarz und Blau erhältlich. Dabei lässt sich die geriffelte Rückseite abnehmen und ermöglicht so den Zugriff auf den Akku sowie die NanoSIM- und microSD-Kartenhalterungen. Der griffige Deckel wird von Plastiknasen sehr fest in seiner Position gehalten, wodurch er nicht versehentlich gelöst werden kann.

Auf der Rückseite sind auch die einfache Hauptkamera und der Power-Knopf untergebracht. Letzterer sieht aus wie ein Fingerabdrucksensor, ist aber nur eine Taste, die sich am Design der K-Reihe orientiert. Die Lautstärketasten auf der linken Seite des Geräts sitzen mit leichtem Spiel in ihren Einfassungen, quittieren aber jede Eingabe mit einem knackigen Druckpunkt.

LG K9
LG K9
LG K9
LG K9
LG K9
LG K9

Größenvergleich

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Ausstattung - Einstiegs-Hardware im LG K9

Das LG K9 ist mit Qualcomms Snapdragon 210 MSM8909, Adreno-304-Grafikeinheit, 2 GB RAM und 16 GB internem eMMC-Flashspeicher ausgestattet. Neben dieser Einstiegs-Hardware bietet das LG-Handy Nutzern einen 3,5-mm-Klinkenanschluss und einen MicroUSB-Port mit USB-2.0-Standard. Der interne Speicher lässt sich über eine microSD-Karte laut Hersteller auf bis zu 32 GB erweitern und bei Bedarf können Apps auf diese ausgelagert werden. Eine Umformatierung zu internem Speicher ist allerdings nicht möglich. Unsere 64 GB Referenzkarte Toshiba Exceria Pro M501 funktionierte mit dem LG-Handy problemlos.

Rechte Seite: Aussparung zum Öffnen der Rückseite
Rechte Seite: Aussparung zum Öffnen der Rückseite
Linke Seite: Lautstärkewippe
Linke Seite: Lautstärkewippe

Software - Android-Smartphone von LG

Nutzer des LG K9 erwartet ein Android-Betriebssystem in der Version 7.1.2 mit Sicherheitsupdates auf dem Stand vom 1. April 2018. Dabei beschränken sich die Anpassungen des Herstellers auf eine Neustrukturierung des Einstellungsmenüs. Zudem hält sich LG mit Drittanbieter-Apps zurück, was dem ohnehin recht knappen Speicherplatz entgegenkommt. Trotz des veralteten Betriebssystems liefert LG z.B. bei den Modellen LG K4 und LG K8 alle drei bis vier Monate neue Sicherheitsupdates. Wir gehen davon aus, dass dies auch beim LG K9 zu erwarten ist.

Das umstrukturierte Menü bietet schnellen Zugriff auf alle Schalter, die Kommunikationsmodule aktivieren bzw. deaktivieren. Eine Kontoverwaltung bietet zudem die Möglichkeit, verschiedene Nutzer für das LG-Telefon einzurichten.

Software LG K9
Software LG K9
Software LG K9
Software LG K9
Software LG K9
Software LG K9
Software LG K9
Software LG K9

Kommunikation und GPS - LG-Smartphone mit gutem GPS

Das LG K9 ermöglicht Mobilfunkverbindungen mit GSM-, 3G- und LTE-Netzen. Dabei ermöglicht LTE (Cat.4) Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s im Down- und 50 MBit/s im Upload. Bei der Empfangsqualität leistet sich das LG-Smartphone keine Auffälligkeiten und sorgt stehts für eine unterbrechungsfreie Verbindung.

Im Nahbereich kann das K9 Daten über Bluetooth 4.2 oder WLAN austauschen. Für Letzteres stehen Nutzern allerdings nur die langsameren Standards b, g und n im 2,4-GHz-Band zur Verfügung. Die Ergebnisse unseres WLAN-Tests zeigen, dass die erreichten Geschwindigkeiten zwar für diese Klasse üblich, aber dennoch leicht unterdurchschnittlich sind. Beim Datenempfang muss sich das LG-Handy mit dem letzten Platz unserer Vergleichsliste zufriedengeben.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=311)
212 MBit/s ∼100% +595%
Nokia 2
Adreno 304, 212 APQ8009, 8 GB eMMC Flash
55.4 MBit/s ∼26% +82%
LG K8 2017
Adreno 308, 425, 16 GB eMMC Flash
54.1 MBit/s ∼26% +77%
Huawei Y6 2018
Adreno 308, 425, 16 GB eMMC Flash
50.5 MBit/s ∼24% +66%
Honor 7A
Adreno 505, 430, 16 GB eMMC Flash
45 MBit/s ∼21% +48%
Nomu M6
Mali-T720 MP2, MT6737T, 16 GB eMMC Flash
31.7 MBit/s ∼15% +4%
LG K9
Adreno 304, 210 MSM8909, 16 GB eMMC Flash
30.5 MBit/s ∼14%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=311)
206 MBit/s ∼100% +321%
Nokia 2
Adreno 304, 212 APQ8009, 8 GB eMMC Flash
54.2 MBit/s ∼26% +11%
Huawei Y6 2018
Adreno 308, 425, 16 GB eMMC Flash
52.2 MBit/s ∼25% +7%
LG K8 2017
Adreno 308, 425, 16 GB eMMC Flash
49.2 MBit/s ∼24% +1%
LG K9
Adreno 304, 210 MSM8909, 16 GB eMMC Flash
48.9 MBit/s ∼24%
Honor 7A
Adreno 505, 430, 16 GB eMMC Flash
46.7 MBit/s ∼23% -4%
Nomu M6
Mali-T720 MP2, MT6737T, 16 GB eMMC Flash
42 MBit/s ∼20% -14%
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Innenraum
GPS-Test im Innenraum

