Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das Apple iPad Pro mit Mini-LED-Display soll Anfang 2021 auf den Markt kommen

Das Apple iPad Pro könnte schon in wenigen Monaten ein deutlich helleres, sparsameres Display erhalten. (Bild: Daniel Romero / Notebookcheck)
Das Apple iPad Pro könnte schon in wenigen Monaten ein deutlich helleres, sparsameres Display erhalten. (Bild: Daniel Romero / Notebookcheck)
Schon seit Monaten kursieren Gerüchte, laut denen Apple an einem iPad Pro mit einem fortschrittlichen Mini-LED-Display arbeitet, ein neuer Bericht gibt nun, dass das spannende Tablet schon im ersten Quartal 2021 auf den Markt kommen soll.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Ein Bericht der ETNews aus Korea gibt an, dass das iPad Pro der nächsten Generation samt Mini-LED-Display bereits im ersten Quartal nächsten Jahres, also zwischen Januar und März, offiziell vorgestellt werden soll. Dem Bericht zufolge soll LG bereits gegen Ende dieses Jahres mit der Massenfertigung der Bildschirme beginnen.

Vor einigen Wochen hat DigiTimes angegeben, dass zumindest das 12,9 Zoll iPad Pro (ca. 1.050 Euro auf Amazon) im nächsten Jahr auf ein Display setzen wird, dessen Hintergrundbeleuchtung aus mehr als 10.000 Mini-LEDs besteht. Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo hatte den Launch für das Tablet der nächsten Generation dagegen schon für diesen Herbst vorhergesagt

Mini-LED-Displays unterscheiden sich vor allem durch die Hintergrundbeleuchtung von den derzeit weit verbreiteten LCDs – ganz wie die Bezeichnung schon sagt sind die eingesetzten LEDs deutlich kleiner, die Helligkeit kann in hunderten oder gar tausenden Zonen individuell angepasst werden. Die Technologie verspricht eine höhere maximale Helligkeit, einen geringeren Stromverbrauch und einen höheren Kontrast dank besserer Schwarzwerte, ein Mini-LED-Display soll in der Produktion aber auch um 20 bis 30 Prozent teuer sein.

Der neue Bericht gibt außerdem an, dass Mini-LED-Displays künftig auch bei MacBook- und iMac-Modellen zum Einsatz kommen sollen. Abgesehen vom neuen Bildschirm wird das iPad Pro der nächsten Generation Gerüchten zufolge auch mit einem Apple A14X Bionic SoC und mit einem optionalen 5G-Modem ausgestattet sein. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7020 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Das Apple iPad Pro mit Mini-LED-Display soll Anfang 2021 auf den Markt kommen
Autor: Hannes Brecher,  4.11.2020 (Update:  4.11.2020)