Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Dells Surface-Pro-7-Konkurrent arbeitet leise bis lautlos

Dell Latitude 12 7210 2-in-1 im Test: Comet Lake sorgt für bessere Akkulaufzeiten
Dell Latitude 12 7210 2-in-1 im Test: Comet Lake sorgt für bessere Akkulaufzeiten
Dells 2-in-1-Gerät erwärmt sich kaum, bietet gute Akkulaufzeiten und bringt ein Touchscreendisplay im 3:2-Format mit. Letzteres kann sowohl mit den Fingern als auch mit dem separat erhältlichen Dell Premium Active Pen bedient werden.
Sascha Mölck, 👁 Sebastian Jentsch, 🇺🇸 🇮🇹
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das Dell Latitude 12 7210 stellt ein 2-in-1-Gerät für Unternehmen dar. Der Business-Rechner ist für knapp 2.000 Euro zu bekommen und dürfte somit für die meisten Privatnutzer uninteressant sein. An Bord befindet sich die Kombination aus Core-i7-10610U-Prozessor, 16 GB Arbeitsspeicher (Dual-Channel-Modus; onboard, nicht erweiterbar) und 512-GB-NVMe-SSD. Positiv: Das Gerät arbeitet immer leise und erwärmt sich kaum.

Das Touchscreendisplay (1.920 x 1.280 Pixel, IPS) im 3:2-Format wartet mit stabilen Blickwinkeln, guter Farbdarstellung und sehr ordentlicher Farbraumabdeckung auf. Helligkeit und Kontrast erfüllen das Soll. Der Touchscreen kann nicht nur mit den Fingern, sondern auch mit dem separat erhältlichen Dell Premium Active Pen bedient werden.

Dell setzt beim Latitude 12 auf ein Metallgehäuse, das eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Chassis des Surface Pro 7 nicht abstreiten kann. Das mitgelieferte Tastaturdock wird magnetisch mit dem Tablet-Element verbunden. Es kann plan auf der Standfläche liegen oder zum Nutzer hin angewinkelt aufgestellt werden. Mit einem Gewicht von 850 Gramm (Tablet) bzw. 1.177 Gramm (Tablet+Tastaturdock) bringt das Latitude sowohl mit als auch ohne Tastaturdock etwas mehr Gewicht auf die Waage als das Surface Pro 7.

Eine Akkuladung genügt für praxisnahe Laufzeiten von 8 bis 11 h. Energie wird über das mitgelieferte USB-C-Netzteil getankt, das an beide Thunderbolt-3-Anschlüsse gesteckt werden kann. Somit bleibt ein Steckplatz für andere Dinge (externes Display, Dockingstation, externe GPU) frei.

Weitere Informationen und viele Benchmarkergebnisse hält unser Testbericht zum Dell Latitude 12 7210 bereit.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Senior Tech Writer - 820 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2012
Was als Nebenjob während des Informatik-Studiums begann, wurde später zur Hauptbeschäftigung. Seit nun mehr 20 Jahren bin ich als Redakteur/Autor im IT-Sektor tätig. Während meiner Stationen im Printbereich habe ich an der Erstellung diverser Loseblattwerke mitgewirkt und eigene Schriftstücke veröffentlicht. Seit 2012 arbeite ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Dells Surface-Pro-7-Konkurrent arbeitet leise bis lautlos
Autor: Sascha Mölck, 18.03.2021 (Update: 15.03.2021)