Notebookcheck

Test HP ProBook 450 G3 Notebook

Sascha Mölck, Stefanie Voigt, 03.12.2015

Office Allrounder. Das Probook 450 G3 kann eine geringe Erwärmung, ein niedriges Betriebsgeräusch, gute Eingabegeräte und ordentliche Akkulaufzeiten auf der Habenseite verbuchen. Der matte Full-HD-Bildschirm gibt aber Anlass zur Kritik. Das Gesamtpaket ist mit einem Preis von etwa 640 Euro durchaus bezahlbar. Ein Windows Betriebssystem befindet sich aber nicht an Bord.

Nachdem wir mit dem Probook 430 G3 und dem Probook 470 G3 bereits die 13,3- und 17,3-Zoll-Vertreter aus HPs Einstiegsserie in das Business-Segment getestet haben, folgt mit dem Probook 450 G3 nun das 15,6-Zoll-Modell. In den nächsten Tagen erscheint zudem noch der Testbericht des Probook 440 G3 (14 Zoll). Auch beim Probook 450 G3 hat sich im Vergleich mit dem Vorgänger etwas getan. So sind die Broadwell Prozessoren gewichen und durch Skylake Modelle ersetzt worden. Auch in Sachen Optik hat HP ein paar kleine Änderungen vorgenommen.

Das Probook hat es durchaus mit vielen Konkurrenten zu tun. Da wären beispielsweise das Lenovo Thinkpad E550 bzw. E555, das Acer TravelMate P257-M, das Fujitsu Lifebook A514, das Dell Latitude 3550.

HP ProBook 450 G3 (ProBook 450 Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics 520, Kerntakt: 300-950 MHz, Single-Channel, 10.18.15.4279
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3-1600, Single-Channel, zwei Speicherbänke (eine Bank belegt)
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, AU Optronics, TN LED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Skylake-U Premium PCH
Massenspeicher
Seagate ST500LM021-1KJ15, 500 GB 
, 5400 U/Min, 420 GB verfügbar
Soundkarte
Conexant @ Intel Skylake PCH - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
2 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, 1 Fingerprint Reader, Sensoren: Erschütterungssensor, TPM 1.2
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 3165 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Optisches Laufwerk
hp DVDRW GUB0N
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 24.8 x 378 x 264.3
Akku
44 Wh Lithium-Ion, wechselbar, 14.8 V, 2850 mAh
Betriebssystem
FreeDos
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 12 Monate Garantie
Gewicht
2.11 kg, Netzteil: 290 g
Preis
699 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Was ist neu?

  • Die Broadwell Prozessoren sind Skylake Modellen gewichen.

  • Die Schnittstellenanordnung hat sich geändert.

  • Im hinteren Bereich der Baseunit hat HP die Gestalt des Gehäuses sehr leicht geändert.

  • Die WLAN- und die Lautsprechertaste sind verkleinert worden.

  • Auf der Unterseite des Notebooks finden sich zwei separate Wartungsklappen.

  • Die Tastatur wurde überarbeitet. Die flachen Tasten früherer Modelle sind durch leicht konkav gewölbte Tasten ersetzt worden. Insgesamt empfinden wir den Tastenanschlag der neuen Tastatur als ein wenig knackiger.
linke Seite: Steckplatz für ein Kensington Schloss, Netzanschluss, VGA, HDMI, 2x USB 3.0
linke Seite: Steckplatz für ein Kensington Schloss, Netzanschluss, VGA, HDMI, 2x USB 3.0
rechte Seite: DVD-Brenner, Audiokombo, 2x USB 2.0, Gigabit-Ethernet
rechte Seite: DVD-Brenner, Audiokombo, 2x USB 2.0, Gigabit-Ethernet
An der Vorderseite befindet sich der Speicherkartenleser.
An der Vorderseite befindet sich der Speicherkartenleser.

Display

Pixelraster
Pixelraster

Auch das neueste Modell des Probook 450 ist weiterhin mit einem matten 15,6-Zoll-Bildschirm bestückt. Das Display unseres Testgeräts arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Die Messwerte rufen keine Begeisterung hervor. Ein Kontrastwert von 491:1 kann allenfalls als noch akzeptabel bezeichnet werden. Der Helligkeitswert von 214 cd/m² ist hingegen zu niedrig. Alternativ ist das Probook auch mit einem HD-Bildschirm (1.366 x 768 Bildpunkte) zu haben.

212
cd/m²
223
cd/m²
223
cd/m²
205
cd/m²
211
cd/m²
204
cd/m²
217
cd/m²
212
cd/m²
219
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 223 cd/m² Durchschnitt: 214 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 212 cd/m²
Kontrast: 491:1 (Schwarzwert: 0.43 cd/m²)
ΔE Color 9.25 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 9.83 | 0.64-98 Ø6.3
57.3% sRGB (Argyll 3D) 36.4% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.82

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9418 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Auch die Farbdarstellung gefällt nicht. Im Auslieferungszustand zeigt der Bildschirm eine DeltaE-2000-Farbabweichung von 9,25. Anzustreben wäre ein Wert kleiner 3. Darüber hinaus verfügt er über einen deutlichen Blaustich. Besserung verspricht eine Kalibrierung des Bildschirms. So kann die Farbabweichung durch diese Maßnahme auf 3,04 gesenkt werden. Zudem verschwindet der Blaustich. Die Farbräume AdobeRGB und sRGB kann das Display nicht darstellen. Hier legen die Abdeckungsraten bei 36,4 Prozent (AdobeRGB) bzw. 57,3 Prozent (sRGB).

