Notebookcheck

Test Medion Lifetab S10345 Tablet

Manuel Masiero, Stefanie Voigt, 30.01.2015

Günstig statt billig. Mit Full-HD-Display, 32 GB Speicherplatz und Metallgehäuse schindet das 10,1-Zoll-Tablet Medion Lifetab S10345 auf den ersten Metern ordentlich Eindruck. Ob sich der 200-Euro-Androide auch beim Zieleinlauf so souverän präsentiert, zeigt unser Test.

Medion stellt mit dem Lifetab S10345 ein weiteres interessantes 10,1-Zoll-Tablet an den Start. Wie schon beim Vorgänger Lifetab S10334 verbinden sich hohe Leistung, gute Ausstattung und niedriger Preis zu einem spannenden Gesamtpaket. Das offiziell auf 219 Euro veranschlagte Lifetab S10345 spielt mit seinem 1.920 x 1.200 Pixel auflösenden IPS-Display in der Full-HD-Liga mit und wird vom Vierkern-SoC Intel Atom Z3735F befeuert. Neben 2 GB Arbeitsspeicher kann das mit Android 4.4 KitKat ausgerüstete Tablet auf 32 GB internen Speicher zurückgreifen, der sich per microSD-Karte um bis zu 128 GB ausbauen lässt. Mit dabei sind außerdem eine 5-MP-Haupt- und eine 2-MP-Frontkamera. Ähnlich ausgestattete und leistungsstarke Konkurrenten finden sich zwar schnell, doch nicht viele davon gibt es auch zum Sparpreis des Lifetab S10345. Wir lassen das Medien Tablet gegen das Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD, das Lenovo Tab S8 und das Samsung Galaxy Tab S 10.5 antreten. Das Gerät von Samsung kostet zum Testzeitpunkt rund 500 Euro, während Lenovo und das Samsung preislich auf einer Linie mit dem Lifetab S10345 liegen. Das Medien Tablet wurde laut Anbieter Ende November 2014 bei Aldi Süd und Aldi Nord in ähnlicher Form angeboten und nannte sich seinerzeit Medion Lifetab S10346.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Hingucker: Die Rückseite des 10,1-Zoll-Tablets besteht aus Metall.
Hingucker: Die Rückseite des 10,1-Zoll-Tablets besteht aus Metall.

Das Gehäuse des Lifetab S10345 hat Medion direkt vom Lifetab S10334 übernommen und lediglich die Farbe des rund zwei Zentimeter dicken Rahmens von schwarz auf weiß geändert. Trotz abgerundeten Ecken kommt das 580 Gramm leichte 10,1-Zoll-Tablet recht kantig daher, macht mit 8,5 Millimeter Bauhöhe jedoch einen schlanken Eindruck und lässt sich zudem gut in den Händen halten.

Üblicherweise muss man bei Tablets der 200-Euro-Preisklasse mit einem schnöden Plastikgehäuse vorliebnehmen. Nicht so beim Lifetab S10345, das erstens mit einer Gehäuse-Rückseite aus Metall aufwarten kann, die zweitens auch noch ordentlich verarbeitet ist. Ein wenig mehr Stabilität hätte dem Chassis allerdings gutgetan, denn es lässt sich bereits unter leichtem Druck spürbar eindrücken und verwinden. Protestgeräusche konnten wir dem Gehäuse dabei jedoch nicht entlocken. Die Stereolautsprecher sind auf der Vorderseite untergebracht und fügen sich durch ihre schmale Bauweise gut in den Rahmen ein. Obwohl das IPS-Display laut Hersteller mit einer Anti-Fingerabdruck-Beschichtung versehen ist, mussten wir im Test eher früher als später mit dem Mikrofasertuch anrücken, um unsere Spuren zu verwischen. Dafür liefert Medion ein praktisches Extra mit: Das Tablet lässt sich in einen Aufsteller stecken und dann wie ein Monitor nutzen.

