Notebookcheck

Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3

Ausstattung / Datenblatt

Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3 (MacBook Pro 13 2019 Serie)
Prozessor
Intel Core i5-8279U 4 x 2.4 - 4.1 GHz, Coffee Lake-U
Hauptspeicher
8192 MB 
, LPDDR3-2133
Bildschirm
13.3 Zoll 16:10, 2560 x 1600 Pixel 227 PPI, APPA03E, IPS, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel Cannon Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Apple SSD AP0512, 512 GB 
, 466 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Cannon Lake-LP - cAVS
Anschlüsse
4 USB 3.1 Gen2, 4 Thunderbolt, 4 DisplayPort, Audio Anschlüsse: 3.5 mm Klinke, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor
Netzwerk
Broadcom 802.11ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 14.9 x 304.1 x 212.4
Akku
58 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Apple macOS 10.14 Mojave
Kamera
Webcam: 720p FaceTime HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Butterfly v3, Tastatur-Beleuchtung: ja, 61-Watt-Netzteil USB-C, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.37 kg, Netzteil: 275 g
Preis
2249 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 84.34% - Gut
Durchschnitt von 8 Bewertungen (aus 8 Tests)
Preis: 70%, Leistung: 70%, Ausstattung: 70%, Bildschirm: 91% Mobilität: 77%, Gehäuse: 90%, Ergonomie: 94%, Emissionen: 92%

Testberichte für das Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3

90.7% Test Apple MacBook Pro 13 2019 Laptop: Gute Leistungsentfaltung, aber keine echten Neuerungen | Notebookcheck
Apple spendiert seinem beliebten MacBook Pro 13 mit 4 Thunderbolt-3-Schnittstellen einen aktualisierten Prozessor sowie eine überarbeitete Butterfly-Tastatur. Doch reicht das aus, um auch im Jahr 2019 weiterhin ganz oben bei den Subnotebooks mitzuspielen?
80% MacBook Pro (13-inch, 2019) review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
The MacBook Pro (13-inch, 2019) is a minor update to last year’s model, with slightly tweaked internals. The design remains the same, which is good news if you’re a fan of previous MacBook Pros, but if you’ve yet to be tempted by Apple’s pro laptops, there’s nothing new here to change your mind.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 08.05.2020
Bewertung: Gesamt: 80%
80% MacBook Pro (13-inch, 2019) review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
The MacBook Pro (13-inch, 2019) is a minor update to last year’s model, with slightly tweaked internals. The design remains the same, which is good news if you’re a fan of previous MacBook Pros, but if you’ve yet to be tempted by Apple’s pro laptops, there’s nothing new here to change your mind.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 29.03.2020
Bewertung: Gesamt: 80%
80% MacBook Pro (13-inch, 2019) review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
The MacBook Pro (13-inch, 2019) is a minor update to last year’s model, with slightly tweaked internals. The design remains the same, which is good news if you’re a fan of previous MacBook Pros, but if you’ve yet to be tempted by Apple’s pro laptops, there’s nothing new here to change your mind.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 20.02.2020
Bewertung: Gesamt: 80%
80% MacBook Pro 13-inch with Touch Bar (2019) Review
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
Overall, the 13-inch MacBook Pro is the Apple laptop I would buy for myself, even with its $1,799 starting price. It gives me all the power I could want, a brilliant display, great audio and an improved keyboard that should prove more reliable over time. I also continue to appreciate such amenities as Touch ID button and "Hey, Siri"
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 08.11.2019
Bewertung: Gesamt: 80%
84% Recensione MacBook Pro 13 (2019)
Quelle: Smart World Italienisch IT→DE
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 22.01.2020
Bewertung: Gesamt: 84% Preis: 70% Ausstattung: 75% Bildschirm: 90% Mobilität: 75% Gehäuse: 90% Ergonomie: 95%
80% Apple MacBook Pro 2019 13.3" met Touch Bar, i5 2,4Ghz, 256GB Space Gray
Quelle: Tweakers Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 09.12.2019
Bewertung: Gesamt: 80%
100% Apple MacBook Pro 2019 13,3" met Touch Bar, i5 1,4GHz, 8GB intern, 128GB (Qwerty) Spacegrijs
Quelle: Tweakers Holländisch NL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 08.10.2019
Bewertung: Gesamt: 100%
Обзор ноутбука Apple MacBook Pro 13″ (Mid 2019)
Quelle: Ixbt RU→DE
Positive: Compact size; light weight. Negative: Weak connectivity.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 14.10.2019

