Test Asus A8JR Notebook

Götterbote. Sie denken, das Gerät hatten die doch schon? Da liegen Sie vollkommen richtig. Dennoch, die brandaktuelle X2300 Grafikkarte von ATI, also Quasi der Vorbote einer lang erwarteten neuen Grafikkartengeneration hat uns dazu veranlasst, das A8JR nochmals genauer unter die Lupe zu nehmen.

Asus A8JR Logo

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Wie schon angesprochen, das Gehäuse des Asus A8JR entspricht dem des bereits getesteten Asus A8JP. Bezüglich Verarbeitung und Materialien konnten wir keine Unterschiede feststellen, demnach entspricht auch der Bericht in dieser Hinsicht dem des A8JP.

Zwei Farbtöne prägen das Aussehen des Asus A8JR. Schwarz und Silber. So ist auf der schwarzen Baseunit eine silberfarbenere Abdeckung angebracht, und das Display mit schwarzer Einfassung wird an der Rückseite durch einen abermals silbrigen Deckel geschützt.

Die Gestaltung der Form ist stark beeinflusst von dem Asus-typischen geometrischen Stil. Dazu gehören ebene Oberflächen, klare Linien und scharfe Kanten, wobei diese im Vergleich zu Apple Geräten beinahe rund geschliffen wirken. Wie auch viele andere Asus Notebooks versucht auch das A8JR durch ein an den Seitenflächen konisch zulaufendes Gehäuse das Gerät schlanker und leichter wirken zu lassen.

Die Verarbeitung des Asus A8JR ist eigentlich recht gut. Klassische Mängel wie ungleiche Spaltmaße oder Knarrgeräusche beim Hantieren mit dem Gerät konnten nicht festgestellt werden.

Bezüglich der Steifigkeit der Chassis ist anzumerken, dass sich der Displaydeckel auch ohne allzu großen Kraftaufwand deutlich eindrücken lässt. Grundsätzlich unproblematisch im Betrieb, beim Transport sollte man dann aber doch etwas auf sein Book acht geben.

Ähnliches Phänomen ist an der Unterseite des Gerätes zu beobachten. Besonders in Bereichen die mit Lüftungsschlitzen versehen sind, gibt das Gehäuse unter Druck etwas nach. Gefahr für elektronische Bauteile im Inneren sollte aber nicht bestehen.

Das Gehäuse ist sehr robust ausgeführt was die Verwindungssteifigkeit des Gerätes betrifft. Man kann es problemlos an allen Ecken und Enden anpacken und anheben, übermäßige Verwindungen oder Knarrgeräusche  bleiben aus. Ein wichtiger Aspekt für ein mobiles 14 Zoll Gerät.

Die beiden Displayscharniere wirken zwar ausreichend dimensioniert, die Kunststoffabdeckung lässt sich aber etwas bewegen und hinterlässt so nicht unbedingt den robustesten Eindruck. Außerdem konnten wir ein leichtes Nachwippen des Displays bei Veränderung des Neigungswinkels feststellen.

Das Asus A8JR verfügt am Display über fixe zwei Metallteile, welche beim Zuklappen in eine Vorrichtung in der Baseunit einrasten. Sozusagen ein umgekehrtes Doppelhakensystem. Im geschlossenen Zustand bleibt der Bildschirm insbesondere an den Ecken etwas wackelig.

Die Anschlüsse sind teilweise auf die linke, rechte und hintere Seite verteilt, dauerhafte Anschlussmöglichkeiten wie etwa Video oder LAN Ports sind dabei vernünftigerweise an der Rückseite platziert worden.

Vorderseite: keine Anschlüsse
Asus A8JR Anschlüsse
Linke Seite: Cardreader, Laufwerk, USB 2.0, Firewire, Audio, ExpressCard
Asus A8JR Anschlüsse
Rückseite: Netzanschluss, 2x USB 2.0, S-Video Out, VGA-Out, DVI, LAN, Modem, Kensington Lock
Asus A8JR Anschlüsse
Rechte Seite: 2x USB 2.0, Lüfter
Asus A8JR Anschlüsse

Eingabegeräte

Wie wir testen - Eingabegeräte

Wie schon beim Gehäuse, handelt es sich auch bei der Tastatur des A8JR um dasselbe Bauteil wie im getesteten A8JP Modell.