263 mm 174 mm 8.5 mm 580 g256 mm 171 mm 8.9 mm 520 g247.3 mm 177.3 mm 6.6 mm 470 g209.8 mm 123.8 mm 7.9 mm 300 g

Ausstattung

Wie wir testen - Ausstattung

Rund 200 Euro muss man für das Medion Lifetab S10345 ausgeben, bekommt dafür aber einiges an Ausstattung geboten. Mit dabei sind der Vierkern-SoC Intel Atom Z3735F, der integrierte Grafkchip Intel HD Graphics und 2 GB DDR3-RAM. Dazu kommen nominell 32 GB interner Speicher, von denen nach Abzug von Android 4.4 KitKat und den vorinstallierten Apps knapp 25 GB frei sind. Wem das nicht reicht, kann den internen Speicher per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern. Ebenfalls zur Ausstattung gehören eine 5 Megapixel auflösende Hauptkamera (2.560 x 1.920 Pixel) sowie eine 2-Megapixel-Webcam (1.600 x 1.200 Pixel).

Die Anschlüsse sitzen allesamt auf der rechten Gehäuseseite und müssen sich den eng bemessenen Platz mit der ebenfalls dort angebrachten Lautstärkewippe und Power-Taste teilen. Neben einem USB-2.0-Port mit USB-OTG-Funktion hat Medion dort eine Mini-HDMI-Schnittstelle, einen microSD-Slot sowie eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse untergebracht.

links: keine Anschlüsse
links: keine Anschlüsse
rechts: MicroSD-Slot, Kopfhörerbuchse, Mini-HDMI-Port, Micro-USB-Port, Lautstärkewippe, Power-Taste
rechts: MicroSD-Slot, Kopfhörerbuchse, Mini-HDMI-Port, Micro-USB-Port, Lautstärkewippe, Power-Taste
Kopfseite: keine Anschlüsse
Kopfseite: keine Anschlüsse
Fußseite: keine Anschlüsse
Fußseite: keine Anschlüsse

Software

Das Lifetab S10345 setzt auf Android 4.4 KitKat und macht unmissverständlich klar, dass hinter Medion der Discounter Aldi steckt. Das erfährt man spätestens nach dem Hochfahren des Tablets, denn auf dem Homescreen prangt deutlich sichbar eine Widget-Leiste, die auf diverse Aldi Dienste und -Webseiten verweisen. Ebenfalls auf dem Startbildschirm untergebracht sind etliche Medien Apps, die letztlich aber nichts anderes machen, als bereits installierte Android Anwendungen zu starten. Der Homescreen wirkt durch die Widgets und Shortcuts leicht überladen. Sinnlos sind letztere aber keinesfalls, denn sie verweisen auf gute Software-Beigaben wie die Bürosuite Softmaker Office oder die 30-Tage-Testversion von McAfee Mobile Security.

GPS: im Freien
GPS: im Freien
GPS: im Gebäude
GPS: im Gebäude

Kommunikation & GPS 


Das 10,1-Zoll-Tablet setzt bei seinem Kommunikationsmodul auf soliden Standard. Der drahtlose Datenaustausch gelingt über WLAN 802.11b/g/n und Bluetooth 4.0. Über die Infrarot-Schnittstelle lässt sich das Lifetab S10345 zur Universalfernbedienung umfunktionieren. Das integrierte GPS-Modul erlaubt sowohl im Freien als auch innerhalb von Gebäuden eine exakte Positionsbestimmung und arbeitete im Test stets einwandfrei.

Auf unserer etwas mehr als 8 Kilometer langen Fahrrad-Teststrecke positionierte uns das GPS-Modul zwar des Öfteren neben der Straße und kam auf eine rund 200 Meter kürzere Gesamtdistanz als das zum Vergleich ebenfalls mitgeführte Profi-Navigationsgerät Garmin Edge 500. Für den Alltagsgebrauch sind die Ortungskünste des Lifetab S10345 jedoch völlig ausreichend.

