Notebookcheck Logo

Fujitsu Amilo L Serie

Fujitsu Amilo Li3910Prozessor: AMD Mobile Sempron 3200+, Intel Celeron Dual-Core T1400, Intel Celeron M 340, Intel Celeron M 380, Intel Core Duo T2450, Intel Pentium Dual Core T3200
Grafikkarte: ATI Radeon Xpress 200M, Intel Extreme Graphics 2, Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Intel Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, VIA S3G UniChrome Pro
Bildschirm: 15.40 Zoll, 17.00 Zoll
Gewicht: 2.7kg, 3kg, 3.2kg, 3.3kg
Preis: 600, 700 Euro
Bewertung: 75.27% - Gut
Durchschnitt von 11 Bewertungen (aus 16 Tests)
Preis: 84%, Leistung: 68%, Ausstattung: 72%, Bildschirm: 85%, Mobilität: 70%, Gehäuse: 80%, Ergonomie: 80%, Emissionen: 59%

 

Fujitsu-Siemens Amilo L1300

Ausstattung / Datenblatt

Fujitsu-Siemens Amilo L1300Notebook: Fujitsu-Siemens Amilo L1300
Prozessor: Intel Celeron M 340
Grafikkarte: Intel Extreme Graphics 2 64 MB
Bildschirm: 15.40 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 3kg
Links: Fujitsu-Siemens Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 67.33% - Befriedigend

Durchschnitt von 3 Bewertungen (aus 4 Tests)

 

62% Fujitsu-Siemens Amilo L1300
Quelle: PC Magazin Deutsch
Ein schlankes, hochwertig verarbeitetes Notebook, das lange Akkulaufzeiten und solide Leistungswerte bietet. Im Betrieb ist es jedoch etwas laut.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

62 von 100, Preis/Leistung befriedigend
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.01.2006
Bewertung: Gesamt: 62% Preis: 75%
62% Fujitsu-Siemens Amilo L1300
Quelle: Chip.de Deutsch
Gutes Display geringe Laufzeit, CPU sehr langsam.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

62 von 100, Preis/Leistung sehr gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.11.2005
Bewertung: Gesamt: 62% Preis: 95%
Fujitsu-Siemens Amilo C1320
Quelle: Notebook / Organizer / Handy Deutsch
Plus: Günstiger Preis; Leuchtstarkes Widescreen-Display; DVD-Brenner eingebaut. Minus: Shared-Memory-Grafik; Wenige Anschlüsse.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Preis/Leistung günstig
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.10.2005
Bewertung: Preis: 85%
78% Fujitsu-Siemens Amilo L1300
Quelle: PC Praxis Deutsch
Bei einem Preis von knapp 700 Euro werden nicht nur potenzielle PC-Käufer ob eines Neukaufs schnell nachdenklich; Einfaches und preiswertes Notebook mit deutlichen Schwächen bei 3D-Grafik und Anwendungsperformance.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Note 3.2, Preis/Leistung befriedigend
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.10.2005
Bewertung: Gesamt: 78% Preis: 75%

 

Fujitsu-Siemens Amilo L1310G

Ausstattung / Datenblatt

Fujitsu-Siemens Amilo L1310GNotebook: Fujitsu-Siemens Amilo L1310G
Prozessor: Intel Celeron M 380
Grafikkarte: ATI Radeon Xpress 200M 128 MB
Bildschirm: 15.40 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 3.2kg
Links: Fujitsu-Siemens Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 87.5% - Gut

Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 2 Tests)

 

85% Weihnachtsüberraschung
Quelle: Notebook / Organizer / Handy Deutsch
Einzeltest
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.01.2006
Bewertung: Gesamt: 85%

Ausländische Testberichte

90% Fujitsu Siemens Amilo L1310G
Quelle: Trusted Reviews Englisch EN→DE
This machine is not going to make any headlines but succeeds as an inoffensive machine that's pleasant to use, fine to look at and not too painful on the wallet. It's not really suitable for regular use on the move or for gaming, but as a household workhorse, it's a winner.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(von 10): 9, Preis/Leistung 9, Leistung 7, Ausstattung 8
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 07.04.2006
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 90% Leistung: 70% Ausstattung: 80%

 

Fujitsu-Siemens Amilo La1703

Ausstattung / Datenblatt

Fujitsu-Siemens Amilo La1703Notebook: Fujitsu-Siemens Amilo La1703
Prozessor: AMD Mobile Sempron 3200+
Grafikkarte: VIA S3G UniChrome Pro 128 MB
Bildschirm: 15.40 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 2.7kg
Links: Fujitsu-Siemens Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 82% - Gut

Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

 

82% Fujitsu Siemens Amilo La 1703
Quelle: Computerbild Deutsch
Im "Amilo La 1703" von Fujitsu Siemens steckt ein Dual-Core-Prozessor des Typs "AMD Turion 64 X2" (1.6 Gigahertz Taktfrequenz). Das Fujitsu-Siemens-Notebook arbeitete zwar schnell, aber auch relativ laut. Die magere Ausstattung verhinderte eine bessere Platzierung.
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

(in Noten): 2.75, Leistung 2.88, Display 2.55, Ausstattung 3.11, Ergonomie 3.11, Emissionen 2.32, Preis/Leistung sehr günstig
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 20.02.2007
Bewertung: Gesamt: 82% Preis: 90% Leistung: 81% Ausstattung: 79% Bildschirm: 84% Ergonomie: 79% Emissionen: 87%

 

Fujitsu-Siemens Amilo Li1718

Ausstattung / Datenblatt

Fujitsu-Siemens Amilo Li1718Notebook: Fujitsu-Siemens Amilo Li1718
Prozessor: Intel Core Duo T2450
Grafikkarte: ATI Radeon Xpress 200M 256 MB
Bildschirm: 15.40 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 2.7kg
Links: Fujitsu-Siemens Startseite
 Amilo Li1718 (Modell)

Preisvergleich

Bewertung: 76% - Gut

Durchschnitt von 3 Bewertungen (aus 4 Tests)

 

81% Not-Bücher
Quelle: TV Movie Multimedia - 9/07 Deutsch
Lassen günstige Windows-Vista-Notebooks ihre Besitzer im Regen stehen? Im Test waren sieben Notebooks mit Bewertungen von "befriedigend" (2,69) bis "ausreichend" (3,51). Dieses Amilo-Modell von Fujitsu-Siemens bietet hohe Rechenleistung, was allerdings zu Einschränkungen bei Ausstattung und Multimedia führt.
Note 2.9, Preis/Leistung befriedigend, Leistung gut, Ausstattung mangelhaft
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 29.08.2007
Bewertung: Gesamt: 81% Preis: 70% Leistung: 80% Ausstattung: 50%

Ausländische Testberichte

67% Fujitsu Siemens Amilo Li 1718
Quelle: PC Pro Englisch EN→DE
Once you start dipping below £500, it's much harder to scout out the right notebook for your needs - at this price, it's almost inevitable that something has to give. And while the Amilo isn't the cheapest notebook we've ever seen, it's not far off - remarkable given some of the treats inside.
On first impressions, the Amilo chassis is one of the most outwardly basic to come through our doors. The design is unapologetically plain, with only the silver-finish lid providing any sort of decorative flourish. The rest of the exterior is also conspicuously bare - aside from the 56K modem and 10/100 Ethernet ports, you'll find just four USB ports and a VGA out. There's no serial or parallel, no PC Card slot or FireWire, and certainly nothing as forward-looking as an ExpressCard slot or media card reader.
4 von 6, Preis/Leistung sehr gut, Ausstattung mäßig
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 14.08.2007
Bewertung: Gesamt: 67% Preis: 90% Ausstattung: 60%
Review: Fujitsu-Siemens Amilo Li1718
Quelle: vnunet.com Englisch EN→DE
A low-priced student notebook that’s blighted by outdated graphics.
As schoolchildren and students, or at least their parents, gear up for the new academic year, notebook manufacturers are starting to plug their bargain-basement PCs to those whose needs stretch to little more than office and internet use. As expected, the latest Fujitsu-Siemens notebook has shunned Intel’s new Santa Rosa platform in order to keep the price down, so there’s no advanced features such as Draft-N wireless or Turbo Memory. The computer has an Intel Core 2 Duo T5300 processor running at 1.73GHz, so it’s no slowcoach, but it’s not going to be at the front of the race either. The 2GB of memory supplied as standard is a welcome addition, however, and alleviates the poverty of the Li1718’s graphics performance. The graphics card is an ATI Mobility Radeon Xpress 200M with 256MB of dedicated memory. While a separate rather than an integrated graphics card usually indicates decent performance, this model is old and struggles to cope with recent developments, particularly in gaming.
Leistung mangelhaft, Mobilität gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 31.07.2007
Bewertung: Leistung: 50% Mobilität: 80%
80% Review: Fujitsu Siemens Amilo Li 1718 notebook computer
Quelle: vnunet.com Englisch EN→DE
Although it's only the beginning of the summer holidays, Fujitsu Siemens is already offering forward-thinking parents a head start for next term with what it calls a 'back to school special'. The special in question, which is only available in Tesco shops from the beginning of August, is the Amilo Li 1718, a 15.4in notebook computer with an Intel Core2 Duo processor. Such notebooks are, it's fair to say, ideally sized for students – while they're not small enough to be truly portable, they offer a large enough screen size to make them comfortable to use. This one is very much a no-frills model, as indicated by its sub-£500 pricing, but, again, that's what's required from such a computer. The main functions – general Windows use, web browsing, email and word processing – are all present and correct, and work very well. The processor, a Core2 Duo T5300 running at 1.73GHz, is not a slowcoach, but it's nowhere near the fastest in Intel's range.
4 von 5, Preis/Leistung gut, Leistung schlecht
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 12.07.2007
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 80% Leistung: 50%

