Notebookcheck

Test Huawei Ascend G6 Smartphone

Michael Moser, 11.07.2014

Selfie-Maschine. So ähnlich bewirbt Huawei das Ascend G6, denn der Star ist hier ausnahmsweise mal die Frontkamera, die mit 5 Megapixeln außergewöhnlich hoch auflöst. Die restliche Ausstattung ist eher in der Mittelklasse zu verorten, dafür ist auch der Preis klein: 249 Euro verlangt Huawei für seinen neuesten Smartphone-Spross.

Wer sich in das schicke Design des Huawei Flaggschiffs Ascend P7 verguckt hat, sich dieses aber nicht leisten kann oder will, für den hat der chinesische Hersteller eine Alternative im Köcher. Denn das brandneue Huawei Ascend G6 orientiert sich optisch stark an dem großen Bruder und übernimmt die edle Designsprache in die Mittelklasse. Erstklassig geblieben ist die Frontkamera, die zwar nicht wie beim Ascend P7 mit gigantischen 8 MP, aber immerhin mit satten 5 Megapixeln auflöst und damit aus der Masse der Konkurrenten heraussticht. Ansonsten bietet das Ascend G6 solide Ausstattungskost: Ein Quadcore-SoC von Qualcomm mit 1,2 GHz Taktrate und integrierter Adreno 305 Grafikkarte treffen auf 1 GB RAM und 4 GB internen Flashspeicher. Angetrieben wird das Smartphone von Android 4.3 Jelly Bean. Das 4,5"-Display löst mit 960 x 540 Bildpunkten etwas niedrig auf. MicroSD-Slot und Stereo-Headset komplettieren das Angebot. 249 Euro (UVP) ruft Huawei dafür auf.

Damit tritt das Huawei Ascend G6 gegen Mitbewerber wie das Acer Liquid E3 E380, das HTC Desire 310, das LG L70 sowie das Sony Xperia M2 an.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Gute Verarbeitung und schickes Design: Huawei Ascend G6.
Gute Verarbeitung und schickes Design: Huawei Ascend G6.

Das Gehäuse sieht zwar ähnlich edel aus wie das des Huawei Ascend P7, allerdings setzt Huawei bei der Materialwahl den Rotstift an. Das gesamte Chassis besteht nicht mehr aus Aluminium, sondern aus mattweißem Polycarbonat. Auch der silberfarbene Rahmen ist aus Kunststoff gefertigt. Dennoch ist das Smartphone recht stabil und verwindungssteif sowie sauber verarbeitet

Im Konkurrenzvergleich punktet das Testgerät mit nur 115 g Gesamtgewicht bei sehr kompakten Abmessungen. Dabei ist das Gehäuse nur 7,5 mm dick und unterbietet damit die meisten Mitbewerber.

Im Gegensatz zum Huawei Ascend P7 ist beim Testsample des G6 die Rückseite abnehmbar, allerdings ist der Akku trotzdem fest verbaut und kann nicht vom User selbst getauscht werden – eine vertane Chance.

Ausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

Das Huawei Ascend G6 bietet genretypische Anschlüsse wie einen Micro-USB-2.0-Port an der Oberkante des Gerätes und die obligatorische 3,5-mm-Klinkenbuchse, die etwas ungünstig an der linken Seite platziert wurde. Unter dem Back Cover befinden sich zudem Einschübe für Micro-SIM- sowie microSD-Karten. Die sanft geriffelten physischen Tasten gefallen mit gutem Druckpunkt.

linke Seite: 3,5-mm-Klinkenbuchse
linke Seite: 3,5-mm-Klinkenbuchse
Oberkante: Micro-USB-2.0
Oberkante: Micro-USB-2.0
rechte Seite: Lautstärkewippe, Power-Knopf
rechte Seite: Lautstärkewippe, Power-Knopf
Android 4.3 Jelly Bean
Android 4.3 Jelly Bean

Software

Das Huawei Ascend G6 setzt leider nur auf das nicht mehr ganz aktuelle Android 4.3 Jelly Bean. Ein Update auf Android 4.4 KitKat wurde bislang nicht angekündigt. Außerdem legt Huawei seine herstellerspezifische Oberfläche Emotion UI 2.0 Life darüber gelegt, die eine angenehm intuitive Bedienung ermöglicht. Anders als beim Stock Android gibt es hier keine App-Übersicht, alle installierten Anwendungen sind auf dem Home Screen versammelt und können optional in Ordnern organisiert werden. Hintergründe lassen sich mit vorgefertigten Designs oder eigenen Bildern anpassen.

GPS Test
GPS Test

Kommunikation & GPS 

Huawei spendiert dem Ascend G6 mit WLAN b/g/n sowie Bluetooth 4.0 + EDR die wichtigsten Kommunikationsmodule. Der WLAN-Empfang ist stabil, könnte aber etwas weiter reichen. Zudem stehen für unterwegs GSM-Quadband (850/900/1.800/1.900) sowie UMTS-Dualband (900/2.100) bereit. UMTS bietet Datenraten von 21 Mbps und 5,76 Mbps im Down- respektive Upload. Die Empfangsstärke ist solide bis gut.

