Notebookcheck

Das wird das Huawei Mate 30 Pro: Rundum-Video und 5K-Bilder

Das finale Design des Huawei Mate 30 Pro auf Basis von CAD-Modellen.
Das finale Design des Huawei Mate 30 Pro auf Basis von CAD-Modellen.
Am 19. September startet das Huawei Mate 30 Pro als neues Flaggschiff der Huawei Mate-Serie. Abgesehen von der Kontroverse rund um die erforderliche Google-Zertifizierung zeigt sich das Mate 30 Pro aber als ausgesprochenes Kamera-Flaggschiff, von dem wir wieder jede Menge neuer Tricks erwarten dürfen.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das Huawei Mate 30 Pro wird am 19. September starten, schon diese Woche wird das Herz der neuen Smartphone-Familie enthüllt, der Kirin 990-SoC mit mehr Performance, niedrigerem Energieverbrauch und einigen Optimierungen für Videoaufnahmen. Wie das Mate 30 Pro aussehen wird, ist ja seit einigen Tagen kein großes Geheimnis mehr nachdem ein offizielles Werbeposter aus China geleakt ist, dennoch sehen wir das neue Huawei-Flaggschiff nun erstmals im Rundum-Video und hochauflösenden Renderbildern.

Offizielle Bilder sind das zwar nicht, auf Basis der geleakten CAD-Modelle kommen sie aber sehr nahe an das offizielle Design ran, auch wenn der Leaker @OnLeaks hier ausnahmsweise selbst warnt, dass sie eventuell nicht 100-prozentig korrekt sein könnten. Die Maße sollen sich im Bereich von 158,1 x 73,6 x 8,7 mm bewegen, mit Kamerabuckel werden daraus insgesamt 9,7 mm. Am Auffälligsten ist natürlich die runde Quad-Cam an der Rückseite, zu der bereits einige Features bekannt sind, etwa die spezielle 40 Megapixel Cine-Lens.

Auffällig ist, dass abgesehen vom seitlichen Power-Button sonst keine physikalischen Knöpfe mehr integriert sind, die Lautstärke dürfte man künftig durch einen touchsensitiven Bereich steuern, indem man mit dem Finger rauf- oder runterregelt. An der Front zeigt sich ein etwa 6,6 Zoll großes AMOLED-Display mit seitlich stark gebogenen Kanten, laut Oppo werden es wohl 88 Grad sein - Inhalte lassen sich hier über den Rand hinaus schieben. Die breite Notch des Mate 20 Pro bleibt erhalten, wurde aber ein wenig verschlankt: 3D Gesichtserkennung wird daher auch das Mate 30 Pro bieten. 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > Das wird das Huawei Mate 30 Pro: Rundum-Video und 5K-Bilder
Autor: Alexander Fagot,  4.09.2019 (Update:  4.09.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.