Wir testen mit der App "GPS-Test", wie genau das LG K9 den eigenen Standort bestimmen kann. Dabei erreicht das LG-Smartphone eine Genauigkeit von bis zu drei Metern im Freien und kann auch in Innenräumen eine stabile Satellitenverbindung aufbauen. Die Genauigkeit sinkt dabei zwar auf ca. acht Meter, reicht aber dennoch aus, um eine ungefähre Position zu ermitteln.

Auf unserer obligatorischen Fahrradtour vergleichen wir das LG K9 mit unserem Referenzgerät Garmin Edge 500. Die aufgezeichnete Strecke zeigt, dass das K9 eine ähnliche Qualität erreicht, wie der GPS-Fahrradcomputer und lediglich bei sehr engen Kurven etwas ungenauer ist. Für Navigationsaufgaben ist das LG K9 daher gut geeignet.

GPS LG K9
GPS LG K9
GPS LG K9
GPS LG K9
GPS LG K9
GPS LG K9
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Günstiges LTE-Smartphone LG K9

LG bietet Nutzern des K9 eine eigene Telefon-App, die den schnellen Zugriff auf eine Wähltastatur, Anruflisten, Kontakte und Gruppen ermöglicht. Dabei ist der Aufbau übersichtlich und unterscheidet sich nur unwesentlich von Googles Standard-Telefonie-App.

Im Gespräch kann das K9 beide Seiten klar und verständlich übertragen. Zudem filtert das Mikrofon störende Nebengeräusche heraus. Die Laustärke ist dabei ausreichend, um auch bei Straßenlärm oder in lauteren Umgebungen noch eine Verständigung zu ermöglichen. Auch die Freisprechfunktion bietet mit einer vergleichsweise hohen Lautstärke eine gute Möglichkeit, beide Hände frei zu haben. Dabei neigt das LG-Handy auch nicht zum Dröhnen oder Kratzen.

Kameras - Einfache Kamera für gelegentliche Schnappschüsse

Frontkameraaufnahme
Frontkameraaufnahme

LG stattet das K9 mit einer 8 MP starken Haupt- und einer 5-MP-Frontkamera aus. Die Selfie-Cam liefert Aufnahmen mit einer eher niedrigen Qualität. Das gesamte Bild wirkt leicht unscharf und etwas blass. Zwar bieten die Einstellungen der Kamera-App keine detaillierten Anpassungsmöglichkeiten zur Verbesserung der Bildqualität, dafür können Gesten ausgewählt werden, die eine automatische Auslösung der Kamera für Selfies ermöglichen.

Die Hauptkamera ermöglicht bei guten Lichtverhältnissen brauchbare Schnappschüsse von Panoramen, die im Detail zwar etwas unscharf wirken, aber das gewählte Motive dennoch gut einfangen. Lediglich eine leichte Blässe trübt den Eindruck ein wenig. Dieser Effekt setzt sich auch bei Nahaufnahmen durch und wirkt hierbei sogar noch etwas deutlicher. Objekte in der Bildmitte werden scharf aufgenommen, wobei die Unschärfe zu den Rändern hin deutlich zunimmt. Auch der Kontrast wirkt etwas schwach. Bei schlechten Lichtbedingungen kann das K9 Objekte im Bild aufnehmen, ohne dass diese in schwarzen Bereichen verschwinden. Fotografierte Motive sind dabei aber dennoch unscharf und lassen Details vermissen.

Videos kann das LG K9 in HD-Qualität mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten aufnehmen. Das Ergebnis unterliegt dabei ähnlichen Einschränkungen wie Fotoaufnahmen, wobei ein dezenter Bildstabilisator für den Ausgleich von Verwackelungen sorgt.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
ColorChecker-Passport
ColorChecker-Passport

Die Aufnahme des ColorChecker-Passports zeigt, dass die Kamera des LG K9 Farben zu hell aufnimmt. Dunkle Grau- und Schwarztöne werden dabei noch am genauesten getroffen. Dieser Umstand erklärt ein wenig den blassen Eindruck unserer Testaufnahmen.

Unter kontrollierten Lichtbedingungen wirkt die Aufnahme unseres Testcharts ebenfalls etwas blass. In der Bildmitte bleiben feine Strukturen und Details scharf sichtbar, werden allerdings zu den Rändern hin noch blasser und unschärfer.

LG K9 Testchart
LG K9 Testchart (Detail)

Zubehör und Garantie - LG K9 mit 24 Monaten Garantie

Im Lieferumfang des LG K9 ist ein USB-Steckernetzteil mit passendem MicroUSB-Kabel sowie der Akku enthalten. Weiteres, spezielles Zubehör bietet LG nicht an, es kann aber über diverse Drittanbieter bezogen werden.

Käufern des K9 gewährt LG einen Garantiezeitraum von 24 Monaten.