Das eingebaute A-GPS-Modul lässt eine durchschnittliche Ortung zu, die App GPS Test belegt den soliden Empfang. Den Praxistest mit dem Fahrrad und dem Direktvergleich zum Profigerät Garmin Edge 500 absolviert das Huawei Ascend G6 zufriedenstellend. Gerade in diffizilen Bereichen wie der Walddurchfahrt oder bei kurvigen Abschnitten kürzt das Gerät deutlich ab.

Huawei Ascend G6: gesamt
Huawei Ascend G6: gesamt
Huawei Ascend G6: Brücke
Huawei Ascend G6: Brücke
Huawei Ascend G6: Wald
Huawei Ascend G6: Wald
Garmin Edge 500: gesamt
Garmin Edge 500: gesamt
Garmin Edge 500: Brücke
Garmin Edge 500: Brücke
Garmin Edge 500: Wald
Garmin Edge 500: Wald

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Telefonfunktionen entsprechen weitestgehend gutem Android-Standard. Die Sprach- und Hörqualität fällt gut aus und leidet nur bedingt unter leichtem Grundrauschen. Der Lautsprecher ist leider nur in leiser Umgebung zum Freisprechen zu gebrauchen, da die Lautstärke einfach zu gering ist.

Kameras & Multimedia

Die Hauptkamera löst mit 8 Megapixeln recht hoch auf und bietet zudem einen Autofokus und einen LED-Blitz. Videos werden in 1080p aufgezeichnet.

Im Direktvergleich weist sie zwar sichtbare Defizite gegenüber der Konkurrenz wie eine geringfügige Überbelichtung sowie etwas zu wenig Schärfe und flaue Farben auf. Bei guter Motivausleuchtung gelingen dennoch ansprechende Bilder, die gerade angesichts der Preisklasse zu gefallen wissen.

Huawei Ascend G6: Obst
Huawei Ascend G6: Obst
Huawei Ascend G6: Szene
Huawei Ascend G6: Szene
Huawei Ascend G6: Umgebung
Huawei Ascend G6: Umgebung
Apple iPhone 5: Obst
Apple iPhone 5: Obst
Apple iPhone 5: Szene
Apple iPhone 5: Szene
Apple iPhone 5: Umgebung
Apple iPhone 5: Umgebung
Nokia Lumina 1020: Obst
Nokia Lumina 1020: Obst
Nokia Lumina 1020: Szene
Nokia Lumina 1020: Szene
Nokia Lumina 1020: Umgebung
Nokia Lumina 1020: Umgebung
Sony Alpha 57: Obst
Sony Alpha 57: Obst
Sony Alpha 57: Szene
Sony Alpha 57: Szene
Sony Alpha 57: Umgebung
Sony Alpha 57: Umgebung

Der eigentliche Star im Huawei Ascend G6 ist jedoch die Frontlinse. Die Konkurrenz löst maximal mit 2 Megapixel auf, das Testsample bietet satte 5 Megapixel. In Verbindung mit dem Selfie-Assistenten gelingen so sehr gute Selbstportraits – solange die Beleuchtung gut ist. Wird es dunkler, nimmt störendes Bildrauschen zu.

Die Frontkamera macht bei guter Beleuchtung ansprechende Bilder.
Die Frontkamera macht bei guter Beleuchtung ansprechende Bilder.
Nimmt die Beleuchtung ab, steigt das Bildrauschen.
Nimmt die Beleuchtung ab, steigt das Bildrauschen.

Zubehör

Hier wird leicht gehobener Genrestandard geboten: Smartphone, modulares Netzteil mit USB-Kabel, Kurzanleitung und Stereo-Headset.

Garantie

Huawei gewährt auf das Ascend G6 24 Monate Garantie.

Eingabegeräte & Bedienung

Der kapazitive Zehnpunkt-Multitouchscreen arbeitet bis zum Rand hin genau und zuverlässig. Das 4,5 Zoll große Display bietet dabei ausreichend Platz zum Tippen. Die Tastatur wurde von Huawei dezent angepasst und lässt sich intuitiv bedienen.

Hochkant wie auch...
Hochkant wie auch...
...quer ist ausreichend Platz zum Tippen.
...quer ist ausreichend Platz zum Tippen.

Display

Wie wir testen - Display

Das TFT-Display des Huawei Ascend G6 misst 4,5 Zoll und löst mit 960 x 540 Bildpunkten eher niedrig auf – Konkurrenten wie das Acer Liquid E3 bieten bereits HD-Auflösung. Dafür punktet das Display mit einer durchschnittlichen Luminanz von 416,8 cd/m², maximal sind 439 cd/m² drin. Damit platziert sich das G6 im oberen Mittelfeld, das Acer Liquid E3 und das Sony Xperia M2 leuchten rund 40 bis 50 cd/m² heller. Die Ausleuchtung des Testsamples von 88 % ist guter Durchschnitt, die Mitbewerber sind jedoch – bis auf das HTC Desire 310 – etwas homogener ausgeleuchtet.

