Notebookcheck

Test Lenovo E51-80 80QB0008GE Notebook

Sascha Mölck, Stefanie Voigt, 02.06.2016

Office-Arbeiter. Das Lenovo E51-80 ist unterhalb der Thinkpad-E-Reihe angeordnet. Entsprechend niedriger fallen die Preise aus - als wirklich günstig kann das E51-80 aber nicht bezeichnet werden. Die schnelle SSD und der Core-i7-Prozessor treiben den Preis in die Höhe. Damit können die allenfalls durchschnittliche Tastatur und die wenig überzeugenden Akkulaufzeiten aber nicht wettgemacht werden.

Lenovo bietet mit dem E51-80 ein Office Notebook für private und berufliche Anwender. Der Rechner ist uns nicht unbekannt: Vor ein paar Monaten haben wir bereits das weitgehend baugleiche Vorgängermodell - Lenovo E50-80 - getestet. Zu den Konkurrenten des E51-80 zählen Rechner wie das HP 250 G4, das HP 350 G2, das HP Probook 450 G3, das Dell Latitude 3550, das Lenovo Thinkpad E560, das Acer Travelmate P257-M.

Da das E50-80 und das E51-80 baugleich sind, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte und die Lautsprecher ein. Die entsprechenden Informationen können dem Testbericht des Lenovo E50-80 entnommen werden.

Lenovo E51-80 80QB0008GE
Grafikkarte
AMD Radeon R5 M330 - 2048 MB, Kerntakt: 955 MHz, Speichertakt: 1024 MHz, DDR3, 32-Bit-Anbindung, 16.200.1013.0, Enduro
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR3-1600, Single-Channel, zwei Speicherbänke (beide belegt)
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel 100 PPI, AU Optronics B156XW04 V6, TN LED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Skylake-U Premium PCH
Massenspeicher
Samsung PM871 MZYLN256HCHP, 256 GB 
, 180 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek High Definition Audio
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, 1 Fingerprint Reader, TPM 2.0
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 3165 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Optisches Laufwerk
HL-DT-ST DVDRAM GUC0N
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 24.7 x 380 x 262
Akku
31 Wh Lithium-Ion, wechselbar
Betriebssystem
Microsoft Windows 7 Professional 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Cyberlink Power2Go 8, Lenovo PowerDVD 10, McAfee LiveSafe-Internet Security (Testversion), MS Office (Testversion), 12 Monate Garantie
Gewicht
2.3 kg, Netzteil: 356 g
Preis
749 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse & Ausstattung

Das E51-80 bringt eine Wartungsklappe mit, hinter der sich zwei Arbeitsspeicherbänke, der Festplattenplatten-Steckplatz, das WLAN-Modul und die BIOS-Batterie verbergen. Nur eine der zwei Arbeitsspeicherbänke ist belegt. Ein Tausch der Festplatte wäre kein Problem. Es können 2,5-Zoll-Modelle der Bauhöhen 9,5 und 7 mm genutzt werden. Zugriff auf den Lüfter besteht nicht; dazu müsste das Gehäuse geöffnet werden.

Anzahl, Art und Position der Schnittstellen hat das E51-80 mit seinem Vorgänger gemein. Es besteht nur eine Ausnahme: Das E51-80 bringt zusätzlich noch einen Dockingport mit. So können Lenovos OneLink Dockinglösungen mit dem E51-80 genutzt werden.

linke Seite: Netzanschluss, Dockingport, VGA-Ausgang, Gigabit-Ethernet, HDMI, 2x USB 3.0
linke Seite: Netzanschluss, Dockingport, VGA-Ausgang, Gigabit-Ethernet, HDMI, 2x USB 3.0
rechte Seite: Audiokombo, USB 2.0, OneKey-Recovery-Taste (versenkt), DVD-Brenner, Steckplatz für ein Kabelschloss
rechte Seite: Audiokombo, USB 2.0, OneKey-Recovery-Taste (versenkt), DVD-Brenner, Steckplatz für ein Kabelschloss
An der Vorderseite befindet sich der Speicherkartenleser.
An der Vorderseite befindet sich der Speicherkartenleser.

