Notebookcheck

Samsung Galaxy S10: Bloomberg berichtet von Kamera unterm Display

Das Galaxy S10, hier in einem Konzeptdesign, könnte mit Kamera direkt im Display aufwarten.
Das Galaxy S10, hier in einem Konzeptdesign, könnte mit Kamera direkt im Display aufwarten.
Bloomberg hat mal wieder seine Fühler ausgestreckt und ein paar Informationen zum Anfang 2019 startenden Galaxy S10 erhalten, hier könnte Samsung tatsächlich die Selfie-Cam direkt unterm AMOLED-Display verstecken und somit ein notchfreies Infinity-Display mit noch dünneren Rändern erlauben.

Loch im Display könnte der Trend des Jahres 2019 werden, darüber haben wir kürzlich bereits berichtet - nicht nur die BBK-Gruppe Oppo, Vivo und OnePlus tüfteln in ihren Labors bereits an der notch-freien Randlos-Innovation, auch Samsung wird große Ambitionen in diesem Bereich nachgesagt und das nicht nur im High-End-Bereich sondern auch beim Top-Modell der Galaxy A-Familie, einen Teaser zum Galaxy A8s gab es bereits als Vorgeschmack.

Auch die nahenden Galaxy S9-Nachfolger, gerüchteweise drei oder vier Modelle mit Codenamen Beyond0 bis Beyond2/3 sollen bereits auf diese Technologie setzen, schreibt nun auch Bloomberg, deren Quellen konret von drei Modellvarianten berichten, zu diesem Zeitpunkt ist wohl noch nicht sicher wieviele es letztlich wirklich werden. Bei allen drei ist offenbar die Selfie-Cam direkt im Super AMOLED-Display versteckt, was dann in etwa so aussehen könnte wie auf dem Konzeptbild oben, möglicherweise etwas weniger auffällig. Als Einsteigervariante wird es eine flache 5,8 Zoll-AMOLED-Version mit Fingerabdrucksensor an der Seite geben. 

Sowohl das reguläre als auch das Plus-Modell bekommen laut Bloomberg im nächsten Jahr eine Triple-Cam an der Rückseite, die aus Ultraweitinkel-, Standard- und Telefoto-Optik besteht. Das Plus-Modell wird natürlich das größere, seitlich gebogene, 6,44 Zoll Display haben, das Standard-Modell soll in etwa die Maße des Galaxy S9 aufweisen - aber kaum noch Ränder oben oder unten. Ein Ultraschall-Fingerabdrucksensor ist in beiden Varianten im Display versteckt. Samsung dürfte ebenfalls daran denken, als einer der letzten Hersteller auf den Kopfhöreranschluss zu verzichten, verschiebt diesen Plan aber möglicherweise noch um ein Jahr. 

Quelle(n)

https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-10-26/inside-samsung-s-bid-to-challenge-apple-with-5g-folding-phones

Bild: https://www.igeekphone.com/samsung-galaxy-s10-concept-has-97-screen-to-body-ratio-front-camera-embedded-under-display/

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Samsung Galaxy S10: Bloomberg berichtet von Kamera unterm Display
Autor: Alexander Fagot, 27.10.2018 (Update: 27.10.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.