420
cd/m²
414
cd/m²
425
cd/m²
411
cd/m²
418
cd/m²
436
cd/m²
387
cd/m²
401
cd/m²
439
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 439 cd/m²
Durchschnitt: 416.8 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 418 cd/m²
Schwarzwert: 0.61 cd/m²
Kontrast: 685:1

Der Schwarzwert von 0,61 cd/m² und der Kontrast von 685:1 sind in der Mittelklasse recht ordentlich, allerdings bieten gerade in puncto Schwarzwert manche Konkurrenten bessere Werte. Der subjektive Bildeindruck fällt unterm Strich gut aus.

Unsere Messungen mit dem Kolorimeter X-Rite i1pro 2 und der Software CalMAN attestieren dem Display des Huawei Ascend G6 eine ordentliche Performance. Gerade Farbtöne werden recht gut dargestellt und weisen nur eine kaum sichtbare Abweichung bei Rot- und Blautönen auf. Dies bestätigt auch das gute DeltaE von 6,34. Die Farbsättigung zeigt jedoch gerade im gelben und grünen Bereich größere Abweichungen. Das Gamma von 2,11 ist wiederum nahe dem Ideal, die Farbtemperatur mit 7756 K nur etwas zu hoch. Bei den Graustufen ist das DeltaE mit 6,53 ein wenig zu hoch. Der Verlauf zeigt einen sichtbaren Blaustich. Unser subjektiver Eindruck: Im Alltagsbetrieb sind die genannten Defizite kaum sichtbar.

Mit maximal 439 cd/m² leuchtet das Display grundsätzlich hell genug für Außeneinsätze. Dazu trägt auch die zuverlässige, automatische Helligkeitsregulierung bei. Die ab Werk montierte Display-Schutzfolie ist leider nicht matt ausgeführt, dadurch wird Umgebungslicht recht stark gespiegelt. Solange aber kein direkter Lichteinfall auf den Screen trifft, sind Bildinhalte jederzeit gut ablesbar.

Für ein TFT-Panel bietet das Display eine sehr hohe Blickwinkelstabilität. Erst bei steilen Blickwinkeln fällt die Helligkeit ab, und Farben invertieren geringfügig.

Starke Spiegelungen bei direktem Lichteinfall...
Starke Spiegelungen bei direktem Lichteinfall...
...stehen einer hohen Helligkeit gegenüber.
...stehen einer hohen Helligkeit gegenüber.
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Das Huawei Ascend G6 setzt auf einen Qualcomm Snapdragon 400 MSM8226 Quadcore-SoC mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz mit integrierter Adreno 305 Grafikkarte und 1 GB RAM. Der SoC zählt zum Einsteigersegment, ist aber ausreichend potent für Multimedia-Anwendungen und einige Android Games, die jedoch nicht zu anspruchsvoll sein sollten.

Unseren synthetischen Benchmark Parcours absolviert das Testgerät respektabel.   Im 3DMark Ice Storm Benchmark liegt es auf Augenhöhe mit der Konkurrenz und muss sich nur dem Sony Xperia M2 teils deutlich unterordnen. Auch beim AnTuTu v4 und dem Geekbench 3 kann das Huawei Ascend G6 mit den Mitbewerbern gleichziehen. Im PassMark Performance Test Mobile rutscht es auf den vorletzten Platz und kann nur das LG L70 knapp distanzieren.

Beim AndroBench 3 schneidet das Testsample auffällig schlecht ab und liegt sogar hinter dem LG L70. Der interne Speicher ist laut Test zwar sehr langsam, dies fällt im Alltag jedoch nicht so sehr ins Gewicht. Negativ kommt hinzu, dass der interne Speicher nur rund 1,8 GB netto zur Verfügung stellt und die meisten Anwendungen gar nicht erst auf eine microSD-Karte verschoben werden können. Dadurch können größere Apps wie so manches Spiel erst gar nicht heruntergeladen werden.

