Notebookcheck

Test Lenovo ThinkPad E550 (Core i7, Radeon R7 M265) Notebook

Teure Leistungsspritze. Lenovo spendiert dem Topmodell der E550-Serie nicht nur einen flotten Core-i7-Prozessor, sondern auch eine dedizierte Radeon-Grafikkarte – und treibt so den Kaufpreis auf fast 1.000 Euro in die Höhe. Zu viel Geld für das Einstiegsmodell der ThinkPad-Baureihe?

Ein echtes ThinkPad für unter 600 Euro – kann das funktionieren? Genau dieser Frage sind wir in unserem ersten Test des ThinkPad E550 nachgegangenen und konnten Lenovos Business-Einsteiger dabei durchaus respektable Office-Qualitäten bescheinigen.

Neben der bereits getesteten Low-End-Konfiguration bietet der Hersteller auch noch viele weitere Ausstattungsvarianten des E550 an, von denen wir uns heute dem gut 950 Euro teuren Topmodell widmen wollen. Für diesen vergleichsweise stattlichen Preis erhält der Käufer unter anderem einen flotten Core i7-5500U, 8 GB RAM sowie eine üppige 1.000-GB-Festplatte. Des Weiteren ist mit der Radeon R7 M265 nun eine dedizierte Grafikkarte mit an Bord, die auch aktuelle 3D-Spiele (zumindest in niedrigen Einstellungen) flüssig auf das 15,6 Zoll große FullHD-Display zaubern soll. Klingt nach einem gelungenen Allround-Paket? Finden wir es heraus.

Da sich Gehäuse, Eingabegeräte und Anschlussausstattung nicht von unserem letzten Testgerät unterscheiden, werden wir diese Disziplinen nachfolgend nicht noch einmal untersuchen und möchten diesbezüglich auf den vorhergehenden Artikel verweisen, aus dem auch die nachfolgenden Bilder stammen.

Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Grafikkarte
AMD Radeon R7 M265 - 2048 MB, Kerntakt: 825 MHz, Speichertakt: 1000 MHz, DDR3, 9.14.10.01061, Enduro
Hauptspeicher
8192 MB 
, 1x 8 GB DDR3L-1600, 1 von 2 Slots frei
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, Innolux N156HGE-EAB, TN-Panel, LED-Backlight, spiegelnd: nein
Massenspeicher
WDC Slim WD10SPCX-22HWST0, 1000 GB 
, 5400 U/Min
Soundkarte
Intel Broadwell PCH-LP - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Headset-Buchse (3,5 Millimeter Klinke), Card Reader: 4-in-1 (MMC, SD, SDHC, SDXC), 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I218-V (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 3160 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.0
Optisches Laufwerk
PLDS DVD-RW DA8A6SH
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 27 x 377 x 256
Akku
48 Wh Lithium-Ion, wechselbar, 6 Zellen
Betriebssystem
Microsoft Windows 7 Professional 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, 65-Watt-Netzteil, 12 Monate Garantie
Gewicht
2.35 kg, Netzteil: 220 g
Preis
950 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Display

Subpixel-Anordnung
Subpixel-Anordnung

Je nach Konfiguration rüstet Lenovo das E550 entweder mit einem einfachen WXGA- (1.366 x 768 Pixel, 100 ppi, 200 cd/m²) oder dem auch hier vorliegenden FullHD-Display (1.920 x 1.080 Pixel, 141 ppi, 220 cd/m²) aus. Neben der schärferen Darstellung ist es vor allem die effektiv rund doppelt so große Arbeitsfläche, die das höher auflösende Display in unseren Augen sehr viel interessanter macht. Wer regelmäßig mit großen Excel-Tabellen arbeitet oder mehrere Programme nebeneinander darstellen möchte, sollte darum unbedingt zu einem derart ausgestatteten Modell greifen.

Interessanterweise steckt in unserem neuen Testgerät trotz gleicher Display-Spezifikationen ein anderes Panel als beim letzten Mal (Innolux N156HGE-EAB statt AUO B156HTN03.6) – offensichtlich greift Lenovo hier auf mehrere Zulieferer zurück. Qualitativ fällt unser Urteil leider ähnlich negativ aus wie zuvor: Mit einer maximalen Leuchtdichte von nur 188 cd/m² besitzt die Anzeige für helle Büros und Fensterarbeitsplätze viel zu geringe Helligkeitsreserven, zudem sorgt der mäßige Schwarzwert (0,46 cd/m²) für ein ebenso bescheidenes Kontrastverhältnis (424:1). Dementsprechend blass und kraftlos erscheint die Darstellung. Bei Office-Arbeiten mag dies nicht weiter stören, doch Filme und Spiele bereiten auf einem höherwertigeren IPS-Panel bei weitem mehr Freude. Immerhin können wir dem Display eine sehr gleichmäßige Ausleuchtung sowie absolute Flimmerfreiheit (keine PWM-Regelung der Hintergrundbeleuchtung) attestieren.