Probook vs. sRGB
Probook vs. sRGB
Probook vs. AdobeRGB
Probook vs. AdobeRGB
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)

HP hat unser Testgerät mit einem TN-Panel ausgestattet. Somit kann der Bildschirm nicht aus jeder Position heraus abgelesen werden. Eine Änderung des vertikalen Blickwinkels führt schnell zum Einbruch des Bildes. In horizontaler Richtung ist der Winkel großzügiger bemessen. Auch mehrere Personen können gleichzeitig auf das Display schauen. Das Probook kann bei Bewölkung durchaus im Freien benutzt werden. 

Blickwinkel Probook
Blickwinkel Probook
das Probook im Freien
das Probook im Freien

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
28 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 10 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 59 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.1 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
41.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22.4 ms steigend
↘ 18.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 53 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (40 ms).
HP ProBook 450 G3
TN LED, 1920x1080
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
TN LED, 1366x768
Acer TravelMate P257-M-56AX
TN LED, 1920x1080
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
TN-Panel, 1920x1080
Lenovo Thinkpad E555
TN LED, 1366x768
Fujitsu Lifebook A514
LCD, 1366x768
Dell Latitude 3550-0123
IPS, 1920x1080
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
41.2 (22.4, 18.8)
Response Time Black / White *
28 (10, 18)
PWM Frequency
Bildschirm
-14%
-3%
-12%
-16%
8%
54%
Helligkeit Bildmitte
211
254
20%
205
-3%
228
8%
203
-4%
231
9%
353
67%
Brightness
214
225
5%
210
-2%
210
-2%
209
-2%
216
1%
335
57%
Brightness Distribution
91
84
-8%
71
-22%
89
-2%
85
-7%
84
-8%
88
-3%
Schwarzwert *
0.43
0.72
-67%
0.4
7%
0.688
-60%
0.65
-51%
0.39
9%
0.31
28%
Kontrast
491
353
-28%
513
4%
331
-33%
312
-36%
592
21%
1139
132%
DeltaE Colorchecker *
9.25
10.73
-16%
9.76
-6%
10.04
-9%
11.01
-19%
8.08
13%
4.59
50%
DeltaE Graustufen *
9.83
11.23
-14%
10.47
-7%
10.65
-8%
11.57
-18%
9.05
8%
3.73
62%
Gamma
2.82 78%
2.21 100%
2.56 86%
2.53 87%
2.09 105%
2.44 90%
2.42 91%
CCT
10890 60%
13321 49%
12103 54%
12807 51%
12849 51%
10926 59%
6268 104%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
36.4
36.2
-1%
36
-1%
38.8
7%
39
7%
55
51%
Color Space (Percent of sRGB)
57.3
57
-1%
83
45%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-14% / -14%
-3% / -3%
-12% / -12%
-16% / -16%
8% / 8%
54% / 54%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistung

Das HP Probook stellt ein Office Notebook im 15,6-Zoll-Format dar, das zur beruflichen und privaten Nutzung vorgesehen ist. Der verbaute Prozessor verfügt über mehr als genug Rechenleistung für den Alltag. Der integrierte Grafikkern erlaubt im Dual-Channel-Modus durchaus die eingeschränkte Nutzung von Computerspielen. Unser Testgerät ist für etwa 640 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Alternativ kann zu den Modellen der baugleichen Probook-455-G3-Reihe gegriffen werden. Diese sind mit AMD APUs ausgestattet.

Auch die diversen Modelle der Probook 450 G2 und Probook 455 G2 Reihen sind immer noch zu bekommen. Hier sind Schnäppchen zu machen. So ist das HP Probook 455 G2 G6W45EA (A8-7100, 500 GB, 4 GB RAM, Windows 7/8.1 Pro) zum Testzeitpunkt für etwa 420 Euro erhältlich. Letzteres ist noch bis zum 31.01.2016 Teil einer Geld-zurück-Aktion (HP Cashback). Wer den Kaufbeleg bis zum genannten Datum an HP schickt, bekommt 50 Euro erstattet oder kann alternativ unter diversen Zubehörartikeln wählen. Am interessantesten ist dabei eine Garantieverlängerung auf drei Jahre. Die Geld-zurück-Aktion gilt übrigens für viele Modelle der Probook-4X0-Reihe - sowohl für G2- als auch für einige G3-Modelle. Ein Blick auf die zugehörige HP Webseite gibt genauere Auskunft.

Noch ein Hinweis: Unser aktuelles Testgerät trägt die Produktnummer P5T01ES. Dieses Modell ist in vielen Preissuchmaschinen und Online-Shops zu finden. Allerdings ist in den zugehörigen Produktbeschreibungen oftmals ein HD-Bildschirm (1.366 x 768 Bildpunkte) aufgeführt. Dies ist nicht korrekt. Das Gerät ist mit einem Full-HD-Bildschirm (1.920 x 1.080 Bildpunkte) ausgestattet.