 

Fujitsu-Siemens Amilo Li2727

Ausstattung / Datenblatt

Fujitsu-Siemens Amilo Li2727Notebook: Fujitsu-Siemens Amilo Li2727
Prozessor: Intel Celeron Dual-Core T1400
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
Bildschirm: 15.40 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 2.7kg
Preis: 600 Euro
Links: Fujitsu-Siemens Startseite
 Amilo Li2727 (Modell)

Preisvergleich

Bewertung: 70.5% - Befriedigend

Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 3 Tests)

 

81% Amilo Li 2727
Quelle: PC Praxis - 10/08 Deutsch
Bei 2,7 Kilogramm Gewicht eher ein Gerät, für diejenigen, die eine günstige und platzsparende Lösung für die heimischen vier Wände suchen. Für den Mobilbetrieb ist das Notebook etwas zu sperrig.
Note 2.9, Preis gut, Mobilität mäßig
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.10.2008
Bewertung: Gesamt: 81% Preis: 80% Mobilität: 60%

Ausländische Testberichte

60% Fujitsu Siemens Amilo Li 2727 review
Quelle: CNet Englisch EN→DE
It's cheap and cheerful. If you're after a low-cost second laptop, or something for the kids, then you could do a lot worse than the Fujitsu Siemens Amilo Li 2727. If you're serious about computing, though, you should look elsewhere and prepare to shell out more. The Medion Akoya S5610, for example, offers much better multitasking and graphical performance for £600.
6 von 10, Preis gut, Leistung mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 20.08.2008
Bewertung: Gesamt: 60% Preis: 80% Leistung: 50%
FSC's Amilo Li2727 offers great value for money
Quelle: Fudzilla Englisch EN→DE
The Amilo Li2727 is a workhorse, a grunt. There's no fancy design details or features, but it gets the job done. We think we were a bit too harsh in some aspects, so let's get one thing straight: in the end there's really not much to complain about. It looks nice, the keyboard and touchpad are good, albeit the touchpand could use a scroll bar. The build quality is good, it's got a dual core CPU, enough memory to cope with Vista's cravings and a spacious 250GB HDD. Its performance is not stellar, but it's more than adequate. The dual-core Pentium T2370 is clocked at 1.73GHz, has 1MB L2 cache and uses a 533MHz bus. The memory is also runs at 533MHz and the 5400rpm HDD is quite fast and quiet. There's no Webcam, card reader, Firewire, ExpressCard, fingerprint reader and other fancy stuff. However, most people don't really need these features, anyway (we don't). Thanks to its spartan design, FSC managed to keep the price down and that's where the Amilo Li2727 really stands out from the crowd. At €550 you'd be hard pressed to find better value for money.
Verarbeitung gut, Leistung gut, Preis sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 18.04.2008
Bewertung: Preis: 90% Leistung: 80% Gehäuse: 80%

 

Fujitsu Amilo Li3910

Ausstattung / Datenblatt

Fujitsu Amilo Li3910Notebook: Fujitsu Amilo Li3910
Prozessor: Intel Pentium Dual Core T3200
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M
Bildschirm: 17.00 Zoll, 16:9, 1680 x 945 Pixel
Gewicht: 3.3kg
Preis: 700 Euro
Links: Fujitsu Startseite
 Amilo Li3910 (Modell)

Preisvergleich

 

