Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

CES | Moviphone-Smartphone mit integriertem Laserprojektor

CES | Moviphone-Smartphone mit integriertem Laserprojektor
CES | Moviphone-Smartphone mit integriertem Laserprojektor
Das Moviphone ist ein Android-Smartphone der Mittelklasse und packt für 599 US-Dollar noch einen Laser-Projektor mit ins Gehäuse. Dieser löst mit 720p auf und bietet 50 Lumen.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Auf der CES 2018 lohnt sich abseits der Big Player im Android-Smartphone-Geschäft auch immer mal wieder ein Blick auf die kleineren Unternehmen und ihre Ideen und Lösungen. Ob sich der Blick beim vorliegenden Modell auch lohnt, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Das Moviphone des Herstellers Wireless Mobo Solution erinnert optisch an ein typisches Midrange-Smartphone. Es handelt sich um ein 5.5 Zoll großes Gerät mit einer Displayauflösung von 1080p. Im Inneren werkelt ein MediaTek MT6750V-Prozessor, speichertechnisch bietet das Gerät 4 GB RAM und 128 GB Hauptspeicher. Auf der Rückseite sorgt eine 16 MP-Kamera für Foto- und Videoaufnahmen, die Selfies übernimmt die 8 MP-Kamera auf der Vorderseite. Als Betriebssystem ist Android Nougat vorinstalliert.

Stutzig macht dann doch der Preis, 599 Dollar für ein Mittelklassegerät einer recht unbekannten Firma ist dann doch eher ungewöhnlich. Aber das Moviphone hat dafür einen eingebauten Laserprojektor zu bieten, der die Bildschirminhalte auf eine Fläche von maximal 100 Zoll vergrößert, bei einer Helligkeit von 50 Lumen und einem Kontrastverhältnis von 80.000 : 1. Die maximale Auflösung beträgt 720p.

Das erste Smartphone mit Projektor ist das Modell freilich nicht. Für das Moto Z gibt es eine aufsteckbare Projektor-Mod und auch Samsung versuchte sich mit dem Galaxy Beam bereits in dieser Sparte. Wirklich erfolgreich sind beide nicht und auch beim Moviphone sucht man vergeblich nach einem Alleinstellungsmerkmal, etwas, was es von den beiden Genannten abhebt. Bei Auflösung und Projektionsgröße ist es besser als die Konkurrenz, grundlegend Neues hat es aber nicht zu bieten und die schwache Helligkeit wird die Kunden wohl auch hinter diesem Modell nur ein nettes Gimmick vermuten lassen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > CES | Moviphone-Smartphone mit integriertem Laserprojektor
Autor: Christian Hintze, 11.01.2018 (Update: 11.01.2018)