Notebookcheck

FriendlyElec ZeroPi: Neuer und sehr kompakter Einplatinenrechner vorgestellt

FriendlyElec ZeroPi: Neuer und sehr kompakter Einplatinenrechner vorgestellt
FriendlyElec ZeroPi: Neuer und sehr kompakter Einplatinenrechner vorgestellt
FriendlyElec bringt mit dem ZeroPi einen besonders kompakten Einplatinenrechner auf Basis eines Allwinner-Chips auf den Markt.

Beim ZeroPi handelt es sich um einen lediglich 40 x 40 Millimeter großen Einplatinenrechner, der auf einem mit vier Cortex A7-Kernen ausgestatteten Allwinner H3-Prozessor setzt. Je nach gewählter Modellvariante kann dieser auf einen 256 oder 512 Megabyte großen Arbeitsspeicher zurückgreifen.

Wie üblich steht ein microSD-Kartenslot bereit, die Stromversorgung findet über den microUSB-Port statt. Das Modell kann über einen Gigabit-Ethernet-Port mit einem Netzwerk verbunden werden. Die Anbindung etwa einer Tastatur oder einer Festplatte erfolgt wiederrum via USB 2.0.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Einplatinenrechner bringt der ZeroPi keine GPIO-Ports mit, ist also eher für Netzwerkanwendungen ausgelegt. Das Modell wird mit 512 MByte RAM bereits für 13 Dollar verkauft.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > FriendlyElec ZeroPi: Neuer und sehr kompakter Einplatinenrechner vorgestellt
Autor: Silvio Werner,  5.09.2019 (Update:  5.09.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.