Medion Lifetab S10345
Medion Lifetab S10345
Medion Lifetab S10345
Medion Lifetab S10345
Medion Lifetab S10345
Medion Lifetab S10345
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500

Kameras & Multimedia

Das Kameramodul des Lifetab S10345 macht insgesamt wenig Freude. Zwar bringt es die Webcam auf 2 Megapixel Auflösung und knipst so bis zu 1.600 x 1.200 Pixel große Bilder, erreicht aber bestenfalls Schnappschuss-Qualität. Deutlich bessere Aufnahmen macht die 5-Megapixel-Hauptkamera, die allerdings mit sichtbaren Unschärfen zu kämpfen hat und sich beim Auslösen teilweise mehrere Sekunden Zeit lässt. Wer Fotos im 16:9-Format aufnehmen will, muss die Auflösung auf 1.270 x 720 Pixel  herunterschrauben, da in allen übrigen Bildgrößen das 4:3-Format verwendet wird. Auch Videoaufnahmen sind keine Stärke des Lifetab 1034. Kameraschwenks sind ruckelig und der Kamerasensor stößt bei Hell-Dunkel-Wechseln sehr schnell an seine Grenzen.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Zubehör & Garantie

Medion zeigt sich beim mitgelieferten Zubehör großzügig. Neben einem USB-Kabel und einem modularen Netzteil finden sich in der Verpackung auch In-Ear-Stereokopfhörer und ein USB-OTG-Adapter. Über den zusätzlichen USB-Port lässt sich beispielsweise eine USB-Maus oder eine USB-Tastatur mit dem Tablet verbinden, was im Test reibungslos funktioniert. Über den OTG-Adapter kommt das Lifetab S10345 auch mit USB-Massenspeichern zurecht. Auf das Medien Tablet gibt es 24 Monate Garantie.

Eingabegeräte & Bedienung

Abgesehen vom leicht überfrachteten, da mit Apps und Widgets vollgepackten Homescreen hat Medion wenig bis gar nichts am vorinstallierten Android 4.4 KitKat geändert. Tablet-Umsteiger müssen sich also nicht erst an die Eigenheiten des Medien Android gewöhnen, sondern können wie gewohnt loslegen. Nichts zu beanstanden gibt es auch beim schnell reagierenden Touchscreen, der bis zu 10 Fingereingaben gleichzeitig verarbeiten kann. Die virtuelle Tastatur bietet besonders im Querformat große Tasten für bequemes und flüssiges Tippen, verzichtet aber unabhängig von der Ausrichtung auf die Darstellung einer zusätzlichen Zahlenreihe.

Die virtuelle Tastatur im Querformat ...
Die virtuelle Tastatur im Querformat ...
... und hochkant.
... und hochkant.

Display

Wie wir testen - Display

Eine Bildschirmauflösung von 1.920 x 1.200 Pixel, wie sie das Lifetab S10345 besitzt, ist in der 200-Euro-Preisklasse keinesfalls selbstverständlich. Mit einem Full-HD-Bildschirm können allerdings auch die etwa gleich teuren Vergleichsgeräte Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD und Lenovo Tab S8 aufwarten.

Das hochauflösende Medien Display bringt es auf eine gute mittlere Helligkeit von 281 cd/m² und überzeugt mit einer gleichmäßigen Ausleuchtung von 88 Prozent. Keine Heldentaten vollbringt das Medien Tablet dafür beim mäßigen Schwarzwert von 0,5 cd/m², weshalb sich das Kontrastverhältnis bei wenig beeindruckenden 588:1 einpendelt. Insgesamt geht die Display-Leistung des Lifetab S10345 aber in Ordnung, wenn man es an seiner Preisklasse misst.