Die Tastatur ist ohne sichtbare Gliederung oder Absetzung in eine rechwinkelige Form eingepasst. Überraschend dabei ist jedoch, dass man es dennoch geschafft hat, beinahe allen Tasten eine vernünftige Größe zu geben. So ist etwa die Entertaste (2 zeilig) und die Leertaste besonders großzügig ausgeführt. Tasten wie Alt und Strg links neben der Tastatur müssen sich schon mit der Standard Tastengröße zufrieden geben, und die Cursor Tasten werden in deren Breite auf etwa ein Dreiviertel der normalen Tastengröße reduziert. Auch die F-Tasten wurden sowohl in ihrer Breite etwas verringert und in der Höhe sogar auf ca. die halbe Tastenhöhe zusammengestaucht.

Das Schreiben auf dieser Tastatur gestaltete sich grundsätzlich ganz angenehm. Eventuell ist auffallend, dass die Tasten etwas mehr Widerstand bieten als vergleichbare Tastaturen. Die Geräuschentwicklung beim Tippen fiel durchwegs positiv auf und blieb frei von störenden Tastenklappern oder ähnlichem.

Die Zusatztasten sind wie bei Asus üblich sehr schmal ausgeführt, und auf den ersten Blick überhaupt nicht als solche zu erkennen. Mit Ihnen kann etwa die Performance auf Maximum hochgeschraubt, oder aber auch Bluetooth und WLAN aktiviert werden.

Das Touchpad des Gerätes gibt Anlass zu einigen Anmerkungen: Zum einen ist es formschön und farblich abgestimmt in das Gehäuse eingelassen. Es verfügt außerdem über keine separaten Touchpadtasten, diese sind einer Fläche, nahtlos mit dem Pad verschmolzen. Die Oberfläche des Pads trägt scheinbar dieselbe Lackierung wie das umliegende Gehäuse.

Abgesehen von den optischen Vorzügen dieser Lösung, ergeben sich dadurch jedoch einige Nachteile für die Benutzung des Pads. So gestaltet sich die Oberfläche als äußerst rubbelig und bietet kaum Gleiteigenschaften. Im Vergleich würde sich die Handballenauflage besser als Touchpadoberfläche eignen.

Die beiden Touchpadtasten lassen sich am besten in den unteren äußeren Ecken drücken. Dazwischen liegt eine relativ große tote Zone an der man immer wieder in seiner Klickabsicht  scheitert.

Touchpad
Asus A8JR Touchpad
Tastatur
Asus A8JR Tastatur

Display

Wie wir testen - Display

Farbdiagramm
Asus A8JR Displaymessung

Im Gegensatz zum A8Jp wurde im A8JR ein 1280x800 WXGA Panel verbaut. Die Messwerte des Panels weichen aber nicht allzu groß von dem 1440x900 Pixel Display ab. So betrug die maximale Helligkeit im Test sehr gute 188.9 cd/m² und die Ausleuchtung gute 77.7 %.

Das Messdiagramm zeigt einen nahezu idealen Verlauf der grünen und der roten Farbkurve, sowie die übliche Abweichung der roten Farbkurve nach unten. Die Folge ist ein dargestelltes Bild mit einer etwas wärmeren Farbgebung.

154.5
cd/m²
162.9
cd/m²
146.7
cd/m²
149.6
cd/m²
183.2
cd/m²
152.8
cd/m²
163.9
cd/m²
188.9
cd/m²
176.0
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
Maximal: 188.9 cd/m²
Durchschnitt: 164.3 cd/m²
Ausleuchtung: 78 %
Schwarzwert: 0.8 cd/m²
Kontrast: 229:1

Der Schwarzwert des Displays, also die minimal darstellbare Helligkeit, wurde mit 0.8 cd/m² gemessen. Damit beträgt der maximal darstellbare Kontrast des Displays 236:1, ein praktisch identes Ergebnis mit dem 1440x900 Panel.

Betrieb im Freien
Asus A8JR Outdoor

Die Verwendung des Gerätes im Freien wird aufgrund des stark spiegelnden Displays sehr eingeschränkt. Je nach Umgebungslichtstärke bleibt der Inhalt entweder einigermaßen erkennbar oder wird durch Reflexionen völlig unlesbar.

