Notebookcheck Logo

iOS 16: Diesen iPhone-Modellen bleiben manche Features des Software-Updates verwehrt

Anders als beim hier zu sehenden Lockscreen werden diverse andere Funktionen von iOS 16 nicht auf älteren iPhones verfügbar sein
Anders als beim hier zu sehenden Lockscreen werden diverse andere Funktionen von iOS 16 nicht auf älteren iPhones verfügbar sein
Neben dem iPhone 8 und dem iPhone X kann auch das iPhone XS leider nicht von allen Neuerungen profitieren, die Apple mit dem im September erwarteten Software-Update einführen wird. Zwei Features von iOS 16 werden sogar nur auf dem aktuellsten iPhone 13 verfügbar sein.

Mit dem anstehenden Software-Update auf iOS 16 führt Apple erneut einige spannende Neuerungen wie den komplett überarbeiteten Sperrbildschirm ein, der iPhone-Besitzern die Nutzung ihres Smartphones weiter erleichtern soll. Trotz des langen Update-Supports für ältere iPhones ergibt sich allerdings auch dieses Jahr wieder die unausweichliche Situation, dass nicht alle kompatiblen Apple-Smartphones von allen Neuerungen profitieren können. Dank der kürzlich veröffentlichten Public-Beta-Version von iOS 16 ist nun auch bekannt, welche spezifischen Features auf älteren iPhones nicht zur Verfügung stehen werden.

Dabei geht es unter anderem um die Texterkennung in Videos, die beispielsweise für das Übersetzen von Fremdsprachen oder das Konvertieren von Währungen benutzt werden kann. Diese spannende Neuerung von iOS 16 ist nur auf dem iPhone XS oder jüngeren Apple-Smartphones verfügbar, das Gleiche trifft auch auf die verbesserte Diktierfunktion zu. Auch die umfangreichere Bildersuche über Spotlight wird erst ab dieser iPhone-Generation unterstützt, und die hübschen neuen Astronomie-Wallpaper von iOS 16 sind ebenfalls nicht für das iPhone 8 und iPhone X vorgesehen.

Die ohnehin nur auf Englisch verfügbaren automatisch generierten Untertitel unter iOS 16 benötigen mindestens den Apple A12 Bionic SoC, weshalb diese Funktion erst mit dem iPhone 11 oder neueren Geräten kompatibel sein wird. Nur das iPhone 13 (ab 815 Euro bei Amazon) bekommt unterdessen einen verbesserten Cinematic-Modus beim Aufnehmen von Videos, und auch der neue Unschärfe-Effekt für Porträt-Fotos wird nur auf Apples neuesten Smartphones aus dem Jahr 2021 vorhanden sein.

Wie zu erwarten sind also insbesondere Nutzer eines iPhone 8 und iPhone X von den Funktionseinschränkungen unter iOS 16 betroffen, neben wirtschaftlichen Gründen ist hierfür natürlich auch die Limitierung der etwas in die Jahre gekommenen Hardware mitverantwortlich. Eine komplette Liste der Features von iOS 16, die nur auf neueren iPhones verfügbar sein werden, ist bei den geschätzten Kollegen von 9to5mac zu finden.

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-07 > iOS 16: Diese iPhone-Modelle erhalten nicht alle neuen Features des Software-Updates
Autor: Enrico Frahn, 14.07.2022 (Update: 14.07.2022)