Notebookcheck

Samsung Galaxy S10: Signifikante Designänderungen, bis zu 5 Kameras

Nur ein Konzeptbild des Galaxy S10 von Ben Geskin, doch auch der Samsung-Boss deutet auf Designänderungen.
Nur ein Konzeptbild des Galaxy S10 von Ben Geskin, doch auch der Samsung-Boss deutet auf Designänderungen.
Deutliche Änderungen beim Design und faszinierende Farbvarianten hat Samsung Mobile-CEO DJ Koh für das Galaxy S10 im kommenden Frühjahr in Aussicht gestellt, aus Südkorea hören wir zudem weitere Bekräftigungen in Richtung Multi-Cam-Setup.

Die letzten zwei Jahre hat sich das Design der Samsung-Flaggschiffe praktisch nicht verändert. Das mit dem Galaxy S8 aus 2017 neu etablierte Infinity Display wurde beim Galaxy Note des Vorjahres und sowohl beim Galaxy S9 als auch beim Galaxy Note 9 in diesem Jahr übernommen - bis auf neue Farbvarianten und erweiterte Features blieb vieles beim Alten, was Samsung auch durch deutlich zurückgegangene Verkaufszahlen zu spüren bekam.

Fünf Kameras im Top-Modell

2019 wird alles anders, das dürfen wir nicht nur aufgrund der Tatsache erwarten, dass dies für die Galaxy S-Reihe ein Jubiläumsjahr wird, sondern auch aufgrund bisheriger Leaks, die insbesondere zum Thema Kamera bereits recht viele Details geliefert haben, auch wenn zum aktuellen Zeitpunkt wohl noch kein endgültiges Featureset für die vermuteten drei Galaxy S10-Varianten feststeht. Neuerliche Hinweise der südkoreanischen Webseite ETNews bekräftigen die Theorie, dass im Top-Modell wohl fünf Kameralinsen verbaut sein werden, zwei davon an der Front und drei an der Rückseite. 

Triple-Cam der neue Standard?

Auch die abgespeckteren Galaxy S10-Varianten dürften allerdings immer noch mit Triple-Cam an der Rückseite bestückt sein und höchstens auf den zweiten Sensor an der Front verzichten. Das liegt wohl zum Teil auch darin begründet, dass die Konkurrenz, allen voran Huawei, bei beiden anstehenden Mate 20-Varianten eine Triple-Cam integrieren wird und auch der direkte Konkurrent aus Südkorea beim LG V40 ThinQ die Triple-Cam zum Standard erklären wird. Aber nicht nur in Bezug auf Specs und Kameras dürfen wir für 2019 sichtbare Änderungen beim Galaxy-Flaggschiff erwarten, wie uns Samsung-Leaker Ice Universe nun vermittelt hat.

Frisches Design und attraktive Farben

In einem Gespräch mit Samsung Mobile-Boss DJ Koh will der Leaker erfahren haben, dass Samsung beim Galaxy S10 auch größere Designänderungen plant, die das bisherige Infinity Design wohl alt aussehen lassen. Ob es soweit geht, wie das Konzeptbild des Designers Ben Geskin, das gleich Löcher im ansonsten völlig randlosen Display vermutet, darf getrost bezweifelt werden, zumindest der Fingerabdrucksensor im Display scheint aber aus aktueller Sicht fix. Last but not least verspricht Ice Universe auch neue Farboptionen, die besser als die Farbverläufe von Huawei aussehen sollen. Wir sind gespannt ...

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Samsung Galaxy S10: Signifikante Designänderungen, bis zu 5 Kameras
Autor: Alexander Fagot, 16.09.2018 (Update: 16.09.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.