Notebookcheck

DH370: Shuttle zeigt 1,3-Liter-Maschine für schnelle Intel-Prozessoren

DH370: Shuttle zeigt 1,3-Liter-Maschine für schnelle Intel-Prozessoren
DH370: Shuttle zeigt 1,3-Liter-Maschine für schnelle Intel-Prozessoren
Shuttle erweitert das eigene Angebot an kompakten Mini-PCs. Mit dem DH370 bietet das Unternehmen ab sofort ein neues, auf dem H370-Chipsatz basierenden Barebone an, welches auch mit einem Sechskern-Prozessor ausgestattet werden kann.

Der lediglich 19 x 16,5 x 4,3 Zentimeter große DH370 bringt ein Mainboard mit H370-Chipsatz mit, welcher die Installation einer Intel-CPU der Coffee Lake-Generation mit einer TDP von bis zu 65 Watt unterstützt. Herstellerangaben zufolge lässt sich so auch der mit sechs Kernen ausgestattete i7-8700 mit sechs Rechenkernen installieren, wodurch das System trotz geringem Volumen eine hohe Leistung bieten dürfte.

Die Installation von bis zu 32 Gigabyte DRR4-Speicher ist möglich, insgesamt lassen sich drei Displays via HDMI 2.0 und DisplayPort 1.2 gleichzeitig mit 4K-Auflösung ansteuern. Zur Datenspeicherung ist die Installation einer NVMe-SSD- und einem 2,5-Zoll-Laufwerk vorgesehen, der zusätzliche M.2 2230-Slot erlaubt die Montage einer entsprechenden WLAN-Karte.

Während die Anbindung an ein Netzwerk auch über zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse gelingt, lassen sich Massenspeicher und Peripheriegeräte über insgesamt acht USB-Anschlüsse anbinden - davon entsprechen vier dem USB 3.1-Standard der 2. Generation. Ein SD-Kartenleser und die üblichen Audioanschlüsse sind ebenfalls verbaut.

Das Modell ist ab sofort für 290 Euro erhältlich.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > DH370: Shuttle zeigt 1,3-Liter-Maschine für schnelle Intel-Prozessoren
Autor: Silvio Werner,  5.02.2019 (Update:  5.02.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.