Notebookcheck

Apple iPhone 7-6 SE: Die Videoleaks der letzten Tage

Ein angebliches Front-Panel des nächsten iPhone-Modells zeigt Änderungen im Detail.
Ein angebliches Front-Panel des nächsten iPhone-Modells zeigt Änderungen im Detail.
Funktionierende Prototypen mit einer Testsoftware und angeblich offizielle Lightning-EarPods von Apple sind die Highlights der Bilder- und Videoleaks der vergangenen Tage. Wir fassen die aktuellen Leaks kurz zusammen.

Drei Tage sind verdammt viel Zeit um neue Gerüchte zu streuen, vor allem wenn es sich um ein so hoch dotiertes Gerät wie das iPhone handelt. Seit unserer letzten kurzen Zusammenfassung der neuesten Gerüchte und dem längeren Überblick über sämtliche iPhone 7 - 6 SE - Gerüchte sind vor allem wieder jede Menge Videos veröffentlicht worden, wir haben sie alle unten versammelt. Auch neue Bilder sind zu sehen, beispielsweise die Front-Panels der angeblich nächsten iPhone-Generation, die diesmal zwei Aussparungen für die Annäherungssensoren sowie auf einem der beiden Bilder einen größeren Schlitz für den Lautsprecher an der Oberseite erkennen lassen. 

Funktionierender Prototyp?

Ein Video und einige Bilder sollen einen funktionierenden Prototypen des nächsten 4,7 Zoll-iPhone-Modells zeigen, das GUI ist aber sehr iOS-untypisch. Dem Vernehmen nach soll es sich um Testsoftware handeln, die anstelle von iOS installiert ist um die Hardware auszutesten. Das kann man natürlich ohne detaillierte Informationen nicht beweisen, es könnte sich genauso gut um eine App handeln, die auf dem Android eines iPhone-Klons läuft. Nachdem ja schon hinter den vielen Dummy-Modellen der letzten Zeit eine ganze Industrie zu stecken scheint, halten wir so eine Möglichkeit nicht für ausgeschlossen.

Lightning-EarPods von Apple?

Authentischer sehen da schon die EarPods mit Lightning-Anschluss aus, die der britischen Webseite Mobilfun zugespielt wurden. In einem Test mit dem iPhone 6S mit iOS 10 Beta zeigten sie sich auch als funktionstüchtig. Apple wird bei seiner nächsten iPhone-Generation mit mittlerweile nahezu 100 prozentiger Wahrscheinlichkeit auf den 3,5 mm Kopfhöreranschluss verzichten und stattdessen einen Lightning-zu-Klinke-Adapter beilegen. Alternativ können Lightning-Kopfhörer oder Bluetooth-Lösungen verwendet werden.

Die 3-Modell-Theorie

Hartnäckig hält sich die Theorie, dass Apple dieses Jahr drei Modellvarianten vorstellen könnte, das Standardmodell im 4,7 Zoll-Format, ein Plus-Modell mit 5,5 Zoll-Bildschirm und dann noch eine Pro-Variante mit 5,5 Zoll Display und Pro-Konnektor sowie Dual-Kamera. Der Leaker Evan Blass hat sich bereits früher gegen diese Theorie ausgesprochen, auch wir glauben nicht daran. Das mittlere Modell hätte recht wenig Daseinsberechtigung im Apple-Universum. Dennoch tauchte gestern ein neues Video auf, welches drei Modellvarianten (allesamt Dummy-Modelle) in hoher Qualität zeigen soll. Trotz der guten Qualität des Videos vergeben wir diesem Video wenig Glaubwürdigkeit, allein schon auf Grund der Tatsache, dass keines dieser Modellvarianten den Pro-Konnektor auf der Rückseite besitzt, was der Bezeichnung "Pro" dann ja jegliche Berechtigung nehmen würde.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-08 > Apple iPhone 7-6 SE: Die Videoleaks der letzten Tage
Autor: Alexander Fagot,  7.08.2016 (Update:  7.08.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.