Display

Pixelraster
Pixelraster

Das Lenovo E51-80 ist mit einem matten 15,6-Zoll-Bildschirm ausgestattet, der über eine native Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten verfügt. Helligkeit (207,6 cd/m²) und Kontrast (478:1) fallen für ein Notebook dieser Preisklasse zu gering aus. Positiv: Der Bildschirm zeigt zu keinem Zeitpunkt PWM-Flimmern.

218
cd/m²
208
cd/m²
214
cd/m²
208
cd/m²
215
cd/m²
208
cd/m²
199
cd/m²
197
cd/m²
201
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics B156XW04 V6
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 218 cd/m² Durchschnitt: 207.6 cd/m² Minimum: 3.5 cd/m²
Ausleuchtung: 90 %
Helligkeit Akku: 215 cd/m²
Kontrast: 478:1 (Schwarzwert: 0.45 cd/m²)
ΔE Color 12.03 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 13.06 | 0.64-98 Ø6.2
56% sRGB (Argyll 3D) 35% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.71

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9279 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Im Auslieferungszustand zeigt der Bildschirm eine DeltaE-2000-Farbabweichung von 12,03 - kein guter Wert. Anzustreben wäre ein Wert kleiner 3. Darüber hinaus leidet das Display unter einem deutlichen Blaustich.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
25 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 8 ms steigend
↘ 17 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 41 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
47 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 23 ms steigend
↘ 24 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 76 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.6 ms).

Lenovo hat das Notebook mit einem blickwinkelinstabilen TN-Panel ausgestattet. Somit ist der Bildschirm nicht aus jeder Position heraus ablesbar. Das E51-80 kann nicht wirklich im Freien genutzt werden - die Displayhelligkeit fällt zu gering aus. Eine Nutzung ist allenfalls bei Bewölkung bzw. in schattigen Umgebungen möglich.

das E51-80 im Freien (direkte Sonneneinstrahlung)
das E51-80 im Freien (direkte Sonneneinstrahlung)
das E51-80 im Freien (Sonne hinter dem Gerät)
das E51-80 im Freien (Sonne hinter dem Gerät)

Leistung

Lenovo hat mit dem E51-80 ein 15,6-Zoll-Office-Notebook im Sortiment, das sich an private und berufliche Anwender richtet. Innerhalb der Reihe werden Skylake Prozessoren verbaut. Somit ist in jedem Fall genügend Rechenleistung für alle gängigen Anwendungsbereiche vorhanden. Unser Testgerät ist für etwa 700 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Für das aktuell günstigste Modell müssen etwa 490 Euro auf den Tisch gelegt werden.

Prozessor

Uns liegt das leistungsstärkste Modell der E51-80-Reihe vor. Im Inneren findet sich mit Intels Core i7-6500U (Skylake) Zweikernprozessor ein sparsames ULV-Modell (TDP: 15 Watt). Der Prozessor arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,5 GHz. Mittels Turbo kann die Geschwindigkeit auf 3 GHz (zwei Kerne) bzw. 3,1 GHz (ein Kern) beschleunigt werden. Der Turbo wird fast immer voll ausgereizt. Lediglich bei der Bearbeitung von Multi-Thread-Anwendungen im Akkubetrieb geht der Prozessor mit "nur" 2,8 bis 2,9 GHz zu Werke.

Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
4841
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
10908
Cinebench R10 Shading 32Bit
7375
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
131 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
312 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
28.04 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
131 Points ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
124 Points ∼95% -5%
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
124 Points ∼95% -5%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
116 Points ∼89% -11%
Lenovo B50-80
Radeon R5 M330, 5200U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
108 Points ∼82% -18%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
97 Points ∼74% -26%
Acer Aspire E5-552G-F62G
Radeon R8 M365DX, FX-8800P, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
78 Points ∼60% -40%
Lenovo E50-80
HD Graphics 5500, 5200U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
43 Points ∼33% -67%
CPU Multi 64Bit
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
319 Points ∼100% +2%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
312 Points ∼98%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
299 Points ∼94% -4%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
288 Points ∼90% -8%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
260 Points ∼82% -17%
Lenovo B50-80
Radeon R5 M330, 5200U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
250 Points ∼78% -20%
Lenovo E50-80
HD Graphics 5500, 5200U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
246 Points ∼77% -21%
Acer Aspire E5-552G-F62G
Radeon R8 M365DX, FX-8800P, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
207 Points ∼65% -34%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
4871 Points ∼100% +1%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
4841 Points ∼99%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
4573 Points ∼94% -6%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
4414 Points ∼91% -9%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
4158 Points ∼85% -14%
Lenovo B50-80
Radeon R5 M330, 5200U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
3248 Points ∼67% -33%
Acer Aspire E5-552G-F62G
Radeon R8 M365DX, FX-8800P, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2417 Points ∼50% -50%
Lenovo E50-80
HD Graphics 5500, 5200U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
1645 Points ∼34% -66%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
11004 Points ∼100% +1%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
10908 Points ∼99%
Lenovo E50-80
HD Graphics 5500, 5200U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
10442 Points ∼95% -4%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
10119 Points ∼92% -7%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
9907 Points ∼90% -9%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
8723 Points ∼79% -20%
Acer Aspire E5-552G-F62G
Radeon R8 M365DX, FX-8800P, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
6820 Points ∼62% -37%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
6179 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
6092 Points ∼99% -1%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
6029 Points ∼98% -2%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
5557 Points ∼90% -10%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
4948 Points ∼80% -20%
32 Bit Single-Core Score
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
2914 Points ∼100% +3%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
2823 Points ∼97%
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
2816 Points ∼97% 0%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
2549 Points ∼87% -10%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
2465 Points ∼85% -13%
Sunspider - 1.0 Total Score
Lenovo B50-80
Radeon R5 M330, 5200U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
113 ms * ∼100% -13%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
110.8 ms * ∼98% -11%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
99.9 ms * ∼88%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
96.4 ms * ∼85% +4%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
89.6 ms * ∼79% +10%
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
85.9 ms * ∼76% +14%
JetStream 1.1 - Total Score
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
190.45 Points ∼100% +49%
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
189.6 Points ∼100% +48%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
127.82 Points ∼67%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Lenovo B50-80
Radeon R5 M330, 5200U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
2635 ms * ∼100% -24%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
2555.7 ms * ∼97% -20%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
2268.5 ms * ∼86% -7%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
2123.8 ms * ∼81%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
1280.6 ms * ∼49% +40%
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
1103.9 ms * ∼42% +48%
Octane V2 - Total Score
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
29745 Points ∼100% +82%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
27580 Points ∼93% +69%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
16331 Points ∼55%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
14741 Points ∼50% -10%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
13228 Points ∼44% -19%
Lenovo B50-80
Radeon R5 M330, 5200U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
12021 Points ∼40% -26%
Peacekeeper - ---
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
3055 Points ∼100% +6%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
2869 Points ∼94%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
2655 Points ∼87% -7%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
2546 Points ∼83% -11%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
2400 Points ∼79% -16%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Eine schnelle Solid State Disk und ein starker Prozessor sorgen für ein flink arbeitendes System. Problemen sind wir nicht begegnet. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks fallen sehr gut aus. Ein Blick in unsere Vergleichstabelle zeigt, dass das mit einem stärkeren AMD Grafikkern ausgestattete Lenovo Thinkpad E560 teilweise schlechter abschneidet als das E51-80. Dies ist auf die unterschiedlichen Desktop-Auflösungen zurückzuführen. Das Thinkpad ist mit einem Full-HD-Bildschirm ausgestattet, das E51-80 mit einem HD-Bildschirm. Würde die Desktop-Auflösung des Thinkpad auf HD-Niveau gesenkt werden, würde es besser abschneiden als das E51. Eine Steigerung der Systemleistung des E51-80 ist möglich. So könnte ein zweites Arbeitsspeichermodul eingebaut werden.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3509 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3854 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5194 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Work Score Accelerated v2
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
5194 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
4650 Points ∼90% -10%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
4453 Points ∼86% -14%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
3901 Points ∼75% -25%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
3873 Points ∼75% -25%
Lenovo B50-80
Radeon R5 M330, 5200U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
3675 Points ∼71% -29%
Acer Aspire E5-552G-F62G
Radeon R8 M365DX, FX-8800P, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
3540 Points ∼68% -32%

