Notebookcheck

Der RAM und die SSD von Macs mit Apple M1 können aufgerüstet werden – mit einem Löteisen und viel Geduld

Der Arbeitsspeicher und die SSD von Macs mit dem Apple M1 SoC lassen sich offenbar doch aufrüsten. (Bild: Apple)
Der Arbeitsspeicher und die SSD von Macs mit dem Apple M1 SoC lassen sich offenbar doch aufrüsten. (Bild: Apple)
Bei vielen Desktops und Notebooks können der Arbeitsspeicher und die SSD einfach erweitert werden, nicht so bei Apples MacBooks und Mac Mini auf Basis des M1 ARM-SoC. Offenbar kann der Speicher aber tatsächlich nach dem Kauf aufgerüstet werden, die potentiell geldsparende Maßnahme ist aber alles andere als einfach.
Hannes Brecher,

Modder aus Guangzhou in China haben herausgefunden, dass es tatsächlich möglich ist, den Arbeitsspeicher und die SSD in Macs mit M1-Chip zu ersetzen, ohne das MacBook Air (ca. 1.040 Euro auf Amazon), das MacBook Pro oder den Mac Mini zu beschädigen. Im unten eingebetteten Tweet sind einige Fotos zu sehen, bei dem ein derartiges Upgrade beim Basismodell des MacBook Air durchgeführt wurde, das standardmäßig nur mit 8 GB Arbeitsspeicher und mit einer 256 GB fassenden SSD ausgestattet ist.

Nach dem Upgrade besitzt das Gerät aber 16 GB RAM und eine 1 TB fassende SSD – und das Notebook funktioniert damit einwandfrei, macOS 11 Big Sur erkennt den Speicher problemlos. Das beweist zwar, dass ein derartiges Upgrade theoretisch möglich ist, es ist aber dennoch keine gute Option für Kunden, welche die 690 Euro sparen möchten, die Apple beim Kauf eines Macs für dasselbe Upgrade veranschlagt.

Denn sowohl die RAM-Bausteine als auch die SSD sind fest am Mainboard verlötet, wodurch sich das Upgrade nicht nur zeitaufwändig, sondern auch extrem schwierig gestaltet, mit einem hohen Risiko, den Mac zu beschädigen. Es wäre durchaus denkbar, dass ein derartiger Upgrade-Service in Zukunft von einem Drittanbieter angeboten wird. Allerdings zeigt diese Entdeckung auch, dass Apple den Speicher vermutlich mit nur minimalen Designänderungen durch den Nutzer austauschbar machen könnte, was die Lebensspanne von MacBooks deutlich verlängern würde.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-04 > Der RAM und die SSD von Macs mit Apple M1 können aufgerüstet werden – mit einem Löteisen und viel Geduld
Autor: Hannes Brecher,  6.04.2021 (Update:  6.04.2021)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor - @HannesBrecher - 4904 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.