Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

GPU-Preise steigen weiter: Nvidia GeForce RTX 3000 und AMD Radeon RX 6000 sind teurer denn je

Die Nvidia GeForce RTX 3080 wird von Monat zu Monat teurer. (Bild: Asus)
Die Nvidia GeForce RTX 3080 wird von Monat zu Monat teurer. (Bild: Asus)
Betrachtet man die Preise der aktuellen Nvidia GeForce RTX 3000 und AMD Radeon RX 6000 Grafikkarten in Europa über die letzten Monate, so zeigt sich ein klarer Trend: Die GPUs werden stetig teurer, eine GeForce RTX 3080 kostet mittlerweile mehr als das Vierfache vom Listenpreis.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Über die vergangenen Monate waren Grafikkarten nicht nur schwer zu bekommen, sondern auch extrem teuer – die GeForce RTX 3060 sollte für eine unverbindliche Preisempfehlung von 329 Euro erhältlich sein, im Preisvergleich ist sie derzeit aber kaum für unter 1.000 Euro zu finden. 3DCenter hat nun in der unten eingebetteten Tabelle zusammengefasst, wie sich die Preise von AMDs und Nvidias aktuellsten Grafikkarten seit Mitte Januar entwickelt haben.

Zuerst die gute Nachricht: Die meisten Grafikkarten sind tatsächlich erhältlich, vereinzelte Händler haben Lagerbestände einiger Modelle. Die schlechte Nachricht: Die Preise steigen von Monat zu Monat. Die Daten von 3DCenter stammen vor allem von Händlern aus Deutschland und Österreich, wer den Import nicht scheut kann durchaus ein wenig sparen, grundsätzlich kosten die meisten Nvidia-Grafikkarten mittlerweile aber das Dreifache ihrer unverbindlichen Preisempfehlung, bei AMD Radeon RX 6000 liegen die Preise etwa beim Doppelten der UVP.

Es gibt kaum einen Monat, in dem die Preise nicht gestiegen sind, und aktuell sieht es ganz danach aus, als würde sich dieser Trend zumindest in der näheren Zukunft weiter fortsetzen. Nvidia versucht dagegen vorzugehen, indem die Mining-Performance sämtlicher GeForce RTX 3000-Grafikkarten bald eingeschränkt werden soll. Eine signifikante Besserung ist aber erst dann zu erwarten, wenn das Angebot die hohe Nachfrage befriedigen kann, was noch einige Monate dauern könnte.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
3DCenter hat die durchschnittlichen Preise aktueller Grafikkarten über die vergangenen Monate zusammengefasst. (Bild: 3DCenter)
3DCenter hat die durchschnittlichen Preise aktueller Grafikkarten über die vergangenen Monate zusammengefasst. (Bild: 3DCenter)

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6616 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-05 > GPU-Preise steigen weiter: Nvidia GeForce RTX 3000 und AMD Radeon RX 6000 sind teurer denn je
Autor: Hannes Brecher, 17.05.2021 (Update: 17.05.2021)