Notebookcheck

Lyra: Handheld-System auf Basis des Raspberry Pi CM3L vorgestellt

Lyra: Handheld-System auf Basis des Raspberry Pi CM3L vorgestellt
Lyra: Handheld-System auf Basis des Raspberry Pi CM3L vorgestellt
Mit dem Lyra wird aktuell ein Handheld auf Basis des Raspberry Pi 3 in der Form des Compute Moduls finanziert. Das Gerät soll die Emulation zahlreicher Videospielekonsolen ermöglichen.

Bei der Lyra handelt es sich um eine mobile Gaming-Konsole auf Basis des Raspberry Pi CM3L. Dementsprechend ist ein mit vier A53-Kernen ausgestatteter Prozessor verbaut, dazu kommt ein Gigabyte RAM.

Das verbaute TFT-Display bringt es auf eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln, der Anschluss an ein externes Display ist via DPI und HDMI möglich. Lautsprecher sind ebenso verbaut wie ein 3.000 mAh-Akku. Die GPIO-Pins sind zugänglich, somit lassen sich sowohl Sensoren als auch Aktoren anbinden.

Zusätzlich zur mobilen Nutzung dient das Gerät Herstellerangaben auch als üblicher PC. Das Modell wird in zwei Versionen angeboten: Die Ready-To-Go-Variante ist bereits komplett zusammengesetzt, das DIY-Kit muss vom Käufer selbst gebaut werden. Der Zusammenbau erfordert keinen Lötkolben und soll nur 15 Minuten dauern.

Beide Versionen lassen sich aktuell im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne vorbestellen. Das DIY-Kit ist ab rund 166 Euro erhältlich, für die RTG-Konsole werden rund 40 Euro mehr aufgerufen. Die Lieferung soll im Dezember erfolgen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Lyra: Handheld-System auf Basis des Raspberry Pi CM3L vorgestellt
Autor: Silvio Werner, 26.07.2019 (Update: 26.07.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.