3DMark (2013)
1280x720 Ice Storm Standard Score (sort by value)
Huawei Ascend G6
4466 Points ∼3%
HTC Desire 310
3138 Points ∼2% -30%
Sony Xperia M2
5790 Points ∼4% +30%
LG L70
4248 Points ∼3% -5%
Acer Liquid E3 / E380
2988 Points ∼2% -33%
1280x720 Ice Storm Standard Graphics (sort by value)
Huawei Ascend G6
4053 Points ∼1%
HTC Desire 310
2696 Points ∼0% -33%
Sony Xperia M2
5437 Points ∼1% +34%
LG L70
4304 Points ∼1% +6%
Acer Liquid E3 / E380
2529 Points ∼0% -38%
1280x720 Ice Storm Standard Physics (sort by value)
Huawei Ascend G6
6942 Points ∼13%
HTC Desire 310
7360 Points ∼14% +6%
Sony Xperia M2
7495 Points ∼14% +8%
LG L70
4062 Points ∼8% -41%
Acer Liquid E3 / E380
8197 Points ∼15% +18%
1920x1080 Ice Storm Extreme Score (sort by value)
Huawei Ascend G6
2317 Points ∼1%
HTC Desire 310
2060 Points ∼1% -11%
Sony Xperia M2
5753 Points ∼4% +148%
LG L70
2247 Points ∼1% -3%
Acer Liquid E3 / E380
1498 Points ∼1% -35%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics (sort by value)
Huawei Ascend G6
1947 Points ∼1%
HTC Desire 310
1706 Points ∼0% -12%
Sony Xperia M2
5435 Points ∼1% +179%
LG L70
1995 Points ∼1% +2%
Acer Liquid E3 / E380
1216 Points ∼0% -38%
1920x1080 Ice Storm Extreme Physics (sort by value)
Huawei Ascend G6
6922 Points ∼13%
HTC Desire 310
7516 Points ∼15% +9%
Sony Xperia M2
7235 Points ∼14% +5%
LG L70
4033 Points ∼8% -42%
Acer Liquid E3 / E380
8002 Points ∼15% +16%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (sort by value)
Huawei Ascend G6
3965 Points ∼2%
HTC Desire 310
2903 Points ∼2% -27%
Sony Xperia M2
4826 Points ∼3% +22%
LG L70
3687 Points ∼2% -7%
Acer Liquid E3 / E380
2564 Points ∼2% -35%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (sort by value)
Huawei Ascend G6
3503 Points ∼1%
HTC Desire 310
2441 Points ∼1% -30%
Sony Xperia M2
4322 Points ∼1% +23%
LG L70
3545 Points ∼1% +1%
Acer Liquid E3 / E380
2140 Points ∼1% -39%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (sort by value)
Huawei Ascend G6
7366 Points ∼13%
HTC Desire 310
8611 Points ∼15% +17%
Sony Xperia M2
8159 Points ∼14% +11%
LG L70
4289 Points ∼7% -42%
Acer Liquid E3 / E380
8383 Points ∼14% +14%
AnTuTu Benchmark v4 - Total Score (sort by value)
Huawei Ascend G6
16356 Points ∼38%
HTC Desire 310
17308 Points ∼40% +6%
Sony Xperia M2
17678 Points ∼41% +8%
LG L70
12951 Points ∼30% -21%
Acer Liquid E3 / E380
13847 Points ∼32% -15%
Geekbench 3
32 Bit Single-Core Score (sort by value)
Huawei Ascend G6
331 Points ∼7%
HTC Desire 310
353 Points ∼8% +7%
Sony Xperia M2
314 Points ∼7% -5%
LG L70
325 Points ∼7% -2%
Acer Liquid E3 / E380
327 Points ∼7% -1%
32 Bit Multi-Core Score (sort by value)
Huawei Ascend G6
1148 Points ∼7%
HTC Desire 310
1182 Points ∼7% +3%
Sony Xperia M2
1057 Points ∼7% -8%
LG L70
608 Points ∼4% -47%
Acer Liquid E3 / E380
1098 Points ∼7% -4%
PassMark PerformanceTest Mobile V1
System (sort by value)
Huawei Ascend G6
2152 Points ∼26%
HTC Desire 310
2581 Points ∼31% +20%
Sony Xperia M2
2319 Points ∼28% +8%
LG L70
1738 Points ∼21% -19%
Acer Liquid E3 / E380
2372 Points ∼28% +10%
CPU Tests (sort by value)
Huawei Ascend G6
7191 Points ∼10%
HTC Desire 310
9264 Points ∼13% +29%
Sony Xperia M2
7608 Points ∼10% +6%
LG L70
3466 Points ∼5% -52%
Acer Liquid E3 / E380
8324 Points ∼11% +16%
Disk Tests (sort by value)
Huawei Ascend G6
9058 Points ∼13%
HTC Desire 310
9417 Points ∼13% +4%
Sony Xperia M2
14582 Points ∼20% +61%
LG L70
3948 Points ∼5% -56%
Acer Liquid E3 / E380
18416 Points ∼25% +103%
Memory Tests (sort by value)
Huawei Ascend G6
1559 Points ∼21%
HTC Desire 310
1997 Points ∼27% +28%
Sony Xperia M2
1817 Points ∼24% +17%
LG L70
1498 Points ∼20% -4%
Acer Liquid E3 / E380
1581 Points ∼21% +1%
2D Graphics Tests (sort by value)
Huawei Ascend G6
2511 Points ∼38%
HTC Desire 310
2412 Points ∼37% -4%
Sony Xperia M2
2837 Points ∼43% +13%
LG L70
2199 Points ∼34% -12%
Acer Liquid E3 / E380
2138 Points ∼33% -15%
3D Graphics Tests (sort by value)
Huawei Ascend G6
634 Points ∼25%
HTC Desire 310
785 Points ∼31% +24%
Sony Xperia M2
644 Points ∼26% +2%
LG L70
591 Points ∼24% -7%
Acer Liquid E3 / E380
749 Points ∼30% +18%
AndroBench 3
Sequential Read 256KB (sort by value)
Huawei Ascend G6
47.54 MB/s ∼17%
HTC Desire 310
83.19 MB/s ∼30% +75%
Sony Xperia M2
123.47 MB/s ∼44% +160%
LG L70
53.09 MB/s ∼19% +12%
Acer Liquid E3 / E380
63.84 MB/s ∼23% +34%
Sequential Write 256KB (sort by value)
Huawei Ascend G6
5.54 MB/s ∼7%
HTC Desire 310
10.7 MB/s ∼14% +93%
Sony Xperia M2
11.62 MB/s ∼15% +110%
LG L70
6.82 MB/s ∼9% +23%
Acer Liquid E3 / E380
22.34 MB/s ∼30% +303%
Random Read 4KB (sort by value)
Huawei Ascend G6
9.33 MB/s ∼26%
HTC Desire 310
12.89 MB/s ∼36% +38%
Sony Xperia M2
13.7 MB/s ∼38% +47%
LG L70
9.83 MB/s ∼27% +5%
Acer Liquid E3 / E380
13.82 MB/s ∼38% +48%
Random Write 4KB (sort by value)
Huawei Ascend G6
0.21 MB/s ∼1%
HTC Desire 310
0.52 MB/s ∼4% +148%
Sony Xperia M2
0.64 MB/s ∼4% +205%
LG L70
0.63 MB/s ∼4% +200%
Acer Liquid E3 / E380
0.96 MB/s ∼7% +357%

