Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ein Konzept zeigt das mögliche Design vom ARM-MacBook Pro, Apple soll bis Februar 2,5 Millionen Stück produzieren

Das MacBook Pro auf ARM-Basis könnte ein komplett neues, deutlich moderneres Design erhalten. (Bild: ZONEofTECH, YouTube)
Das MacBook Pro auf ARM-Basis könnte ein komplett neues, deutlich moderneres Design erhalten. (Bild: ZONEofTECH, YouTube)
Apple wird bereits in wenigen Tagen seine ersten Macs auf ARM-Basis vorstellen, Gerüchten zufolge darf man dabei gleich mit drei unterschiedlichen MacBook-Modellen rechnen. Ein Konzept zeigt nun das mögliche Design des MacBook Pro der nächsten Generation, ein neuer Bericht gibt an, dass Apple eine starke Nachfrage erwartet.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Schon zur WWDC im Sommer hat Apple angekündigt, binnen zwei Jahren sämtliche Macs mit intern entwickelten ARM-SoCs statt mit Intel-Prozessoren auszuliefern, das erste Gerät auf ARM-Basis sollte noch in diesem Jahr vorgestellt werden. Nächsten Dienstag ist es endlich soweit – beim "One more thing"-Event wird Apple Gerüchten zufolge zumindest drei neue Produkte vorstellen, ein 13 Zoll und ein 16 Zoll MacBook Pro sowie ein 13 Zoll MacBook Air, das deutlich günstiger werden könnte.

Einem Bericht von Bloomberg zufolge sollen die Notebooks dabei allerdings kein neues Design erhalten, die Upgrades sollen sich größtenteils auf das Innenleben beschränken. Das hat Daniel von Zone of Tech aber nicht davon abgehalten, im unten eingebetteten Tweet ein paar Bilder zu teilen, die zeigen, wie ein MacBook Pro der nächsten Generation aussehen könnte.

Wie eingangs bereits erwähnt handelt es sich dabei um ein Konzept, und nicht um einen Leak – spannend sind die Render-Bilder aber trotzdem, denn ganz abwegig ist das Design mit den abgerundeten Ecken, den dünnen Display-Rändern und der Touch Bar nicht, es wäre durchaus denkbar, dass Apple das Design des MacBook Pro der nächsten Generation ein wenig an den Look des iPad Pro (ca. 849 Euro auf Amazon) anlehnt.

Ein neuer Bericht von Nikkei Asia gibt darüber hinaus an, dass Apple bis Februar 2021 ganze 2,5 Millionen ARM-MacBooks produzieren möchte. Zum Vergleich: Apple hat im gesamten Jahr 2019 rund 12,6 Millionen MacBooks ausgeliefert, offenbar rechnet das Unternehmen also schon zum Launch mit einer recht hohen Nachfrage nach den neuen Modellen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7078 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Ein Konzept zeigt das mögliche Design vom ARM-MacBook Pro, Apple soll bis Februar 2,5 Millionen Stück produzieren
Autor: Hannes Brecher,  5.11.2020 (Update:  5.11.2020)