Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das Twelve South Forté Ladegerät lädt das Apple iPhone 12 per MagSafe

Das neueste MagSafe-Ladegerät von Twelve South hält das Apple iPhone 12 magnetisch an Ort und Stelle. (Bild: Twelve South)
Das neueste MagSafe-Ladegerät von Twelve South hält das Apple iPhone 12 magnetisch an Ort und Stelle. (Bild: Twelve South)
Twelve South hat mit dem Forté ein neues Ladegerät vorgestellt, welches das Apple iPhone 12 magnetisch festhält und dabei direkt per MagSafe mit bis zu 15 Watt auflädt.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Beim Twelve South Forté handelt es sich dabei lediglich um einen Standfuß, frei von jeglicher Elektronik, Nutzer müssen also zwangsläufig ein MagSafe-Ladekabel (ca. 36 Euro auf Amazon) und ein Netzteil separat kaufen. Ist das Ladekabel erstmal am Standfuß angebracht, so kann dieses ein Apple iPhone 12 (ca. 800 Euro auf Amazon) magnetisch festhalten.

Das Scharnier des Twelve South Forté erlaubt es anschließend, den Winkel des Smartphone zu verändern und dieses auf Wunsch auch ins Querformat zu drehen. Die große Bewegungsfreiheit des Scharniers soll es einfacher machen, das Smartphone für Videokonferenzen oder Videostreams zu verwenden. Der Hersteller verspricht, dass es durch den schweren Standfuß möglich ist, das iPhone mit einer Hand von der magnetischen Halterung zu trennen, ohne den Forté mit der anderen Hand festhalten zu müssen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Wie bei MagSafe üblich ist das Twelve South Forté ausschließlich mit der iPhone 12-Serie kompatibel, das Smartphone wird mit bis zu 15 Watt geladen. Wird der Arm so positioniert, dass das MagSafe-Ladekabel flach nach oben ausgerichtet ist, so können auch Geräte per Qi geladen werden, die kein MagSafe unterstützen, wie beispielsweise die Apple AirPods Pro. Für unterwegs kann das Ladekabel schließlich einfach aus dem Standfuß entfernt und mitgenommen werden.

Preise und Verfügbarkeit

Der Twelve South Forté MagSafe-Standfuß ist über den Apple Online Store in den USA bereits für 39,95 US-Dollar (ca. 33 Euro) erhältlich, wann das Produkt auch in Europa erhältlich sein wird ist noch nicht bekannt.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6956 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-04 > Das Twelve South Forté Ladegerät lädt das Apple iPhone 12 per MagSafe
Autor: Hannes Brecher, 27.04.2021 (Update: 27.04.2021)