Notebookcheck

Xiaomi Mi 10 Pro durchbricht AnTuTu-Rekord nach GPU-Update

Xiaomi Mi 10 Pro durchbricht AnTuTu-Rekord nach GPU-Update
Xiaomi Mi 10 Pro durchbricht AnTuTu-Rekord nach GPU-Update
Xiaomi hat erst kürzlich ein neues Update für das ebenfalls neue Mi 10 Pro veröffentlicht. Der Patch bringt viele neue Verbesserungen, darunter auch ein Leistungsupdate für die Grafikeinheit. Damit, und mit Hilfe einiger Tweaks, durchbricht das Mi 10 Pro offenbar die 600.000-Punkte-Marke im AnTuTu-Benchmark.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das neue MIUI-Update für das Xiaomi Mi 10 Pro hat die Versionsnummer V11.0.7.0.QJACNXM und bringt zahlreiche Fixes und Verbesserungen. U.a. soll der Sound der Lautsprecher verbessert worden sein, zudem sind einige Netzwerk- und WLAN-Probleme behoben worden.

Interessant ist aber vor allem, dass das Update auch einen neuen Treiber für die GPU-Einheit im Snapdragon 865 beinhaltet. Durch den neuen Treiber für die integrierte Adreno-650-Grafikeinheit kommt das Mi 10 auf einen noch höheren Score im AnTuTu-Benchmark.

Der Benchmark-Rekord wurde via Weibo verbreitet. Darin wird auch berichtet, dass der hohe Score nicht bei Normalnutzung erfolgt ist, sondern dass mit einigen „Tricks“ nachgeholfen wurde. Beispielsweise wurde zusätzlich ein Kühlpad verwendet, zudem kam weiteres „Zubehör“ zur Anwendung. So kommt Xiaomis Mi 10 Pro letztlich auf 610.627 Punkte.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Xiaomi Mi 10 Pro durchbricht AnTuTu-Rekord nach GPU-Update
Autor: Christian Hintze, 24.02.2020 (Update: 24.02.2020)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).