189
cd/m²
198
cd/m²
191
cd/m²
178
cd/m²
195
cd/m²
185
cd/m²
184
cd/m²
185
cd/m²
191
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Innolux N156HGE-EAB
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 198 cd/m² Durchschnitt: 188.4 cd/m²
Ausleuchtung: 90 %
Helligkeit Akku: 195 cd/m²
Kontrast: 424:1 (Schwarzwert: 0.46 cd/m²)
ΔE Color 9.92 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 10.06 | 0.64-98 Ø6.2
59.3% sRGB (Argyll 3D) 38% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.37
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
1.920 x 1.080 TN-Panel
Lenovo ThinkPad E550-20DGS00300
1.920 x 1.080 TN-Panel
Dell Latitude 3550-0123
1.920 x 1.080 IPS-Panel
HP Pavilion 15-ab022ng
1.920 x 1.080 TN-Panel
Acer Aspire V3-574G-59MA
1.920 x 1.080 IPS-Panel
Bildschirm
-6%
62%
-4%
16%
Helligkeit Bildmitte
195
228
17%
353
81%
223
14%
257
32%
Brightness
188
210
12%
335
78%
215
14%
247
31%
Brightness Distribution
90
89
-1%
88
-2%
83
-8%
84
-7%
Schwarzwert *
0.46
0.688
-50%
0.31
33%
0.76
-65%
0.45
2%
Kontrast
424
331
-22%
1139
169%
293
-31%
571
35%
DeltaE Colorchecker *
9.92
10.04
-1%
4.59
54%
8.5
14%
7.36
26%
DeltaE Graustufen *
10.06
10.65
-6%
3.73
63%
9.35
7%
7.82
22%
Gamma
2.37 93%
2.53 87%
2.42 91%
2.46 89%
2.4 92%
CCT
11552 56%
12807 51%
6268 104%
10402 62%
6939 94%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
38
38.8
2%
55
45%
42
11%
38
0%
Color Space (Percent of sRGB)
59.3
83
40%
66
11%
59.2
0%

* ... kleinere Werte sind besser

Schwarz-Weiß-Wechsel (6 ms rise, 17,2 ms fall)
Schwarz-Weiß-Wechsel (6 ms rise, 17,2 ms fall)
Grauwechsel (25,2 ms rise, 23,6 ms fall)
Grauwechsel (25,2 ms rise, 23,6 ms fall)
AdobeRGB-Abdeckung (38,0 %)
AdobeRGB-Abdeckung (38,0 %)
sRGB-Abdeckung (59,3 %)
sRGB-Abdeckung (59,3 %)

Ebenfalls nicht gerade zu den Stärken der Anzeige zählt das Thema Farbwiedergabe. Zum einen wäre hier der im Auslieferungszustand stark ausgeprägte Blaustich zu nennen, zum anderen der eingeschränkte Farbraum mit lediglich 38 Prozent AdobeRGB- sowie 59 Prozent sRGB-Abdeckung. Während sich ersteres Problem mittels Kalibrierung recht einfach beheben lässt, verhindert letzteres einen Einsatz des ThinkPads für die professionelle Foto- und Grafikbearbeitung. Auch mit unserem optimierten ICC-Profil zeigen einige Farbtöne (die offensichtlich außerhalb des darstellbaren Farbraumes liegen) Delta-E-Abweichungen von teils weit über 5, wohingegen die Wiedergabe von Graustufen recht gut gelingt.

Farbtreue (unkalibriert)
Farbtreue (unkalibriert)
Farbsättigung (unkalibriert)
Farbsättigung (unkalibriert)
Graustufen (unkalibriert)
Graustufen (unkalibriert)
Farbtreue (kalibriert)
Farbtreue (kalibriert)
Farbsättigung (kalibriert)
Farbsättigung (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)

Aufgrund der relativ geringen Maximalhelligkeit können wir das E550 trotz matter Displayoberfläche nur bedingt für den Außeneinsatz empfehlen. An trüben Herbsttagen wie in unserem Test mag der Bildinhalt noch recht gut erkennbar sein, bei strahlendem Sonnenschein sind die erreichbaren knapp 200 cd/m² aber definitiv zu wenig. ThinkPad-Anhänger, die häufig unter freiem Himmel arbeiten, sollten darum besser zum (leider signifikant teureren) T550 mit deutlich kräftigerem LED-Backlight greifen.

Außeneinsatz

Blickwinkel Lenovo ThinkPad E550
Blickwinkel Lenovo ThinkPad E550

Ebenso wie bei den meisten anderen TN-Panels aus dem unteren Preissegment bekommt der Anwender nur bei absolut senkrechter Betrachtung eine unverfälschte Darstellung zu Gesicht. Schon kleine Abweichungen nach oben oder unten rufen starke Helligkeitsschwankungen hervor und lassen den ohnehin recht niedrigen Kontrast noch weiter absinken. Auch seitlich sollte man allzu große Blickwinkel möglichst vermeiden, wenngleich der Bewegungsspielraum hier zumindest etwas üppiger ausfällt.

Leistung

3,0 GHz maximaler Turbo-Takt
3,0 GHz maximaler Turbo-Takt

Während der demnächst erscheinende Nachfolger wohl bereits auf dem aktuellen Skylake-Design basieren dürfte, setzt das E550 noch immer auf die Anfang 2015 vorgestellte Broadwell-Plattform. Konkret werkelt in unserem Testgerät der Core i7-5500U, eines der schnellsten Modelle der sparsamen ULV-Klasse mit nur 15 Watt TDP. Dank zwei CPU-Kernen samt Hyper-Threading, die mit 2,4 bis 3,0 GHz takten (2,9 GHz bei Belastung beider Kerne), verspricht der 5500U mehr als ausreichende Leistungsreserven für übliche Office- und Multimedia-Zwecke. Weitere Details können unserer CPU-Datenbank entnommen werden.