Prozessor

Mit dem Core i5-6200U (Skylake) Zweikernprozessor hat eine Mittelklasse-CPU Einzug in das Probook gehalten. Es handelt sich hierbei um ein recht sparsames ULV-Modell, das mit einer TDP von 15 Watt aufwarten kann. Die Basisgeschwindigkeit des Prozessors liegt bei 2,3 GHz. Per Turbo ist eine Steigerung auf 2,7 GHz (beide Kerne) bzw. 2,8 GHz (nur ein Kern) möglich. Der Turbo kommt im Netz- und im Akkubetrieb zum Einsatz. In dem zuletzt von uns getesteten Probook-450-Modell steckt mit dem Core i5-5200U (Broadwell) Prozessor der direkte Vorgänger der hier verbauten CPU. Die etwas höheren Arbeitsgeschwindigkeiten und die Verbesserungen der Skylake Architektur sorgen für um bis zu 12 Prozent bessere Resultate in den von uns durchgeführten CPU-Tests.

Cinebench R10 Shading 32Bit
7189
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
9907
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
4414
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
21.4 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
3.21 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.32 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.9 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
29.82 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
288 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
116 Points
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
116 Points ∼53%
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, 128 GB SATA SSD
50 Points ∼23% -57%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
109 Points ∼50% -6%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
123 Points ∼56% +6%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
82 Points ∼38% -29%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
48 Points ∼22% -59%
Lenovo ThinkPad L540 20AV002YGE
HD Graphics 4600, 4200M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
115 Points ∼53% -1%
Toshiba Tecra A50-C1510W10
HD Graphics 5500, 5200U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
91 Points ∼42% -22%
Fujitsu Lifebook A514
HD Graphics 4400, 4005U, Samsung SSD PM871 MZ7LN128HCHP
39 Points ∼18% -66%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
123 Points ∼56% +6%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
124 Points ∼57% +7%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
109 Points ∼50% -6%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
288 Points ∼7%
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, 128 GB SATA SSD
81 Points ∼2% -72%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
260 Points ∼6% -10%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
282 Points ∼6% -2%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
208 Points ∼5% -28%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
140 Points ∼3% -51%
Lenovo ThinkPad L540 20AV002YGE
HD Graphics 4600, 4200M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
294 Points ∼7% +2%
Toshiba Tecra A50-C1510W10
HD Graphics 5500, 5200U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
257 Points ∼6% -11%
Fujitsu Lifebook A514
HD Graphics 4400, 4005U, Samsung SSD PM871 MZ7LN128HCHP
171 Points ∼4% -41%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
307 Points ∼7% +7%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
299 Points ∼7% +4%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
260 Points ∼6% -10%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
1.32 Points ∼54%
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, 128 GB SATA SSD
0.58 Points ∼24% -56%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
1.29 Points ∼53% -2%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
1.42 Points ∼58% +8%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
0.96 Points ∼39% -27%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
0.56 Points ∼23% -58%
Lenovo ThinkPad L540 20AV002YGE
HD Graphics 4600, 4200M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
1.36 Points ∼56% +3%
Toshiba Tecra A50-C1510W10
HD Graphics 5500, 5200U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
1.03 Points ∼42% -22%
Fujitsu Lifebook A514
HD Graphics 4400, 4005U, Samsung SSD PM871 MZ7LN128HCHP
0.75 Points ∼31% -43%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
1.41 Points ∼58% +7%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
1.41 Points ∼58% +7%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
1.24 Points ∼51% -6%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
3.21 Points ∼10%
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, 128 GB SATA SSD
0.96 Points ∼3% -70%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2.86 Points ∼9% -11%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
3.13 Points ∼9% -2%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2.27 Points ∼7% -29%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
1.55 Points ∼5% -52%
Lenovo ThinkPad L540 20AV002YGE
HD Graphics 4600, 4200M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
3.25 Points ∼10% +1%
Toshiba Tecra A50-C1510W10
HD Graphics 5500, 5200U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2.83 Points ∼8% -12%
Fujitsu Lifebook A514
HD Graphics 4400, 4005U, Samsung SSD PM871 MZ7LN128HCHP
1.84 Points ∼6% -43%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
3.3 Points ∼10% +3%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
3.29 Points ∼10% +2%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
2.85 Points ∼9% -11%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
4414 Points ∼41%
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, 128 GB SATA SSD
1790 Points ∼17% -59%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
4189 Points ∼39% -5%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
4563 Points ∼42% +3%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
3116 Points ∼29% -29%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
1287 Points ∼12% -71%
Toshiba Tecra A50-C1510W10
HD Graphics 5500, 5200U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
4168 Points ∼38% -6%
Fujitsu Lifebook A514
HD Graphics 4400, 4005U, Samsung SSD PM871 MZ7LN128HCHP
2528 Points ∼23% -43%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
4582 Points ∼42% +4%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
4573 Points ∼42% +4%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
4103 Points ∼38% -7%
Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
9907 Points ∼20%
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, 128 GB SATA SSD
2785 Points ∼6% -72%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
8671 Points ∼17% -12%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
9676 Points ∼19% -2%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
6837 Points ∼14% -31%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
4103 Points ∼8% -59%
Toshiba Tecra A50-C1510W10
HD Graphics 5500, 5200U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
6550 Points ∼13% -34%
Fujitsu Lifebook A514
HD Graphics 4400, 4005U, Samsung SSD PM871 MZ7LN128HCHP
5730 Points ∼12% -42%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
10389 Points ∼21% +5%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
10119 Points ∼20% +2%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
8689 Points ∼17% -12%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
5557 Points ∼18%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
4983 Points ∼16% -10%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
5526 Points ∼18% -1%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
4016 Points ∼13% -28%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
3355 Points ∼11% -40%
Lenovo ThinkPad L540 20AV002YGE
HD Graphics 4600, 4200M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
5641 Points ∼18% +2%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
6185 Points ∼20% +11%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
6029 Points ∼19% +8%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
2549 Points ∼53%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2472 Points ∼51% -3%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
2674 Points ∼55% +5%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
1912 Points ∼40% -25%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
1459 Points ∼30% -43%
Lenovo ThinkPad L540 20AV002YGE
HD Graphics 4600, 4200M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2688 Points ∼56% +5%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2945 Points ∼61% +16%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
2914 Points ∼60% +14%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
89.6 ms * ∼1%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
122.4 ms * ∼1% -37%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
100.2 ms * ∼1% -12%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
151.1 ms * ∼2% -69%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
199.5 ms * ∼2% -123%
Fujitsu Lifebook A514
HD Graphics 4400, 4005U, Samsung SSD PM871 MZ7LN128HCHP
182.1 ms * ∼2% -103%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
188.4 ms * ∼2% -110%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
161.4 ms * ∼2% -80%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
96.5 ms * ∼1% -8%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
96.4 ms * ∼1% -8%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
117.5 ms * ∼1% -31%
JetStream 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
190.45 Points ∼54%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
114.68 Points ∼33% -40%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
1280.6 ms * ∼2%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2532.2 ms * ∼4% -98%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
2263.2 ms * ∼4% -77%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
3339.4 ms * ∼6% -161%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
4949.9 ms * ∼8% -287%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2240.4 ms * ∼4% -75%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
1304.1 ms * ∼2% -2%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
1272 ms * ∼2% +1%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
2268.5 ms * ∼4% -77%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
2550.6 ms * ∼4% -99%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
27580 Points ∼53%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
13037 Points ∼25% -53%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
14711 Points ∼28% -47%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
9551 Points ∼18% -65%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
7421 Points ∼14% -73%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
27518 Points ∼53% 0%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
24097 Points ∼46% -13%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
14952 Points ∼29% -46%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
14741 Points ∼28% -47%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
13295 Points ∼25% -52%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
2546 Points ∼41%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2325 Points ∼38% -9%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
2634 Points ∼43% +3%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
1915 Points ∼31% -25%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
5154 Points ∼83% +102%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
4690 Points ∼76% +84%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2781 Points ∼45% +9%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
2655 Points ∼43% +4%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Der Rechner arbeitet rund und flüssig. Problemen sind wir nicht begegnet. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks fallen sehr gut aus. Das mit einer schwächeren CPU-GPU-Kombination ausgestattete Broadwell Probook schneidet teilweise besser ab, da es mit einer SSD bestückt ist. Das Lenovo Thinkpad E550 hat seinen deutlichen Vorsprung im PC-Mark-8-Home-Teilbenchmark dem AMD Grafikkern zu verdanken. Die Gesamtleistung des Probook kann noch gesteigert werden: Der Einbau eines zweiten Arbeitsspeichermoduls führt zur Aktivierung des Dual-Channel-Modus. Dadurch wird die GPU besser ausgereizt und liefert dann mehr Leistung. Diese Maßnahme bietet sich bei Skylake Notebooks besonders an, da der verbaute HD Graphics 520 Grafikkern deutlich stärker vom Dual-Channel-Modus profitiert als frühere GPU-Modelle von Intel. Ein deutlich agiler werkelndes System ist durch den Einbau einer SSD zu erreichen. Das Ganze wäre dank einem freien M.2-Steckplatz auch schnell und einfach zu realisieren.