Eingabegeräte & Bedienung - Touchscreen "zittert" im LG-Smartphone

Die virtuelle Tastatur des LG K9 bietet eine einfache Möglichkeit, Texte einzugeben. Dabei lässt sich die Größe des Tastenfelds nach den Vorlieben des Nutzers anpassen. Der Touchscreen reagiert auf jede Berührung direkt und setzt diese zuverlässig auf dem Bildschirm um. Bei Scroll- oder Drag-and-Drop-Bewegungen reagiert das Display allerdings manchmal zu empfindlich und liefert ein zitterndes Bild. Der Lagesensor setzt Bewegungen des Geräts mit einer leichten Verzögerung auf dem LG K9 um.

LG K9 Eingabegeräte
LG K9 Eingabegeräte

Display - LG K9 mit kontrastarmem Display

Subpixel
Subpixel

Der Bildschirm des LG K9 besteht aus einem fünf Zoll großen IPS-Panel mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten. Dabei liegt die gebotene Helligkeit mit durchschnittlich 271 cd/m² deutlich unter dem Niveau vergleichbarer Geräte. Dafür ist die Ausleuchtung mit 93 Prozent recht gleichmäßig. In der Gesamtwertung belegt das LG K9 aber dennoch nur den letzten Platz der Liste mit den von uns gewählten Vergleichsgeräten.

277
cd/m²
277
cd/m²
271
cd/m²
269
cd/m²
282
cd/m²
268
cd/m²
264
cd/m²
269
cd/m²
262
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 282 cd/m² Durchschnitt: 271 cd/m² Minimum: 3.6 cd/m²
Ausleuchtung: 93 %
Helligkeit Akku: 282 cd/m²
Kontrast: 486:1 (Schwarzwert: 0.58 cd/m²)
ΔE Color 5.6 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 4.6 | 0.64-98 Ø6.5
88.3% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.29
LG K9
IPS, 1280x720, 5
Nokia 2
IPS, 1280x720, 5
Nomu M6
IPS, 1280x720, 5
Honor 7A
IPS, 1440x720, 5.7
Huawei Y6 2018
IPS, 1440x720, 5.7
LG K8 2017
IPS, 1280x720, 5
Bildschirm
26%
60%
62%
35%
2%
Helligkeit Bildmitte
282
527
87%
610
116%
417
48%
483
71%
358
27%
Brightness
271
503
86%
578
113%
395
46%
460
70%
351
30%
Brightness Distribution
93
91
-2%
90
-3%
88
-5%
88
-5%
93
0%
Schwarzwert *
0.58
0.68
-17%
0.31
47%
0.18
69%
0.4
31%
0.49
16%
Kontrast
486
775
59%
1968
305%
2317
377%
1208
149%
731
50%
DeltaE Colorchecker *
5.6
5.3
5%
6.8
-21%
6.46
-15%
5.8
-4%
7.1
-27%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
10.5
9.2
12%
13.4
-28%
10.72
-2%
12.6
-20%
14.9
-42%
DeltaE Graustufen *
4.6
5.8
-26%
6.8
-48%
5.8
-26%
5
-9%
6.5
-41%
Gamma
2.29 96%
2.12 104%
2.08 106%
2.423 91%
2.6 85%
2.12 104%
CCT
7333 89%
7894 82%
8003 81%
7839 83%
7709 84%
8166 80%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.42

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8929 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Unsere Messungen am Display des K9 bescheinigen dem LG-Handy ein sehr niedriges Kontrastverältniss von 486:1 und einen erhöhten Schwarzwert von 0,58. Dadurch wirken Farben unscharf voneinander abgegrenzt und Schwarztöne wie von einem Grauschleier überzogen. Hinzu kommt ein Blaustich, den wir bei unseren CalMAN-Messungen feststellen konnten.

CalMAN - Fabtreue
CalMAN - Fabtreue
CalMAN - Farbraum
CalMAN - Farbraum
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
38.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 26.8 ms steigend
↘ 12 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 95 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
51.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 26 ms steigend
↘ 25.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 86 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (41 ms).

Durch die niedrige Displayhelligkeit ist das LG K9 im Freien nur in schattigen Bereichen zu gebrauchen. Ist das Umgebungslicht zu hell, können Displayinhalte nur noch schwer abgelesen werden. Zudem spiegeln sich Objekte aus der Umgebung sehr stark im Bildschirm des K9 wieder.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Das IPS-Panel des LG K9 ist sehr blickwinkelstabil und ermöglicht das Ablesen des Bildschirms aus allen möglichen Richtungen. Sofern keine Reflexionen die Sicht auf das Display behindern, kann das LG-Smartphone aus allen erdenklichen Positionen heraus verwendet werden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - LG-Smartphone für Einsteiger

Das LG K9 ist mit Qualcomms Snapdragon 210 MSM8909, Adreno-304-Grafikeinheit, 2 GB Arbeits- und 16 GB eMMC-Flashspeicher ausgestattet. Diese Hardware findet sich in Smartphones der Einstiegsklasse, die für einfache und alltägliche Aufgaben geeignet sind. Auf unserem Testgerät kam es mit dieser Ausstattung allerdings gelegentlich zu Rucklern bei der Navigation durch die Bedienoberfläche.

