Notebookcheck

Die Vega 8 iGPU aus AMD Ryzen 5000 Cezanne enttäuscht in neuem Benchmark

AMD Ryzen Cezanne könnte Kunden enttäuschen, die auf eine deutlich schnellere iGPU hoffen. (Bild: Fritchens Fritz)
AMD Ryzen Cezanne könnte Kunden enttäuschen, die auf eine deutlich schnellere iGPU hoffen. (Bild: Fritchens Fritz)
Intel Tiger Lake-U könnte Leaks zufolge schnellere integrierte Grafikchips als AMD Ryzen Renoir bieten, und wie ein neues Benchmark-Ergebnis zeigt dürfte auch Ryzen Cezanne die Krone kaum zurück erobern, denn der Fortschritt ist verglichen zu den aktuellen APUs minimal.
Hannes Brecher,

Es lässt sich kaum bestreiten, dass AMD im Laptop-Markt derzeit die Nase vorn hat, wie nicht zuletzt unser Test vom HP ProBook 455 G7 gezeigt hat, bei dem die AMD-Variante nicht nur günstiger, sondern auch um stolze 50 Prozent schneller ist. In den nächsten Monaten könnte sich die Sache aber ein wenig ändern: Intel Tiger Lake-U wird bereits im September offiziell vorgestellt, die APUs von Intel könnten dann sowohl in Sachen Single-Thread-Leistung als auch bei der Performance des integrierten Grafikchips die Nase vorn haben.

Offenbar wird AMD mit den Ryzen-APUs der nächsten Generation kaum an Boden gewinnen. Ein neues Benchmark-Ergebnis ist in der SiSoft Sandra-Datenbank aufgetaucht, und es scheint so, als würde AMD ein weiteres Jahr bei Vega bleiben, statt endlich den Sprung auf die modernere RDNA 2-Architektur zu wagen. Wenn das Ergebnis korrekt ist, so wird lediglich die Taktfrequenz von 1.750 MHz auf 1.850 MHz erhöht.

Der bekannte Leaker @_rogame vergleicht das Ergebnis im unten eingebetteten Tweet mit einem Lenovo Yoga Slim 7 mit einem AMD Ryzen 7 4800U – das ist allerdings nicht ganz fair, denn das Lenovo-Notebook ist mit LPDDR4x-4266-Arbeitsspeicher mit einer Bandbreite von 28,83 GB/s ausgestattet, während die APU der nächsten Generation nur auf DDR3-RAM mit einer Bandbreite von 22,45 GB/s zurückgreifen kann. Trotz des langsameren Speichers ist die neue iGPU rund 6,6 Prozent schneller.

Der große Sprung, auf den viele mit dem Umstieg auf einen RDNA-basierten Navi-Grafikchip gehofft hatten, wird mit Ryzen Cezanne damit jedenfalls nicht erreicht. Ob die Intel Xe-iGPU übertroffen werden kann, die als Teil von Tiger Lake schon in einigen Wochen auf den Markt kommt, bleibt spannend.

Quelle(n)

SiSoft Sandra, via @_rogame

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Die Vega 8 iGPU aus AMD Ryzen 5000 Cezanne enttäuscht in neuem Benchmark
Autor: Hannes Brecher, 11.08.2020 (Update: 11.08.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.