Kommentar

Modell: Das mit Spannung erwartete Apple MacBook Pro ist endlich auf dem Markt und es überrascht nicht, dass das MacBook Pro Premium-Modell in zwei verschiedenen Größen erhältlich ist: 13 oder 15 Zoll. Zwar bieten beide Modelle MacBook Pro spezifische Kernfunktionen und -spezifikationen, doch gibt es einige geringfügige Unterschiede, die man vor Kauf eines der bislang besten Laptop-Modelle der Branche beachtet werden sollte. Offensichtlich unterschieden sich die Apple MacBook Pro Modelle in der Größe. Das Apple MacBook Pro 13 hat einen Bildschirm mit 13,3 Zoll Diagonale mit IPS-Technologie und LED-Hintergrundbeleuchtung. Mit einer nativen Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln erreicht es eine maximale Pixeldichte von 227 PPI. Damit kann das Apple MacBook Pro 13 Bilder darstellen, die normale Erwartungen übertreffen. Dank hoher Auflösung und True-Tone-Technologie werden Bilder und Grafiken in erstaunlicher Qualität am Bildschirm des Apple MacBook Pro 13 dargestellt.

Außerdem verwendet das Apple MacBook Pro 13 weiterhin das revolutionäre MacOS Mojave als Betriebssystem, um seine Aufgaben ordnungsgemäß auszuführen. Treuen Benutzer von MacBooks ist das, was MacOS Mojave bietet, nicht neu. Allerdings bringt die neue Release der Apple-MacBook-Pro-Serie einige Upgrades und Veränderungen, um Apple-Standards in diesem Jahrtausend beizubehalten. Die neue Dark-Mode-Funktion des aktualisierten MacOS Mojave ist eine der von Anwendern weltweit gefragtesten Funktionen, und die Stacks-Funktion kann bei administrativen Aufgaben helfen, da sie Dateien automatisch organisiert kann. Obwohl das Apple MacBook Pro 13 die Lebensqualität von Benutzer in vielerlei Hinsicht verbessert und verändert, ist es etwas enttäuschend, dass Apple die Farbvariationen seiner Produkte erneut auf nur Silber und Space-Gray beschränkt. Verständlicherweise sind diese auf berufliche Verwendung ausgerichtete Farben schon lange Handschrift von Apple-Produkten. Allerdings würden zusätzliche Farbvariationen sicherlich die Vermarktungsmöglichkeiten erweitern, da kreative Millenials Trendsetter der heutigen Gesellschaft sind.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Intel Iris Plus Graphics 655: Integrierte Grafikkarte (GT3e), welche in einigen Coffee-Lake-U-CPUs (28-Watt-Klasse) verbaut wird.

Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


i5-8279U: Auf der Coffee-Lake-Architektur basierender SoC (System-on-a-Chip) für mittelgroße Notebooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 2,4 GHz Basisfrequenz (max. Turbo Boost 4,1 GHz), eine Iris Plus Graphics 655 Grafikeinheit mit 300 - 1150 MHz sowie 128 MB eDRAM-Cache und wird in 14-Nanometer-Technik gefertigt. Die TDP liegt bei 28 Watt und damit deutlich über den 15 Watt für normale ULV-Prozessoren.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


13.3":

Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks.

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


1.37 kg:

In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.


