Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Windows-10-Login per Google-Konto?

Windows-10-Login per Google-Konto?
Windows-10-Login per Google-Konto?
Google und Microsoft waren sich nicht immer grün, aber nun lässt ein Google-Codeeintrag die Vermutung aufkommen, dass der Suchriese die Anmeldung per Google-Konto für Windows 10 plant. Können sich Nutzer also demnächst per Google-Konto in Windows 10 einloggen?
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Innerhalb des Chromium-Quellcodes sind Codezeilen gefunden worden, welche scheinbar den Support für die Credential-Providers-Funktion in Windows 10 implementieren. Credential Providers ist für die Nutzer-Authentifikation in Windows 10 zuständig und neben den bereits integrierten Mechanismen wie Passwörter, Windows Hello, Smartcard und PIN erlaubt Microsoft auch Drittherstellern die Implementation eigener Anmeldemechanismen.

Der entdeckte Code suggeriert, dass Google seinen Chrome als Credential Manager für Windows 10 registrieren möchte, wodurch Nutzer darin ihre Passwörter managen könnten. Auf diesem Wege könnte Chrome aber eben auch mit einem Logon verknüpft werden, sodass dies die Möglichkeit einer Windows-Anmeldung per Google-Konto eröffnen würde.

Eine Bestätigung dafür gibt es allerdings noch nicht. Zudem befindet sich das neue Feature noch im Code-Review-Prozess, sodass sich jederzeit noch Änderungen ergeben können. Die Seite Bleeping Computer hat das nicht davon abgehalten gleich ein Mockup-Bild des vermeintlich neuen Anmeldebildschirms von Windows 10 zu erstellen, siehe Artikelbild.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Chromestory & Bleeping Computer

Bild: Bleeping Computer

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1635 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Windows-10-Login per Google-Konto?
Autor: Christian Hintze, 30.08.2018 (Update: 30.08.2018)