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient eine Solid State Disk im 2,5-Zoll-Format. Diese bietet eine Gesamtkapazität von 256 GB. Ein Tausch der SSD wäre kein Problem, da das E51-80 eine Wartungsklappe mitbringt.

Samsung PM871 MZYLN256HCHP
Sequential Read: 520.2 MB/s
Sequential Write: 302.2 MB/s
512K Read: 466 MB/s
512K Write: 299.7 MB/s
4K Read: 37.3 MB/s
4K Write: 120.4 MB/s
4K QD32 Read: 395.7 MB/s
4K QD32 Write: 300.1 MB/s

Grafikkarte

Das E51-80 ist mit einem AMD Radeon R5 M330 Grafikkern bestückt. Hierbei handelt es sich um einen Vertreter der unteren Mittelklasse. Die GPU unterstützt DirectX 12 und arbeitet mit Geschwindigkeiten von bis 955 MHz. Der Grafikkern arbeitet in Notebooks anderer Hersteller mit der von AMD vorgesehen Geschwindigkeit von 1.030 MHz. Lenovo hat somit bei dem hier verbauten Chip die maximale Geschwindigkeit beschnitten. Die Resultate in den 3D Mark Benchmarks bewegen sich etwa auf einer Höhe mit denen von Nvidias GeForce 920M Grafikkern.

3DMark 11 Performance
1884 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
45537 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
4784 Punkte
3DMark Fire Strike Score
858 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance
Acer Aspire E5-552G-F62G
Radeon R8 M365DX, FX-8800P, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2880 Points ∼100% +53%
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
2689 Points ∼93% +43%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
2097 Points ∼73% +11%
HP 250 G4 T6P08ES
Radeon R5 M330, 5200U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541010A9E680
1927 Points ∼67% +2%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
1884 Points ∼65%
Lenovo B50-80
Radeon R5 M330, 5200U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
1723 Points ∼60% -9%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
1698 Points ∼59% -10%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
1260 Points ∼44% -33%
Lenovo E50-80
HD Graphics 5500, 5200U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
758 Points ∼26% -60%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
1654 Points ∼100% +93%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
1209 Points ∼73% +41%
HP 250 G4 T6P08ES
Radeon R5 M330, 5200U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541010A9E680
915 Points ∼55% +7%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
900 Points ∼54% +5%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
858 Points ∼52%
Lenovo B50-80
Radeon R5 M330, 5200U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
791 Points ∼48% -8%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
574 Points ∼35% -33%
Lenovo E50-80
HD Graphics 5500, 5200U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
516 Points ∼31% -40%
1280x720 Sky Diver Score
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
4779 Points ∼100% +36%
HP 250 G4 T6P08ES
Radeon R5 M330, 5200U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541010A9E680
3686 Points ∼77% +5%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
3638 Points ∼76% +4%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
3514 Points ∼74%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
2883 Points ∼60% -18%
1280x720 Cloud Gate Standard Score
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
7083 Points ∼100% +48%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
6238 Points ∼88% +30%
Acer Aspire E5-552G-F62G
Radeon R8 M365DX, FX-8800P, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
5575 Points ∼79% +17%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
4847 Points ∼68% +1%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
4784 Points ∼68%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
4645 Points ∼66% -3%
HP 250 G4 T6P08ES
Radeon R5 M330, 5200U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541010A9E680
4643 Points ∼66% -3%
Lenovo B50-80
Radeon R5 M330, 5200U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
4010 Points ∼57% -16%
Lenovo E50-80
HD Graphics 5500, 5200U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
3351 Points ∼47% -30%
1280x720 Ice Storm Standard Score
HP 250 G4 T6P08ES
Radeon R5 M330, 5200U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541010A9E680
51260 Points ∼100% +13%
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
45537 Points ∼89%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
44842 Points ∼87% -2%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
43118 Points ∼84% -5%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
40691 Points ∼79% -11%
Acer Aspire E5-552G-F62G
Radeon R8 M365DX, FX-8800P, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
35711 Points ∼70% -22%
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
34736 Points ∼68% -24%
Lenovo E50-80
HD Graphics 5500, 5200U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
32636 Points ∼64% -28%
Lenovo B50-80
Radeon R5 M330, 5200U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
28314 Points ∼55% -38%