Legende

 
Huawei Ascend G6 Qualcomm Snapdragon 400 MSM8226, Qualcomm Adreno 305, 4 GB Flash
 
HTC Desire 310 Mediatek MT6582M, ARM Mali-400 MP2, 4 GB Flash
 
Sony Xperia M2 Qualcomm Snapdragon 400 MSM8926, Qualcomm Adreno 305, 8 GB SSD
 
LG L70 Qualcomm Snapdragon 200 8210, Qualcomm Adreno 302, 4 GB Flash
 
Acer Liquid E3 / E380 Mediatek MT6589, PowerVR SGX544, 16 GB SSD

Bei den browserbasierten Benchmarks kann das Testgerät nur im Sunspider 1.0 und im Peacekeeper die Mitbewerber knapp abhängen. Bei den restlichen Benchmarks liegt die Konkurrenz zumeist vorne, gerade im Octane V2 und im Web XPRT 2013 wird das Ascend G6 deklassiert. Im Alltagsbetrieb fällt dieses Geschwindigkeitsdefizit jedoch wenig auf, Surfen macht durchaus Spaß.

Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (sort by value)
Huawei Ascend G6 (Android 4.3 JB)
19050.6 ms * ∼32%
Sony Xperia M2
18774.4 ms * ∼32% +1%
LG L70 (Android 4.4.2 KitKat)
16461.2 ms * ∼28% +14%
HTC Desire 310
15906.2 ms * ∼27% +17%
Acer Liquid E3 / E380
17169.9 ms * ∼29% +10%
Octane V2 - Total Score (sort by value)
Huawei Ascend G6 (Android 4.3 JB)
1364 Points ∼4%
LG L70 (Android 4.4.2 KitKat)
1746 Points ∼5% +28%
HTC Desire 310
2172 Points ∼6% +59%
Acer Liquid E3 / E380
1839 Points ∼5% +35%
Peacekeeper - --- (sort by value)
Huawei Ascend G6 (Android 4.3 JB)
684 Points ∼11%
Sony Xperia M2
558 Points ∼9% -18%
LG L70 (Android 4.4.2 KitKat)
643 Points ∼10% -6%
HTC Desire 310
612 Points ∼10% -11%
Sunspider - 1.0 Total Score (sort by value)
Huawei Ascend G6 (Android 4.3 JB)
1296.2 ms * ∼32%
Sony Xperia M2
1664.6 ms * ∼41% -28%
LG L70 (Android 4.4.2 KitKat)
1169.8 ms * ∼29% +10%
HTC Desire 310
1331.4 ms * ∼33% -3%
Acer Liquid E3 / E380
1433.5 ms * ∼36% -11%
WebXPRT 2013
Overall Score (sort by value)
Huawei Ascend G6 (Android 4.3 JB)
132 Points ∼9%
Sony Xperia M2
173 Points ∼12% +31%
LG L70 (Android 4.4.2 KitKat)
150 Points ∼10% +14%
HTC Desire 310
196 Points ∼14% +48%
Acer Liquid E3 / E380
151 Points ∼11% +14%
Photo Effects (sort by value)
Huawei Ascend G6 (Android 4.3 JB)
2840.4 ms * ∼32%
Sony Xperia M2
1744.3 ms * ∼20% +39%
LG L70 (Android 4.4.2 KitKat)
1970.3 ms * ∼22% +31%
HTC Desire 310
1534.7 ms * ∼17% +46%
Acer Liquid E3 / E380
2681.1 ms * ∼30% +6%
Face Detection (sort by value)
Huawei Ascend G6 (Android 4.3 JB)
5216 ms * ∼43%
Sony Xperia M2
3395.1 ms * ∼28% +35%
LG L70 (Android 4.4.2 KitKat)
5098 ms * ∼42% +2%
HTC Desire 310
2802.7 ms * ∼23% +46%
Acer Liquid E3 / E380
3718.1 ms * ∼31% +29%
Stocks Dashboard (sort by value)
Huawei Ascend G6 (Android 4.3 JB)
2108.2 ms * ∼56%
Sony Xperia M2
2379.7 ms * ∼64% -13%
LG L70 (Android 4.4.2 KitKat)
2379.1 ms * ∼64% -13%
HTC Desire 310
2223.7 ms * ∼59% -5%
Acer Liquid E3 / E380
2465.6 ms * ∼66% -17%
Offline Notes (sort by value)
Huawei Ascend G6 (Android 4.3 JB)
3186.1 ms * ∼66%
Sony Xperia M2
2332.3 ms * ∼49% +27%
LG L70 (Android 4.4.2 KitKat)
2484.7 ms * ∼52% +22%
HTC Desire 310
2123.6 ms * ∼44% +33%
Acer Liquid E3 / E380
2360.3 ms * ∼49% +26%