263
cd/m²
277
cd/m²
295
cd/m²
272
cd/m²
294
cd/m²
300
cd/m²
272
cd/m²
275
cd/m²
281
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 300 cd/m² Durchschnitt: 281 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 294 cd/m²
Kontrast: 588:1 (Schwarzwert: 0.5 cd/m²)
ΔE Color 5.78 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 5.61 | 0.64-98 Ø6.4
Gamma: 2.67
Medion Lifetab S10345
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB SSD
Samsung Galaxy Tab S 10.5
Mali-T628 MP6, 5420 Octa, 16 GB eMMC Flash
Lenovo Tab S8
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 16 GB eMMC Flash
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
Mali-450 MP4, MT8127, 32 GB SSD
Bildschirm
25%
59%
-2%
Helligkeit Bildmitte
294
290
-1%
418
42%
375
28%
Brightness
281
291
4%
401
43%
357
27%
Brightness Distribution
88
87
-1%
85
-3%
86
-2%
Schwarzwert *
0.5
0.22
56%
0.74
-48%
Kontrast
588
1900
223%
507
-14%
DeltaE Colorchecker *
5.78
2.37
59%
4.19
28%
5.81
-1%
DeltaE Graustufen *
5.61
2.03
64%
4.26
24%
5.94
-6%
Gamma
2.67 82%
2.45 90%
2.41 91%
2.65 83%
CCT
7439 87%
6521 100%
6246 104%
7270 89%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
100

* ... kleinere Werte sind besser

Subjektiv betrachtet liefert das Lifetab S10345 eine einwandfreie Bildqualität ab. Die messtechnische Auswertung mit dem X-Spektralfotometer X-Rite i1Pro 2 und der CalMan-Software zeigt aber, dass das Medion-Display nicht ganz optimal eingestellt ist. So liegt die Farbtemperatur mit 7.439 K in einem zu "kalten" Bereich und verfehlt den Optimalwert von 6.500 K deutlich. Blaue Farbtöne stellt das Tablet zu blass dar. Mit einem DeltaE von 5,78 bleiben die Farbabweichungen bei den Mischfarben ebenso wie bei den Graustufen (DeltaE von 5,61) aber absolut im Rahmen.

Farbsättigung
Farbsättigung
Farbtreue
Farbtreue
Graustufen
Graustufen
Mischfarben
Mischfarben
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Mit einer Luminanz von durchschnittlich 281 cd/m² ist das Medion Lifetab S10345 definitiv outdoortauglich. Allerdings lässt die stark spiegelnde Oberfläche bei ungünstigen Lichtverhältnissen kaum noch einen Blick auf die Inhalte zu - bei direkter Sonneneinstrahlung kann man buchstäblich gar nichts mehr erkennen. Sucht man sich aber ein schattigeres Plätzchen, lässt sich der Durchblick schnell wiederherstellen.

Keine Kompromisse geht das Lifetab S10345 dafür bei der Blickwinkelstabilität ein. Auch bei extremen Seitenansichten bleibt der Bildinhalt stets einwandfrei erkennbar, ohne dabei an Helligkeit einzubüßen oder invertiert dargestellt zu werden.

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Mit dem sparsamen Quad-Core-SoC Intel Atom Z3735F, der eine Taktrate von bis zu 1,83 GHz erreicht und in 22 nm Strukturbreite auf Basis der Bay-Trail-Architektur gefertigt ist, setzt das Lifetab S10345 auf eine starke Schaltzentrale. Zusammen mit dem integrierten Grafikchip Intel HD Graphics stellt das Tablet so wie sämtliche Vergleichsgeräte mehr als ausreichend Performance für aktuelle Apps und Spiele bereit. Über fast alle Benchmarks hinweg leistet sich das Lifetab S10345 ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Lenovo Tab S8 und dem Samsung Galaxy Tab S 10.5. Das Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD muss sich dagegen hinten anstellen.

Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
2018 Points ∼6%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
2712 Points ∼9% +34%
Lenovo Tab S8
2352 Points ∼8% +17%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
1343 Points ∼4% -33%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
801 Points ∼17%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
920 Points ∼19% +15%
Lenovo Tab S8
768 Points ∼16% -4%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
405 Points ∼8% -49%
3DMark - 1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
13293 Points ∼6%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
13908 Points ∼6% +5%
Lenovo Tab S8
15452 Points ∼7% +16%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
5391 Points ∼2% -59%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
13 fps ∼0%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
22.8 fps ∼0% +75%
Lenovo Tab S8
18 fps ∼0% +38%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
10.1 fps ∼0% -22%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
14 fps ∼0%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
14 fps ∼0% 0%
Lenovo Tab S8
17 fps ∼1% +21%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
9.9 fps ∼0% -29%
Smartbench 2012
Gaming Index (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
3166 points ∼69%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
3435 points ∼75% +8%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
2057 points ∼45% -35%
Productivity Index (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
8035 points ∼43%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
6946 points ∼37% -14%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
4890 points ∼26% -39%
WebXPRT 2013 - Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
478 Points ∼21%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
306 Points ∼13% -36%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
231 Points ∼10% -52%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
818.8 ms * ∼9%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
1112.1 ms * ∼12% -36%
Lenovo Tab S8
673 ms * ∼7% +18%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
1407.8 ms * ∼15% -72%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
6227 Points ∼13%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
4588 Points ∼9% -26%
Lenovo Tab S8
5956 Points ∼12% -4%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
2588 Points ∼5% -58%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
5863.9 ms * ∼10%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
7847.3 ms * ∼13% -34%
Lenovo Tab S8
15635 ms * ∼26% -167%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
13843.1 ms * ∼23% -136%
AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
1.15 MB/s ∼0%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
1.56 MB/s ∼1% +36%
Lenovo Tab S8
1 MB/s ∼0% -13%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
0.68 MB/s ∼0% -41%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
14.65 MB/s ∼8%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
12.1 MB/s ∼7% -17%
Lenovo Tab S8
11 MB/s ∼6% -25%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
12.29 MB/s ∼7% -16%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
35.51 MB/s ∼9%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
15.72 MB/s ∼4% -56%
Lenovo Tab S8
25 MB/s ∼6% -30%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
18.17 MB/s ∼5% -49%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Medion Lifetab S10345
137.72 MB/s ∼15%
Samsung Galaxy Tab S 10.5
89.85 MB/s ∼10% -35%
Lenovo Tab S8
105 MB/s ∼12% -24%
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
90.16 MB/s ∼10% -35%

Legende

 
Medion Lifetab S10345 Intel Atom Z3735F, Intel HD Graphics (Bay Trail), 32 GB SSD
 
Samsung Galaxy Tab S 10.5 Samsung Exynos 5420 Octa, ARM Mali-T628 MP6, 16 GB eMMC Flash
 
Lenovo Tab S8 Intel Atom Z3745, Intel HD Graphics (Bay Trail), 16 GB eMMC Flash
 
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD Mediatek MT8127, ARM Mali-450 MP4, 32 GB SSD

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele

Für aktuelle Spiele reicht die Performance des Lifetab S10345 locker aus - selbst die derzeit grafisch anspruchsvollsten Titel bringen das Tablet nicht in Verlegenheit. Niedrige Frameraten, Bildruckler oder andere Spielspaßbremsen traten bei Testdurchläufen mit Games wie Asphalt 8, Real Racing 3, Angry Birds Go! und Shadowgun: Deadzone zu keiner Zeit auf. Passend dazu verrichtete der Lagesensor seine Arbeit ohne Fehl und Tadel.

Aktuelle Android Spiele wie Asphalt 8 ...
Aktuelle Android Spiele wie Asphalt 8 ...
... und Real Racing 3 laufen flüssig.
... und Real Racing 3 laufen flüssig.

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Temperatur

Selbst nach einer vollen Stunde unter voller Auslastung bewegen sich die Temperaturen des Lifetab S10345 im grünen Bereich. Das Tablet erhitzt sich dabei auf maximal 38,1 Grad Celsius, wobei der Höchstwert nur in einem kleinen Bereich auf der rechten Seite auftritt. Die übrigen Temperaturen liegen teilweise sogar deutlich unter 30 Grad Celsius. Im Leerlauf bleibt der Temperaturzeiger bei maximal 30,0 Grad Celsius stehen.