Zwei Arbeitsspeicherbänke sind vorhanden.
Zwei Arbeitsspeicherbänke sind vorhanden.
PCMark 7 Score
3075 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
2910 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3460 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
3901 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
2910 Points ∼48%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2973 Points ∼49% +2%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
3960 Points ∼65% +36%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2544 Points ∼42% -13%
Lenovo ThinkPad L540 20AV002YGE
HD Graphics 4600, 4200M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
3008 Points ∼49% +3%
Toshiba Tecra A50-C1510W10
HD Graphics 5500, 5200U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2909 Points ∼48% 0%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2723 Points ∼45% -6%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
3152 Points ∼52% +8%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
3090 Points ∼51% +6%
PCMark 7 - Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
3075 Points ∼34%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
2819 Points ∼31% -8%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2784 Points ∼30% -9%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
2150 Points ∼23% -30%
Lenovo ThinkPad L540 20AV002YGE
HD Graphics 4600, 4200M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2805 Points ∼31% -9%
Toshiba Tecra A50-C1510W10
HD Graphics 5500, 5200U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2956 Points ∼32% -4%
Fujitsu Lifebook A514
HD Graphics 4400, 4005U, Samsung SSD PM871 MZ7LN128HCHP
3367 Points ∼37% +9%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
4451 Points ∼49% +45%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
2714 Points ∼30% -12%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
4293 Points ∼47% +40%

Massenspeicher & Speicherkartenleser

Der Datenspeicher des Probook stammt aus dem Hause Seagate. Er verfügt über eine Kapazität von 500 GB und arbeitet mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Die Transferraten zeigen keine Auffälligkeiten und bewegen sich auf einem normalen Niveau für 7.200er Modelle. Das Probook hat zudem einen freien M.2-Steckplatz zu bieten, der eine entsprechende SSD aufnehmen kann. Es können hierbei Modelle voller Länge (2280) oder halber Länge (2240) eingebaut werden. Für beide Varianten sind entsprechende Befestigungsgewinde vorhanden.

