Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Dramatische Entwicklungen bei Huawei: Mate 30-Serie soll nicht in Europa starten

Mehrere Insider berichten, dass Huawei die Mate 30-Familie ohne Google-Services nicht in Europa verkaufen will.
Mehrere Insider berichten, dass Huawei die Mate 30-Familie ohne Google-Services nicht in Europa verkaufen will.
Der US-Bann gegen Huawei könnte gerade sein erste prominentes Opfern gefunden haben: Einige Huawei-Insider berichten laut einem Medienbericht übereinstimmend, dass Huawei die morgen startende Mate 30-Smartphone-Familie nicht in Mitteleuropa auf den Markt bringen will - auch Testgeräte soll es nach dem Launch in München nicht geben. Alles was wir bisher in der Sache in Erfahrung bringen konnten.
Alexander Fagot,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Offiziell bestätigt ist diese Meldung nicht, doch es mehren sich Anzeichen dafür, dass Huawei die Mate 30-Familie bestehend aus Mate 30 Lite, Mate 30, Mate 30 Pro und Mate 30 RS Porsche Edition nicht in Europa auf den Markt bringen will, konkret in Mitteleuropa. Der Grund sind natürlich die fehlenden Google-Services, die aufgrund des US-Technologie-Banns nicht auf neu veröffentlichten Huawei-Geräten lizenziert werden dürfen. Laut einem Huawei-Insider, den die niederländische Webseite LetsGoDigital zitiert, sei das Management offenbar zu dem Schluss gekommen, dass ein High-End-Smartphone ohne Google-Services in Europa praktisch nutzlos wäre. 

Diese Info wurde dann noch von anderen Huawei-nahen-Quellen bestätigt, schreibt die Webseite weiters, außerdem dringen aus München, wo der morgige Launch vorbereitet wird, Berichte nach außen, die nahelegen, dass Huawei offenbar keine Testsamples an die Presse verteilen will, was normalerweise der Fall ist. Für Huawei unterteilt sich Europa in Mittel- und Osteuropa, zu letzterem zählt interessanterweise auch der österreichische Markt. Bis dato war nur von Mitteleuropa die Rede, es gäbe also theoretisch noch die Möglichkeit, dass Huawei das Mate 30 in osteuropäischen Ländern doch noch startet, logisch wäre das aber nicht. Spätestens morgen um 14.00 werden wir von Huawei wohl ein offizielles Statement in der Sache hören.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7516 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > Dramatische Entwicklungen bei Huawei: Mate 30-Serie soll nicht in Europa starten
Autor: Alexander Fagot, 18.09.2019 (Update: 18.09.2019)