Notebookcheck

Test Schenker Element 3G Tablet

Sascha Mölck, Tanja Hinum, 28.05.2014

Probepackung. 400 Euro verlangt Schenker für sein Windows 8.1-Tablet samt 3G-Modem. Damit bietet die Firma eine mobile Surfstation inklusive voller Windows-Funktionalität an. Ob das Tablet nicht nur auf dem Papier überzeugen kann, verrät unser Testbericht.

Schenker bereichert das Angebot an Windows-Tablets mit einem weiteren Gerät. Neben einem Vierkernprozessor und einem 3G-Modem bekommen Käufer des Geräts auch eine einjährige Lizenz für MS Office Personal. Ob Schenker hier ein empfehlenswertes Tablet im Sortiment hat, verrät unser Testbericht.

Zur Einordnung des Tablets ziehen wir die Konkurrenten Wortmann Terra Pad 1060 (Celeron N2805, HD Graphics (Bay Trail)) und HP Omni 10 5600eg (Atom Z3770, HD Graphics (Bay Trail)) heran.

Gehäuse & Ausstattung

Das Schenker Element besteht komplett aus schwarzem Kunststoff. Die gummierte Rückseite sorgt für eine bessere Griffigkeit des Tablets. Verarbeitungsmängel  sind uns nicht aufgefallen. Auch Schwächen im Bereich der Stabilität können wir nicht vermelden.

Alle Schnittstellen haben ihren Platz auf der linken Seite des Gehäuses gefunden. Um den Micro-HDMI- und den Micro-USB-Steckplatz problemlos nutzen zu können, legt Schenker jeweils einen Adapter bei. Der USB-Anschluss hat uns leichte Probleme bereitet. Nicht jedes unserer Geräte ließ sich nutzen. So läuft beispielsweise unser Kolorimeter nicht an dem USB-Steckplatz. Unsere externe Festplatte (Stromversorgung per USB) wird zwar erkannt und im Geräte-Manager aufgelistet, sie wird aber nicht im Explorer angezeigt. Hier scheint der USB-Anschluss nicht genügend Energie für diese Geräte bereitstellen zu können. In diesem Fall sollten die Geräte über einen USB-Hub angeschlossen werden, der über eine externe Stromversorgung verfügt. Übrigens: Die erwähnte Festplatte konnten wir problemlos mit dem kürzlich getesteten Terra Pad nutzen - ohne USB-Hub. 

Um auch unterwegs auf das Internet zugreifen zu können, ist ein 3G-Modem an Bord. Wer auf das Modem verzichten kann, spart 50 Euro. Aber Achtung: Die Tablet-Variante ohne Modem ist nur mit 32 GB Speicher bestückt.

Eine Abweichung zu möglichen Konkurrenten hält Schenker mit dem Betriebssystem bereit: Auf dem Tablet läuft die 32-Bit-Version von Windows 8.1, obwohl der verbaute Prozessor grundsätzlich 64-Bit-fähig wäre. Im Alltag führt dies nicht zu Problemen, da praktisch jede gängige Anwendung auch in einer 32-Bit-Version existiert bzw. auf einem 32-Bit-Windows ausgeführt werden kann.

Zudem liegt dem Gerät keine Recovery-DVD bei. Hier muss der Nutzer selbst tätig werden und ein Wiederherstellungsmedium anlegen. In der Verpackung des Tablets findet sich noch ein Lizenz-Schlüssel für Office 365 Personal. Die Lizenz hat eine Gültigkeit von einem Jahr. Mit dieser kann Office jeweils auf einem Tablet und einem PC genutzt werden.

Das Element ist komplett schwarz gefärbt.
Das Element ist komplett schwarz gefärbt.
Ein separates Tastatur-Dock ist erhältlich.
Ein separates Tastatur-Dock ist erhältlich.
Linke Seite: Powerbutton, Kopfhöreranschluss, Micro HDMI, Micro SD, Micro USB, Netzanschluss, Steckplatz für eine SIM-Karte
Linke Seite: Powerbutton, Kopfhöreranschluss, Micro HDMI, Micro SD, Micro USB, Netzanschluss, Steckplatz für eine SIM-Karte
Die Lautstärkewippe befindet sich auf der Oberseite.
Die Lautstärkewippe befindet sich auf der Oberseite.
Auf der Unterseite findet sich der Kontakt für das optionale TypeCover.
Auf der Unterseite findet sich der Kontakt für das optionale TypeCover.