In unseren Benchmark-Tests kann sich das LG K9 gegenüber den Konkurrenzgeräten nicht durchsetzen. Unser Testgerät belegt häufig den letzten Platz und wechselt diesen ab und zu mit dem Nokia 2. Die Performance-Unterschiede beider Geräte sind dabei allerdings nur minimal. In seiner Preisklasse bietet das LG K9 nur eine unterdurchschnittliche Systemleistung.

AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
25146 Points ∼33%
Nokia 2
24924 Points ∼33% -1%
Nomu M6
38372 Points ∼50% +53%
Honor 7A
46126 Points ∼60% +83%
Huawei Y6 2018
39089 Points ∼51% +55%
LG K8 2017
30924 Points ∼40% +23%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (19230 - 25825, n=6)
23253 Points ∼30% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23275 - 254229, n=394)
76519 Points ∼100% +204%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
25692 Points ∼22%
Nomu M6
43350 Points ∼37% +69%
Honor 7A
59990 Points ∼51% +133%
Huawei Y6 2018
46710 Points ∼40% +82%
LG K8 2017
32557 Points ∼28% +27%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909
25692 Points ∼22% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (17073 - 348178, n=171)
117893 Points ∼100% +359%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
2399 Points ∼53%
Nokia 2
2304 Points ∼51% -4%
Nomu M6
3116 Points ∼68% +30%
Honor 7A
3892 Points ∼86% +62%
Huawei Y6 2018
3629 Points ∼80% +51%
LG K8 2017
2986 Points ∼66% +24%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (2152 - 2399, n=3)
2284 Points ∼50% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3146 - 9868, n=256)
4551 Points ∼100% +90%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
3333 Points ∼65%
Nokia 2
3109 Points ∼61% -7%
Nomu M6
4263 Points ∼83% +28%
Honor 7A
5109 Points ∼100% +53%
Huawei Y6 2018
4756 Points ∼93% +43%
LG K8 2017
4673 Points ∼91% +40%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (2882 - 3741, n=6)
3148 Points ∼62% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4058 - 13531, n=424)
4956 Points ∼97% +49%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
9 Points ∼1%
Nokia 2
9 Points ∼1% 0%
Nomu M6
742 Points ∼100% +8144%
Honor 7A
705 Points ∼95% +7733%
Huawei Y6 2018
616 Points ∼83% +6744%
LG K8 2017
616 Points ∼83% +6744%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (9 - 621, n=8)
242 Points ∼33% +2589%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1731, n=500)
697 Points ∼94% +7644%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
156 Points ∼9%
Nokia 2
251 Points ∼14% +61%
Nomu M6
383 Points ∼22% +146%
Honor 7A
739 Points ∼43% +374%
Huawei Y6 2018
443 Points ∼26% +184%
LG K8 2017
436 Points ∼25% +179%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (144 - 260, n=8)
219 Points ∼13% +40%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 15969, n=500)
1735 Points ∼100% +1012%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
421 Points ∼34%
Nokia 2
233 Points ∼19% -45%
Nomu M6
704 Points ∼57% +67%
Honor 7A
1209 Points ∼97% +187%
Huawei Y6 2018
1069 Points ∼86% +154%
LG K8 2017
634 Points ∼51% +51%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (233 - 685, n=8)
359 Points ∼29% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 6283, n=500)
1243 Points ∼100% +195%
System (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
828 Points ∼33%
Nokia 2
901 Points ∼36% +9%
Nomu M6
1245 Points ∼50% +50%
Honor 7A
1962 Points ∼78% +137%
Huawei Y6 2018
1043 Points ∼42% +26%
LG K8 2017
1191 Points ∼47% +44%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (529 - 899, n=8)
748 Points ∼30% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 12202, n=500)
2509 Points ∼100% +203%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
151 Points ∼12%
Nokia 2
149 Points ∼12% -1%
Nomu M6
707 Points ∼56% +368%
Honor 7A
1055 Points ∼84% +599%
Huawei Y6 2018
743 Points ∼59% +392%
LG K8 2017
371 Points ∼30% +146%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (1 - 477, n=8)
249 Points ∼20% +65%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (150 - 6097, n=504)
1253 Points ∼100% +730%
Geekbench 4.1/4.2
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
859 Points ∼19%
Nomu M6
1081 Points ∼24% +26%
Honor 7A
2127 Points ∼47% +148%
Huawei Y6 2018
1419 Points ∼31% +65%
LG K8 2017
1203 Points ∼27% +40%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909
859 Points ∼19% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (836 - 21070, n=198)
4508 Points ∼100% +425%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
1099 Points ∼26%
Nokia 2
1118 Points ∼26% +2%
Nomu M6
1819 Points ∼42% +66%
Honor 7A
2820 Points ∼66% +157%
Huawei Y6 2018
1939 Points ∼45% +76%
LG K8 2017
1737 Points ∼40% +58%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (944 - 1135, n=3)
1059 Points ∼25% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (883 - 11598, n=248)
4298 Points ∼100% +291%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
424 Points ∼33%
Nokia 2
423 Points ∼33% 0%
Nomu M6
656 Points ∼52% +55%
Honor 7A
675 Points ∼53% +59%
Huawei Y6 2018
692 Points ∼55% +63%
LG K8 2017
642 Points ∼51% +51%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (390 - 437, n=3)
417 Points ∼33% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (394 - 4824, n=249)
1267 Points ∼100% +199%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
Points ∼0%
Nomu M6
945 Points ∼58%
Honor 7A
1232 Points ∼75%
Huawei Y6 2018
Points ∼0%
LG K8 2017
Points ∼0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (0 - 560, n=2)
280 Points ∼17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2281 - 4216, n=352)
1642 Points ∼100%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
