Notebookcheck

Google Home Hub: Neuer Konkurrent für das Echo Show

Kleiner Android-Gehilfe: Der Google Home Hub bietet Google Assistant samt Display. (Bild: Google)
Kleiner Android-Gehilfe: Der Google Home Hub bietet Google Assistant samt Display. (Bild: Google)
Googles neuer Home Hub bringt ein Display mit. Wie es die Konkurrenz schon vorgemacht hat, wird hier ein Sprachassistent mit einem Touchscreen kombiniert. Dadurch sollen Informationen auch visuell dargestellt werden können, was die Funktionalität um etwa die Darstellung von YouTube-Videos erweitert.

Hardware & Design

Das Gerät ist mit seinem verhältnismäßig kleinen 7 Zoll Display recht kompakt und soll so problemlos in jeden Raum passen. Mit den abgerundeten Ecken und großen Display-Rändern erinnert der Home Hub stark an das Nexus 7, ein Android Tablet aus dem Jahre 2013, wodurch das Design direkt etwas angestaubt wirkt.

Minimal Abhilfe schaffen hier die frischen Farben: Neben Weiß und Schwarz ist der Hub auch in den Farben Sand und Aqua erhältlich. Eine Kamera fehlt komplett. Google denkt, dass Kunden sich so wohler fühlen, das Gerät etwa im Schlafzimmer zu positionieren - Funktionen wie zum Beispiel Videotelefonate entfallen dadurch aber. Im 480 Gramm leichten Gehäuse verstecken sich außerdem noch WLAN, Bluetooth, ein Umgebungslichtsensor, ein Lautsprecher und einige Mikrofone.

Software: Smart Home & Google Assistant

Die Funktionalität umfasst vor allem die Steuerung von über 10.000 kompatiblen Smart Home Geräten sowie die Integration von Google Assistant. Im Smart Home lassen sich wie gewohnt Philips Hue Lampen dimmen, Nest Thermostate regeln, August Smart Locks abschließen oder Live-Bilder von smarten Kameras ansehen. Gesteuert wird dies alles entweder per Sprache oder direkt im Dashboard, welches durch einen Wisch vom oberen Display-Rand stets verfügbar ist.

Google Assistant bietet im großen und ganzen dieselben Funktionen wie schon bei den bisherigen Google Home Produkten. Dank des Displays gibt es aber einige Extras, wie zum Beispiel das Ansehen von YouTube- oder Rezept-Videos. 

Preise & Verfügbarkeit

In den USA kann der Google Home Hub ab sofort für 149 US-Dollar vorbestellt werden, die Auslieferung startet dann am 22. Oktober. Der Preis und das Release-Datum für Deutschland und Österreich sind noch nicht bekannt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Google Home Hub: Neuer Konkurrent für das Echo Show
Autor: Hannes Brecher,  9.10.2018 (Update:  9.10.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.