Apple: Apple Inc. ist seit 1976 ein Unternehmen mit Hauptsitz in den USA, das Computer und Unterhaltungselektronik sowie Betriebssysteme und Anwendungssoftware herstellt. Zu ihren Notebooks ist zu sagen, dass sie überwiegend im hochpreisigen Segment angesiedelt sind, ein eigenes Betriebssystem aufweisen, jedoch auch Windows auf den neueren Macbooks läuft.

Steve Jobs zur Entstehung des Namens "Apple": "Wir waren damals mit der Anmeldung unseres Unternehmensnamens drei Monate im Verzug, und ich drohte, das Unternehmen 'Apple Computer' zu nennen, falls bis fünf Uhr niemandem ein interessanterer Name einfällt. Ich hoffte, so die Kreativität anzuheizen. Aber der Name blieb. Und deshalb heißen wir heute 'Apple'.“

Die IDC-Studie 2007 führte Apple mit 5.7 Prozent Marktanteil auf Rang fünf aller PC-Hersteller weltweit. Apple gilt seit 2011 zumindest zeitweise als wertvollstes Unternehmen der Welt und befindet sich seit damals durchgehend in den Top 10 der umsatzstärksten Unternehmen der Welt.

Im Laptop-Bereich lag Apples Marktanteil 2014 bei 9.3% und 2016 bei 10.3%. Letzteres entspricht dem 5.Platz. Im Smartphone-Segment lag Apple im 1.Quartal 2016 bei 15.3% und hatte damit gegenüber 18.3% im Vorjahresquartal Marktanteile eingebüßt. Dennoch lag Apple damit in beiden Jahren auf Platz 2 hinter Samsung.

Es gibt Unmengen von Testberichten zu Apple-Laptops, Smartphones und Tablets. Die Bewertungen liegen deutlich über dem Durchschnitt (2016).


84.34%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Apple MacBook Pro 13 2019-Z0WQ
Iris Plus Graphics 655, unknown

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Apple MacBook Pro 13 2020 2.3GHz i7 10th-Gen
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1068G7, 13.3", 1.4 kg
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i5-1038NG7, 13.3", 1.384 kg
Apple MacBook Air 2020 i7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i7-1060NG7, 13.3", 1.29 kg
Apple MacBook Air 2020 i5
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Ice Lake i5-1030NG7, 13.3", 1.289 kg
Apple MacBook Air 2020 i3
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Ice Lake i3-1000NG4, 13.3", 1.27 kg
Apple Macbook Air 2019, i5 256GB
UHD Graphics 617, Core i5 i5-8210Y, 13.3", 1.25 kg

Laptops des selben Herstellers

Apple iPad Pro 12.9 2020
A12Z Bionic GPU, Apple A-Series A12Z Bionic, 12.9", 0.641 kg
Apple iPad Pro 11 2020
A12Z Bionic GPU, Apple A-Series A12Z Bionic, 11", 0.471 kg
Apple MacBook Pro 15 2019 i9 Vega 20
Radeon Pro Vega 20, Coffee Lake i9-9980HK, 15.4", 1.83 kg
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, Coffee Lake i9-9880H, 16", 2 kg
Apple MacBook Pro 16 2019 Base 5300M
Radeon Pro 5300M, Coffee Lake i7-9750H, 16", 2 kg
Apple iPhone SE 2
A13 Bionic GPU, Apple A-Series A13 Bionic, 4.7", 0.148 kg
Apple iPad 7 2019
A10 Fusion GPU, Apple A-Series A10 Fusion, 10.2", 0.483 kg
Apple iPhone 11 Pro
A13 Bionic GPU, Apple A-Series A13 Bionic, 5.8", 0.188 kg
Apple iPhone 11
A13 Bionic GPU, Apple A-Series A13 Bionic, 6.1", 0.194 kg
Apple iPhone 11 Pro Max
A13 Bionic GPU, Apple A-Series A13 Bionic, 6.5", 0.226 kg
Apple MacBook Pro 15 2019, i9 560X
Radeon RX 560 (Laptop), Coffee Lake i9-9880H, 15.4", 1.83 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Apple > Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Autor: Stefan Hinum,  6.11.2019 (Update:  6.11.2019)