Points ∼0%
Nomu M6
149 Points ∼13%
Honor 7A
254 Points ∼21%
Huawei Y6 2018
Points ∼0%
LG K8 2017
Points ∼0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (0 - 0, n=2)
0 Points ∼0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (815 - 5241, n=352)
1186 Points ∼100%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
Points ∼0%
Nomu M6
183 Points ∼16%
Honor 7A
308 Points ∼27%
Huawei Y6 2018
Points ∼0%
LG K8 2017
Points ∼0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (0 - 0, n=2)
0 Points ∼0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (951 - 4734, n=360)
1134 Points ∼100%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
540 Points ∼35%
Nokia 2
539 Points ∼35% 0%
Nomu M6
960 Points ∼62% +78%
Honor 7A
1259 Points ∼82% +133%
Huawei Y6 2018
907 Points ∼59% +68%
LG K8 2017
622 Points ∼40% +15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (293 - 540, n=4)
437 Points ∼28% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (532 - 4215, n=385)
1538 Points ∼100% +185%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
0 Points ∼0%
Nokia 2
120 Points ∼7%
Nomu M6
262 Points ∼16%
Honor 7A
535 Points ∼33%
Huawei Y6 2018
55 Points ∼3%
LG K8 2017
31 Points ∼2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (0 - 38, n=4)
16.8 Points ∼1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (46 - 8312, n=385)
1627 Points ∼100%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
0 Points ∼0%
Nokia 2
120 Points ∼9%
Nomu M6
279 Points ∼20%
Honor 7A
613 Points ∼44%
Huawei Y6 2018
70 Points ∼5%
LG K8 2017
39 Points ∼3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (0 - 48, n=4)
21.3 Points ∼2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (58 - 6454, n=393)
1384 Points ∼100%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
735 Points ∼6%
Nokia 2
7150 Points ∼56% +873%
Nomu M6
10647 Points ∼83% +1349%
Honor 7A
9249 Points ∼72% +1158%
Huawei Y6 2018
10344 Points ∼80% +1307%
LG K8 2017
6656 Points ∼52% +806%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (735 - 6892, n=6)
5256 Points ∼41% +615%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3958 - 37475, n=540)
12875 Points ∼100% +1652%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
4155 Points ∼23%
Nokia 2
4150 Points ∼23% 0%
Nomu M6
6036 Points ∼34% +45%
Honor 7A
9684 Points ∼54% +133%
Huawei Y6 2018
5426 Points ∼30% +31%
LG K8 2017
2546 Points ∼14% -39%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (2359 - 5042, n=6)
3904 Points ∼22% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2465 - 162695, n=540)
17971 Points ∼100% +333%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
4615 Points ∼31%
Nokia 2
4577 Points ∼30% -1%
Nomu M6
6679 Points ∼44% +45%
Honor 7A
9584 Points ∼63% +108%
Huawei Y6 2018
6067 Points ∼40% +31%
LG K8 2017
2951 Points ∼20% -36%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (2609 - 5291, n=6)
4264 Points ∼28% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2915 - 77599, n=541)
15098 Points ∼100% +227%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
5.5 fps ∼18%
Nokia 2
5.4 fps ∼17% -2%
Nomu M6
11 fps ∼35% +100%
Honor 7A
16 fps ∼51% +191%
Huawei Y6 2018
7.7 fps ∼25% +40%
LG K8 2017
3.4 fps ∼11% -38%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (3 - 5.6, n=8)
4.7 fps ∼15% -15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 251, n=565)
31.3 fps ∼100% +469%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
9.5 fps ∼35%
Nokia 2
9.6 fps ∼36% +1%
Nomu M6
20 fps ∼74% +111%
Honor 7A
27 fps ∼100% +184%
Huawei Y6 2018
14 fps ∼52% +47%
LG K8 2017
6.4 fps ∼24% -33%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (5.24 - 21, n=8)
11.3 fps ∼42% +19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.9 - 120, n=568)
24.9 fps ∼92% +162%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
1.8 fps ∼11%
Nokia 2
1.6 fps ∼10% -11%
Nomu M6
4.1 fps ∼24% +128%
Honor 7A
7.1 fps ∼42% +294%
Huawei Y6 2018
2.8 fps ∼17% +56%
LG K8 2017
1.3 fps ∼8% -28%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (1 - 1.9, n=7)
1.686 fps ∼10% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.2 - 132, n=487)
16.8 fps ∼100% +833%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
4.4 fps ∼28%
Nokia 2
4.4 fps ∼28% 0%
Nomu M6
8.9 fps ∼56% +102%
Honor 7A
14 fps ∼88% +218%
Huawei Y6 2018
5.9 fps ∼37% +34%
LG K8 2017
3.7 fps ∼23% -16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (4 - 16, n=7)
6.81 fps ∼43% +55%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4.1 - 115, n=490)
16 fps ∼100% +264%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
fps ∼0%
Nomu M6
2.5 fps ∼17%
Honor 7A
4.6 fps ∼32%
Huawei Y6 2018
fps ∼0%
LG K8 2017
fps ∼0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909
0 fps ∼0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 88, n=349)
14.3 fps ∼100%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
fps ∼0%
Nomu M6
6 fps ∼43%
Honor 7A
10 fps ∼72%
Huawei Y6 2018
fps ∼0%
LG K8 2017
fps ∼0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909
0 fps ∼0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.8 - 110, n=352)
13.9 fps ∼100%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
fps ∼0%
Honor 7A
2.6 fps ∼26%
Huawei Y6 2018
fps ∼0%
LG K8 2017
fps ∼0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909
0 fps ∼0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.3 - 54, n=280)
9.86 fps ∼100%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
LG K9
fps ∼0%
Honor 7A
5.4 fps ∼61%
Huawei Y6 2018
fps ∼0%
LG K8 2017
fps ∼0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909
0 fps ∼0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6 - 58, n=283)
8.89 fps ∼100%

