Notebookcheck

Das Huawei P9 unterstützt 18 LTE Bänder

Liste der weltweit genutzten LTE Bänder
Liste der weltweit genutzten LTE Bänder
Schön langsam nähern sich zumindest die Highend Android Smartphones bei der Anzahl der unterstützten LTE Bänder den Apple Geräten an. Samsungs S7 bietet 20, Huawei unterstützt im P9 nun immerhin 18 davon.

Android Smartphones sind im Vergleich zu Apple Geräten traditionell benachteiligt bei der Anzahl der unterstützten LTE Bänder. Während Apple letztes Jahr schon mit dem Iphone 6 vorpreschte und ganze 16 Bänder unterstützte, schaffte die Android Konkurrenz meistens gerade mal die Hälfte, wenn überhaupt. Samsungs Konkurrenzprodukt, das S6 hat es 2015 immerhin auf 13 Bänder gebracht.

Doch dieses Jahr scheint sich hier endlich was zu tun! Apple legte mit dem Iphone 6s und Iphone 6s Plus vor was moderne Modems können und ist damit das einzige Smartphone, welches fast alle weltweit verwendeten 22 LTE Bänder in einem Modell unterstützt. Ein echtes Worldphone also! Aber endlich lernen auch die Hersteller von Android Geräten dazu und bieten 2016  mehr als LTE Schmalkost: Samsung unterstützt mit dem Galaxy S7 20 LTE Bänder, Huawei mit dem P9 und P9 Plus nun immerhin 18. Nur LG fällt bei seinem neuen Spitzenprodukt G5 mit nur 13 Bändern etwas hinter der Konkurrenz zurück.

Wichtig ist die Anzahl der unterstützten LTE Bänder vor allem für Weltreisende! Während hierzulande bzw. in Europa generell hauptsächlich die Bänder 3, 7, 8 und 20 benutzt werden, sieht die Verteilung auf anderen Kontinenten ganz anders aus. In den USA kommt man ohne die Bänder 2, 4, 5, 7, 12 und 13 LTE-mäßig nicht weit, man fällt also oft auf das langsamere 3G oder gar auf 2G zurück. Der amerikanische Provider Sprint setzt auf einen gänzlich anderen Bandbereich (25, 26, 21). In Asien und Australien sind zusätzlich zu den erwähnten, auch die Bänder 40 und 41 wichtig.

Eine bessere Ausstattung im LTE Bereich bedeutet oft auch mehr Geschwindigkeit, da Mobilfunkprovider zb bei LTE-A dazu übergehen, Daten auf mehreren LTE Bändern parallel zu senden, sofern das Smartphone dies auch unterstützt (CAT6 und höher). Kurz gesagt: Wenn man gern mal ausserhalb des eigenen Kontinents schnelle Datenverbindungen benutzt, geht nichts über möglichst viele unterstützte LTE Bänder! Dies kann also sehr wohl ein wichtiges Kriterium für die Smartphonewahl sein.

Beim Preisvergleichsportal Geizhals.at hat man übrigens mittels der Filterfunktion eine bequeme Möglichkeit, die Auswahl der Smartphones auf Modelle mit hoher Anzahl von LTE Bändern zu reduzieren. Leider fehlen bei manchen Modellen die entsprechenden Daten, dann muss man sich wohl oder übel durch die Gerätespezifikationen quälen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-04 > Das Huawei P9 unterstützt 18 LTE Bänder
Autor: Alexander Fagot,  7.04.2016 (Update:  7.04.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.