Neben der im Prozessor integrierten HD Graphics 5500 verbaut Lenovo in ausgewählten Konfigurationen auch noch eine dedizierte Radeon R7 M265 (384 Shader @ 825 MHz, 2 GB DDR3 @ 1.000 MHz / 128 Bit) von AMD. Interessanterweise widerspricht dies sämtlichen offiziellen Datenblättern, in denen der Hersteller eine Radeon R7 M260 (384 Shader @ 980 MHz, 2 GB DDR3 @ 1.000 MHz / 64 Bit) aufführt. Den Kunden wird es freuen, da das doppelt so breite Speicherinterface der R7 M265 den leichten Taktnachteil mehr als kompensiert.

Mit 8 GB RAM (1x 8 GB DDR3L-1600, Single-Channel) sowie einer 1.000 GB großen Festplatte lässt sich das E550 als ordentlich, in Relation zum Kaufpreis aber nicht als übermäßig gut ausgestattet bezeichnen. Die möglichen Aufrüstoptionen beschränken sich auf einen freien DDR3-Steckplatz, zusätzliche M.2- oder mSATA-Slots sucht man dagegen vergeblich.

Prozessor

Cinebench R15 (Start)
Cinebench R15 (Start)
Cinebench R15 (Ende)
Cinebench R15 (Ende)

Zumindest in Single-Thread-Anwendungen wie dem entsprechenden Test des Cinebench R15 reizt der Core i7-5500U seinen Taktspielraum optimal aus und arbeitet mit nahezu konstanten 3,0 GHz. Die bei Vollauslastung beider Kerne möglichen 2,9 GHz werden dagegen nur für etwa 30 Sekunden gehalten, danach pendelt sich der Prozessor bei 2,6 bis 2,7 GHz ein (Netz- und Akkubetrieb). Anscheinend haben wir ein relativ schlechtes Exemplar mit hohen Leckströmen erwischt, welches bereits bei dieser Frequenz an sein 15-Watt-Limit stößt – in früheren Tests, beispielsweise dem des Dell Latitude 3550, erzielte der Broadwell-Chip jedenfalls leicht höhere Benchmark-Scores. Alles in allem gibt es an der Performance dennoch nicht viel zu meckern: Im Vergleich mit dem Core i3-5005U kann sich der Core i7 zwischen 30 und 50 Prozent absetzen, gegenüber dem Core i5-5200U beträgt das Plus knapp 10 bis 15 Prozent.

Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U
1.42 Points ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U
1.41 Points ∼99% -1%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U
1.42 Points ∼100% 0%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
Intel Core i5-5200U
1.29 Points ∼91% -9%
Acer Aspire V3-574G-59MA
Intel Core i5-5200U
1.26 Points ∼89% -11%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
0.96 Points ∼68% -32%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U
3.13 Points ∼95%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U
3.29 Points ∼100% +5%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U
3.18 Points ∼97% +2%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
Intel Core i5-5200U
2.86 Points ∼87% -9%
Acer Aspire V3-574G-59MA
Intel Core i5-5200U
2.78 Points ∼84% -11%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
2.27 Points ∼69% -27%
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U
123 Points ∼99%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U
124 Points ∼100% +1%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U
112 Points ∼90% -9%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
Intel Core i5-5200U
109 Points ∼88% -11%
Acer Aspire V3-574G-59MA
Intel Core i5-5200U
108 Points ∼87% -12%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
82 Points ∼66% -33%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U
282 Points ∼94%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U
299 Points ∼100% +6%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U
289 Points ∼97% +2%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
Intel Core i5-5200U
260 Points ∼87% -8%
Acer Aspire V3-574G-59MA
Intel Core i5-5200U
258 Points ∼86% -9%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
208 Points ∼70% -26%
X264 HD Benchmark 4.0
Pass 2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U
17.31 fps ∼100%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
12.96 fps ∼75% -25%
Pass 1 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U
89.6 fps ∼100%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
69.7 fps ∼78% -22%
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
4563
Cinebench R10 Shading 32Bit
5084
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
9676
Cinebench R10 Shading 64Bit
5154 Points
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 64Bit
12255 Points
Cinebench R10 Rendering Single CPUs 64Bit
6077 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.42 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
36.08 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
3.13 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
37.77 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
282 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
123 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Hilfe

Massenspeicher

HD-Tune-Benchmark
HD-Tune-Benchmark

Für eine SSD oder wenigstens SSHD hat das Budget beim E550 leider nicht gereicht, sodass der Anwender mit einer herkömmlichen Festplatte vorliebnehmen muss. Selbige stammt in diesem Fall aus der "Blue Mobile"-Serie von Western Digital, fasst 1.000 GB und wird mit 5.400 U/min spezifiziert. Mit 19,2 Millisekunden Zugriffszeit sowie einer sequentiellen Transferrate von 91 MB/s fällt die Performance des Laufwerks erwartungsgemäß nur durchschnittlich aus, worunter das Ansprechverhalten des gesamten Systems leidet. Glücklicherweise lässt sich der Datenträger bei Bedarf mit wenigen Handgriffen gegen ein schnelleres Exemplar tauschen.

WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
Minimale Transferrate: 57.5 MB/s
Maximale Transferrate: 118.8 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 90.9 MB/s
Zugriffszeit: 19.2 ms
Burst-Rate: 235.3 MB/s
CPU Benutzung: 1 %

System Performance

Sind das Betriebssystem und die benötigten Programme erst einmal gestartet, erweist sich das ThinkPad dank Core-i7-Power und 8 GB RAM als äußerst leistungsfähiger Alltagsbegleiter. Auch mehrere Anwendungen parallel bringen das Notebook nicht aus der Fassung, vorausgesetzt, die Festplatte wird nicht allzu stark beansprucht.

Wie stark ein klassischer Magnetspeicher die Performance limitieren kann, zeigt sich unter anderem im PCMark 7. Während E550, Latitude 3550 und Pavilion 15 jeweils rund 2.800 Punkte erzielen, zieht das mit einer SSD ausgerüstete Aspire V3-574G trotz schwächerer CPU mit über 4.800 Punkten davon. Auch wenn die Benchmarks der PCMark-Serie aufgrund ihres synthetischen Charakters mit gewisser Vorsicht betrachtet werden sollten: In der Praxis fühlt sich ein Notebook mit Core-i5-CPU und SSD ebenfalls oftmals flotter an als ein Gerät mit i7-Chip und Festplatte.

PCMark 7 - Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
2819 Points ∼58%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
2714 Points ∼56% -4%
HP Pavilion 15-ab022ng
GeForce 940M, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541010A9E680
2937 Points ∼60% +4%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
4857 Points ∼100% +72%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2784 Points ∼57% -1%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
4020 Points ∼97%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
4125 Points ∼100% +3%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
3873 Points ∼94% -4%
HP Pavilion 15-ab022ng
GeForce 940M, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541010A9E680
3903 Points ∼95% -3%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
4070 Points ∼99% +1%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
3321 Points ∼81% -17%
Creative Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
3377 Points ∼91%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
3443 Points ∼93%
HP Pavilion 15-ab022ng
GeForce 940M, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541010A9E680
3464 Points ∼93%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
3705 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2870 Points ∼77%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Radeon R7 M265, 5500U, WDC Slim WD10SPCX-22HWST0
3960 Points ∼100%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2973 Points ∼75% -25%
Dell Latitude 3550-0123
GeForce 830M, 5500U, Toshiba MQ01ABD100
3152 Points ∼80% -20%
HP Pavilion 15-ab022ng
GeForce 940M, 5500U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541010A9E680
3069 Points ∼78% -22%
Acer Aspire V3-574G-59MA
GeForce 940M, 5200U, Kingston RBU-SC150S37256GD
3187 Points ∼80% -20%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2544 Points ∼64% -36%
PCMark 7 Score
2819 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3960 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4020 Punkte
Hilfe

Grafikkarte

Radeon R7 M265
Radeon R7 M265

Die AMD Radeon R7 M265 entstammt der unteren Mittelklasse aktueller Notebook-Grafiklösungen und liegt etwa auf dem Leistungsniveau einer Nvidia GeForce 830M oder GeForce 930M. Von der integrierten HD Graphics 5500 kann sich die Radeon um 100 bis 150 Prozent absetzen – die sparsame Intel-GPU sollte folglich nur für einfache 2D-Aufgaben verwendet werden. In 3D-Programmen und Spielen schaltet das ThinkPad mittels AMDs Enduro-Technik automatisch auf den dedizierten Chip um, was sich über Anwendungsprofile aber auch individuell für jedes Programm einzeln steuern lässt. 

Leider keine Einflussmöglichkeiten gibt es auf das Taktverhalten der Radeon R7 M265 im Akkubetrieb: Hier fallen die Frequenzen von 825/1.000 MHz (Kern/Speicher) im Netzbetrieb auf nur noch 400/600 MHz, wodurch sich die Performance in etwa halbiert (3DMark 11 GPU-Score: 1.068 Punkte).

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
2073 Points ∼88%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
1961 Points ∼83% -5%
Lenovo ThinkPad E450 20DDS01E00
Intel Core i5-5200U, AMD Radeon R7 M260
1956 Points ∼83% -6%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
2359 Points ∼100% +14%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
873 Points ∼37% -58%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500
825 Points ∼35% -60%
3DMark - 1920x1080 Fire Strike Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
1397 Points ∼88%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
1360 Points ∼85% -3%
Lenovo ThinkPad E450 20DDS01E00
Intel Core i5-5200U, AMD Radeon R7 M260
1164 Points ∼73% -17%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
1592 Points ∼100% +14%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
602 Points ∼38% -57%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500
581 Points ∼36% -58%
3DMark 06 Standard
10622 Punkte
3DMark 11 Performance
2241 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
35932 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
6547 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1302 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Unsere zahlreichen Spiele-Benchmarks bestätigen die zuvor getroffene Einschätzung, dass sich die Radeon R7 M265 ungefähr auf dem Level einer GeForce 830M ansiedelt. Je nach Alter und grafischem Anspruch reicht das, um 3D-Spiele in 1.366 x 768 Pixeln und mittleren Einstellungen flüssig darzustellen. Einfachere Titel wie Fifa 16 werden sogar in der nativen FullHD-Auflösung ruckelfrei bewältigt, wohingegen das ThinkPad in The Witcher 3 oder Assassin's Creed Unity bereits im Minimal-Preset an seine Grenzen stößt.