Max. Last
 27.7 °C30 °C30.4 °C 
 25.5 °C26.5 °C38.1 °C 
 25.5 °C26.9 °C34.2 °C 
Maximal: 38.1 °C
Durchschnitt: 29.4 °C
28.5 °C27.4 °C25.9 °C
30.9 °C27.7 °C26.1 °C
30.3 °C28 °C26.7 °C
Maximal: 30.9 °C
Durchschnitt: 27.9 °C
Netzteil (max.)  44.4 °C | Raumtemperatur 21 °C | Voltcraft IR-360
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 29.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet auf 30.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 38.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.8 °C (von 22.2 bis 51.8 °C für die Klasse Tablet).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 30.9 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.

Lautsprecher

Die Stereolautsprecher des Lifetab S10345 sitzen jeweils am oberen Drittel der kurzen Seiten, was sich als recht praktisch herausstellt. Selbst wenn man das das Tablet in Händen hält oder auf den Tisch legt, werden die schmalen Klangmembranen nicht verdeckt. Typisch für die Tablet-Klasse dominieren die hohen Töne, während man Bässe vergeblich sucht. Dafür liefern die Lautsprecher im Rahmen ihrer Möglichkeiten einen akzeptablen Sound und verzerren auch nicht bei maximaler Lautstärke.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Der nicht wechselbare und in Sachen Kapazität auch nicht näher bezifferte Lithium-Ionen-Akku des Lifetab S10345 soll laut Medion bis zu 10 Stunden durchhalten. Auf welche Nutzungsart sich diese Angabe bezieht, verrät der Hersteller nicht, aber wir vermuten, dass es sich dabei wohl um ein typisches Einsatzszenario rund um Surfen und Multimedia-Nutzung handelt. Die Messwerte lassen zunächst aber keinen Schluss auf die tatsächliche Akkulaufzeit zu, denn sie fallen alle unrealistisch niedrig aus. Aus diesem Grund haben wir uns bei der Leistungsaufnahme dieses Mal ganz auf die Akkulaufzeit konzentriert.

Akkulaufzeit

Bei der Akkulaufzeit erzielt das Lifetab S10345 ordentliche Resultate: Unter Volllast hält der Akku 4 Stunden und 38 Minuten durch und im Idle-Testszenario 14 Stunden und 52 Minuten. Beim realistischen WLAN-Test muss das Medien Tablet bereits nach 6 Stunden und 52 Minuten an die Steckdose und reiht sich damit im Vergleich an letzter Stelle hinter dem Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD ein (7:40 Stunden). Das Samsung Galaxy Tab S 10.5 schafft beim WLAN-Test genau 10 Stunden und wird vom Lenovo Tab S8 mit 10:10 Stunden nur ganz knapp übertroffen. Das Lifetab S10345 lässt sich zudem sehr viel Zeit, bis es wieder vollständig aufgeladen ist -  im Test vergehen über 7 Stunden, bis die Batterieanzeige endlich wieder 100 Prozent anzeigt.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
14h 52min
Surfen über WLAN
6h 52min
Last (volle Helligkeit)
4h 38min
Medion Lifetab S10345
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB SSD
Samsung Galaxy Tab S 10.5
Mali-T628 MP6, 5420 Octa, 16 GB eMMC Flash
Lenovo Tab S8
HD Graphics (Bay Trail), Z3745, 16 GB eMMC Flash
Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
Mali-450 MP4, MT8127, 32 GB SSD
Akkulaufzeit
33%
31%
1%
WLAN (alt)
412
600
46%
610
48%
460
12%
Last
278
333
20%
315
13%
248
-11%
H.264
395