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele

Die verbaute Qualcomm Adreno 305  Grafiklösung steht nicht gerade für grafische Höchstleistung, anspruchslosere Spiele sind jedoch problemlos lauffähig, wie unsere exemplarischen Tests bestätigen. Der Touchscreen legt dem Gaming-Vergnügen keine Steine in den Weg und setzt Befehle präzise und schnell um; auch die Lage- und Beschleunigungssensoren arbeiten zuverlässig.

Angry Birds Go!
Angry Birds Go!
Dead Trigger 2
Dead Trigger 2
Trials Frontier
Trials Frontier
Epic Citadel Ultrahigh Quality
Epic Citadel Ultrahigh Quality
Auch FullHD-Videos wie Big Buck Bunny ...
Auch FullHD-Videos wie Big Buck Bunny ...
... oder Django Unchained laufen ruckelfrei.
... oder Django Unchained laufen ruckelfrei.

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Temperatur

Im Idle-Betrieb verhält sich das Huawei Ascend G6 absolut unauffällig und bleibt stets kühl. Verlangt man dem Smartphone Höchstleistung ab wie bei manchen Games, so erwärmt es sich auf spürbare 36 bis 38 °C im Schnitt. Maximal werden rund 42 °C erreicht.

 28.5 °C29.3 °C31.1 °C 
 29.2 °C30.1 °C34.0 °C 
 29.6 °C30.8 °C32.3 °C 
Maximal: 34.0 °C
Durchschnitt: 30.5 °C
27.5 °C29.3 °C27.0 °C
29.0 °C29.7 °C27.8 °C
28.8 °C30.0 °C28.3 °C
Maximal: 30.0 °C
Durchschnitt: 28.6 °C
Netzteil (max.)  30.0 °C | Raumtemperatur 23 °C | Voltcraft IR-350

Lautsprecher

Der verbaute Mono-Lautsprecher bietet einen etwas hochtonlastigen Klang und lässt Bass und Mitten vermissen. Die Maximallautstärke reicht für das Nahfeld bei ruhiger Umgebung, könnte aber gerade zum Freisprechen oder für Filme höher sein. Die 3,5-mm-Klinke bietet einen rauscharmen Klang und eine ordentliche Lautstärke.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Beim Stromverbrauch gibt sich das G6 im Klassenvergleich sehr sparsam, nur das LG L70 benötigt noch etwas weniger Energie, dafür leuchtet auch dessen Display nicht so hell.

Stromverbrauch

Aus / Standby 0.0 / 0.1 Watt
Idle 0.6 / 1 / 1.2 Watt
Last 2.5 / 2.7 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Der Akku des Huawei Ascend G6 ist fest verbaut und stellt 2.000 mAh Kapazität bereit. Damit liegt er im Vergleichsfeld mit dem Acer Liquid E3 und dem HTC Desire 310 gleichauf, das LG L70 (2.100 mAh) und das Sony Xperia M2 (2.330 mAh) haben etwas mehr Ressourcen. 

Den geringen Strombedarf kann das Testgerät dann auch sehr effizient umsetzen und begeistert mit 9:20 Stunden im Surftest. Diesen führen wir via WLAN mit auf 150 cd/m² angepasster Helligkeit durch. Hier hält nur das potentere Sony Xperia M2 rund 2 Stunden länger durch; die anderen Mitbewerber knipsen schon früher das Licht aus. Unter Volllast mit der App Stability Test bei maximaler Helligkeit muss das Huawei Ascend G6 nach 3:22 Stunden nachtanken. Hier kann die versammelte Konkurrenz wieder gleich- respektive davonziehen.

Mit der gebotenen Akkulaufzeit lässt sich das Testsample problemlos einen Arbeitstag lang nutzen, ohne nachladen zu müssen. Zudem wartet das G6 mit sinnvollen Energiesparoptionen auf, welche die Laufzeit weiter verlängern können.