Bezüglich der Blickwinkelstabilität kommt es außerhalb eines ausreichend dimensionierten Arbeitsbereiches zu der üblichen Verdunklung bzw. Aufhellung im vertikalen Bereich, und einer Einschränkung des Blickwinkels durch auftretende Spiegelungen im horizontalen Bereich.

Asus A8JR Blickwinkelstabilität
Asus A8JR Blickwinkelstabilität
Asus A8JR Blickwinkelstabilität
Asus A8JR Blickwinkelstabilität
Asus A8JR Blickwinkelstabilität
Asus A8JR Blickwinkelstabilität
Asus A8JR Blickwinkelstabilität
Asus A8JR Blickwinkelstabilität

Zwecks Vergleichbarkeit der Benchmarkergebnisse muss man vorweg festhalten, dass am Asus A8JR Windows Vista als Betriebssystem vorinstalliert war. Ein direkter Vergleich mit XP Modellen ist daher mit Vorsicht zu genießen.

Das Gerät war zum einen mit einer Core 2 Duo CPU von Intel ausgestattet. Der T5500 liefert grundsätzlich ausreichend Power, um alle anfallenden Aufgaben im herkömmlichen Betrieb ohne Probleme zu bewältigen. Die insgesamt 1024 Megabyte (2x512MB) Speicher sollten zurzeit auch reichen. Bei einer späteren Aufrüstung sollte man dennoch bedenken, dass zumindest ein 512MB Riegel verloren geht und nicht mehr im Gerät eingesetzt werden kann.
Die Durchführung von PCMark Benchmarktests war aufgrund Kompatibilitätsproblemen mit Windows Vista nicht möglich.

Highlight des Asus A8JR ist mit Sicherheit die ATI Mobility Radeon X2300 Grafikkarte, sozusagen der Vorbote einer neuen Grafikkartengeneration von ATI, jedoch nach derzeitigem Wissensstand ohne DirectX 10.0 Unterstützung. Mit den im Benchmarktest erreichten Werten kann sich die X2300 in etwa auf dem Niveau einer Geforce 7300 und etwas hinter einer 7400 einreihen.

Damit sollte die ATI Mobility Radeon X2300 Grafikkarte ältere Spiele ohne allzu große 3D Ansprüche bewältigen und neuere Spiele mit einer Reduktion der Auflösung und den Details auch noch einigermaßen spielbar hinbekommen.
Ein Test mit dem aktuellen Echtzeit Strategie Hit "Supreme Commander" (1024x768, low Details) brachte mit durchschnittlich 15-30fps ein annehmbares (weil durchaus spielbar) Ergebnis.

Sehr gute Werte schaffte die verbaute 120GB Seagate Momentus Festplatte. Sowohl Zugriffszeiten als auch Übertragungsraten fallen überdurchschnittlich aus und liegen beinahe auf dem Niveau vergleichbarer 7200 Upm Modelle.

Nähere Informationen zur Grafikkarte finden Sie hier bzw. in unserem Vergleich mobiler Grafikkarten. Detailinformationen zur Core 2 Duo CPU finden Sie hier.

Besuchen Sie auch unsere Benchmarkliste mobiler Prozessoren bzw. die Benchmarkliste mobiler Grafikkarten, um das Gerät mit anderen Konfigurationen zu vergleichen.

Benchmarkvergleich 3DMark
Asus A8JR Benchmarkvergleich
3D Mark
3DMark 2001SE7564 Punkte
3DMark 033250 Punkte
3DMark 051468 Punkte
3DMark 06
 
808 Punkte
Hilfe
3DMark 06 im Vergleich
Sony Vaio VGN-TX2XP/B (min)
 753,
49
   ...
Sony Vaio VGN-FE31B
 T5500, GeForce Go 7400
803
Lenovo ThinkPad Edge 13 (NUE2UGE)
 L625, Radeon HD 3200
807
Asus A8JR
 T5500, Mobility Radeon X2300
808
HP Pavilion 11-h000sg
 N3510, HD Graphics (Bay Trail)
814
Dell XPS M1210
 T7200, GeForce Go 7400
834
   ...
Alienware M18x R2 (max)
 3920XM, Radeon HD 7970M Crossfire
29496
120 GB - 5400 rpm
Minimale Transferrate: 8.8 MB/s
Maximale Transferrate: 45.2 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 32.3 MB/s
Zugriffszeit: 15.7 ms
Burst-Rate: 76.4 MB/s
CPU Benutzung: 4.6 %

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Lautstärke

Wie schon in der A8Jp Version, beginnt der Lüfter bald seine Touren zu drehen und so ein doch deutlich wahrnehmbares Geräuschniveau zu erzeugen. Auch ohne Last und mit aktiviertem Energiesparprofil ist dies nicht zu verhindern.
Unter Last erhöht der Lüfter etwas seine Drehzahl und pendelt sich dann bei einer Lautstärke von maximal 39.8 dB ein. Die maximale Lautstärke wirkt kaum störend, ein Grundpegel ist besonders in einer leisen Umgebung doch stets vorhanden.