Mad Max
1920x1080 Very High Preset AF:12x (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
13.9 fps ∼96%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
14.5 fps ∼100% +4%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
7.4 (min: 6) fps ∼51% -47%
1920x1080 High Preset AF:6x (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
16 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
15.7 fps ∼98% -2%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
8.3 (min: 7) fps ∼52% -48%
1366x768 Normal Preset AF:2x (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
32.4 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
32 fps ∼99% -1%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
18 (min: 15) fps ∼56% -44%
Tomb Raider
1920x1080 Ultra Preset AA:FX AF:16x (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
16.1 fps ∼96%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
14.7 fps ∼88% -9%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
16.7 fps ∼100% +4%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
15.7 fps ∼94% -2%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
15.8 fps ∼95% -2%
1366x768 High Preset AA:FX AF:8x (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
34.6 fps ∼99%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
31.1 fps ∼89% -10%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
34 fps ∼97% -2%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
32.5 fps ∼93% -6%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
31.9 fps ∼91% -8%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
35.1 fps ∼100% +1%
1366x768 Normal Preset AA:FX AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
51.5 fps ∼84%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
55.3 fps ∼90% +7%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
61.6 fps ∼100% +20%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
60.9 fps ∼99% +18%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
58.7 fps ∼95% +14%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
51.6 fps ∼84% 0%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
104.5 fps ∼81%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
108.7 fps ∼84% +4%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
129.1 fps ∼100% +24%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
118.2 fps ∼92% +13%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
108.5 fps ∼84% +4%
Call of Duty: Advanced Warfare
1920x1080 Extra / On (Cache Shadow Maps Off), 2x Supersampling AA:2x SM (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
7.9 fps ∼100%
1920x1080 High / On (Cache Shadow Maps Off) AA:FX (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
14.7 fps ∼95%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
15.5 fps ∼100% +5%
1366x768 Normal / On (Cache Shadow Maps Off) (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
28.7 fps ∼94%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
30.1 fps ∼98% +5%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
30.6 fps ∼100% +7%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
28.8 fps ∼94% 0%
1024x768 Low / Off (Shader Preload On) (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
45.8 fps ∼71%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
64.6 fps ∼100% +41%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
50.1 fps ∼78% +9%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
48.5 fps ∼75% +6%
Assassin's Creed Unity
1920x1080 Ultra High Graphics Quality AA:4x MS (nach Ergebnis sortieren)
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
3.1 fps ∼100%
1920x1080 High Graphics Quality AA:2x MS (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
8 fps ∼83%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
9.6 fps ∼100% +20%
1366x768 Medium Graphics Quality AA:FX (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
12.9 fps ∼81%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
15.9 fps ∼100% +23%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
8.7 fps ∼55% -33%
1024x768 Low Graphics Quality (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
17.3 fps ∼69%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
24.7 fps ∼98% +43%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
25.2 fps ∼100% +46%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
23.7 fps ∼94% +37%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
11.7 fps ∼46% -32%
Far Cry 4
1920x1080 Ultra Graphics Quality AA:SM (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
10 fps ∼100%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
8.2 fps ∼82% -18%
1920x1080 High Graphics Quality AA:SM (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
13.5 fps ∼100%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
11.4 fps ∼84% -16%
1366x768 Medium Graphics Quality (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
28 fps ∼96%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
29.2 fps ∼100% +4%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
26.7 fps ∼91% -5%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
21.1 fps ∼72% -25%
1024x768 Low Graphics Quality (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
39 fps ∼93%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
41.8 fps ∼100% +7%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
38.6 fps ∼92% -1%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
29.5 fps ∼71% -24%
Dragon Age: Inquisition
1920x1080 Ultra Graphics Quality AA:2x MS (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
7 fps ∼99%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
7.1 fps ∼100% +1%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
4.5 fps ∼63% -36%
1920x1080 High Graphics Quality (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
10.7 fps ∼54%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
10.3 fps ∼52% -4%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
5.7 (min: 4.4) fps ∼29% -47%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
20 fps ∼100% +87%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
6.8 fps ∼34% -36%
1366x768 Medium Graphics Quality (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
28.7 fps ∼81%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
29.7 fps ∼84% +3%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
16 (min: 12.4) fps ∼45% -44%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
32.4 fps ∼92% +13%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
35.3 fps ∼100% +23%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
19.8 fps ∼56% -31%
1024x768 Low Graphics Quality (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
42 fps ∼90%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
44.7 fps ∼96% +6%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
23.4 (min: 18) fps ∼50% -44%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
46.5 fps ∼100% +11%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
43.5 fps ∼94% +4%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
30.4 fps ∼65% -28%
Evolve
1920x1080 Very High Graphics Quality AA:1TX SM (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
13 fps ∼100%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
6.9 fps ∼53% -47%
1920x1080 High Graphics Quality AA:FX (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
14.8 fps ∼100%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
7.8 fps ∼53% -47%
1366x768 Medium Graphics Quality (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
26.2 fps ∼100%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
23.9 fps ∼91% -9%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
23.3 fps ∼89% -11%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
14.3 fps ∼55% -45%
1024x768 Low Graphics Quality (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
34.8 fps ∼100%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
33.4 fps ∼96% -4%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
32.2 fps ∼93% -7%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
19.6 fps ∼56% -44%
Battlefield Hardline
1920x1080 Ultra Graphics Quality (DX11) AA:4x MS (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
10.8 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
9.9 fps ∼92% -8%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
7.8 fps ∼72% -28%
1920x1080 High Graphics Quality (DX11) (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
