Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple-Event: Der Livestream startet um 19:00 Uhr, das ist zu erwarten

Apple wird heute Abend eine seiner spannendsten Pressekonferenzen des Jahres live übertragen. (Bild: Apple)
Apple wird heute Abend eine seiner spannendsten Pressekonferenzen des Jahres live übertragen. (Bild: Apple)
In wenigen Stunden wird Apple sein "One more thing"-Event live übertragen, und dabei darf man mit einer ganzen Reihe spannender Neuerungen rechnen. Wir fassen zusammen, wie der Livestream angesehen werden kann und was zu erwarten ist.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das heutige Apple-Event startet um 19:00 Uhr deutscher Zeit. Kunden mit einem Apple TV (ca. 160 Euro auf Amazon), einem Mac, einem iPhone oder einem anderen kompatiblen Gerät können das Event direkt über die Apple TV-App mitverfolgen, für alle anderen steht der unten eingebettete YouTube-Stream zur Verfügung. Doch was wird Apple heute Abend zeigen?

1. macOS 11 Big Sur

Nachdem Apple bereits damit begonnen hat, die Beta-Version von macOS 11.0.1 an Entwickler zu verteilen, dürfte macOS 11 heute Abend endlich ein Release-Datum bekommen – oder direkt veröffentlicht werden. Das neueste Mac-Betriebssystem bietet eine Vielzahl an Verbesserungen, inklusive einem überarbeiteten Design, einem brandneuen Kontrollzentrum und Unterstützung für iOS-Apps. Eine Übersicht der größten Neuerungen gibt es direkt auf der Webseite von Apple.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

2. Macs auf ARM-Basis

Noch spannender wird es bei der Hardware, denn Apple wird heute Abend endlich die ersten Macs auf ARM-Basis vorstellen. Gerüchten zufolge darf man mit drei Modellen rechnen: Einem 13 Zoll MacBook Air sowie einem 13 Zoll und einem 16 Zoll MacBook Pro. Diese Notebooks werden wie eingangs bereits erwähnt einen von Apple selbst entwickelten SoC nutzen, statt einem Intel-Prozessor.

Dieser Chip soll Gerüchten zufolge auf dem Apple A14 Bionic basieren, durch eine deutlich höhere Anzahl an Prozessorkernen dürfte die Leistung allerdings deutlich besser ausfallen als etwa beim iPhone 12 (ca. 889 Euro auf Amazon). Apple verspricht sich davon eine bessere Leistung und eine deutlich längere Akkulaufzeit, durch den Verzicht auf die teuren Intel-Chips könnten allerdings auch die Preise sinken.

Das Design der drei Notebooks soll sich nicht grundlegend verändern. Apple arbeitet Gerüchten zufolge aber an einem iMac im brandneuen Look sowie an einem deutlich kleineren Mac Pro – beide Geräte sollen im nächsten Jahr enthüllt werden. Mini-LED-Displays sollen ebenfalls erst ab nächstem Jahr zum Einsatz kommen, während unklar ist, wann der Mac Mini das Upgrade auf einen ARM-Chip erhalten wird.

3. AirTags

Es ist noch nicht ganz klar, wann Apple die AirTags tatsächlich präsentieren wird, nach Monaten voller Gerüchte und Leaks wäre es aber durchaus möglich, dass die kleinen Tracker heute Abend gezeigt werden. Die AirTags sollen dabei an Schlüsselanhänger befestigt oder in Taschen verstaut werden, falls diese dann verloren gehen können sie über die "Wo ist?"-App wieder aufgestöbert werden, genau wie das auch bei verlorenen iPhones funktioniert. Einem Patent zufolge könnten die AirTags aber auch spannende Features als Fitness-Tracker oder Gaming-Controller erhalten.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

4. AirPods Studio

Auch bei den AirPods Studio ist noch nicht klar, wann diese tatsächlich enthüllt werden sollen. In jedem Fall handelt es sich dabei um hochwertige Over-Ear-Kopfhörer, die als Sport- und als Premium-Version angeboten werden sollen, Unterschiede gibt es hauptsächlich bei den verwendeten Materialien. Eines der besonderen Features der Kopfhörer ist die Tatsache, dass es kein fixes links und rechts gibt – die Audiokanäle werden automatisch korrekt zugewiesen, unabhängig davon, wie die AirPods Studio aufgesetzt werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7047 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > Apple-Event: Der Livestream startet um 19:00 Uhr, das ist zu erwarten
Autor: Hannes Brecher, 10.11.2020 (Update: 10.11.2020)