Webcam

Die beiden Kameras des Tablets verfügen jeweils über eine Auflösung von 2 Megapixel. Die von ihnen erzeugten Bilder haben allenfalls Schnappschussqualität. Kunstwerke sind nicht zu erwarten.

Rückseitige Kamera
Rückseitige Kamera
Frontkamera
Frontkamera
Referenzkamera (Canon Powershot SX220HS)
Referenzkamera (Canon Powershot SX220HS)

Eingabegeräte

Schenker bietet für das Element auch ein Tastatur-Dock an. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Schutzhülle, Ständer und Tastatur/Touchpad. Für das Dock verlangt Schenker lediglich 30 Euro. Tablet und Dock verbinden sich über einen Magnetverschluss.

Die Tastatur des Docks konnte uns nicht sonderlich überzeugen. So ist die Tastatur leicht gebogen, d.h. während des Tippens klappert es, da die linke und rechte Seite auf der Unterlage aufschlagen. Zudem sind die Tasten mit den Ausmaßen 13 x 13 mm nicht sehr groß ausgefallen. So passiert es schnell, dass neben der gewünschten Taste noch eine weitere gedrückt wird. Insgesamt können wir die Tastatur allenfalls für den Hausgebrauch empfehlen. Vielschreiber würden mit ihr nicht glücklich werden. Als Mausersatz dient ein etwa 68 x 42 mm großes Touchpad (kein Clickpad). Die leicht angeraute Oberfläche behindert die Finger nicht beim Gleiten. Multitouchgesten bietet das Pad nicht. Separate Maustasten sind nicht vorhanden. Somit steht auch nicht die Funktionalität der rechten Maustaste zur Verfügung. 

Das Tablet ist mit einem kapazitiven 10-Punkte-Touchscreen ausgestattet. Dieser hat keine Probleme bereitet. Er reagiert prompt auf Eingaben.

Das Tastatur-Dock in Aktion.
Das Tastatur-Dock in Aktion.
Die Tastatur ist unbeleuchtet.
Die Tastatur ist unbeleuchtet.

Display

Schenker hat das Element mit einem IPS-Panel ausgestattet, das über eine native Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten verfügt. Das Display bietet einen Helligkeitswert von 260 cd/m². Dieser Wert geht in Ordnung, dürfte bei einem Tablet aber noch besser ausfallen. Der Kontrast (948:1) fällt sehr gut aus.

267
cd/m²
283
cd/m²
268
cd/m²
255
cd/m²
275
cd/m²
264
cd/m²
229
cd/m²
242
cd/m²
257
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 283 cd/m² Durchschnitt: 260 cd/m²
Ausleuchtung: 81 %
Helligkeit Akku: 269 cd/m²
Kontrast: 948:1 (Schwarzwert: 0.29 cd/m²)
ΔE Greyscale 3.69 | 0.64-98 Ø6.4
Gamma: 2.59

Im Auslieferungszustand weist der Bildschirm nur eine geringe DeltaE-2000-Abweichung auf. Der Wert liegt etwa bei 4. Damit kommt das Display dem Zielbereich (DeltaE kleiner 3) sehr nah. Ein Blaustich ist nicht vorhanden.  

CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
HP Omni 10 5600eg (F4W59EA)
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 32 GB eMMC Flash
Lenovo IdeaTab Miix 10 64GB
SGX545, Z2760, 64 GB SSD
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
Bildschirm
-22%
-11%
32%
-10%
Helligkeit Bildmitte
275
358
30%
287
4%
444
61%
248
-10%
Brightness
260
323
24%
292
12%
409
57%
238
-8%
Brightness Distribution
81
86
6%
90
11%
84
4%
91
12%
Schwarzwert *
0.29
0.43
-48%
0.43
-48%
0.3
-3%
0.24
17%
Kontrast
948
833
-12%
667
-30%
1480
56%
1033
9%
DeltaE Graustufen *
3.69
8.56
-132%
4.18
-13%
3.08
17%
6.54
-77%
Gamma
2.59 85%
2.98 74%
2.45 90%
2.42 91%
2.58 85%
CCT
7157 91%
7483 87%
6594 99%
7161 91%
6707 97%
DeltaE Colorchecker *
8.73
5
4.03
7
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
42
38

* ... kleinere Werte sind besser

Da das Tablet mit einem IPS-Panel ausgestattet ist, kann es aus jeder Position heraus abgelesen werden. Ein Einsatz im Freien ist nicht wirklich möglich. Die spiegelnde Displayoberfläche macht das Ablesen der Inhalte nahezu unmöglich. 