Legende

 
LG K9 Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Qualcomm Adreno 304, 16 GB eMMC Flash
 
Nokia 2 Qualcomm Snapdragon 212 APQ8009, Qualcomm Adreno 304, 8 GB eMMC Flash
 
Nomu M6 Mediatek MT6737T, ARM Mali-T720 MP2, 16 GB eMMC Flash
 
Honor 7A Qualcomm Snapdragon 430 (MSM8937), Qualcomm Adreno 505, 16 GB eMMC Flash
 
Huawei Y6 2018 Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Qualcomm Adreno 308, 16 GB eMMC Flash
 
LG K8 2017 Qualcomm Snapdragon 425 (MSM8917), Qualcomm Adreno 308, 16 GB eMMC Flash

Auch bei der Browser-Performance liegt das LG K9 fast auf dem letzten Platz und wird nur knapp vom Nokia 2 unterboten. Dabei bietet das LG K9 zwar ein flüssiges Browser-Erlebnis, benötigt allerdings sehr lange um Medieninhalte zu laden.

JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10.8 - 273, n=423)
36.7 Points ∼100% +235%
Nomu M6 (Chrome 65)
18.974 Points ∼52% +73%
Huawei Y6 2018 (Chrome 66)
18.55 Points ∼51% +69%
Honor 7A (Chrome 67)
18.394 Points ∼50% +68%
LG K8 2017 (Chrome 57)
17.124 Points ∼47% +56%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (10 - 13, n=6)
11.8 Points ∼32% +8%
Nokia 2 (Chrome 65)
11.607 Points ∼32% +6%
LG K9 (Chrome 67)
10.957 Points ∼30%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1506 - 43280, n=559)
5558 Points ∼100% +185%
Honor 7A (Chrome 67)
3389 Points ∼61% +74%
Nomu M6 (Chrome 65)
3333 Points ∼60% +71%
LG K8 2017 (Chrome 57)
3052 Points ∼55% +57%
Huawei Y6 2018 (Chrome 66)
2582 Points ∼46% +32%
LG K9 (Chrome 67)
1949 Points ∼35%
Nokia 2 (Chrome 65)
1948 Points ∼35% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (1506 - 2170, n=8)
1912 Points ∼34% -2%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (16784 - 33491, n=8)
20423 ms * ∼100% -6%
Nokia 2 (Chrome 65)
19274.5 ms * ∼94% -0%
LG K9 (Chrome 67)
19236.6 ms * ∼94%
Huawei Y6 2018 (Chrome 66)
16192.4 ms * ∼79% +16%
Honor 7A (Chrome 67)
14709 ms * ∼72% +24%
Nomu M6
12915 ms * ∼63% +33%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=579)
11477 ms * ∼56% +40%
LG K8 2017 (Chrome 57)
10742 ms * ∼53% +44%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (91 - 362, n=284)
111 Points ∼100%
Huawei Y6 2018 (Chrome 66)
71 Points ∼64%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909 (34 - 45, n=3)
39 Points ∼35%

* ... kleinere Werte sind besser

Der interne Speicher des LG K9 kann in unseren Benchmarks ebenfalls nur eine unterdurchschnittliche Leistung erzielen. Vergleichbare Geräte dieser Preisklasse greifen teils deutlich schneller auf Daten zu. Vor allem das LG-eigene Vorjahresmodell LG K8 (2017) bietet enorm schnellere Zugriffszeiten.

Der interne microSD-Kartenleser kann mit unserer Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro M501 schnelle Schreib- und Lesegeschwindigkeiten bieten. Diese liegen auf einem ähnlichen Niveau wie bei unseren Vergleichsgeräten und entsprechen den Erwartungen an ein Gerät dieser Preisklasse.

