Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Crypto-News: Intel steigt ins Bitcoin-Mining-Geschäft ein

Intel will mit dem "Bonanza Mine" ASIC offenbar ins Bitcoin-Mining-Geschäft einsteigen, wie der Veranstaltungskalender der ISSCC zeigt. (Bild: Dmitry Demidko)
Intel will mit dem "Bonanza Mine" ASIC offenbar ins Bitcoin-Mining-Geschäft einsteigen, wie der Veranstaltungskalender der ISSCC zeigt. (Bild: Dmitry Demidko)
Bonanza Mine nennt sich jener ASIC, der von Intel in Konkurrenz zu dem aktuell wohl bekanntesten Mining-Produkt namens Antminer S19XP von Bitmain in Stellung gebracht wird. Der US-Chiphersteller will Bitcoin-Mining deutlich effizienter und energiesparender machen, wie man schon vorab aus einem Veranstaltungskalender zur International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) erfährt.
Alexander Fagot,

Damit hätte wohl kaum einer gerechnet. Auf der ISSCC, der International Solid-State Circuits Conference, die vom 20. Februar bis zum 24. Februar 2022 in San Francisco stattfindet, wird Intel seine erste dedizierte Mining-Hardware für Kryptowährungen, konkret Bitcoin, präsentieren. Das geht aus dem Veranstaltungskalender zur " Internationalen Konferenz für Solid-State Schaltkreise" hervor, wie der Screenshot unten zeigt.

Technische Daten zu dem offenbar "Bonanza Mine" benannten ASIC (Application-Specific-Integrated-Circuit) liegen noch keine vor, es soll aber offenbar ein Ultra-Low-Voltage-Miner werden, der Bitcoin besonders energieeffizient schürfen kann. Damit ist Intel nun schon der zweite Hersteller, der Innovationen beim Bitcoin-Mining andeutet, zuletzt hat auch Twitter-Gründer Jack Dorsey ein effizienteres und breit zugängliches Open-Bitcoin-Mining-System angekündigt, das auch Open Source sein soll und Schwachstellen bisheriger ASICs vermeiden soll.

Gegenüber Tom's Hardware bestätigte Intel die Pläne, der für GPUs bei Intel zuständige Raja Koduri hatte zudem schon im Dezember angedeutet, dass Intel an spezialisierter Hardware für Blockchain/Crypto-Währungen arbeite. Damit tritt Intel in Konkurrenz zum aktuell mächtigsten Hersteller in dem Bereich, Bitmain, der etwa das Modell Antminer SX 19P fürs Bitcoin-Mining empfiehlt. Technische Daten zum Bonanza Mine sind aktuell noch nicht bekannt, die dürften wir wohl im Rahmen der ISSCC erfahren.

Quelle(n)

ISSCC Programm via Blocktrainer und Tom'sHardware

Build: Dimitry Demidko Unsplash

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8340 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Crypto-News: Intel steigt ins Bitcoin-Mining-Geschäft ein
Autor: Alexander Fagot, 19.01.2022 (Update: 19.01.2022)