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Mit dem Lifetab S10345 hat Medion ein spannendes 10,1-Zoll-Tablet im Angebot, das vom Start weg vieles richtig macht. Klare Highlights sind das 1.920 x 1.200 Pixel auflösende Full-HD-Display, die dank Vierkern-SoC hohe Systemleistung, die auch für zukünftige Spiele und Apps ausreicht, sowie die gute Ausstattung, zu der unter anderem ein Aufsteller und ein USB-OTG-Adapter gehören. Sympathien sammelt das mit Android 4.4 KitKat ausgelieferte Lifetab S10345 außerdem durch sein hochwertig verarbeitetes Chassis mit Metall-Backcover und vor allem durch seinen niedrigen Preis. Für das Gesamtpaket muss man offiziell nur 219 Euro investieren - sehr wenig für ein 10,1-Zoll-Tablet mit Full-HD-Bildschirm.

Medion hat jedoch an einigen Stellen gespart. Die integrierten Kameras sind bestenfalls Durchschnitt - begeistern kann das Gespann aus mieser Webcam und gerade noch zufriedenstellender Hauptkamera jedenfalls nicht. Die Akkulaufzeiten sind keinesfalls schlecht, doch die Konkurrenz hält hier teilweise deutlich länger durch. Viel Geduld ist beim Aufladen des Lifetab S10345 gefragt, denn es vergeht sehr viel Zeit, bis der Lithium-Ionen-Akku wieder 100 Prozent Batteriestand anzeigt.

 

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Im Test: Medion Lifetab S10345. Testgerät zur Verfügung gestellt von Medion.
Im Test: Medion Lifetab S10345. Testgerät zur Verfügung gestellt von Medion.

Datenblatt

Medion Lifetab S10345 (Lifetab Serie)
Hauptspeicher
2048 MB 
, DDR3
Bildschirm
10.1 Zoll 16:10, 1920 x 1200 Pixel, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB SSD, 32 GB 
, 24.6 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: 3,5-mm-Stereo-Audioanschluss, Card Reader: microSD-Karten bis 128 GB Kapazität, Sensoren: Lagesensor, GPS, Infrarot-Funktion
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.5 x 263 x 174
Akku
Lithium-Ion, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 10 h
Betriebssystem
Android 4.4 KitKat
Kamera
Webcam: Hauptkamera 5 MP (2.560 x 1.920 Pixel), Webcam 2 MP (1.600 x 1.200 Pixel)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo-Lautsprecher auf der Rückseite, Tastatur: virtuell, Tastatur-Beleuchtung: nein, Micro-USB-Kabel, USB-OTG-Kabel, modulares Netzteil, In-Ear-Kopfhörer, Tablet-Aufsteller, Kurzanleitung, McAfee Mobile Security (30-Tage-Testversion), SoftMaker Office, LIFE Player, Drawing pad, 24 Monate Garantie
Gewicht
580 g, Netzteil: 25 g
Preis
219 Euro

 

Standfest: Über die mitgelieferte Halterung lässt sich das Full-HD-Tablet auch hochkant aufstellen.
Standfest: Über die mitgelieferte Halterung lässt sich das Full-HD-Tablet auch hochkant aufstellen.
Namensschild: Dieses Tablet kommt aus der Lifetab-Reihe von Medion.
Namensschild: Dieses Tablet kommt aus der Lifetab-Reihe von Medion.
Die Hauptkamera löst bis zu 5 Megapixel auf (2.560 x 1.920 Pixel).
Die Hauptkamera löst bis zu 5 Megapixel auf (2.560 x 1.920 Pixel).
Der Homescreen des Medion Lifetab S10345 mit Widget-Leiste.
Der Homescreen des Medion Lifetab S10345 mit Widget-Leiste.
Zahlreiche Apps sind vorinstalliert.
Zahlreiche Apps sind vorinstalliert.
Trotz umfangreichem App-Paket sind im werksfrischen Zustand noch 24,6 GB frei.
Trotz umfangreichem App-Paket sind im werksfrischen Zustand noch 24,6 GB frei.
Auf dem Medion Lifetab S10345 läuft Android 4.4.4.
Auf dem Medion Lifetab S10345 läuft Android 4.4.4.
Bei maximaler Auslastung muss das Medien Tablet erst nach 4:38 Stunden wieder an die Steckdose.
Bei maximaler Auslastung muss das Medien Tablet erst nach 4:38 Stunden wieder an die Steckdose.
In der Verpackung befinden sich ...
In der Verpackung befinden sich ...
... ein modulares Netzteil, ein Micro-USB-Kabel, ein USB-OTG-Adapter, In-Ear-Kopfhörer, ein Tablet-Aufsteller sowie eine Kurzanleitung.
... ein modulares Netzteil, ein Micro-USB-Kabel, ein USB-OTG-Adapter, In-Ear-Kopfhörer, ein Tablet-Aufsteller sowie eine Kurzanleitung.

