Notebookcheck

DxOMark testet jetzt auch Lautsprecher, Apples HomePod landet hinter Amazon Echo Studio, Google Home Max & co.

Apples HomePod sieht schick aus, beim Test von DxOMark kann der Sound der Konkurrenten aber besser abschneiden. (Bild: Howard Bouchevereau, Unsplash)
Apples HomePod sieht schick aus, beim Test von DxOMark kann der Sound der Konkurrenten aber besser abschneiden. (Bild: Howard Bouchevereau, Unsplash)
DxOMark ist vor allem für seine umfangreichen Tests von Smartphone-Kameras bekannt, das Unternehmen testet neuerdings allerdings auch Lautsprecher, die ebenfalls mit Zahlen benotet und in einer Rangliste einsortiert werden. Apples HomePod landet im Advanced-Segment auf dem letzten Platz.
Hannes Brecher,

DxOMark hat in einem Blogeintrag angekündigt, dass künftig auch Lautsprecher getestet werden, und zwar recht umfangreich: Der Test sieht acht verschiedene Räume mit unterschiedlicher Positionierung des Zuhörers und des Lautsprechers vor, um zu testen, wie gut sich Lautsprecher an unterschiedliche Situationen anpassen können. 

Die Lautsprecher werden anschließend nach fünf Kriterien bewertet: Der Klangfarbe, der Dynamik, der Räumlichkeit, der Lautstärke und den "Artifacts", also etwaigen Abweichungen und Störgeräuschen, die gemessen werden. Anschließend werden die Geräte in drei Bestenlisten unterteilt: Die "Essential"-Liste berücksichtigt Lautsprecher bis 200 Euro, die "Advanced"-Liste bewertet Geräte zwischen 200 und 500 Euro, die "Premium"-Liste soll sich später mit noch teureren Modellen beschäftigen.

Zum Beginn wurden jeweils sechs Lautsprecher in den beiden günstigeren Kategorien getestet. In der günstigsten Kategorie wurden fast ausschließlich Lautsprecher getestet, die eher in China relevant sind – abgesehen vom Spitzenreiter, dem Amazon Echo Studio (ca. 200 Euro auf Amazon). Mit einer Wertung von insgesamt 124 Punkten und ohne gröbere Schwächen kann das Gerät durchaus überzeugen, wobei keiner der getesteten Lautsprecher die Räumlichkeit eines traditionellen Stereo-Lautsprecher-Paars erreichen konnte.

Im Advanced-Segment konnten sowohl der Harman Kardon Citation 200 als auch der Google Home Max mit 147 respektive 145 Punkten Spitzenwertungen erzielen, der Bose Home Speaker 500, der Sonos One und der Huawei Sound X landen mit 126 bis 130 Punkten im Mittelfeld, Apples HomePod steht in der Advanced-Bestenliste mit 113 Punkten recht weit abgeschlagen.

Das liegt vor allem an der miserablen Wertung in der "Artifacts"-Kategorie, der Bass wurde dem Testbericht zufolge stark verzerrt wiedergegeben. Dagegen liefern die Hochtöner eine klare Wiedergabe, Apples Algorithmen zum Anpassen des Klangs an unterschiedliche Räume konnten ebenfalls überzeugen.

Die ersten Lautsprecher-Tests von DxOMark attestieren dem Echo Studio einen guten Klang, der Apple HomePod kann aber nicht überzeugen. (Bild: DxOMark)
Die ersten Lautsprecher-Tests von DxOMark attestieren dem Echo Studio einen guten Klang, der Apple HomePod kann aber nicht überzeugen. (Bild: DxOMark)

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-11 > DxOMark testet jetzt auch Lautsprecher, Apples HomePod landet hinter Amazon Echo Studio, Google Home Max & co.
Autor: Hannes Brecher,  5.11.2020 (Update:  5.11.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.