Akkulaufzeit
Surfen über WLAN
9h 20min
Last (volle Helligkeit)
3h 22min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Im Test: Huawei Ascend G6
Im Test: Huawei Ascend G6

Das Huawei Ascend G6 kostet zum Testzeitpunkt rund 180 Euro und bietet dafür einiges. Zum einen ein kompaktes, stabiles Gehäuse mit sauberer Verarbeitung und schickem Design. Positiv auch das helle, blickwinkelstabile 4,5-Zoll-Display, das auch im Freien recht gut ablesbar ist. Da es trotzdem stromsparend agiert, kann es zudem mit langen Akkulaufzeiten punkten. Dank sinnvollen Software Features und einem intuitiven UI lässt es sich gut bedienen. Die Sensoren der Kameramodule leiden zwar unter den in dieser Preisklasse üblichen Schärfe- und Lichtdefiziten, wissen aber dennoch zu überzeugen. Gerade die hochauflösende Frontkamera nebst praktischem Selfie-Assistenten gefällt uns gut.

Wenig überzeugend ist der kleine interner Speicher. Umso gravierender ist da, dass es für die meisten Apps keine Move-to-SD-Option gibt. Große Anwendungen kann man so erst gar nicht installieren. Die gebotene Anwendungsleistung platziert sich eher im unteren Durchschnitt, dennoch reicht die Leistung für die meisten Alltagsszenarien aus. Dem Display könnte außerdem eine zeitgemäße Auflösung nicht schaden. Dass die GPS-Performance nur mäßig genau ist und die Lautsprecher mittelmäßig klingen, wäre noch zu verschmerzen. Schade jedoch, dass die Maximallautstärke recht niedrig ist, wodurch auch die Freisprechfunktion in den meisten Fällen zu leise und damit nicht brauchbar funktioniert.

Huawei bietet mit dem Ascend G6 ein ordentliches Smartphone, dass den meisten Nutzern gute Dienste leisten wird. Wer auf NFC oder LTE und hohe Leistung verzichten kann und keine allzu großen Ansprüche an das Gerät stellt, könnte damit glücklich werden. Allerdings bieten manche Konkurrenten wie das Motorola Moto G – fast preisgleich – einfach deutlich mehr.

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

Im Test: Huawei Ascend G6. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei.
Im Test: Huawei Ascend G6. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei.

Datenblatt

Huawei Ascend G6

:: Prozessor
:: Speicher
1024 MB
:: Grafikkarte
:: Bildschirm
4.5 Zoll 16:9, 960x540 Pixel, kapazitiv, Multitouch, In-cell TFT, spiegelnd: ja
:: Festplatte
4 GB Flash, 4 GB , 1.77 GB verfügbar
:: Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5 mm Klinke, Card Reader: microSDXC (bis zu 64 GB), Sensoren: GPS/A-GPS, Bewegungssensor, Lichtsensor, Annäherungssensor,
:: Netzwerkverbindungen
802.11 b/g/n (b g n ), 4.0 + EDR Bluetooth, GSM-Quadband (850/900/1.800/1.900 MHz), UMTS-Dualband (900/2.100 MHz), GPRS, EDGE, HSDPA, HSUPA, HSPA+; Bandbreite (Download/Upload): 21Mbps/5.76Mbps (UMTS)
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.5 x 130 x 65
:: Gewicht
0.115 kg Netzteil: 0.051 kg
:: Akku
Lithium-Polymer, 2.000 mAh, fest verbaut
Telefonieren 2G (laut Hersteller): 3 h, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 3 h, Standby 2G (laut Hersteller): 250 h, Standby 3G (laut Hersteller): 250 h
:: Preis
249 Euro
:: Betriebssystem
Android 4.3
:: Sonstiges
Webcam: Hauptkamera: 8.0 MP, AF, LED-Blitz, Videos @1080p; Frontkamera: 5.0 MP, Lautsprecher: Monolautsprecher, Tastatur: virtuell, Tastatur-Beleuchtung: ja, Stereo-Headset, Browser, Datensicherung, Energieverwaltung, Hilfe-Center, App-Installer, Berechtigungsmanager, Designs, Profile, FM Radio, Tonaufnahme, Musikplayer, Taschenlampe, Datei-Manager, 20 GB Bitcasa infinite Drive mit Auto-Upload Funktion für Fotos und Videos, 24 Monate Garantie, Lieferumfang: Smartphone, Netzteil, USB Kabel, Stereo-Headset

 