Leistung

Ein Windows Tablet im 10-Zoll-Format hat Schenker mit dem Element im Angebot. Zu einem Preis von 399 Euro bekommt der Käufer einen Vierkernprozessor und ein 3G-Modem. Ohne das Modem ist das Tablet bereits ab 349 Euro zu haben.

Prozessor

Das Schenker Element wird von einem Atom Z3740D Prozessor angetrieben. Diese Vierkern-CPU basiert auf Intels Silvermont-Architektur. Sie arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 1,33 GHz. Per Turbo kann die Geschwindigkeit auf 1,83 GHz erhöht werden. Die TDP liegt unterhalb von 4 Watt. Das 'D' in der Prozessorbezeichnung weist auf Unterschiede zum 'normalen' Z3740-Prozessor hin. So besitzt die D-Variante ein anderes Speicherinterface und unterstützt maximal 2 GB Arbeitsspeicher, was wiederum die Wahl des 32-Bit-Betriebssystems erklärt. Gleichzeitig arbeitet die integrierte GPU mit etwas höheren Geschwindigkeiten.

Die volle CPU-Leistung des Element steht sowohl im Netz- als auch im Akkubetrieb zur Verfügung. Die besten Resultate in den CPU-Tests der Cinebench Benchmarks erreicht das Omni 10. Es ist mit dem stärksten Prozessor ausgestattet.

Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
965
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
3301
Cinebench R10 Shading 32Bit
1903
Hilfe
Cinebench R10 - Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
965 Points ∼9%
Lenovo IdeaTab Miix 10 64GB
SGX545, Z2760, 64 GB SSD
609 Points ∼6% -37%
Medion Akoya E1317T
Radeon HD 8180, A4-1200, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
771 Points ∼7% -20%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
773 Points ∼7% -20%
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
940 Points ∼9% -3%
HP Omni 10 5600eg (F4W59EA)
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 32 GB eMMC Flash
1230 Points ∼11% +27%
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
3301 Points ∼7%
Medion Akoya E1317T
Radeon HD 8180, A4-1200, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1439 Points ∼3% -56%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
1467 Points ∼3% -56%
Lenovo IdeaTab Miix 10 64GB
SGX545, Z2760, 64 GB SSD
1711 Points ∼3% -48%
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
3334 Points ∼7% +1%
HP Omni 10 5600eg (F4W59EA)
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 32 GB eMMC Flash
3939 Points ∼8% +19%

System Performance

Das System läuft grundsätzlich rund. Probleme sind nicht aufgetreten. Allerdings können auf dem Tablet nur 32-Bit-Anwendungen ausgeführt werden. Das PC Mark 7 Ergebnis des Schenker-Tablets fällt gut aus. Überraschenderweise kann sich das deutlich leistungsstärkere Omni nur etwas absetzen. Der Grund dafür ist schnell gefunden: Der eMMC-Speicher des Element arbeitet mit viel höherer Lesegeschwindigkeit als derjenige des Omni. Auch das Terra Pad bewegt sich auf Augenhöhe mit den beiden Konkurrenten, obwohl es mit dem schwächsten Prozessor bestückt ist. Der Grund: Im Gegensatz zu den beiden Konkurrenten steckt im Terra Pad eine per SATA angebundene SSD. Ihre Transferraten liegen weit vor denen der eMMC-Speichermodule des Element und des Omni.

PCMark 7 Score
2365 Punkte
Hilfe
PCMark 7 - Score (nach Ergebnis sortieren)
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
2365 Points ∼28%
Medion Akoya E1317T
Radeon HD 8180, A4-1200, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1012 Points ∼12% -57%
Lenovo IdeaTab Miix 10 64GB
SGX545, Z2760, 64 GB SSD
1413 Points ∼16% -40%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
2225 Points ∼26% -6%
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
2339 Points ∼27% -1%
HP Omni 10 5600eg (F4W59EA)
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 32 GB eMMC Flash
2568 Points ∼30% +9%

Massenspeicher

In den meisten Windows-Tablets dienen eMMC-Module als Datenspeicher. So auch beim Schenker Element. Die Transferraten fallen ordentlich aus und befinden sich auf der Höhe der Zeit. Es sind durchaus Tablets mit langsameren Speichermodulen erhältlich. Mit den Geschwindigkeiten 'echter' SSDs kann das eMMC-Modul aber nicht mithalten.