Gaming Performance

Die Kombination aus Radeon Grafikkern und Core-i7-Prozessor bringt viele Spiele flüssig auf den Bildschirm. Allerdings muss man sich in den meisten Fällen mit geringen Auflösungen und niedrigen bis teilweise mittleren Qualitätseinstellungen zufrieden geben. Das trifft auf Spiele zu, die keine allzu großen Anforderungen an die Hardware stellen. Leistungshungrige Kracher wie Hitman erreichen zu keinem Zeitpunkt ausreichend hohe Frame-Raten.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 46.3 26.6 22.1 fps

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Da es sich bei dem E51-80 um ein Arbeitsgerät handelt, sollte es seine Besitzer während der Arbeit nicht durch eine große Lärmentwicklung stören. Und das macht es auch nicht: Im Leerlauf steht der Lüfter meistens still. Es herrscht dann Lautlosigkeit. Während des Stresstests steigt der Schalldruckpegel auf lediglich 33,8 dB - ein sehr guter Wert.

Lautstärkediagramm

Idle
31 / 31.6 / 31.6 dB(A)
HDD
31.6 dB(A)
Last
33.4 / 33.8 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 31 dB(A)

Temperatur

das Lenovo E51-80 im Stresstest
das Lenovo E51-80 im Stresstest

Unseren Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das E51-80 im Netz- und im Akkubetrieb auf unterschiedliche Weisen. Im Akkubetrieb arbeitet der Prozessor mit 2,7 bis 2,8 GHz, der Grafikkern mit konstanten 400 MHz. Wird der Stresstest im Netzbetrieb durchgeführt, erreicht die GPU (955 MHz) ihre volle Geschwindigkeit. Die Arbeitsgeschwindigkeit der CPU pendelt permanent in einem Korridor zwischen 800 MHz und 1,7 GHz. Das Notebook erwärmt sich moderat. An einigen Messpunkten wird die Vierzig-Grad-Celsius-Marke überschritten.

Max. Last
 42.2 °C36 °C24.6 °C 
 44.1 °C39.1 °C24.7 °C 
 33.9 °C34.7 °C26 °C 
Maximal: 44.1 °C
Durchschnitt: 33.9 °C
24 °C31.8 °C42 °C
23.7 °C32.2 °C40.1 °C
24.6 °C30.7 °C33.1 °C
Maximal: 42 °C
Durchschnitt: 31.4 °C
Netzteil (max.)  38 °C | Raumtemperatur 22.5 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 44.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 34.7 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.1 °C (-6.6 °C).