Der Speicherkartenleser des Probook bringt es beim Kopieren von großen Datenblöcken auf eine maximale Transferrate von knapp 84 MB/s. Die Übertragung von 250 JPG-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von etwa 69,2 MB/s absolviert. Damit gehört der Speicherkartenleser zu den schnellen Modellen. Die Kopiertests führen wir immer mit unserer Referenz-SD-Karte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II) durch.

Die Festplatte kann leicht getauscht werden.
Die Festplatte kann leicht getauscht werden.
Ein freier M.2-Steckplatz ist vorhanden.
Ein freier M.2-Steckplatz ist vorhanden.
Seagate ST500LM021-1KJ15
Minimale Transferrate: 61 MB/s
Maximale Transferrate: 142 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 109.8 MB/s
Zugriffszeit: 16.9 ms
Burst-Rate: 129.8 MB/s
CPU Benutzung: 5 %

Grafikkarte

Für die Grafikausgabe ist Intels HD Graphics 520 Grafikkern zuständig. Er unterstützt DirectX 12 und arbeitet mit Geschwindigkeiten von bis zu 950 MHz. Die GPU verfügt über deutlich mehr Rechenleistung als ihr Vorgänger - der HD Graphics 5500 Grafikkern. Ein Blick in unser Vergleichsdiagramm zeigt einen Vorsprung in den diversen 3D Mark Benchmarks von bis zu 32 Prozent. Der Einbau eines zweiten Arbeitsspeichermoduls (= Dual-Channel-Modus aktiv) führt zu einem Anstieg der Rechenleistung. Intels Grafikkern reicht im Dual-Channel-Modus an die Resultate dedizierter Grafikkerne der unteren Mittelklasse heran.

Intels neue GPU ist nicht nur deutlich leistungsstärker, sondern bringt auch eine neue Funktion mit: Sie kann Videos im H.265-Format (Nachfolger des H.264 Codecs) decodieren. Videos, die in dem neuen Format vorliegen, belegen bei gleicher Qualität weniger Speicherplatz. Ihre Wiedergabe erfordert aber mehr Rechenleistung. Intels GPU entlastet nun den Prozessor deutlich bei der Wiedergabe. Während des Abspielens unseres Testvideos (4k, 60 fps, H.265) liegt die CPU-Last bei etwa 6 Prozent.

Hinweis: Ein Mediaplayer muss die hardwarebeschleunigte Wiedergabe von H.265-Material unterstützen. Ansonsten ruckeln entsprechende Videos. Unter Windows 10 beherrscht die Filme & TV App die Wiedergabe von H.265-Videos, der Windows Media Player hingegen nicht. Unter Windows 7/8.1 ist die Installation alternativer Software erforderlich.

