Notebookcheck

Konzeptvideo zeigt faltbares Samsung Galaxy F/X mit Flex-Screen

Das Infinity Flex-Display im Galaxy F aka Galaxy X macht aus einem Tablet ein Smartphone.
Das Infinity Flex-Display im Galaxy F aka Galaxy X macht aus einem Tablet ein Smartphone.
Viel lasen und hörten wir in den letzten Tagen von Samsungs kommender Generation faltbarer Tablets, die sich zusammengefaltet auch als Smartphone nutzen lassen. Hergezeigt wurde bislang nur wenig - aus den bekannten Informationen hat der Concept Creator nun aber ein Video erstellt, das die fehlenden Informationen in visueller Form ergänzt - so in etwa wird Samsungs Falt-Phone wohl 2019 aussehen.

Noch ist unklar, ob die Öffentlichkeit erste Generationen faltbarer Hybride aus Tablet und Smartphone annehmen wird, oder ob sich die ganze Forschung rund um flexible Displays als teures Fiasko entpuppt. Beobachter sind sich nicht ganz einig, wie sinnvoll ein faltbares Tablet für den Durchschnittskonsumenten tatsächlich sein kann - doch 2019 werden sie erstmals wirklich zu haben sein, anfangs noch zu sündteuren Preisen und in geringen Stückzahlen und wohl unweigerlich mit ersten Kinderkrankheiten, obwohl Samsung immerhin auch Wert auf ein entsprechend optimiertes GUI legt.

Samsungs Eintritt in die Welt der Falt-Handys erfolgte offiziell vergangene Woche auf der Entwicklerkonferenz in San Francisco, doch so ganz fertig erschien der auf abgedunkelter Bühne versteckt gezeigte Prototyp noch nicht. Immerhin sah man den Faltprozess, vom Design selbst war aber kaum etwas zu sehen. Der bekannte Concept Creator hat nun alle verfügbaren und gemunkelten Informationen in Form eines Konzeptvideos visualisiert und zeigt uns unten, wie das Galaxy F aka Galaxy X ab März 2019 möglicherweise aussehen könnte. Von der ersten Flex-Generation wird man noch kein absolut perfektes Design erwarten können, das wurde auch im Video berücksichtigt.

So erscheint die Faltstelle selbst noch mit einem etwas größerem Spalt im gefalteten Zustand, immerhin etwas weniger dick und störend als beim FlexPai des chinesischen Herstellers Royole. Ob Samsung das im finalen Produkt besser hinbekommt, wird man dann wohl nächstes Jahr sehen. Auch ein annähernd randloses Design, wie es auf traditionellen Smartphones mittlerweile zum guten Ton gehört, wird man auf den ersten Falt-Handys wohl eher nicht zu sehen bekommen, was ebenfalls im Konzeptvideo Berücksichtigung fand. Letztlich kann derzeit aber niemand außerhalb des Samsung-Entwicklerteams sagen, wie nahe an der Realität das Konzeptvideo tatsächlich ist.

Quelle(n)

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-11 > Konzeptvideo zeigt faltbares Samsung Galaxy F/X mit Flex-Screen
Autor: Alexander Fagot, 13.11.2018 (Update: 13.11.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.