Ähnliche Geräte

Geräte anderer Hersteller

Test HP Pro Tablet 10 EE G1 Tablet
HD Graphics (Bay Trail)
Test One Xcellent 10 v2 Tablet
HD Graphics (Bay Trail)
Test cmx WinTek 101-1016 Tablet
HD Graphics (Bay Trail)

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Test Captiva PAD 10.1 Windows Tablet
HD Graphics (Bay Trail), Atom Z3735D

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Pro

+Hochwertige Verarbeitung
+Full-HD-Display
+Hohe Leistung
+Aufsteller und USB-OTG-Adapter-im Lieferumfag
+microSD-Speichererweiterung um bis zu 128 GB
+Lautsprecher an der Front
+Infrarot-Schnittstelle
+Fairer Preis
 

Contra

-Schlechte Kameras
-Durchschnittliche Lautsprecher
-Durchschnittliche Akkulaufzeit
-Lange Ladezeiten

Shortcut

Was uns gefällt

Die Ausstattung und Verarbeitung des Lifetab S10345. Dazu das Full-HD-Display, das man in dieser Preisklasse kaum findet.

Was wir vermissen

Bessere Kameras. Außerdem schnellere Ladezeiten - hier ist einiges an Geduld gefragt.

Was uns verblüfft

Dass Aldi/Medion es geschafft haben, ein so ansehnliches Gesamtpaket zu einem so niedrigen Preis anzubieten.

Die Konkurrenz

Acer Iconia Tab 10 A3-A20FHD
Lenovo Tab S8
Samsung Galaxy Tab S 10.5


Bewertung

Medion Lifetab S10345 - 29.01.2015 v4(old)
Manuel Masiero

Gehäuse
81%
Tastatur
77 / 80 → 96%
Pointing Device
85%
Konnektivität
45 / 65 → 69%
Gewicht
82 / 40-88 → 88%
Akkulaufzeit
91%
Display
81%
Leistung Spiele
58 / 68 → 85%
Leistung Anwendungen
47 / 76 → 62%
Temperatur
92%
Lautstärke
100%
Audio
59 / 91 → 65%
Kamera
50 / 85 → 59%
Durchschnitt
73%
84%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Medion Lifetab S10345 Tablet
Autor: Manuel Masiero (Update: 23.03.2016)
Manuel Masiero
Manuel Masiero - Review Editor
Als ich 1986 meine Eltern lang genug genervt hatte, kauften sie mir endlich einen C64, den ich bei einem Freund gesehen hatte – und sofort wusste, so was will ich auch. Seitdem hat mich die Faszination für Computer nie mehr verlassen und herumgebastelt wird grundsätzlich an allem, was mir an Computer-Equipment unter die Finger kommt. Vom C64 über den Amiga 500 und einen in den frühen 90ern gewaltig uncoolen IBM-Computer mit 8088-CPU (und grünem IBM Monochrom-Monitor!) wurde die Liste schließlich lang und länger. Die aktuellen Projekte heißen PC, Tablet und Smartphone.