Fujitsu AMILO Li 3910
Quelle: Notebookinfo Deutsch
  Fujitsu bietet die Geräte der AMILO Li 3910-Familie mit zwei unterschiedlich großen Displays an. Mindestens kommt dabei ein 17-Zoll BrilliantView LCD WXGA+ Bildschirm zum Einsatz. Der stellt Bilder im Breitbildformat 16:10 zur Verfügung und bietet eine maximale Auflösung von 1.440 x 900 Bildpunkten. Die Geräte der AMILO Li 3910-Serie bieten den Einstieg in die 17-Zoll-Klasse zu einem besonders günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem sind die mobilen Computer umfangreich konfigurierbar, um den Ansprüchen einer breiten Nutzerschaft gerecht zu werden. Sogar die Displaygröße lässt sich dabei variieren. So sind die AMILO Li 3910 besonders flexibel einsetzbar.
Preis 90
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 17.06.2009
Bewertung: Preis: 90%
Maxi-Mobile
Quelle: c't - 9/09 Deutsch
Das Amilo Li 3910 von Fujitsu Siemens ist der günstigste 18.4-Zöller; seine Ausstattung ist praxisgerecht abgespeckt.
Mobilität schlecht, Leistung mangelhaft, Ergonomie gut, Emissionen zufriedenstellend, Display gut, Ausstattung schlecht
Vergleich, online nicht verfügbar, Lang, Datum: 15.03.2009
Bewertung: Leistung: 80% Ausstattung: 90% Bildschirm: 85% Mobilität: 70% Ergonomie: 80% Emissionen: 30%

 

Kommentar

Fujitsu-Siemens: Fujitsu Limited, ist ein japanischer Technologiekonzern mit 161.000 (März 2007) Mitarbeitern weltweit, dessen Ursprünge ins Jahr 1935 zurückreichen. Schwerpunkte der Produkte und Dienstleistungen sind Informationstechnologie, Telekommunikation, Halbleiter und Netzwerke. 1999 startete dieZusammenarbeit mit Siemens im IT-Bereich (Server, Notebooks, Desktop-PCs, etc.) unter der Marke Fujitsu-Siemens. 10 Jahre später endete diese Kooperation. FSC gehörte zu den grösseren internationalen Herstellern mit besonders hohen Marktanteilen in Deutschland.

alle aktuellen Testberichte von Fujitsu-Siemens

Fujitsu: Fujitsu Limited, ist ein japanischer Technologiekonzern mit 162.000 (2014) Mitarbeitern weltweit, dessen Ursprünge ins Jahr 1935 zurückreichen. Schwerpunkte der Produkte und Dienstleistungen sind Informationstechnologie, Telekommunikation, Halbleiter und Netzwerke. 1999 startete die Zusammenarbeit mit Siemens im IT-Bereich (Server, Notebooks, Desktop-PCs, etc.) unter der Marke Fujitsu-Siemens. 10 Jahre später endete diese Kooperation.

Fujitsu ist ein Laptop-Hersteller mittlerer Größe, der sich in den letzten Jahre nicht unter den globalen Top 10 findet. Am Smartphone-Sektor spielt Fujitsu so gut wie gar keine Rolle. Die Bewertungen der Tests sind überdurchschnittlich gut (2016).


3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein.

Intel Extreme Graphics 2: Onboard (shared Memory) Grafikkarte, die durch schlechte Leistung und nicht spiele-optimierten Treibern nicht für Spiele geeignet ist. Office und Bildbearbeitung bereiten jedoch keine Probleme. Kein Aero Support.

ATI Radeon Xpress 200M: Integrierte (shared Memory) Grafikkarte von ATI basierend auf den X300 Kern. Besserer Treibersupport als z.B. die Intel GMA 900, jedoch kaum spielefähig. Manchmal auch als Mobility Radeon X200 bezeichnet.

VIA S3G UniChrome Pro: Der S3 UniChrome (Pro) ist eine DirectX 7 (ohne T&L) onboard Grafiklösung (shared Memory) von VIA für Notebooks, die vornehmlich für Bürotätigkeiten gedacht ist und sich kaum für 3D Spiele eignet. Kein Aero Support.

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) X3100: Integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel, die im 965GM und GL960 Chipsatz eingebaut ist. Dank voll programmierbarer Pipeline DX 10 fähig (mit Treibern seit 15.9.0.1472). Gute Performance für eine integrierte Grafikkarte, jedoch trotzdem kaum spielefähig.

Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich.

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M: Im GL40 oder GS40 Chipsatz (Montevina Plattform) integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel. Technisch eine geringer getaktete GMA 4500MHD (400 MHz versus 533) und durch den geringeren Takt auch kein BlueRay Logo Support.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Celeron M: Eigentlich ein Pentium M mit halbiertem Level 2 Cache und auf FSB 400 MHz beschränkt. Kaum langsamere Geschwindigkeit als ein gleichgetakteter Pentium M zeichnet diesen Prozessor aus. Jedoch kann er nicht dynamisch die Geschwindigkeit ändern wie der Pentium M und braucht deshalb ohne Last mehr Strom.
Er ist auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch.

Die 4xx Serie basiert auf den Core Solo und hat einen Front Side Bus (FSB) von 533 MHz, jedoch im Vergleich nur 1 statt 2 MB L2 Cache. Er dürfte jedoch bei Büroanwendungen leistungsmäßig gut mithalten (wie schon die 3xx Serie).

Die 5xx Serie basiert auf den Core 2 Solo (Merorm Architektur) und dürfte geringfügig schneller als ein gleichgetakteter 4xx Celeron M sein. Der Celeron unterstützt jedoch keine Virtualisierungstechnik und erhält kein ViiV und vPRO Zertifikat (im Gegensatz zum Core 2 Solo).

AMD Mobile Sempron: 2100+/2800+ bis 3000+ Mobile Athlon 64 / Turion 64 mit verkleinertem Level 2 Cache. Rating nicht vergleichbar mit Athlon 64 Rating, also 3000+ Athlon 64 ist schneller als ein 3000+ Sempron. Kein 64 Bit Support.

Intel Core Duo: Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Leistungs- zu Stromverbrauchsverhältnis. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Außerdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle.

Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren geplant wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller)

Intel Celeron Dual-Core: Die Intel Celeron Dual-Core Familie beinhaltet preisgünstige Dual Core Prozessoren für Einsteiger-Laptops. Im Vergleich zu den Core (2) Duo und Pentium Dual-Core Modellen, besitzen die Celeron Dual-Core deutlich weniger L2 Cache (dadurch verringerte Performance).

T1400: Abgespeckter Pentium Dual-Core (halber L2 Cache). Im Vergleich zum normalen Celeron M mit zwei Prozessorkernen.

Intel Pentium Dual Core: Abgespeckter Core Duo mit nur 1MB L2 Cache

T3200: Einstiegs-Doppelkernprozessor basierend auf den alten Merom Kern jedoch wahrscheinlich mit leicht eingschränkten Stromsparmechanismen.

» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.7 kg:

Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.

3.3 kg:

This weight is representative for laptops with a 15 inch display-diagonal.


75.27%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.

» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

HP Compaq 610
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5870
Chiligreen X7
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T4200
Medion E5214
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T4200
Asus X58L
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Celeron M 575
Acer Aspire 5735-584G25Mn
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5800
Dell Studio 1525
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5850
Wortmann Terra Mobile Business 2500 ic-T5800
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5800
Dell Vostro A860
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2390
HP 550
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5470
Asus X51L
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T3200
Sony Vaio VGN-NR485E/W
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5750
Sony Vaio VGN-NR460E/L
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2390
Acer eMachines E510
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Celeron M 560
Dell Studio 1535
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T8300
Medion MD96850
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2390
Dell Studio S1535-125B
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T8100
Sony Vaio VGN-BX61VN
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T7500
Toshiba Satellite Pro L300-12F
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Celeron M 550
Fujitsu-Siemens Esprimo V5505
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5250
Acer Aspire 5720
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5250
HP Pavilion dv5-1002nr
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5750
Sony Vaio VGN-NR498E
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5750
Toshiba Satellite L300
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Celeron M 550
Toshiba Satellite L305-S5875
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2390
Sony Vaio VGN-NR430E/L
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2390
Toshiba Satellite Pro L300
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2370
Toshiba Satellite Pro A300
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5670
Sony Vaio VGN-NR310E
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2370
Dell Vostro 1510
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T8100
Preisvergleich

bei Ciao

FSC Amilo Notebooks bei Geizhals.at/eu
Fujitsu-Siemens Notebooks im Notebookshop.de

Fujitsu-Siemens Amilo Li2727
Fujitsu-Siemens Amilo Li2727
Autor: Stefan Hinum, 11.08.2008 (Update:  9.07.2012)