Notebookcheck

Apple aktualisiert iMovie, Pages, Numbers & Keynote am iPad mit Trackpad- und Maus-Features

Mit dem Magic Keyboard gibt es bald eine ganz offizielle, wenn auch mit mindestens 340 Euro besonders teure Tastatur mit integriertem Trackpad für das iPad Pro. (Bild: Apple)
Mit dem Magic Keyboard gibt es bald eine ganz offizielle, wenn auch mit mindestens 340 Euro besonders teure Tastatur mit integriertem Trackpad für das iPad Pro. (Bild: Apple)
Seit dem Release von iPadOS 13.4 kann eine Maus oder auch ein Trackpad mit Apples Tablet-Familie verwendet werden. Endlich gibt es auch Updates für Apples hauseigene iWork-Apps sowie für iMovie, die neben einigen neuen Features endlich auch ganz offiziell den Mauszeiger unterstützen.
Hannes Brecher,

Das interessanteste Detail beim Release des neuen iPad Pro (ab 871 Euro auf Amazon) war die Maus-Unterstützung, die mit iPadOS 13.4 nun auch auf älteren iPad-Modellen verfügbar ist. In einem Video hat Apple bereits gezeigt, wie der Mauszeiger am iPad funktioniert und welche neuen Möglichkeiten und Gesten geboten werden.

Gestern hat das Unternehmen schließlich Updates für seine kostenlosen iOS-Apps Pages, Numbers, Keynote und iMovie veröffentlicht. Die vier Apps unterstützen jetzt eine Maus am iPad, sodass "auf ganz neue Art" gearbeitet werden kann. Dazu gibt es neue Tastaturkürzel sowie die geteilten iCloud Drive-Ordner, die in iOS 13.4 ebenfalls neu hinzugekommen sind. Hier die offizielle Liste der Neuerungen:

Pages:

  • Verwende Pages auf einem iPad mit dem Magic Keyboard, einer Maus oder einem Trackpad, um auf ganz neue Art mit deinen Dokumenten zu arbeiten. Erfordert iPadOS 13.4.
  • Wähle aus einer Vielzahl von ansprechenden neuen Vorlagen für einen gelungenen Einstieg.
  • Füge ein Pages-Dokument zu einem geteilten iCloud Drive-Ordner hinzu, um automatisch mit der Zusammenarbeit mit anderen Personen zu beginnen. Erfordert iPadOS 13.4 oder iOS 13.4.
  • Füge ein Initial hinzu und lass einen Absatz mit einem großen, dekorativen Buchstaben beginnen.
  • Wende eine Farbe, einen Verlauf oder ein Bild auf den Hintergrund beliebiger Dokumente an.
  • Lege den Finger auf ein Objekt und ziehe ihn dann über weitere Objekte, um diese auszuwählen.
  • Greife in einer neu gestalteten Vorlagenauswahl mühelos auf zuletzt verwendete Vorlagen zu.
  • Drucke oder exportiere eine PDF-Datei deines Dokuments einschließlich der darin enthaltenen Kommentare.
  • Bearbeite geteilte Dokumente offline, und deine Änderungen werden hochgeladen, wenn du das nächste Mal wieder online bist. Erfordert iPadOS oder iOS 13 (oder neuer).
  • Optimiere deine Dokumente mit einer Vielzahl neuer bearbeitbarer Formen.

Numbers:

  • Verwende Numbers auf einem iPad mit dem Magic Keyboard, einer Maus oder einem Trackpad, um auf ganz neue Art mit deinen Tabellenkalkulationen zu arbeiten. Erfordert iPadOS 13.4.
  • Erstelle Tabellenkalkulationen mit mehr Zeilen und Spalten als je zuvor.
  • Wende eine Farbe auf den Hintergrund eines Blatts an.
  • Füge eine Numbers-Tabellenkalkulation zu einem geteilten iCloud Drive-Ordner hinzu, um automatisch mit der Zusammenarbeit mit anderen Personen zu beginnen. Erfordert iPadOS 13.4 oder iOS 13.4.
  • Bearbeite geteilte Tabellenkalkulationen offline, und deine Änderungen werden hochgeladen, wenn du das nächste Mal wieder online bist. Erfordert iPadOS oder iOS 13 (oder neuer).
  • Lege den Finger auf ein Objekt und ziehe ihn dann über weitere Objekte, um diese auszuwählen.
  • Greife in einer neu gestalteten Vorlagenauswahl mühelos auf deine zuletzt verwendeten Vorlagen zu.
  • Drucke oder exportiere eine PDF-Datei deiner Tabellenkalkulation einschließlich der darin enthaltenen Kommentare.
  • Füge ein Initial zu Text in einer Form hinzu.
  • Optimiere deine Tabellenkalkulationen mit einer Vielzahl neuer bearbeitbarer Formen.

Keynote:

  • Verwende Keynote auf einem iPad mit einem Magic Keyboard, einer Maus oder einem Trackpad, um auf ganz neue Art mit deinen Präsentationen zu arbeiten. Erfordert iPadOS 13.4.
  • Füge eine Keynote-Präsentation zu einem geteilten iCloud Drive-Ordner hinzu, um automatisch mit der Zusammenarbeit mit anderen Personen zu beginnen. Erfordert iPadOS 13.4 oder iOS 13.4.
  • Bearbeite geteilte Präsentationen offline, und deine Änderungen werden hochgeladen, wenn du das nächste Mal wieder online bist. Erfordert iPadOS oder iOS 13 (oder neuer).
  • Wähle aus einer Vielzahl von ansprechenden neuen Themen für einen gelungenen Einstieg.
  • Lege den Finger auf ein Objekt und ziehe ihn dann über weitere Objekte, um diese auszuwählen.
  • Greife in einer neu gestalteten Themenauswahl mühelos auf deine zuletzt verwendeten Themen zu.
  • Drucke oder exportiere eine PDF-Datei deiner Präsentation einschließlich der darin enthaltenen Kommentare.
  • Füge ein Initial hinzu und lass Text mit einem großen, dekorativen Buchstaben beginnen.
  • Optimiere deine Präsentationen mit einer Vielzahl neuer bearbeitbarer Formen.

iMovie:

  • Verwenden von iMovie auf dem iPad zusammen mit einem Magic Keyboard, einer Maus oder einem Trackpad zum Erstellen von Filmen und Trailern auf eine ganz neue Art (erfordert iPadOS 13.4)
  • Wechseln zwischen den fünf Modi des Informationsfensters mithilfe von Tastaturkurzbefehlen, wenn ein Clip ausgewählt ist: Aktion, Tempoanpassungen, Lautstärke, Titel und Filter
  • Einfaches Drehen von Videos um 90 Grad im Uhrzeigersinn oder Gegenuhrzeigersinn mithilfe von Tastaturkurzbefehlen
  • Laden aller zusammengehörenden Soundtracks auf einmal durch Tippen auf die Taste „Alles laden“ oben in der Soundtrack-Liste
  • Hinzufügen von PNG-, GIF-, TIFF- und BMP-Dateien zu Filmen
  • Verbesserungen bei Leistung und Stabilität

Quelle(n)

Apple

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Apple aktualisiert iMovie, Pages, Numbers & Keynote am iPad mit Trackpad- und Maus-Features
Autor: Hannes Brecher,  1.04.2020 (Update:  1.04.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.