64 GB eMMC Flash
Sequential Read: 162.9 MB/s
Sequential Write: 46.87 MB/s
512K Read: 155.9 MB/s
512K Write: 39.14 MB/s
4K Read: 11.75 MB/s
4K Write: 5.556 MB/s
4K QD32 Read: 26.07 MB/s
4K QD32 Write: 6.524 MB/s
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
HP Omni 10 5600eg (F4W59EA)
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 32 GB eMMC Flash
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
Lenovo IdeaTab Miix 10 64GB
SGX545, Z2760, 64 GB SSD
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
CrystalDiskMark 3.0
2%
233%
-44%
-32%
Write 4k QD32
6.524
10.57
62%
52.07
698%
2.419
-63%
4.408
-32%
Read 4k QD32
26.07
29.26
12%
68.48
163%
10.7
-59%
10.44
-60%
Write 4k
5.556
9.119
64%
34.57
522%
2.226
-60%
4.034
-27%
Read 4k
11.75
11.07
-6%
24
104%
8.57
-27%
10.33
-12%
Write 512
39.14
30.9
-21%
81.11
107%
32.9
-16%
18.93
-52%
Read 512
155.9
83.91
-46%
233.2
50%
74.1
-52%
104.7
-33%
Write Seq
46.87
48.04
2%
121.7
160%
38.14
-19%
43.2
-8%
Read Seq
162.9
82.66
-49%
262.2
61%
77.5
-52%
109
-33%

Grafikkarte

Intels HD Graphics GPU steckt in dem Tablet. Der Grafikkern unterstützt DirectX 11 und arbeitet mit Geschwindigkeiten bis zu 688 MHz. Da alle drei Rechner mit der gleichen GPU bestückt sind, fallen die Resultate in den 3D Mark Benchmarks recht ähnlich aus. Das Omni kann sich etwas absetzen, da der verbaute Grafikchip mit höheren Geschwindigkeiten arbeitet, als die Varianten der Konkurrenten.

3DMark 11 Performance
184 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
184 Points ∼1%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
201 Points ∼1% +9%
HP Omni 10 5600eg (F4W59EA)
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 32 GB eMMC Flash
202 Points ∼1% +10%
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
209 Points ∼1% +14%
Medion Akoya E1317T
Radeon HD 8180, A4-1200, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
294 Points ∼1% +60%

Gaming Performance

Aufwändige 3D-Spiele können mit dem Tablet praktisch nicht gespielt werden. Lediglich das eine oder andere Spiel läuft in geringer Auflösung und niedrigen Qualitätseinstellungen flüssig. Mehr Erfolg besteht bei Spielen, die für die Touch-Oberfläche ("Metro UI") von Windows geschrieben wurden.

min. mittel hoch max.
Anno 2070 (2011) 11.8fps

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Im Gehäuse des Element steckt kein Lüfter und somit produziert das Tablet auch keinen Lärm.

Temperatur

Das Schenker Element im Stresstest.
Das Schenker Element im Stresstest.

Die Außentemperaturen des Terra Pad und des Omni befinden sich im Idle-Modus im grünen Bereich. Das gilt auch gerade noch für das Element. Allerdings erwärmt es sich etwas stärker als die Konkurrenten. Während des Stresstests steigen die Temperaturen des Schenker-Tablets deutlich an. An einem Messpunkt wird sogar die Fünfzig-Grad-Celsius-Marke überschritten. Letzteres gilt auch für das Omni. Am wenigsten erwärmt sich das Terra Pad.

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) begeht das Tablet im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleiche Weise. Der Prozessor arbeitet mit 1,33 GHz. Nach etwa 10 bis 15 Minuten nähert sich die CPU-Temperatur 100 Grad Celsius an. Dann wird die CPU stark gedrosselt (bis auf 350 MHz). Sobald sich die CPU-Temperatur wieder unterhalb von 90 Grad Celsius befindet, erreicht der Prozessor ab und an auch wieder die Ausgangsgeschwindigkeit von 1,33 GHz. Der Grafikkern werkelt mit 300 bis 400 MHz.
Die von uns durchgeführten Benchmarktests lieferten durchwegs Ergebnisse im erwarteten Bereich. Unter praxisnahen Bedingungen ist daher nicht mit einem Throttling der CPU zu rechnen.

