Notebookcheck

Acer Aspire Nitro V15 und V17 Black Edition (2017) im ersten Benchmarktest

Nitro-Gaming! Acer bringt seine beliebten Multimedia-Maschinen auf aktuellen Stand und setzt auf Intel Kaby Lake Quadcore-Prozessoren und Nvidia Grafik bis hin zur Geforce GTX 1060. Wir hatten die Möglichkeit die neuen Laptops einem ersten Test zu unterziehen, und der fällt eindrucksvoll aus.

Bislang war bei den Aspire Nitro Notebooks bei der Geforce GTX 960M das Ende der Fahnenstange erreicht. Im Rahmen des aktuellen Updates, das neben neuen Intel Quadcore Prozessoren der 7. Generation (Kaby Lake) auch High-End Grafikkarten von Nvidia ermöglicht, vollziehen die Multimedia-Boliden eine Wandlung zu mobilen Gamern.

Die neuen Nitros kommen mit Intel i7-7700HQ...
Die neuen Nitros kommen mit Intel i7-7700HQ...
...und Nvidia Geforce GTX 1060 (Black Edition)
...und Nvidia Geforce GTX 1060 (Black Edition)

In der "Black Edition" wird neben einer Intel i7-7700HQ auch eine Nvidia Geforce GTX 1060 Grafikkarte zum Einsatz kommen. Damit vollzieht Acer nicht nur den Schritt auf die aktuelle Pascal-Architektur von Nvidia, die für sich schon eine massive Leistungssteigerung bringt, Nein, man klettert in der Nvidia Produktpalette auch noch zwei Schritte nach oben, heißt doch der Nachfolger der bisherigen GTX 960M nun GTX 1050, die ihrerseits bereits einen Leistungszuwachs von rund 50 % vorweisen kann. Es folgt die Geforce GTX 1050 Ti (die beide ebenso in verschiedenen Konfigurationen der Aspire Nitro Notebooks verfügbar werden sollen) mit einem Plus von rund 30 % auf die GTX 1050. Erst dann ist die Geforce GTX 1060 am Zug, um nochmals +50 % auf die GTX 1050 Ti aufzuschlagen. Klingt verwirrend? Kurz gesagt, die neue Geforce GTX 1060 ist drei Mal (in Zahlen: 3!) so schnell wie die "alte" GTX 960M.

Was soll der Spass kosten? Acer nennt einen Einstiegspreis für die Black Edition von rund 1.300 Euro. Das eben erst angetestete Acer Aspire VX 15 mit Geforce GTX 1050 Ti wird sich bei rund 1.000 einpreisen.

Folgende Benchmarks wurden an Vorseriengeräten durchgeführt, womit natürlich noch eine gewisse Unschärfe zu berücksichtigen ist. Allerdings liegen die Ergebnisse absolut auf den für eine vergleichbare Ausstattung erwartetem Niveau und sollten so weitestgehend repräsentativ für die kommenden Serienmodelle sein.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop)
Aorus X7 v6, Intel Core i7-6820HK
23591 Points ∼100%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
Acer Aspire Nitro V17, Intel Core i7-7700HQ
15415 Points ∼65%
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
Acer Aspire Nitro V15, Intel Core i7-7700HQ
15194 Points ∼64%
NVIDIA GeForce GTX 980M
Schenker XMG U506, Intel Core i5-6600K
12824 Points ∼54%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop)
MSI GE72 7RE-046, Intel Core i7-7700HQ
10186 Points ∼43%
NVIDIA GeForce GTX 970M
Acer Predator 15 G9-592-7925, Intel Core i7-6700HQ
9845 Points ∼42%
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop)
Acer Aspire VX5-591G-D0DD, Intel Core i7-7700HQ
9713 Points ∼41%
NVIDIA GeForce GTX 965M
Schenker XMG A726, Intel Core i7-6700HQ
8154 Points ∼35%
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop)
Asus Strix GL753VD-GC045T, Intel Core i7-7700HQ
7360 Points ∼31%
NVIDIA GeForce GTX 960M
Acer Aspire V Nitro Black Edition VN7-792G-74Q4, Intel Core i7-6700HQ
5400 Points ∼23%
NVIDIA GeForce GTX 960M
Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-592G-79DV, Intel Core i7-6700HQ
5304 Points ∼22%

Mit der Nvidia Geforce GTX 1060 lassen sich, wie bisherige Tests zeigen, aktuelle Games bei maximalen Grafikdetails auf Full-HD absolut flüssig wiedergeben. Selbst Ausflüge in den 4K-Bereich sind möglich, was die alternativ verfügbaren hochauflösenden Panels für die Nitros nun auch für Spiele-Begeisterte interessant werden lassen.

Die neuen Aspire Nitro Notebooks sollen voraussichtlich ab Ende Februar in Deutschland verfügbar werden. Weitere Infos zu den Modellen finden Sie in diese News-Meldung. Wir bemühen uns um frühe Testgeräte verschiedenster Ausstattungen und werden diese gewohnt umfangreichen Tests unterziehen. Hinweis: Die Scharnierleiste wird in den in Deutschland angebotenen Modellen weiterhin in silber ausgeführt sein, abweichend zu dem goldenen Finish auf den folgenden Bildern (V15). Beim Gerät mit der silbernen Leiste und Tobii-Eyetracking handelt es sich um das Nito V17.

Alle 10 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Acer Aspire Nitro V15 und V17 Black Edition (2017) im ersten Benchmarktest
Autor: J. Simon Leitner,  4.01.2017 (Update: 15.05.2018)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director - @simleitner
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Meinen Energieausgleich finde ich vor allem bei sportlichen Aktivitäten in freier Natur.