Lautstärkediagramm

Idle 32.4 / 41.3 / 41.3 dB(A)
HDD 37.9 dB(A)
DVD 36.5 / dB(A)
Last / 41.3 dB(A)
 
    30 dB
leise
40 dB
deutlich hörbar
50 dB
störend
 
min: , med: , max:     (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Etwas anders sieht es bei der Oberflächentemperatur des Gerätes aus. Sowohl an der Ober- als auch an der Unterseite des Asus A8JR sind kaum nennenswerte Erwärmungen festzustellen.

Upper side

palmwrist: 32.7°C max: 35.6°C avg: 32.7°C

Bottom side

max: 40.9°C avg: 38.2°C

Lautsprecher

Das Gerät verfügt über zwei Lautsprecher, welche an der Vorderkante angebracht sind, und ihre Schallwellen in Richtung Unterlage werfen. Aufgefallen sind ein Übersteuern der Speaker bei maximaler Lautstärke und ein beinahe schon übliches Fehlen von vollen Basstönen.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Der Titel Langstreckenspezialist wird für das Asus A8JR vermutlich unerreichbar bleiben. Die gemessenen Laufzeiten bewegen sich zwischen mindestens 74 Minuten bis zu maximal 2,5h. Dazu kommt, dass bei minimaler Displayhelligkeit ein Arbeiten mit dem Gerät schon sehr mühsam wird und der Maximumwert so im Praxisbetrieb wohl kaum erreicht werden wird.
Bei optimierten Einstellungen scheint dennoch eine Laufzeit von etwa 2h im Bereich des Möglichen zu liegen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
2h 32min
Last (volle Helligkeit)
1h 14min

Stromverbrauch

Idle 27.2 / 35.1 / 36.6 Watt
Last 50.4 / 47.6 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Asus A8JR
Asus A8JR

Das Asus A8JR stellt eine durchaus interessante Lösung zwischen 12" Subnotebook und 15,4" Multimediagerät dar. Das robuste Gehäuse fällt durch seine saubere Verarbeitung auf, und lässt einen mobilen Einsatz des Gerätes durchaus zu. Schwachstellen konnten wir im Bereich Druckresistenz finden.

Die Tastatur des Gerätes wirkt etwas gedrängt und lässt eine übersichtliche Gliederung vermissen. Beim Schreiben selbst fühlt und hört sich diese jedoch ganz passabel an. Das Touchpad des Gerätes ist vor allem durch seine klebrige Oberfläche aber auch aufgrund der beiden verhältnismäßig schwer zu drückenden Tasten als nicht wirklich empfehlenswert zu bezeichnen.

Das Display überzeugte zu einen durch seine ausgezeichnete Helligkeit und auch durch die gute Ausleuchtung, ist aber aufgrund seines stark spiegelnden Displays eher zum Einsatz bei idealen Umgebungslichtverhältnissen gedacht.

Die Leistung des Asus A8JR fällt für ein 14 Zoll Gerät ganz passabel aus. Die brandneue X2300 Grafikkarte von ATI ist in etwa auf dem Level einer Geforce 7300/7400 anzusiedeln und damit eher als Office denn als Spielelösung anzusehen.

Die Geräuschemissionen sind wie schon bei den anderen Vertretern der A8J Serie quasi als der bittere Beigeschmack zu sehen. Auch ohne Last verursacht das Gerät ein ständig vorhandenes Lüftergeräusch. Die Oberflächentemperaturen blieben dagegen ohne Auffälligkeiten.

Der 4800 mAh Akku, also die bereits größere Alternative zur 3200 mAh Standardlösung kann nicht wirklich mit seinen Laufzeitergebnissen überzeugen. Im Praxisbetrieb kann man von etwa 2h maximaler Laufzeit im gemäßigten Officebetrieb ausgehen.