[+] compare
Unser Testgerät Huawei Ascend G6 ist in Mattweiß gehalten.
Unser Testgerät Huawei Ascend G6 ist in Mattweiß gehalten.
Alternativ ist das Smartphone auch in Schwarz verfügbar.
Alternativ ist das Smartphone auch in Schwarz verfügbar.
Android Systeminformationen
Android Systeminformationen
Der interne Speicher fällt recht mickrig aus.
Der interne Speicher fällt recht mickrig aus.
Einige wenige Apps lassen sich kopieren und auf microSD-Karte einfügen.
Einige wenige Apps lassen sich kopieren und auf microSD-Karte einfügen.
Der VLC-Player ist ein Negativ-Beispiel.
Der VLC-Player ist ein Negativ-Beispiel.
CPU-Z offenbart einen ARM Cortex-A7 Quadcore SoC.
CPU-Z offenbart einen ARM Cortex-A7 Quadcore SoC.
Die Android Systemtasten befinden sich unterhalb des Touchscreens und dezimieren diesen dadurch nicht.
Die Android Systemtasten befinden sich unterhalb des Touchscreens und dezimieren diesen dadurch nicht.
Die Displayauflösung ist recht gering, dadurch beträgt die Pixeldichte nur 240 dpi.
Die Displayauflösung ist recht gering, dadurch beträgt die Pixeldichte nur 240 dpi.
Durch eine kleine Vertiefung an der Unterseite lässt sich das Back Cover abnehmen.
Durch eine kleine Vertiefung an der Unterseite lässt sich das Back Cover abnehmen.
Dieses besteht wie das gesamte Smartphone auch aus ...
Dieses besteht wie das gesamte Smartphone auch aus ...
... Polycarbonat, dennoch ist das Gehäuse sehr stabil.
... Polycarbonat, dennoch ist das Gehäuse sehr stabil.
Das Design orientiert sich an der hauseigenen Oberklasse und weiß zu gefallen.
Das Design orientiert sich an der hauseigenen Oberklasse und weiß zu gefallen.
Das Gehäuse ist sehr dünn und leicht geraten.
Das Gehäuse ist sehr dünn und leicht geraten.
Der LED-Blitz neben der Hauptkamera hellt das Motiv nur im Nahfeld etwas auf.
Der LED-Blitz neben der Hauptkamera hellt das Motiv nur im Nahfeld etwas auf.
Die Hauptlinse schießt bei gutem Umgebungslicht ansehnliche Bilder.
Die Hauptlinse schießt bei gutem Umgebungslicht ansehnliche Bilder.
Das Pendant an der Gerätefront überzeugt mit hoher Auflösung.
Das Pendant an der Gerätefront überzeugt mit hoher Auflösung.
Der verbaute Monolautsprecher lässt zu wünschen übrig.
Der verbaute Monolautsprecher lässt zu wünschen übrig.
Der Startbildschirm kann nach Gusto angepasst werden.
Der Startbildschirm kann nach Gusto angepasst werden.
Huawei installiert einige sinnvolle Apps vor.
Huawei installiert einige sinnvolle Apps vor.
Die Telefon-App bietet die wichtigsten Funktionen.
Die Telefon-App bietet die wichtigsten Funktionen.
Mit dem Telefonmanager lässt sich das Gerät optimieren.
Mit dem Telefonmanager lässt sich das Gerät optimieren.
Die Energiesparoptionen verlängern die Akkulaufzeit erheblich.
Die Energiesparoptionen verlängern die Akkulaufzeit erheblich.

Ähnliche Geräte

Geräte anderer Hersteller

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Geräte mit der selben Grafikkarte

» Test LG G Pad 8.0 V480 Tablet
Snapdragon 400 MSM8226, 8.0", 0.338 kg
» Test Nokia Lumia 830 Smartphone
Snapdragon 400 MSM8926, 5.0", 0.15 kg
» Test Motorola Moto G2 Smartphone
Snapdragon 400 MSM8226, 5.0", 0.15 kg

Links

Preisvergleich

Pro

+stabiles, kompaktes Gehäuse
+gute Verarbeitung
+helles, blickwinkelstabiles Display
+Stromsparer
+lange Akkulaufzeit
+Sprach- und Hörqualität gut
+sinnvolle Software-Features und intuitives UI
+Kameramodule gut
 

Contra

-kleiner interner Speicher
-keine Move-to-SD-Option
-Anwendungsleistung unterer Durchschnitt
-Displayauflösung nicht zeitgemäß
-Lautsprecher nur mittelmäßig
-Freisprechfunktion zu leise
-GPS-Performance mäßig

Shortcut

Was uns gefällt

Die gute Verarbeitung, das helle Display und das schicke Design.

Was wir vermissen

Das hochwertige Gehäuse des Huawei Ascend P7, eine höhere Displayauflösung, mehr Leistung und einen lauteren Lautsprecher.

Was uns verblüfft

Die gute Akkulaufzeit und die für diese Preisklasse guten Kameramodule.

Die Konkurrenz

Acer Liquid E3 E380

HTC Desire 310

LG L70

Sony Xperia M2

Bewertung

Huawei Ascend G6
10.07.2014 v4
Michael Moser

Gehäuse
76%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
81%
Konnektivität
44 / 60 → 73%
Gewicht
95%
Akkulaufzeit
90%
Display
81%
Leistung Spiele
53 / 75 → 71%
Leistung Anwendungen
25 / 65 → 38%
Temperatur
86%
Lautstärke
100%
Audio
59 / 91 → 65%
Kamera
55%
Durchschnitt
70%
80%
Smartphone *
gewichteter Durchschnitt

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Huawei Ascend G6 Smartphone
Autor: Michael Moser, 11.07.2014 (Update: 11.07.2014)