Notebookcheck

Volkswagen zeigt interaktive Scheinwerfer und Rückleuchten

Licht der Zukunft: Interaktive Scheinwerfer und Rückleuchten von VW.
Licht der Zukunft: Interaktive Scheinwerfer und Rückleuchten von VW.
Volkswagen gewährt uns einen Blick auf die innovativen künftigen Lichtsysteme, die bald bei unseren Autos für noch mehr Sicherheit, Komfort aber auch Kommunikation sorgen werden. Zudem erlauben die neuen Lichttechnologien eine immer individuellere Gestaltung des Fahrzeugdesigns.

Innovative Lichtsysteme sorgen bei unseren Autos nicht nur für ein Plus an Sicherheit, sondern verleihen unseren Flitzern auch ein individuelles Gesicht. Licht statt Chrom heißt die Devise und Volkswagen erlaubt uns einen kleinen Blick auf die künftigen Lichtsysteme.

Lichtsysteme projizieren Informationen auf die Straße

Schon heute sorgen moderne Lichtsysteme wie die IQ.-Light-LED-Matrixscheinwerfer im neuen Touareg, bei denen sich einzelne LED-Segmente der Frontscheinwerfer gezielt an- und abschalten lassen, für ein Plus an Fahrzeugsicherheit. Bald kommen allerdings völlig neue, interagierende Lichtfunktionen ins Spiel. Zu den neuen Lichtsystemen werden Mikropixel-HD-Scheinwerfer mit bis zu 30.000 Lichtpunkten und High-Performance-LED-Scheinwerfer als Alternative zum Laserlicht gehören. Die Mikropixel-HD-Scheinwerfer werden dabei erstmals Informationen direkt auf die Straße projizieren und damit die Sicherheit weiter verbessern.

Neue Assistenzsysteme wie der "Optical Lane Assist"

Auf Basis der neuen Lichttechnik lassen sich zudem neuartige Assistenzsysteme umsetzen. Eine konkret entwickelte Lösung ist beispielsweise der "Optical Lane Assist". Bei diesem Assistenzsystem werden durch die Scheinwerfer Fahrspuren vor den Touareg projiziert, über die der Fahrer etwa in Baustellen genaue Hinweise auf die Breite des SUVs inklusive Anhänger und den Abstand zu den Fahrbahnbegrenzungen erhält. Die Fahrspuren folgen dabei auch den Radien von Kurven. Solche sinnvollen und zur Steigerung der Sicherheit nutzbaren Lichtfunktionen werden mit den HD-LCD-Scheinwerfern erprobt.

Interaktive Rückleuchten für mehr Sicherheit: Matrix-SBBR-Leuchten

Neue Systeme wie die sogenannten Matrix-SBBR-Leuchten (SBBR, Stand-Brems-Blink-Rückleuchte) werden die Rückleuchten unserer Autos revolutionieren. Über die Matrix-SBBR-Leuchten sollen unter anderem Warnhinweise über die Rückleuchten angezeigt werden, um so zum Beispiel via C2Car-Kommunikation gefährliche Situationen wie ein Stauende zu entschärfen.

Auch ein Coming- oder Leaving-Home-Setting, das einfach per Smartphone-App eingestellt wird, wäre problemlos möglich. Elektrofahrzeuge könnten über die Rückleuchten den aktuellen Ladezustand anzeigen. Die Technologien für die neue Matrix-SBBR-Leuchte sind weitestgehend serienreif. Sobald die entsprechende Gesetzgebung den Einsatz gestattet, will VW diese in Serie einsetzen.

Optical Park Assist: Projektion auf die Fahrbahn weist den Weg

Das Rangieren hingegen wird durch neue Assistenzfunktionen wie dem mit Mikrolinsen arbeitenden "Optical Park Assist" sicherer. Bei diesem System wird der Rangierweg wird auf die Fahrbahn projiziert, um Passanten auf das Einparken hinzuweisen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Volkswagen zeigt interaktive Scheinwerfer und Rückleuchten
Autor: Ronald Matta, 18.10.2018 (Update: 18.10.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.