17.3 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
16.7 fps ∼97% -3%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
9.1 (min: 7, max: 12) fps ∼53% -47%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
16.9 fps ∼98% -2%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
16.9 fps ∼98% -2%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
12.1 fps ∼70% -30%
1366x768 Medium Graphics Quality (DX11) (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
42 fps ∼91%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
46.1 fps ∼100% +10%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
25 (min: 21, max: 32) fps ∼54% -40%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
39.7 fps ∼86% -5%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
46.3 fps ∼100% +10%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
34.2 fps ∼74% -19%
1024x768 Low Graphics Quality (DX11) (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
53.3 fps ∼82%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
65.2 fps ∼100% +22%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
37.9 (min: 32, max: 46) fps ∼58% -29%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
56.2 fps ∼86% +5%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
61.3 fps ∼94% +15%
HP EliteBook 850 G2 J8R68EA
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M260X
48.5 fps ∼74% -9%
Dirt Rally
1920x1080 Ultra Preset AA:4x MS (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
12.6 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
12.5 fps ∼99% -1%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
12.5 fps ∼99% -1%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
12.5 (min: 12) fps ∼99% -1%
1920x1080 High Preset (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
21.3 fps ∼77%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
25.5 fps ∼93% +20%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
23.7 fps ∼86% +11%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
12.5 (min: 12) fps ∼45% -41%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
27.5 fps ∼100% +29%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
21.4 fps ∼78% 0%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
40.6 fps ∼76%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
45.6 fps ∼85% +12%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
45.8 fps ∼86% +13%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
21.5 (min: 18) fps ∼40% -47%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
53.5 fps ∼100% +32%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
42.2 fps ∼79% +4%
1024x768 Ultra Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
136.6 fps ∼73%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
165.4 fps ∼88% +21%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
187 fps ∼100% +37%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
80.4 (min: 67) fps ∼43% -41%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
137.4 fps ∼73% +1%
The Witcher 3
1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+) (nach Ergebnis sortieren)
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
5.9 fps ∼100%
1920x1080 High Graphics & Postprocessing (Nvidia HairWorks Off) (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
8.8 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
7.3 fps ∼83% -17%
1366x768 Medium Graphics & Postprocessing (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
15.9 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
15 fps ∼94% -6%
1024x768 Low Graphics & Postprocessing (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
22.9 fps ∼88%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
24.5 fps ∼94% +7%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
11.4 (min: 7, max: 16) fps ∼44% -50%
HP Envy 15-w000ng x360
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 930M
26 fps ∼100% +14%
Batman: Arkham Knight
1920x1080 High / On AA:SM AF:16x (nach Ergebnis sortieren)
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
5 fps ∼63%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
8 fps ∼100%
1920x1080 High / On (Interactive Smoke & Paper Debris Off) AA:SM AF:8x (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
7 fps ∼50%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
7 fps ∼50% 0%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
14 fps ∼100% +100%
1366x768 Normal / Off AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
17 fps ∼89%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
19 fps ∼100% +12%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
18 fps ∼95% +6%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
9 (min: 7) fps ∼47% -47%
1280x720 Low / Off AF:Trilinear (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
25 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
23 fps ∼92% -8%
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
20 fps ∼80% -20%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
11 (min: 8) fps ∼44% -56%
Metal Gear Solid V
1920x1080 Extra High / On (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
11.4 fps ∼99%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
11.5 fps ∼100% +1%
1920x1080 High / On (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
18.3 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
16.9 fps ∼92% -8%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
9.4 (min: 8) fps ∼51% -49%
1366x768 Medium / Off (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
48.7 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
48.2 fps ∼99% -1%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
25.4 (min: 23) fps ∼52% -48%
1024x768 Low / Off (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
60 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
60 fps ∼100% 0%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
37.1 (min: 33) fps ∼62% -38%
World of Warships
1920x1080 Very High Preset AA:High FX AF:16x (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
20.8 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
13.8 fps ∼66% -34%
1920x1080 High Preset AF:8x (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
28.1 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
20.2 fps ∼72% -28%
1366x768 Medium Preset AF:Trilinear (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
56.4 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
37.6 fps ∼67% -33%
1366x768 Low Preset AF:Trilinear (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
83.2 fps ∼100%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
48.4 fps ∼58% -42%
FIFA 16
1920x1080 High Preset AA:4x MS (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
27.5 fps ∼81%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
34.1 fps ∼100% +24%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
18.1 (min: 7) fps ∼53% -34%
1366x768 High Preset AA:2x MS (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
49.1 fps ∼98%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
50 fps ∼100% +2%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
35.7 (min: 31) fps ∼71% -27%
1280x720 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
69 fps ∼75%
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
92.6 fps ∼100% +34%
Intel NUC Kit NUC5i3RYH
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
55.9 (min: 50) fps ∼60% -19%
min. mittel hoch max.
Tomb Raider (2013) 104.551.534.616.1fps
Call of Duty: Advanced Warfare (2014) 45.828.714.77.9fps
Assassin's Creed Unity (2014) 17.312.98fps
Far Cry 4 (2014) 392813.510fps
Dragon Age: Inquisition (2014) 4228.710.77fps
Evolve (2015) 34.826.214.813fps
Battlefield Hardline (2015) 53.34217.310.8fps
Dirt Rally (2015) 136.640.621.312.6fps
The Witcher 3 (2015) 22.915.98.8fps
Batman: Arkham Knight (2015) 25177fps
Metal Gear Solid V (2015) 6048.718.311.4fps
Mad Max (2015) 32.41613.9fps
World of Warships (2015) 83.256.428.120.8fps
FIFA 16 (2015) 6949.127.5fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Genau wie bei unserem ersten Testsample schaltet sich der Lüfter im Leerlauf sowie bei geringer CPU-Last vollständig ab, was zu einem ausgesprochen niedrigen Lärmpegel von unter 30 dB(A) führt. Gänzlich lautlos arbeitet das E550 indes nie, da das leise Summen der mechanischen Festplatte zumindest in sehr ruhigen Umgebungen stets vernehmbar bleibt.