 34.9 °C31.8 °C29.6 °C 
 36.3 °C33.2 °C30.1 °C 
 38.8 °C39.2 °C38.3 °C 
Maximal: 39.2 °C
Durchschnitt: 34.7 °C
29.5 °C32.1 °C35.6 °C
31.2 °C35 °C37.4 °C
34.5 °C35.1 °C36.8 °C
Maximal: 37.4 °C
Durchschnitt: 34.1 °C
Netzteil (max.)  40 °C | Raumtemperatur 23.4 °C | Voltcraft IR-360
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 39.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet auf 30.7 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 48.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.8 °C (von 22.3 bis 51.8 °C für die Klasse Tablet).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 50.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.4 °C).
(±) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 34.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.

Lautsprecher

Die Stereo-Lautsprecher des Schenker Element befinden sich im oberen linken Bereich der Geräte-Rückseite. Dem erzeugten Ton fehlt der Bass. Nichtsdestotrotz geht der Klang für ein Tablet durchaus in Ordnung. Wir haben schon schlechteren Lautsprechern zuhören müssen.

Energieaufnahme

Ein Blick in die Vergleichstabelle offenbart eine überraschend hohe Energieaufnahme des Schenker-Tablets im Idle-Modus. Das sind Werte, die wir von Notebooks gewohnt sind. Gerade der direkte Vergleich mit dem leistungsstärkeren Omni fällt sehr negativ für das Element aus. Unter Belastung bewegt sich der Leistungsbedarf wieder in einem Bereich, den wir von Windows-Tablets im 10-Zoll-Format gewohnt sind.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.2 / 0.3 Watt
Idledarkmidlight 4.1 / 9.4 / 9.6 Watt
Last midlight 12.5 / 14.1 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
HP Omni 10 5600eg (F4W59EA)
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 32 GB eMMC Flash
Lenovo IdeaTab Miix 10 64GB
SGX545, Z2760, 64 GB SSD
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
Stromverbrauch
19%
30%
47%
41%
Idle min *
4.1
3.9
5%
2.1
49%
1.8
56%
1.7
59%
Idle avg *
9.4
6
36%
4.6
51%
4.7
50%
3.9
59%
Idle max *
9.6
7
27%
5.5
43%
4.7
51%
3.9
59%
Last avg *
12.5
10.7
14%
12.8
-2%
7.4
41%
10.7
14%
Last max *
14.1
12.2
13%
12.8
9%
8.7
38%
11.8
16%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Im praxisnahen WLAN-Test werden Webseiten automatisch im 40-Sekunden-Intervall aufgerufen. Das Energieprofil "Ausbalanciert" ist aktiv und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Schenker Element erreicht eine Laufzeit von 5:25. Terra Pad (4:50 h) und das Omni (4:55 h) stellen den Betrieb etwas früher ein. Eine Überraschung haben wir beim Blick auf die Akkukapazität des Schenker-Tablets erlebt. Auf der Schenker-Webseite wird eine Kapazität von 62,16 Wh genannt. Unser Testgerät ist aber mit einem 30-Wh-Akku bestückt - so vermeldet es HWInfo (Update 28.05.2014: Schenker hat den 30-Wh-Akku mittlerweile bestätigt und die Webseite entsprechend korrigiert). 

Hinweis: Normalerweise führen wir den WLAN-Test bei aktiviertem Energiesparprofil durch. Das Schenker Element stellt aber nur das Profil "Ausbalanciert" zur Verfügung.

Akkulaufzeit
Surfen über WLAN
5h 25min
Akkulaufzeit - WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
Schenker Element 3G
HD Graphics (Bay Trail), Z3740D, 64 GB eMMC Flash
325 min ∼50%
Wortmann Terra Pad 1060
HD Graphics (Bay Trail), N2805, 64 GB SSD
290 min ∼45%
HP Omni 10 5600eg (F4W59EA)
HD Graphics (Bay Trail), Z3770, 32 GB eMMC Flash
295 min ∼46%
Lenovo IdeaTab Miix 10 64GB
SGX545, Z2760, 64 GB SSD
329 min ∼51%
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
HD Graphics (Bay Trail), Z3740, 32 GB eMMC Flash
647 min ∼100%

