Notebookcheck

Galaxy Tab S4: Samsung Tablet taucht bei Bluetooth-Behörde auf

Samsung Galaxy Tab S3 - der Nachfolger steht in den Startlöchern
Samsung Galaxy Tab S3 - der Nachfolger steht in den Startlöchern
Samsung neues Top-Tablet Galaxy Tab S4 ist bei der Bluetooth-Zulassungsstelle aufgetaucht. Es hinterließ seinen Namen, seine Zulassung für Bluetooth 5.0 und den Hinweis, dass mit seinem Start in den nächsten Monaten zu rechnen ist. Leaks zufolge ist der Nachfolger des Galaxy Tab S3 mit einem Snapdragon 835, einem QuadHD-Display im 16:10-Seitenverhältnis und mit einer 12-Megapixel-Hauptkamera ausgerüstet.

Im Februar gab es bereits erste Hinweise auf den Start des neuen Samsung Tablets, doch das Galaxy Tab S4 lässt auf sich warten. Jetzt ist der Nachfolger des Galaxy Tab S3 bei der Bluetooth-Behörde Bluetooth SIG aufgetaucht und hat dabei seinen Namen Galaxy Tab S4, die Modellnummern SM-T830 und SM-T835 sowie seine Unterstützung für Bluetooth 5.0 hinterlassen. Die Bluetooth-Freigabe der WiFi- und 4G-Version des neuen Samsung-Tablets aus der Oberklasse ist als Hinweis zu verstehen, dass der offizielle Start des Tablets demnächst bevorsteht.

Snapdragon 835 und 4 GB RAM?

Weitere Details des Samsung-Neuheit sind den Datenbankeinträgen der Bluetooth Special Interest Group nicht zu entnehmen. Aktuellen Gerüchten zufolge baut Samsung beim neuen Tablet den nicht mehr ganz so neuen Top-Systemprozessor Snapdragon 835 ein, der von 4 GB RAM unterstützt wird. Das Basismodell bekommt einen 64-GB-Speicher, der sich per MicroSD-Karte ergänzen lässt und als Betriebssystem ist Android 8.0 vorinstalliert 

Interessant bei den geleakten Specs des Galaxy Tab S4 sind die Veränderungen beim Display. Es soll 10,5 Zoll groß sein, wieder das filmfreundliche 16:10-Format besitzen und eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixel bieten. Der Vorgänger Galaxy Tab S3 verwendet ein 9,7 Zoll großes Display im 4:3 Bildformat.

Preis-Spekulation: Mindestens 650 Euro

Die Kameraausstattung des neuen Top-Tablets von Samsung soll aus zwei Single-Lens-Kameras bestehen. Vorne knipst eine 8-Megapixel-Kamera und hinten eine 12-Megapixel-Kamera. Zu den Verkaufspreisen gibt es auch Vermutungen: Billiger als der Vorgänger wird das Tab S4 nicht. Nach Einschätzung des niederländischen Newsdienstes Galaxy Club kostet WiFi-Variante der Tab S4 in Europa zwischen 650 und 700 Euro.

Quelle(n)

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Galaxy Tab S4: Samsung Tablet taucht bei Bluetooth-Behörde auf
Autor: Arnulf Schäfer, 15.05.2018 (Update: 15.05.2018)
Arnulf Schäfer
Arnulf Schäfer - News Editor - @ArnulfS1993
Ich bin ein diplomierter Politikwissenschaftler und gelernter Zeitschriften-Redakteur mit einem ausgeprägten Hang zu Technikthemen. Zunächst habe ich über die Themen Audio, Fotografie und Video geschrieben. Seit 1990 beschäftige ich mich intensiv mit Festnetz und Mobilfunk. Nach vielen Stationen in diversen Print- und Online-Redaktionen arbeitet ich inzwischen als freier Autor für die Newsredaktion von Notebookcheck. Mein Fokus gilt dem Thema Mobile. Den Blick über den Tellerrand gönne ich mir aber auch.