3DMark 06 Standard
6518 Punkte
3DMark 11 Performance
1260 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
40691 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
4847 Punkte
3DMark Fire Strike Score
574 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
1260 Points ∼4%
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, 128 GB SATA SSD
665 Points ∼2% -47%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
958 Points ∼3% -24%
HP ProBook 450 G1 E9Y58EA
HD Graphics 4600, 4702MQ, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
1042 Points ∼3% -17%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
2241 Points ∼7% +78%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
909 Points ∼3% -28%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
964 Points ∼3% -23%
Lenovo ThinkPad L540 20AV002YGE
HD Graphics 4600, 4200M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
849 Points ∼3% -33%
Toshiba Tecra A50-C1510W10
HD Graphics 5500, 5200U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
1189 Points ∼4% -6%
Fujitsu Lifebook A514
HD Graphics 4400, 4005U, Samsung SSD PM871 MZ7LN128HCHP
752 Points ∼2% -40%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
1040 Points ∼3% -17%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1793 Points ∼6% +42%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
2097 Points ∼7% +66%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
1290 Points ∼4% +2%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
574 Points ∼2%
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, 128 GB SATA SSD
434 Points ∼2% -24%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
561 Points ∼2% -2%
HP ProBook 450 G1 E9Y58EA
HD Graphics 4600, 4702MQ, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
595 Points ∼2% +4%
HP ProBook 450-H0V92EA
HD Graphics 4000, 3120M, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
345 Points ∼1% -40%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
1302 Points ∼5% +127%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
540 Points ∼2% -6%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
527 Points ∼2% -8%
Lenovo ThinkPad L540 20AV002YGE
HD Graphics 4600, 4200M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
524 Points ∼2% -9%
Toshiba Tecra A50-C1510W10
HD Graphics 5500, 5200U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
619 Points ∼2% +8%
Fujitsu Lifebook A514
HD Graphics 4400, 4005U, Samsung SSD PM871 MZ7LN128HCHP
446 Points ∼2% -22%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
653 Points ∼2% +14%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
1050 Points ∼4% +83%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
1209 Points ∼5% +111%
1280x720 Sky Diver Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
2883 Points ∼5%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2378 Points ∼4% -18%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
2010 Points ∼3% -30%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2888 Points ∼5% 0%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
3984 Points ∼7% +38%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
4779 Points ∼8% +66%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
4847 Points ∼8%
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, 128 GB SATA SSD
2092 Points ∼4% -57%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
4399 Points ∼7% -9%
HP ProBook 450 G1 E9Y58EA
HD Graphics 4600, 4702MQ, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
5705 Points ∼10% +18%
HP ProBook 450-H0V92EA
HD Graphics 4000, 3120M, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
2688 Points ∼5% -45%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
6547 Points ∼11% +35%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
3886 Points ∼7% -20%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
2594 Points ∼4% -46%
Lenovo ThinkPad L540 20AV002YGE
HD Graphics 4600, 4200M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
4421 Points ∼7% -9%
Toshiba Tecra A50-C1510W10
HD Graphics 5500, 5200U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
4474 Points ∼8% -8%
Fujitsu Lifebook A514
HD Graphics 4400, 4005U, Samsung SSD PM871 MZ7LN128HCHP
3276 Points ∼6% -32%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
5192 Points ∼9% +7%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
5193 Points ∼9% +7%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
6238 Points ∼11% +29%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
5179 Points ∼9% +7%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
40691 Points ∼4%
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
Radeon R4 (Kaveri), A6 Pro-7050B, 128 GB SATA SSD
22379 Points ∼2% -45%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
41489 Points ∼4% +2%
HP ProBook 450 G1 E9Y58EA
HD Graphics 4600, 4702MQ, Seagate Momentus ST750LM022 HN-M750MB
48718 Points ∼4% +20%
HP ProBook 450-H0V92EA
HD Graphics 4000, 3120M, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
22863 Points ∼2% -44%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
35932 Points ∼3% -12%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
37420 Points ∼3% -8%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
24924 Points ∼2% -39%
Lenovo ThinkPad L540 20AV002YGE
HD Graphics 4600, 4200M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
36385 Points ∼3% -11%
Toshiba Tecra A50-C1510W10
HD Graphics 5500, 5200U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
42973 Points ∼4% +6%
Fujitsu Lifebook A514
HD Graphics 4400, 4005U, Samsung SSD PM871 MZ7LN128HCHP
30090 Points ∼3% -26%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
47406 Points ∼4% +17%
Dell Inspiron 15-5558
GeForce 920M, 5200U, Toshiba MQ01ABD100
44189 Points ∼4% +9%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
43118 Points ∼4% +6%
Acer TravelMate P257-M-56AX
HD Graphics 5500, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
51123 Points ∼5% +26%
3DMark 06 - 1280x1024 Standard AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G3
HD Graphics 520, 6200U, Seagate ST500LM021-1KJ15
6518 Points ∼14%
HP ProBook 450-H0V92EA
HD Graphics 4000, 3120M, Seagate Momentus Thin ST500LT0 12-9WS142
3331 Points ∼7% -49%
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
10622 Points ∼23% +63%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
5458 Points ∼12% -16%
Lenovo Thinkpad E555
Radeon R5 (Kaveri), A8-7100, Seagate ST500LM021-1KJ15
4317 Points ∼9% -34%
Lenovo ThinkPad L540 20AV002YGE
HD Graphics 4600, 4200M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
4489 Points ∼10% -31%
Fujitsu LifeBook E554
HD Graphics 4600, 4210M, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
6355 Points ∼14% -3%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
11275 Points ∼24% +73%

Gaming Performance

Da Intels neue GPU deutlich leistungsfähiger ist als frühere Modelle, kann das Probook überraschend viele Spiele flüssig wiedergeben - in niedriger Auflösung und mit geringen Qualitätseinstellungen. Wird dem Probook ein zweites Arbeitsspeichermodul spendiert (= Dual-Channel-Modus aktiv), steigen die Frameraten noch einmal deutlich an. Das Probook kann dann teilweise mit Notebooks mithalten, die mit dedizierten Grafikkernen der unteren Mittelklasse bestückt sind.

min. mittel hoch max.
Tomb Raider (2013) 5226.815.17.4fps
Dirt Rally (2015) 71.32012.512.5fps
Fallout 4 (2015) 13.28.6fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Von Lärmentwicklung kann beim Probook nicht wirklich gesprochen werden. Über den gesamten Lastbereich hinweg gibt es nicht viel Krach von sich. Im Leerlauf steht der Lüfter in der Regel still. Es sind dann nur das Rauschen der Festplatte und Zugriffsgeräusche auf diese zu hören. Eine SSD würde für Ruhe sorgen. Auch unter Last dreht der Lüfter nicht stark auf. Während des Stresstests messen wir einen Schalldruckpegel von lediglich 34,2 dB. Einen solchen Wert erreichen einige andere Notebooks gerade einmal im Leerlauf. Im Vergleich mit dem Broadwell Probook hat sich auf Seiten der Lärmentwicklung nichts getan.

