Notebookcheck

Umstritten: So soll das Flex-Display des Samsung Galaxy Fold 2 aussehen

Nicht jeder freut sich über die Position des Displaylochs im Samsung Galaxy Fold 2, auch wenn sie durchaus Sinn macht.
Nicht jeder freut sich über die Position des Displaylochs im Samsung Galaxy Fold 2, auch wenn sie durchaus Sinn macht.
Seltsam, genial, hässlich - das sind nur einige der Kommentare auf den Leak der Punch-Hole-Kamera-Position im Galaxy Fold 2, die in diesem Jahr die breite Notch aus dem ersten faltbaren Smartphone von Samsung ersetzen soll. Die ungewöhnliche Position macht aber durchaus Sinn.
Alexander Fagot,

Zum nächsten Samsung-Foldable liegen mittlerweile ja schon unzählige Infos vor, zuletzt kamen auch Renderbilder auf, die zeigen, wie das Galaxy Fold 2 wohl sicher nicht aussehen wird. Dass Samsung im zweiten Anlauf vor allem das aufgrund der langen Entwicklungszeit altbacken wirkende Design auffrischen wollte, scheint naheliegend und so wundert es nicht, dass abgesehen von reduzierten Rändern am Außendisplay vor allem auch die etwas zu groß geratene Notch im ersten Galaxy Fold eliminiert wird.

Stattdessen gibt es nun - wie kann es in 2020 anders sein - ein Displayloch. Die Punch-Hole-Selfiecam dürfte allerdings eine etwas seltsame Position einnehmen, wie der Leak des bekannten Informanten Ice Universe zeigt. Diese wirkt, halb-mittig in der rechten Displayhälfte, reichlich ungewöhnlich, was auch jede Menge bissiger Kommentare auf den Tweet zur Folge hatte. Auf den zweiten Blick macht die seltsam-wirkende Position allerdings durchaus Sinn, wie die folgenden Erklär-Renderbilder unten zeigen.

Die anfangs ungewöhnliche Position der Selfie-Cam am Galaxy Fold 2...
Die anfangs ungewöhnliche Position der Selfie-Cam am Galaxy Fold 2...
... macht durchaus Sinn, wenn man die nähere Umgebung betrachtet.
... macht durchaus Sinn, wenn man die nähere Umgebung betrachtet.

Vergleich mit Samsung Galaxy Fold

Sie passt so nämlich wunderbar zur mittig zentrierten Position im Außendisplay - falls hier ebenfalls eine verbaut wird - außerdem wäre es wohl schwierig geworden sie inmitten des Scharniers oder ganz seitlich zu integrieren, weil dort andere Komponenten um den engen Platz im engen Chassis kämpfen, etwa das Kamera-Array an der Rückseite. Außerdem hat sich, im Vergleich mit dem ersten Galaxy Fold, so weniger verändert als man auf den ersten Blick vielleicht glaubt, denn die Notch nahm dort recht viel Platz ein und reichte bis etwa zur Position des Displaylochs (siehe Vergleich unten) Das Galaxy Fold 2 wird vermutlich gemeinsam mit dem Galaxy Note20-Duo am 5. August offiziell präsentiert.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Umstritten: So soll das Flex-Display des Samsung Galaxy Fold 2 aussehen
Autor: Alexander Fagot, 25.06.2020 (Update: 25.06.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.