LG K9Nokia 2Nomu M6Honor 7A Huawei Y6 2018LG K8 2017Durchschnittliche 16 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
6%
4%
63%
59%
73%
-3%
65%
Sequential Write 256KB SDCard
59.36 (Toshiba Exceria Pro M501)
61.18 (Toshiba Exceria Pro M501)
3%
18.72 (Toshiba Exceria Pro M501)
-68%
65.4 (Toshiba Exceria Pro M501)
10%
64 (Toshiba Exceria Pro M501)
8%
52.23 (Toshiba Exceria Pro M401)
-12%
37.2 (6.38 - 65.4, n=111)
-37%
45.8 (3.4 - 87.1, n=323)
-23%
Sequential Read 256KB SDCard
79.33 (Toshiba Exceria Pro M501)
81.93 (Toshiba Exceria Pro M501)
3%
28.69 (Toshiba Exceria Pro M501)
-64%
84.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
7%
84.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
7%
78.55 (Toshiba Exceria Pro M401)
-1%
55.9 (10.8 - 87.7, n=111)
-30%
64 (8.2 - 96.5, n=323)
-19%
Random Write 4KB
7.47
8.1
8%
11.38
52%
9.4
26%
9
20%
12.5
67%
7.34 (0.49 - 37.9, n=226)
-2%
16.1 (0.14 - 164, n=608)
116%
Random Read 4KB
11.38
17.44
53%
12.78
12%
39.2
244%
38.8
241%
41.6
266%
20 (2.49 - 61.7, n=226)
76%
38.3 (1.59 - 173, n=608)
237%
Sequential Write 256KB
75.19
50.77
-32%
91
21%
72.5
-4%
65.6
-13%
84.6
13%
41.5 (8.74 - 97.6, n=226)
-45%
79.8 (2.99 - 246, n=608)
6%
Sequential Read 256KB
131.94
131.15
-1%
223
69%
254.8
93%
254.3
93%
270.8
105%
158 (9.66 - 294, n=226)
20%
230 (12.1 - 895, n=608)
74%

Spiele - Smartphone von LG für Casual-Games

Das LG K9 eignet sich nur für einfache Spiele. Die integrierte Adreno-304-GPU bietet gerade genug Leistung, um ältere Titel und Casual-Games flüssig darzustellen. Dabei muss gelegentlich mit längeren Ladezeiten gerechnet und die Grafikeinstellungen evtl. auf niedrig gesetzt werden. Der Touchscreen reagiert in Spielen sehr direkt und ist teilweise sogar etwas überempfindlich. In diesen Momenten springt bzw. zittert das Bild, wodurch eine genaue Steuerung des Spiels schwierig wird. Der Lagesensor reagiert zudem leicht verzögert, was ebenfalls in Spielen, die diesen verwenden, berücksichtigt werden muss.

Dead Trigger 2
Dead Trigger 2
Temple Run 2
Temple Run 2

Emissionen - Brauchbare Lautsprecher im LG K9

Temperatur

Unsere Temperaturmessungen zeigen, dass sich die Oberfläche des LG K9 im Leerlauf stets auf ca. 30 °C erwärmt und unter Last maximal 37 °C erreicht. Dabei fühlt sich das LG-Smartphone nie heiß an und kann immer gut verwendet werden. Mit Einschränkungen wegen zu hoher Temperaturen ist beim LG K9 daher nicht zu rechnen.

Max. Last
 36.6 °C34.6 °C34.4 °C 
 37 °C34.2 °C36 °C 
 35.9 °C34.2 °C34.2 °C 
Maximal: 37 °C
Durchschnitt: 35.2 °C
32.8 °C34.9 °C36.4 °C
32.9 °C33.8 °C36.1 °C
32.7 °C33.9 °C33.6 °C
Maximal: 36.4 °C
Durchschnitt: 34.1 °C
Netzteil (max.)  29 °C | Raumtemperatur 20.8 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35.2 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.2 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.7 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 36.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.2 °C.
Wärmebildaufnahme - Vorderseite
Wärmebildaufnahme - Vorderseite
Wärmebildaufnahme - Rückseite
Wärmebildaufnahme - Rückseite

Lautsprecher

Lautsprechercharakteristik
Lautsprechercharakteristik

Die Lautsprecher des LG K9 bieten Anwendern eine gute Klangqualität für gelegentliche Audiowiedergaben und sind dabei laut genug, um Umgebungsgeräusche zu übertönen. Das Klangspektrum beschränkt sich allerdings auf hohe Töne, da alles unterhalb der Mitten stark abfällt. Dabei neigen die Lautsprecher weder zum Kratzen noch zum Dröhnen.