 

Über den Testbericht bzw. das Notebook können sie in unserem Forum diskutieren. -> Forum

Im Test: Asus A8JR
Asus A8JR

Datenblatt

Asus A8JR

:: Prozessor
:: Mainboard
Intel 945GM
:: Speicher
1024 MB, DDR2 PC5300 SDRAM (667MHz), max. 4096MB, 2x512MB
:: Grafikkarte
:: Bildschirm
14.1 Zoll 16:10, 1280x800 Pixel, WXGA Color ShineGlare Type TFT Display, spiegelnd: ja
:: Festplatte
120 GB - 5400 rpm, 120 GB 5400 U/Min Seagate Momentus ST9120822AS: 120GB, 5400rpm
:: Anschlüsse
Expresscard, Mikrofon, Headphones (S/PDIF), 5x USB 2.0, DVI, VGA-Out, Kensington Lock, Firewire, LAN, Modem
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 37 x 335 x 245
:: Gewicht
2.53 kg
:: Akku
, 4800 mAh Lithium Ionen Akku
:: Preis
1100 Euro
:: Sonstiges
HDD: 120GB, 5400rpm, Seagate Momentus ST9120822AS, Analog Devices AD1986A HD Audio, DVD +/-R (DL) TS-L632D,

 

[+] compare
Das Asus A8JR ist ein kompaktes 14 Zoll Gerät...
Asus A8JR Image
Die Oberflächentemperatur des A8JR blieb dagegen ohne Auffälligkeiten.
Asus A8JR Image
Der Lüfter war leider auch ohne Last etwas zu präsent.
Asus A8JR Image
Insgesamt bietet das Gerät ausreichend Power für alltägliche Anwendungen.
Asus A8JR Image
Erstmals konnten wir die neue ATI X2300 Grafikkarte bezüglich ihrer Leistung begutachten.
Asus A8JR Image
Das Display wies zum einen eine sehr gute Helligkeit und Ausleuchtung auf, spiegelte aber stark.
Asus A8JR Image
Nicht so das Touchpad - Die rubbelige Oberfläche verlangt einen 100% trockenen Finger.
Asus A8JR Image
Die Tastatur ist zwar etwas dicht gedrängt, dennoch gut zu bedienen.
Asus A8JR Image
Die umfangreichen Anschlussoptionen werden zum Großteil an der Rückseite angeboten.
Asus A8JR Image
...insbesondere im Bereich des Displaydeckels.
Asus A8JR Image
Schwachstelle des Gehäuses ist die teils etwas zu geringe Druckresistenz...
Asus A8JR Image
...in solider Ausführung und sauberer Verarbeitung.
Asus A8JR Image
Der 4800 mAh Akku liefert Saft für etwa 2 Stunden mobilen Betrieb ohne Leistungsanforderung.
Asus A8JR Image

Pro

  • Solide Chassis mit guter Verarbeitung
  • Mobil durch geringes Gewicht und Abmessungen
  • Umfangreiche Schnittstellenausstattung
  • Gut zu bedienende Tastatur
  • Helles, hoch aufgelöstes Display mit guter Ausleuchtung
  • Gute Leistungsdaten im Anwendungsbereich
  • Passable Temperaturemissionen
  • Contra

  • Displaydeckel und Gehäuse teils wenig druckresistent
  • Rubbelige Touchpadoberfäche
  • Ständig vorhandener Geräuschpegel
  • Ähnliche Geräte

    Links

    Preisvergleich

    Ciao Asus A8JR

    Geizhals.at Asus A8JR (EU)

    Bewertung

    Asus A8JR
    31.08.2007
    J. Simon Leitner

    Gehäuse
    88%
    Tastatur
    88%
    Pointing Device
    72%
    Konnektivität
    88%
    Gewicht
    82%
    Akkulaufzeit
    62%
    Display
    86%
    Leistung Spiele
    74%
    Leistung Anwendungen
    94%
    Temperatur
    73%
    Lautstärke
    73%
    Auf- / Abwertung
    88%
    Durchschnitt
    81%
    82%
    Multimedia *
    gewichteter Durchschnitt

    Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

    > Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Asus A8JR Notebook
    Autor: J. Simon Leitner (Update: 11.02.2014)