Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple: ARM-Macs mit macOS 11 Big Sur werden iPhone- und iPad-Apps unterstützen, allerdings mit wichtigen Ausnahmen

MacBooks werden bald iOS-Apps ausführen können, allerdings fehlen viele wichtige Anwendungen. (Bild: Kevin Bhagat, Unsplash)
MacBooks werden bald iOS-Apps ausführen können, allerdings fehlen viele wichtige Anwendungen. (Bild: Kevin Bhagat, Unsplash)
Apple wird in wenigen Stunden die ersten MacBooks auf ARM-Basis offiziell vorstellen und dabei auch ein Release-Datum für macOS 11 Big Sur nennen. Eines der spannendsten Features der neuen Macs ist die Möglichkeit, iOS-Apps zu nutzen. Ein neuer Bericht gibt nun aber an, dass viele wichtige Anwendungen nicht verfügbar sein werden.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Beim Apple-Event, das heute ab 19:00 Uhr live übertragen wird, dürfte endlich ein Release-Datum für die nächste große macOS-Version bekannt gegeben werden. Ein neuer Bericht von 9to5Mac gibt nun an, dass die neuen ARM-MacBooks in Kombination mit macOS 11 Big Sur iPhone-Apps nutzen können – allerdings mit einigen prominenten Ausnahmen.

Diese Apps werden Nutzern nämlich direkt über den Mac App Store zum Download zur Verfügung gestellt, theoretisch werden sämtliche Anwendungen automatisch im Mac App Store angezeigt. Entwickler haben allerdings die Möglichkeit, den Download ihrer Apps am Mac nicht zuzulassen. Dem Bericht zufolge werden anfangs viele prominente Unternehmen von dieser Möglichkeit Gebrauch machen.

Allen voran Google, denn weder YouTube noch Google Maps werden am Mac als App zur Verfügung stehen, Nutzer müssen weiterhin den Browser verwenden, um die Dienste zu nutzen. Dasselbe gilt für Facebook, Instagram, WhatsApp, Snapchat, Amazon Prime Video und Disney+, oder auch für Spiele wie Candy Crush, Among Us und Real Racing 3.

Zumindest die Netflix-App soll aber doch verfügbar sein. Es bleibt abzuwarten, wie gut iPhone- und iPad-Apps am Mac funktionieren, insbesondere bei der Bedienung könnte es mangels Touchscreen Einschränkungen geben. In jedem Fall bleibt Apples Umstieg auf ARM-basierte Macs spannend, nähere Informationen dürften schon in wenigen Stunden offiziell bestätigt werden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Apple: ARM-Macs mit macOS 11 Big Sur werden iPhone- und iPad-Apps unterstützen, allerdings mit wichtigen Ausnahmen
Autor: Hannes Brecher, 10.11.2020 (Update: 10.11.2020)