Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Bestätigt: Der Launch der AMD Radeon RX 6000 Laptop-GPUs steht unmittelbar bevor

AMDs Chefin Dr. Lisa Su hat nochmals bestätigt, dass die Notebook-Grafikchips auf Basis der RDNA 2-Architektur im ersten Halbjahr erscheinen werden. (Bild: AMD)
AMDs Chefin Dr. Lisa Su hat nochmals bestätigt, dass die Notebook-Grafikchips auf Basis der RDNA 2-Architektur im ersten Halbjahr erscheinen werden. (Bild: AMD)
Wer aktuell einen Gaming-Laptop kauft, der kommt an Nvidia nicht vorbei – GeForce RTX 3000 hat im Notebook-Sektor bislang schlicht keinen ernstzunehmenden Konkurrenten. Das wird sich aber schon sehr bald ändern, wie AMDs Chefin Dr. Lisa Su bestätigt hat.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Während sich die AMD Radeon RX 6000-Serie am Desktop bereits ordentlich gegen Nvidias GeForce RTX 3000-Grafikkarten behaupten konnte hat AMD das Feld am lukrativen Gaming-Notebook-Markt seinem Konkurrenten bisher praktisch kampflos überlassen. Das soll sich aber bald ändern, denn Dr. Lisa Su hat im Rahmen der Bekanntgabe der Geschäftsergebnisse von AMD erneut bestätigt, dass die Radeon RX 6000 Laptop-GPUs noch in der ersten Hälfte des Jahres auf den Markt kommen werden.

Damit wird der Launch entweder im Mai oder im Juni erwartet. Da die Computex bereits am Dienstag, dem 1. Juni beginnt, scheint es wahrscheinlich, dass AMD die neuen Grafikchips bis dahin zumindest ankündigen wird, die ersten Notebooks auf Basis der GPUs sollen noch im laufenden Quartal ausgeliefert werden. Generell soll die Produktion von RDNA 2-GPUs ausgebaut werden, allerdings gibt es keine neuen Informationen dazu, wann mit einer besseren Verfügbarkeit der bereits vorgestellten Desktop-Grafikkarten zu rechnen ist.

Vergangene Leaks haben bereits Laptops mit einer AMD Radeon RX 6600M und einer AMD Radeon RX 6800M gezeigt. Letztere soll mit 12 GB GDDR6-Grafikspeicher sowie mit 2.560 Shadern ausgestattet sein, die TGP soll bei rund 145 Watt liegen. Die günstigere RX 6600M soll dagegen mit einer TGP zwischen 50 und 100 Watt deutlich sparsamer arbeiten, der Mittelklasse-Grafikchip dürfte als Konkurrent zur Nvidia GeForce RTX 3060 Laptop-GPU positioniert werden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

AMD, via AnandTech

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7020 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-04 > Bestätigt: Der Launch der AMD Radeon RX 6000 Laptop-GPUs steht unmittelbar bevor
Autor: Hannes Brecher, 28.04.2021 (Update: 28.04.2021)