Fazit

Mit dem Element offeriert Schenker ein einfaches Windows-Tablet, das dank des 3G-Modems auch einen mobilen Internetzugang zu bieten hat. Zu den positiven Eigenschaften zählt - neben dem Modem - das kontrastreiche, blickwinkelstabile Display. Leider löst es nur mit 1.280 x 800 Bildpunkten auf. Zudem bietet Schenker ein optionales Tastatur-Dock zu einem günstigen Preis (30 Euro) an. Die Tastatur des Docks kann zwar nicht wirklich überzeugen, reißt aber auch keine großen Löcher in die Geldbörse. Wer das Tablet als mobile Schreibmaschine nutzen möchte, freut sich über die einjährige MS Office 365 Lizenz. Zu den negativen Seiten des Tablets zählt der große Energiehunger im Idle-Modus. Zudem gewährt Schenker nur eine zwölfmonatige Garantie. Die 32-Bit-Version von Windows 8.1 schließt spezielle 64-Bit-Anwendungen zwar aus, grundsätzlich sind aktuelle Applikationen aber auch in 32-Bit verfügbar. 

Das Wortmann Terra Pad 1060 zeichnet sich durch seine flinke SSD aus. Dadurch fühlt sich das Tablet viel schneller an als die beiden Konkurrenten. Darüber hinaus ist das Terra Pad mit einem USB-3.0-Steckplatz (kein Mini- oder Micro-USB) ausgestattet. Das HP Omni 10 5600eg hat einen hochauflösenden Bildschirm (1.920 x 1.200 Bildpunkte) zu bieten. Zudem ist es mit der stärksten CPU unter unseren Testgeräten bestückt.

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Das Schenker Element 3G, zur Verfügung gestellt von Schenker.
Das Schenker Element 3G, zur Verfügung gestellt von Schenker.

Datenblatt

Schenker Element 3G
Grafikkarte
Intel HD Graphics (Bay Trail), Kerntakt: 313-688 MHz, 10.18-10-3323
Hauptspeicher
2048 MB 
, DDR3
Bildschirm
10.1 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel, Kapazitiver 10-Punkt-Touchscreen, CMI2783, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 35 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Valleyview SoC - HD Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: Kopfhörerausgang, Card Reader: MicroSD, Sensoren: Beschleunigungssensor, Trusted Platform Module 2.0
Netzwerk
Realtek RTL8723BS (b/g/n), Bluetooth 4.0, 3G
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.7 x 258 x 172
Akku
30 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 32 Bit
Kamera
Webcam: 2 Megapixel (jeweils Front- und Rückkamera)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Microsoft Office Home & Student, 12 Monate Garantie
Gewicht
594 g, Netzteil: 111 g
Preis
429 Euro

 

Ähnliche Geräte

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Test HP Pro Tablet 10 EE G1 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test One Xcellent 10 v2 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test Acer Iconia Tab 10 A3-A30 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test cmx WinTek 101-1016 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test Medion Lifetab S10345 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test Trekstor SurfTab Wintron 10.1 Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735F
Test Captiva PAD 10.1 Windows Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735D

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Pro

+IPS-Bildschirm
+Einjährige MS Office 365 Personal Lizenz
+Micro-HDMI- und Micro- USB-Adapter liegen bei
 

Contra

-32-Bit-Version von Windows 8.1
-Nur 12 Monate Garantie

Shortcut

Was uns gefällt

Der IPS-Bildschirm und die beiliegende Office-Lizenz.

Was wir vermissen

Ein höher auflösendes, helleres Display.

Was uns verblüfft

Schenker installiert die 32-Bit-Version von Windows 8.1.

Die Konkurrenz

HP Omni 10 5600eg, Wortmann Terra Pad 1060, Lenovo IdeaTab Miix 10 64GB, Asus Transformer Book T100TA-C1-GR (Convertible), Asus F102BA-DF047H (Netbook), Packard Bell EasyNote ME69BMP (Netbook), Medion Akoya E1317T (Netbook)

Bewertung

Schenker Element 3G - 26.05.2014 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
70%
Tastatur
42 / 80 → 53%
Pointing Device
67%
Konnektivität
51 / 65 → 78%
Gewicht
82 / 40-88 → 88%
Akkulaufzeit
88%
Display
81%
Leistung Spiele
17 / 68 → 25%
Leistung Anwendungen
59 / 76 → 78%
Temperatur
69%
Lautstärke
100%
Audio
41 / 91 → 45%
Kamera
38 / 85 → 45%
Durchschnitt
62%
73%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Schenker Element 3G Tablet
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.