Notebookcheck

Xiaomi zeigt erstes LCD mit integriertem Fingerabdrucksensor: Einsatz bereits im Redmi K30 Pro?

In einem umgebauten Redmi Note 8 Pro zeigt Xiaomi erstmals einen im LCD integrierten Fingerabdrucksensor.
In einem umgebauten Redmi Note 8 Pro zeigt Xiaomi erstmals einen im LCD integrierten Fingerabdrucksensor.
Jetzt geht es in die Massenproduktion: Nachdem Displayhersteller bereits im Vorjahr die ersten günstigen LC-Displays mit integriertem Fingerabdrucksensoren versprochen hatten, führte Xiaomis Redmi-Tochter nun ein entsprechend umgebautes Redmi Note 8 Pro in einer Videodemo vor. Spekuliert wird über den erstmaligen Einsatz im Redmi K30 Pro, das bei uns wohl als Poco F2 mit Snapdragon 865 starten wird.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Bisher gab es in Sachen Fingerabdrucksensor im Display eine klare Grenze zwischen OLED und LCD und somit zwischen Günstig und Teurer. Nur die deutlich teureren und nur von wenigen Herstellern produzierten OLED-Panels waren dünn und durchlässig genug, um darunter einen optischen oder Ultraschall-Fingerabdrucksensor zu integrieren. Der Nachteil ist der natürlich deutlich höhere Preis, was diesem Feature nur im Premium-Midrange- und High-End-Smartphone-Segment zur Verbreitung verhalf.

Günstige Smartphones mit LC-Display setzten daher auch jetzt noch auf einen Fingerabdrucksensor an der Rückseite oder an der Seite, doch das wird sich 2020 zunehmend ändern, wie einige LCD-Hersteller schon 2019 versprochen hatten. Lu Weibing, umtriebiger Manager der Xiaomi-Tochter Redmi, hat nun im chinesischen Netzwerk Weibo ein umgebautes Redmi Note 8 Pro vorgeführt (siehe Video unten), in dem erstmals ein derart modifiziertes LC-Display mit integriertem Fingerabdrucksensor zum Einsatz kommt.

Demnach ist in Bälde mit der Massenfertigung günstiger Smartphones mit direkt im Display integriertem  Fingerabdrucksensor zu rechnen, viele Kommentatoren spekulieren beispielsweise bereits über ein Redmi K30 Pro mit dieser Technologie, nachdem im regulären Redmi K30 ein LCD noch mit seitlich integriertem Sensor zu finden ist (global startete das Redmi K30 als Poco X2 vorerst mal in Indien). Das Redmi K30 Pro wäre mit seinem Snapdragon 865 natürlich ein heißer Kandidat für einen echten Nachfolger des Pocophone F1, startet in China allerdings bereits im März, das wäre letztlich also doch sehr knapp für ein derart neues Feature.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Xiaomi zeigt erstes LCD mit integriertem Fingerabdrucksensor: Einsatz bereits im Redmi K30 Pro?
Autor: Alexander Fagot,  9.03.2020 (Update:  9.03.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.