Energieaufnahme

Im Leerlauf messen wir eine maximale Leistungsaufnahme von 8 Watt - ein guter Wert. Während des Stresstests steigt der Wert nur kurz auf 44,6 Watt. Da die CPU den Stresstest mit schwankenden Geschwindigkeiten durchläuft, schwankt auch der Energiebedarf. Im Spielealltag bewegt sich der Bedarf um 33 Watt (+/-5 Watt) herum. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 65 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.27 / 0.5 Watt
Idledarkmidlight 5.1 / 7.4 / 8 Watt
Last midlight 33 / 44.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Mit unserem praxisnahen WLAN-Test simulieren wir die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das E51-80 erreicht eine Laufzeit von 4:39 h - kein überragender Wert. Von einem ULV-Notebook erwarten wir heutzutage einen Mindestwert von 5,5 bis 6 h.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (IE 11)
4h 39min
Akkulaufzeit - WLAN
Lenovo E51-80 80QB0008GE
Radeon R5 M330, 6500U, Samsung PM871 MZYLN256HCHP
279 min ∼74%
Lenovo E50-80
HD Graphics 5500, 5200U, Seagate Momentus Thin ST500LT012-1DG142
243 min ∼64%
Lenovo B50-80
Radeon R5 M330, 5200U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
213 min ∼56%
HP 350 G2 L8B05ES
Radeon R5 M240, 5200U, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
291 min ∼77%
Acer Aspire E5-552G-F62G
Radeon R8 M365DX, FX-8800P, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
168 min ∼44%
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
309 min ∼82%
Lenovo ThinkPad E560-20EWS00000
Radeon R7 M370, 6500U, Samsung CM871 MZ7LF192HCGS
342 min ∼90%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
379 min ∼100%

Pro

+ Matter Bildschirm
+ Arbeitet leise
+ Schnelle SSD
+ Wartungsklappe

Contra

- Dunkler Bildschirm
- Allenfalls durchschnittliche Akkulaufzeiten
- Nur 12 Monate Garantie

Fazit

Das Lenovo E51-80 (80QB0008GE), zur Verfügung gestellt von:
Das Lenovo E51-80 (80QB0008GE), zur Verfügung gestellt von:

Das Lenovo E51-80 gehört zu den Office Notebooks im 15,6-Zoll-Format. Preislich ist es etwas unterhalb der Thinkpad-E-Reihe angesiedelt und richtet sich an berufliche und private Anwender. An Rechenleistung mangelt es dank dem Core-i7-Prozessor nicht. Spiele können zumindest in eingeschränktem Maße dargestellt werden. Der Rechner arbeitet über den gesamten Lastbereich hinweg leise und erwärmt sich nur moderat. Eine schnelle Solid State Disk sorgt für ein flink laufendes System. Ein Tausch der SSD stellt kein Problem dar, da das E51-80 eine Wartungsklappe mitbringt. Die verbaute Tastatur genügt den Ansprüchen an den Hausgebrauch. Vieltipper sollten jedoch lieber zu einem Thinkpad Modell greifen. Die Akkulaufzeiten können allenfalls als durchschnittlich bezeichnet werden. In dieser Beziehung erwarten wir heutzutage mehr. Auch der Bildschirm reißt niemanden vom Hocker: Er ist dunkel, kontrastarm und blickwinkelinstabil.

Das Hauptproblem des E51-80: Preis und Leistung passen nicht zusammen. Der Preis müsste um 150 Euro sinken.

Die Frage, die Lenovo sich stellen muss: Warum soll jemand 700 Euro für das E51-80 ausgeben, wenn für 720 Euro ein Thinkpad E560 (Modell: 20EV002UGE) zu bekommen ist? Letzteres ist zwar mit einem etwas schwächeren Prozessor und einer herkömmlichen Festplatte ausgestattet, kann dafür aber mit einem stärkeren Grafikkern (Radeon R7 M370), einem Full-HD-Bildschirm und der deutlich besseren Tastatur punkten. Auch die günstigeren Modelle beider Reihen liegen preislich nicht weit auseinander. E51-80-Modelle beginnen bei 490 Euro, Thinkpad-E560-Modelle bei 520 Euro. In jedem Fall hat das Thinkpad immer die bessere Tastatur zu bieten - eine wichtige Eigenschaft eines Arbeitsgeräts.

Lenovo E51-80 80QB0008GE - 02.06.2016 v5.1(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
76 / 98 → 78%
Tastatur
65%
Pointing Device
72%
Konnektivität
49 / 80 → 62%
Gewicht
61 / 20-67 → 87%
Akkulaufzeit
79%
Display
75%
Leistung Spiele
56 / 68 → 83%
Leistung Anwendungen
84 / 92 → 92%
Temperatur
91%
Lautstärke
95%
Audio
64%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
70%
77%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo E51-80 80QB0008GE Notebook
Autor: Sascha Mölck,  2.06.2016 (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.