Ungeachtet des schnelleren Prozessors sowie der zusätzlichen Radeon-GPU steigt die Geräuschkulisse unter Volllast nur unwesentlich an und gipfelt bei 33,1 (3DMark 06) bis 35,6 dB(A) (Stresstest). Den ebenfalls mit dedizierten Grafikchips ausgestatteten Kontrahenten von Dell und HP bleibt da mit jeweils weit über 40 dB(A) Maximalpegel nur das Nachsehen. Die Charakteristik des Lüfters würden wir als nicht übermäßig hochfrequent und angenehm gleichmäßig beschreiben.

Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
Intel Core i7-5500U, AMD Radeon R7 M265
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U, Intel HD Graphics 5500
Dell Latitude 3550-0123
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 830M
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
HP Pavilion 15-ab022ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
Geräuschentwicklung
-1%
-16%
4%
-25%
aus / Umgebung *
Idle min *
29.8
31.3
-5%
32.5
-9%
28.9
3%
34.5
-16%
Idle avg *
29.8
31.3
-5%
32.5
-9%
28.9
3%
34.5
-16%
Idle max *
31.1
31.3
-1%
32.5
-5%
28.9
7%
34.5
-11%
Last avg *
33.1
32.8
1%
43.5
-31%
32.9
1%
44.1
-33%
Last max *
35.6
33.8
5%
45.3
-27%
34.3
4%
52.5
-47%

* ... kleinere Werte sind besser

Lautstärkediagramm

Idle
29.8 / 29.8 / 31.1 dB(A)
HDD
30.4 dB(A)
DVD
36.4 / dB(A)
Last
33.1 / 35.6 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft SL-451 (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Stresstest
Stresstest
Prime95
Prime95

Trotz überwiegend passiver Kühlung heizt sich das ThinkPad im Leerlauf nur marginal auf und erreicht je nach Messpunkt maximal 30 bis 32 °C. Wer nur mit Office, Browser und ähnlichen Programmen arbeitet, kann das Notebook darum ohne weiteres auf den Oberschenkeln betreiben.

Unter Last wirkt sich die eher defensive Abstimmung des Kühlsystems weit stärker aus. Speziell im hinteren linken Bereich des Gerätes klettern die Temperaturen schon nach kurzer Zeit über die 40-Grad-Marke. Glücklicherweise bleiben die Handballenauflagen deutlich kühler, sodass der Anwender keine Beeinträchtigungen fürchten muss.

Prozessor und Grafikchip vermelden im Stresstest mit 82 respektive 76 °C ebenfalls unkritische Werte und zeigen keinerlei Anzeichen von Throttling. Dass der CPU-Turbo mit 2,5 GHz dennoch nicht vollumfänglich ausgeschöpft wird, ist erneut auf das Erreichen des TDP-Limits von 15 Watt zurückzuführen.

 30.5 °C26.3 °C25.3 °C 
 30.6 °C30.1 °C25.2 °C 
 29.1 °C30.2 °C25.3 °C 
Maximal: 30.6 °C
Durchschnitt: 28.1 °C
24.8 °C28.1 °C29.7 °C
25 °C31.7 °C31.9 °C
25.1 °C31.8 °C29.6 °C
Maximal: 31.9 °C
Durchschnitt: 28.6 °C
Netzteil (max.)  31.8 °C | Raumtemperatur 21.2 °C | Fluke 62 Max
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 43 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.9 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 44 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(±) Die Handballen und der Touchpad-Bereich können sehr heiß werden mit maximal 37 °C.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.1 °C (-8.9 °C).

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Lässt man das extrem sparsame HP ProBook 450 G2 (2,4 - 5 Watt) einmal außer Acht, liegt das ThinkPad E550 mit einem Leerlaufverbrauch von 4,1 bis 7,7 Watt etwa im Mittelfeld der ähnlich ausgestatteten Konkurrenz. Im Vergleich mit der zuvor getesteten Einstiegskonfiguration treibt die bessere Ausstattung unseres Testgerätes die Leistungsaufnahme um weniger als ein Watt in die Höhe.