Für den Anschluss externer Wiedergabegeräte steht, neben Bluetooth 4.2, auch ein 3,5-mm-Klinkenanschluss bereit. Dieser rastet entsprechende Stecker mit einem deutlich hörbaren Klickgeräusch ein und beeinflusst Audioübertragungen nicht negativ.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.932.82528.434.83136.130.84030.928.75030.630.96322.227.18024.924.810024.422.912523.526.216020.321.120019.820.525018.221.231517.42740016.634.450017.142.663015.949.180015.960.8100015.968.5125016.774.416001676.8200015.972.7250016.274.3315016.473.340001772.4500016.574.4630016.476.3800016.678.6100001776.91250016.569.61600016.955.5SPL28.686N1.158.3median 16.6median 68.5Delta1.619.428.629.524.922.424.625.726.42330.831.723.623.420.222.119.922.817.619.819.128.819.128.617.434.716.941.616.847.815.153.916.560.915.668.91574.415.574.515.374.215.772.115.570.515.574.115.473.215.874.1167715.873.216.16116.157.117.36527.984.9158.7median 16median 650.616.1hearing rangehide median Pink NoiseLG K9Nokia 2
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
LG K9 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 45.3% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 13.2% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (13% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(-) | hörbarer Bereich ist nur wenig linear (36.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 96% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 3% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 97% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 2% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Nokia 2 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 35.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 8.9% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 8% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(-) | hörbarer Bereich ist nur wenig linear (30.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 83% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 10% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 89% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 7% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit - LG K9 mit über 5 Stunden Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Unsere Messungen bescheinigen dem LG K9 eine minimale Leistungsaufnahme von 0,54 Watt und einen Höchstverbrauch unter Last von 5,68 Watt. Damit benötigt das LG-Handy durchschnittlich viel Energie und kann sich im Mittelfeld der Vergleichsliste platzieren. Das mitgelieferte Netzteil bietet eine Ausgangsleistung von 4,25 Watt und liefert damit gerade genug Energie, um das Smartphone bei moderater Nutzung gleichzeitig laden und betreiben zu können.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.15 Watt
Idledarkmidlight 0.54 / 2.09 / 2.2 Watt
Last midlight 4.93 / 5.68 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
LG K9
2500 mAh
Nokia 2
4100 mAh
Nomu M6
3000 mAh
Honor 7A
3000 mAh
Huawei Y6 2018
3000 mAh
LG K8 2017
2500 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
23%
18%
-28%
-61%
19%
4%
-4%
Idle min *
0.54
0.55
-2%
0.74
-37%
1.3
-141%
1.7
-215%
0.65
-20%
0.765 (0.4 - 1.58, n=8)
-42%
0.879 (0.2 - 3.4, n=642)
-63%
Idle avg *
2.09
1.02
51%
1.49
29%
1.6
23%
2.5
-20%
1.6
23%
1.904 (0.9 - 2.69, n=8)
9%
1.721 (0.6 - 6.2, n=641)
18%
Idle max *
2.2
1.09
50%
1.51
31%
2.9
-32%
3.2
-45%
1.62
26%
2.05 (1.25 - 2.93, n=8)
7%
1.998 (0.74 - 6.6, n=642)
9%
Last avg *
4.93
4.48
9%
2.89
41%
3.7
25%
5.2
-5%
2.97
40%
3.69 (2.2 - 5.22, n=8)
25%
4.04 (0.8 - 10.8, n=636)
18%
Last max *
5.68
5.32
6%
4.33
24%
6.4
-13%
6.8
-20%
4.34
24%
4.4 (2.36 - 5.68, n=8)
23%
5.76 (1.2 - 14.2, n=636)
-1%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Auch die Akkulaufzeit des LG K9 liegt nicht auf dem Niveau vergleichbarer Geräte. In unserem praxisnahen WLAN-Test kann das LG-Smartphone zwar etwas mehr als fünf Stunden mit eingeschaltetem Bildschirm und WLAN durchhalten, die Konkurrenz bleibt aber deutlich länger aktiv. Mit Blick auf das Vorjahresmodell LG K8 (2017) wird ebenfalls deutlich, dass LG in diesem Punkt einen deutlichen Schritt zurück gemacht hat.

Das mitgelieferte Netzteil lädt den 2.500 mAh starken Akku in weniger als zwei Stunden wieder vollständig auf.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
5h 51min
LG K9
2500 mAh
Nokia 2
4100 mAh
Nomu M6
3000 mAh
Honor 7A
3000 mAh
Huawei Y6 2018
3000 mAh
LG K8 2017
2500 mAh
Akkulaufzeit
WLAN
351
840
139%
623
77%
657
87%
643
83%
594
69%

Pro

+ robustes Gehäuse
+ wechselbarer Akku
+ zuverlässiges GPS

Contra

- kontrastarmes Display
- niedrige Helligkeit
- niedrige Systemperformance
- Touchscreen manchmal überempfindlich

Fazit - LG K9 als gutes Zweit-Telefon

Im Test: LG K9. Testgerät zur Verfügung gestellt von LG Deutschland.
Im Test: LG K9. Testgerät zur Verfügung gestellt von LG Deutschland.

Das LG K9 zeigt in unserem Test in vielen Punkten keine Verbesserung zum Vorjahresmodell LG K8 (2017) und auch gegenüber der Konkurrenz muss sich unser Testgerät viel zu oft geschlagen geben. Die Vorteile des K9 liegen im wechselbaren Akku und seiner einfachen, robusten Erscheinung. Diese Eigenschaften machen es zu einem guten Smartphone für Unternehmungen, in denen teurere Geräte lieber zu Hause bleiben.

Das LG K9 eigent sich gut als Ersatz für das eigene, teure Smartphone oder für einfache Anwendungen ohne große Ansprüche an die Systemperformance.

Trotz der niedriger Performance, die das K9 in unseren Benchmarks zeigt, kann das LG-Smartphone für die meisten einfachen Aufgaben eingesetzt werden. Programme wie WhatsApp laufen problemlos und für gelegentliche Schnappschüsse bei gutem Licht ist die Kamera auch ausreichend. Kaufinteressenten, die ein günstiges Smartphone suchen und keine großen Ansprüche an die Leistung haben, können sich das LG K9 daher etwas näher ansehen.

LG K9 - 04.08.2018 v6
Mike Wobker

Gehäuse
82%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
73%
Konnektivität
32 / 60 → 54%
Gewicht
93%
Akkulaufzeit
87%
Display
81%
Leistung Spiele
4 / 63 → 6%
Leistung Anwendungen
23 / 70 → 32%
Temperatur
91%
Lautstärke
100%
Audio
60 / 91 → 66%
Kamera
60%
Durchschnitt
65%
75%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test LG K9 Smartphone
Autor: Mike Wobker,  5.08.2018 (Update:  5.08.2018)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.