Lautstärkediagramm

Idle
29.7 / 29.7 / 29.7 dB(A)
HDD
30.4 dB(A)
Last
33.1 / 34.2 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft SL-451 (aus 15 cm gemessen)
HP ProBook 450 G3
44 Wh
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
40 Wh
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
40 Wh
Acer TravelMate P257-M-56AX
37 Wh
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
48 Wh
Lenovo Thinkpad E555
48 Wh
Fujitsu Lifebook A514
48 Wh
Dell Latitude 3550-0123
58 Wh
Geräuschentwicklung
-3%
2%
-7%
-3%
-14%
-5%
-18%
aus / Umgebung *
Idle min *
29.7
30
-1%
28.9
3%
31.8
-7%
31.3
-5%
34.7
-17%
29.6
-0%
32.5
-9%
Idle avg *
29.7
31.2
-5%
28.9
3%
31.8
-7%
31.3
-5%
34.7
-17%
29.6
-0%
32.5
-9%
Idle max *
29.7
31.2
-5%
28.9
3%
31.8
-7%
31.3
-5%
34.7
-17%
35
-18%
32.5
-9%
Last avg *
33.1
33.8
-2%
32.9
1%
35
-6%
32.8
1%
36.1
-9%
34.2
-3%
43.5
-31%
Last max *
34.2
35.7
-4%
34.3
-0%
37.6
-10%
33.8
1%
37.9
-11%
35.1
-3%
45.3
-32%

* ... kleinere Werte sind besser

Temperatur

das Probook im Stresstest
das Probook im Stresstest

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das Probook sowohl im Netz- als auch im Akkubetrieb auf die gleichen Weisen. Der Prozessor startet den Stresstest mit 2,1 bis 2 GHz und wird im weiteren Verlauf des Tests auf 1,9 bis 2 GHz gedrosselt. Ab und an sind Ausschläge auf 2,5 GHz zu beobachten. Der Grafikkern werkelt immer mit voller Kraft (950 MHz). Sonderlich stark erwärmt sich das Gehäuse nicht. Lediglich an zwei Messpunkten registrieren wir Werte oberhalb von 40 Grad Celsius. Insgesamt erwärmt sich das Skylake Probook stärker als sein Broadwell Vorgänger. Dies überrascht nicht, denn CPU und GPU des Broadwell Modells werden stärker gedrosselt. Mit anderen Worten: Das Skylake Modell kann unter Volllast mehr Rechenleistung dauerhaft bereitstellen als der Vorgänger.

Max. Last
 36.8 °C40.2 °C25.4 °C 
 31.2 °C36.6 °C25.6 °C 
 25.8 °C27 °C25.9 °C 
Maximal: 40.2 °C
Durchschnitt: 30.5 °C
25.7 °C27.2 °C32.2 °C
26.5 °C34.3 °C42 °C
26.7 °C28.4 °C29.3 °C
Maximal: 42 °C
Durchschnitt: 30.3 °C
Netzteil (max.)  40.3 °C | Raumtemperatur 21.2 °C | Fluke 62 Max
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 30.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 40.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.9 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 27 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.1 °C (+1.1 °C).
HP ProBook 450 G3
44 Wh
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
40 Wh
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
40 Wh
Acer TravelMate P257-M-56AX
37 Wh
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
48 Wh
Lenovo Thinkpad E555
48 Wh
Fujitsu Lifebook A514
48 Wh
Dell Latitude 3550-0123
58 Wh
Hitze
3%
14%
10%
11%
-3%
-1%
-16%
Last oben max *
40.2
36.8
8%
32.7
19%
34.3
15%
32.7
19%
39.2
2%
40.4
-0%
50.5
-26%
Last unten max *
42
40.3
4%
34.5
18%
42.1
-0%
34.3
18%
37
12%
46.5
-11%
54
-29%
Idle oben max *
32.5
31.1
4%
29.1
10%
26.7
18%
29
11%
33.7
-4%
29.2
10%
34.1
-5%
Idle unten max *
31
32.6
-5%
28
10%
29.2
6%
32.5
-5%
37.5
-21%
31.7
-2%
31.6
-2%

