Notebookcheck

Faltbares Huawei-Smartphone: Ausstattungs- und Release-Details, Konzeptvideo

Faltbares Huawei-Smartphone: Ausstattungs- und Release-Details, Konzeptvideo
Faltbares Huawei-Smartphone: Ausstattungs- und Release-Details, Konzeptvideo
Einem neuen Bericht aus China zufolge hat Huawei einigen koreanischen Providern bereits das fertige Produkt statt eines Prototypen vorgestellt. Angeblich soll das faltbare Smartphone von Huawei dann Anfang 2019 auf dem Mobile World Congress vorgestellt werden.

Samsung hat sein faltbares Smartphones bereits in einem ausgewählten Kreis präsentiert, wenn auch nähere Details zunächst unter Verschluss blieben. Die chinesische Konkurrenz in Form von Huawei möchte da nicht zurückstecken, erste Details zum faltbaren Smartphone von Huawei sind angeblich nun durchgesickert.

Genau wie das Samsung Galaxy F (oder Galaxy X) soll auch das Huawei-Pendant über zwei Bildschirme verfügen, welche je nach Aufklappzustand aktiv sind. Konkret soll der Hauptbildschirm 8 Zoll große sein, der Zweitbildschirm kommt auf 5 Zoll. Damit sind die Displayflächen etwas größer als beim südkoreanischen Konkurrenten. Geliefert werden die dafür nötigen (flexiblen) Panels vom chinesischen Hersteller BOE.

Ob der neue Funkstandard 5G ebenfalls integriert wird, ist bisher noch unklar. Älteren Berichten zufolge plante Huawei die Veröffentlichung ihres ersten 5G Faltphones für Juni. Anbei noch ein Video wie das Mate X aussehen könnte, es wurde anhand der gefundenen Patentanträge erstellt.

Quelle(n)

Gizchina

Bild: Techconfigurations (Youtube-Video, s.u.)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-11 > Faltbares Huawei-Smartphone: Ausstattungs- und Release-Details, Konzeptvideo
Autor: Christian Hintze, 19.11.2018 (Update: 19.11.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).