In 3D-Anwendungen wächst das Delta auf etwa 10 bis 20 Watt an, hauptsächlich bedingt durch den Mehrverbrauch der dedizierten Radeon-GPU. In Relation zur gebotenen Performance erscheinen die ermittelten 37,6 bis 54,7 Watt durchaus angemessen und werden von dem mitgelieferten 65-Watt-Netzteil problemlos bewältigt.

 

 

 

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 4.1 / 6.7 / 7.7 Watt
Last midlight 37.6 / 54.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Extech Power Analyzer 380803

Akkulaufzeit

In Verbindung mit dem beigelegten 48-Wh-Akku verspricht Lenovo eine maximale Laufzeit von bis zu 9 Stunden. Unter optimalen Bedingungen lässt sich diese Angabe sogar noch um zwei Stunden überbieten, allerdings müssen dafür die Displayhelligkeit minimiert, die Funkmodule deaktiviert sowie das Notebook in den absoluten Leerlaufbetrieb versetzt werden.

In der Praxis pendelt man sich eher bei etwa 5 Stunden ein, wenn per WLAN im Internet gesurft oder ein lokales HD-Video abgespielt wird (150 cd/m² Displayhelligkeit). Wer es darauf anlegt, kann den Akku aber auch in weniger als 90 Minuten leeren. Der anschließende Ladevorgang verschlingt etwa zweieinhalb Stunden.

Insgesamt ein nur durchschnittliches Ergebnis, mit dem man sich jedoch arrangieren muss – alternative Hochkapazitätsakkus werden für das E550 leider nicht angeboten.

Reader's Test
Reader's Test
WLAN-Test
WLAN-Test
H.264-Test
H.264-Test
Classic Test
Classic Test
Ladevorgang
Ladevorgang
Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE
48 Wh
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
48 Wh
Dell Latitude 3550-0123
58 Wh
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
40 Wh
Akkulaufzeit
20%
39%
Idle
663
748
13%
775
17%
H.264
311
328
5%
474
52%
WLAN
293
310
6%
379
29%
Last
82
128
56%
129
57%
WLAN (alt)
395
456
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
11h 03min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
4h 53min
Big Buck Bunny H.264 1080p
5h 11min
Last (volle Helligkeit)
1h 22min

Fazit

Pro

+ stabile Gehäusekonstruktion
+ Docking-Station-Anschluss
+ schnelles WLAN
+ knackige Tastatur
+ solide Anwendungsleistung
+ geringe Temperatur- und Geräuschentwicklung

Contra

- dunkles, blickwinkelabhängiges Display
- langsame Festplatte
- relativ hoher Preis
- nur 12 Monate Garantie
Lenovo ThinkPad E550
Lenovo ThinkPad E550

Mit fast 1.000 Euro Kaufpreis lässt sich das Topmodell der E550-Baureihe kaum mehr als Einstiegsgerät bezeichnen – dementsprechend hoch dürften auch die Erwartungen der Käufer ausfallen. Leider gelingt es dem ThinkPad in unserem Test nicht, diese restlos zu erfüllen.

Zu den größten Schwächen des Notebooks zählen das allenfalls durchschnittliche TN-Panel, die langsame Festplatte sowie die mit 12 Monaten sehr kurze Herstellergarantie. Die gleichen Kritikpunkte betreffen zwar auch andere Modelle der Serie, die je nach Ausstattung aber meist mehrere hundert Euro weniger kosten. In der hier vorliegenden Konfiguration erscheint das Gesamtpaket dagegen nicht wirklich rund: Ein Großteil des Budgets floss offensichtlich in den prestigeträchtigen i7-Prozessor, ohne dass dieser nennenswert schneller als ein erheblich günstigerer Core i5 rechnet.

Unsere Empfehlung lautet darum, zu einem der günstigeren Modelle mit leicht abgespeckter Ausstattung zu greifen.

Prinzipiell stellt das E550 ein grundsolides Arbeitsgerät mit ausgezeichneten Eingabegeräten und geringer Geräuschentwicklung dar. Qualitätsunterschiede zur höher positionierten L- und T-Serie sind zwar hier und dort erkennbar, in Anbetracht des sehr viel günstigeren Einstiegspreises aber zu verschmerzen. Wer sich noch ein wenig geduldet und auf den in Kürze erwarteten Skylake-Nachfolger E560 wartet, könnte in den nächsten Monaten vielleicht sogar ein echtes Schnäppchen machen – in der Vergangenheit wurden auslaufende ThinkPad-Baureihen oftmals zu sehr attraktiven Konditionen abverkauft.

Lenovo ThinkPad E550-20DF00CNGE - 12.04.2016 v5(old)
Till Schönborn

Gehäuse
80 / 98 → 81%
Tastatur
87%
Pointing Device
83%
Konnektivität
48 / 80 → 59%
Gewicht
61 / 20-67 → 87%
Akkulaufzeit
81%
Display
76%
Leistung Spiele
61 / 68 → 90%
Leistung Anwendungen
67 / 92 → 73%
Temperatur
89%
Lautstärke
93%
Audio
69%
Kamera
58 / 85 → 68%
Durchschnitt
73%
82%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Erfahren Sie hier mehr über die Änderungen der neuen Bewertung mit Version 5

Preisvergleich

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo ThinkPad E550 (Core i7, Radeon R7 M265) Notebook
Autor: Till Schönborn (Update: 30.04.2019)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.