* ... kleinere Werte sind besser

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Im Leerlauf zeigt das Probook 450 G3 einen fast doppelt so hohen Energiebedarf wie der Broadwell Vorgänger. Das mag auf den ersten Blick überraschen. Ein Blick auf die technischen Daten beider Rechner gibt aber Aufklärung: Während das Skylake Probook mit einem Full-HD-Bildschirm und einer herkömmlichen Festplatte bestückt ist, verfügt das von uns getestete Broadwell Modell über einen HD-Bildschirm und eine SSD. Zudem kommen verschiedene Hauptplatinen zum Einsatz. Daher hat das Broadwell Probook auch unter mittlerer Last einen Vorsprung. Erst unter Volllast (Stresstest) liegen die beiden Geräte gleichauf.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.4 / 0.5 Watt
Idledarkmidlight 4.9 / 8.2 / 9 Watt
Last midlight 30.1 / 36.1 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
HP ProBook 450 G3
44 Wh
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
40 Wh
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
40 Wh
Acer TravelMate P257-M-56AX
37 Wh
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
48 Wh
Lenovo Thinkpad E555
48 Wh
Fujitsu Lifebook A514
48 Wh
Dell Latitude 3550-0123
58 Wh
Stromverbrauch
-32%
32%
20%
17%
-58%
24%
-43%
Idle min *
4.9
7.4
-51%
2.4
51%
3.2
35%
3.3
33%
10.9
-122%
3.8
22%
5.9
-20%
Idle avg *
8.2
10.6
-29%
4.4
46%
5.5
33%
6.5
21%
14.3
-74%
6.3
23%
11.5
-40%
Idle max *
9
19.3
-114%
5
44%
6.4
29%
7
22%
14.9
-66%
6.4
29%
11.6
-29%
Last avg *
30.1
26.6
12%
23.8
21%
31.8
-6%
27.3
9%
34.1
-13%
22.9
24%
49
-63%
Last max *
36.1
28.7
20%
36.2
-0%
33
9%
35.6
1%
41.5
-15%
27.3
24%
58
-61%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Das Probook 450 G3 kann insgesamt mit sehr ordentlichen Akkulaufzeiten aufwarten. In unserem Videowiedergabetest erreicht es einen Wert von 5:37 h. Wir testen die Videowiedergabedauer, indem wir den Kurzfilm Big Buck Bunny (H.264-Kodierung, 1.920 x 1.080 Bildpunkte) in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Funkmodule sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² reguliert. Mit unserem praxisnahen WLAN-Test simulieren wir die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Probook bringt es hier auf eine Laufzeit von 5:09 h. Damit liegt es sehr weit von dem hervorragenden Wert seines Broadwell Vorgängers (7:36 h) entfernt. Die Erklärung haben wir bereits geliefert. Das Broadwell Modell benötigt aufgrund seiner anderen Hardwareausstattung im Leerlauf deutlich weniger Energie und hält somit länger durch.

Der Akku besitzt eine Kapazität von 44 Wh.
Der Akku besitzt eine Kapazität von 44 Wh.
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
9h 35min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 25.10586.0.0)
5h 9min
Big Buck Bunny H.264 1080p
5h 37min
Last (volle Helligkeit)
1h 30min
HP ProBook 450 G3
44 Wh
HP ProBook 455 G2 G6C98EA
40 Wh
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
40 Wh
Acer TravelMate P257-M-56AX
37 Wh
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
48 Wh
Lenovo Thinkpad E555
48 Wh
Toshiba Tecra A50-C1510W10
45 Wh
Fujitsu Lifebook A514
48 Wh
Dell Latitude 3550-0123
58 Wh
Akkulaufzeit
-44%
6%
17%
-24%
7%
13%
36%
Idle
575
323
-44%
703
22%
748
30%
404
-30%
607
6%
775
35%
H.264
337
328
-3%
193
-43%
474
41%
WLAN
309
321
4%
310
0%
294
-5%
350
13%
379
23%
Last
90
83
-8%
128
42%
91
1%
109
21%
129
43%
WLAN (alt)
226
456
395
238
350

Fazit

Pro

+ Matter Full-HD-Bildschirm
+ Freier M.2-Steckplatz
+ Ordentlich Akkulaufzeiten
+ Arbeitet leise
+ Erwärmt sich kaum
+ Zwei Wartungsklappen

Contra

- Dunkler Bildschirm
- Nur 12 Monate Garantie
Das HP Probook 450 G3, zur Verfügung gestellt von:
Das HP Probook 450 G3, zur Verfügung gestellt von:

Der neue Skylake SoC sorgt für einen Anstieg von CPU- und GPU-Leistung im Vergleich mit dem Vorgänger. Wird das Notebook mit einem zweiten Arbeitsspeichermodul ausgestattet, kann es sogar als eingeschränkt spielefähig bezeichnet werden. Dabei arbeitet der Rechner immer leise und erwärmt sich kaum. Die Akkulaufzeiten gehen in Ordnung. Dazu gesellen sich gute Eingabegeräte und einfache Aufrüstmöglichkeiten.

Das Probook 450 gefällt alles in allem auch in der neuen G3-Inkarnation. Es besteht aber noch Luft nach oben.

Kritik gebührt einmal mehr dem Display: HP verbaut hier ein mattes, blickwinkelinstabiles Full-HD-Modell, das nur mit geringer Helligkeit und durchschnittlichem Kontrast aufwarten kann. Das ist ein wenig dürftig. Auch gilt es wieder einmal, die nur einjährige Garantie zu bemängeln. Zudem sollte HP an dem Energiebedarf im Leerlauf arbeiten. Hier hat das Vorgängermodell gezeigt, wie es sein sollte.

HP ProBook 450 G3 - 03.03.2016 v5(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
83 / 98 → 85%
Tastatur
83%
Pointing Device
83%
Konnektivität
49 / 80 → 61%
Gewicht
62 / 20-67 → 89%
Akkulaufzeit
83%
Display
78%
Leistung Spiele
56 / 68 → 82%
Leistung Anwendungen
68 / 92 → 73%
Temperatur
90%
Lautstärke
95%
Audio
59%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
72%
82%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Erfahren Sie hier mehr über die Änderungen der neuen Bewertung mit Version 5

Preisvergleich

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test HP ProBook 450 G3 Notebook
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.