Notebookcheck

Alle Pixel 3 (XL)-Details und Neuheiten, die Google nicht erwähnt hat

Ein paar Details zu Pixel 3 und Pixel 3 XL hat uns Google nicht gesagt.
Ein paar Details zu Pixel 3 und Pixel 3 XL hat uns Google nicht gesagt.
Im Rahmen des Google-Events konzentrierte sich der Pixel 3-Hersteller auf die seiner Meinung nach wichtigsten neuen Features der kommenden Pixel-Generation, doch jede Menge kleinerer Verbesserungen wie die automatische Wahl der besten Framerate bei der Videoaufnahme fielen durch den Rost. Eine kurze Übersicht.
Alexander Fagot,

Die Spezifikationen des Pixel 3 und Pixel 3 XL wurden bereits nach dem offiziellen Launch vergangene Woche behandelt, hier geht es primär um Software- und vereinzelte Hardwareverbesserungen, die letzte Woche eventuell nicht am Radar waren und auch von Google nicht betont wurden. Alle die mehr Details zu den hier genannten Features erfahren wollen, seien auf den Hintergrund-Artikel des XDA-Developer-Forums sowie auf die ausführliche Beschreibung der neuen Kamerafeatures auf DPReview verwiesen.

Kamera

Die neuen Features der bekannt guten Kamera der Pixel-Phones standen ohnehin im Vordergrund, auf "Night Sight", "Top Shot" und "Super Res Zoom", wollen wir daher hier nicht eingehen, ersteres wird bald auch Pixel und Pixel 2-Besitzern per Update nachgereicht. Dies gilt auch für die die Verbesserung der Kamera-App, die nun unter anderem Google Lens direkt integriert hat und parallel in RAW und JPEG aufnehmen kann sowie den Fokus von Porträt-Aufnahmen nachträglich verändern kann. 

Gar nicht von Google erwähnt wurde dagegen "Automatic FPS Switching", ein Feature, das bei Full-HD-Videoaufnahmen automatisch die beste Framerate "erraten" soll, bei 4K klappt das leider nicht, da hier nur 30 fps möglich ist. Google hat mittlerweile auch bestätigt, dass der Pixel Visual Core, der integrierte Bildprozessor im Pixel 3 (XL) im Vergleich zum Vorgänger verbessert wurde, ein Grund, warum manche Kamerafeatures wie "Top Shot" und "Super Res Zoom" nicht auf frühere Pixel Phones portierbar sind.

Zum Thema Google Lens folgende Hinweise: Für manche Anwendungsfälle wie das Erkennen von Text aus einem Bild ist nun keine Internet-Verbindung mehr nötig. Neue Features von Google Lens sind beispielsweise das Scannen einen Musikalbums und abspielen der entsprechenden Musik auf Youtube Music. Die neuen "Google Lens Suggestions" benötigen den neuen Bildprozessor im Pixel 3, weswegen Google Lens in der Kamera des Pixel 2 nicht alle Features ausspielen kann.

Last but not Least kann die Pixel 3-Kamera nun Audioaufnahmen in Stereo erstellen, die Selfie-Cam bietet zudem Autofokus (was wir allerdings schon aus früheren Leaks wissen). Vorerst nicht bestätigt hat sich ein erweiterter Farbraum für Fotos, wie er in früheren Leaks des Pixel 3 XL einmal kolportiert wurde - ob das durchaus interessante Feature erst per Update in Zukunft verteilt wird, ist aktuell unklar. 


Hardware

Kurz ein paar Bemerkungen zur Pixel 3-Hardware: Was vielleicht nicht jedem bewusst ist - eine Benachrichtigungs-LED gibt es auf Pixel 3 und Pixel 3 XL nicht, als Ersatz soll wohl das "Always-On-Display" dienen. Das Gehäuse der Pixel 3-Generation ist nun endlich nach IP68 wasser- und staubresistent und japanische Pixel 3-Editionen haben FeliCa-Support und unterstützen etwas andere LTE-Bänder als die internationalen Pixel-Varianten.

Software

Das übliche Verstecken der Notch bei der die Android-Statusleiste links und rechts der Notch verbleibt und nur schwarz eingefärbt wird, gibt es auf dem Pixel 3 XL nicht, wen die Notch stört, kann sie in den Entwickler-Optionen dennoch ausschalten. Eine wirklich sinnvolle Variante ist das allerdings nicht, denn hierbei blendet Google einfach den ganzen oberen Bereich komplett weg und verschiebt die Statusleiste nach unten, was ein enorme Platzverschwendung ist, wie das Bild unten zeigt. Als Alternative gibt es Drittanwender-Apps wie "Nacho Notch", die hier wohl sinnvoller agieren.

Ein Pixel 3 XL mit versteckter Notch sieht aus wie ein Pixel 2 XL.
Ein Pixel 3 XL mit versteckter Notch sieht aus wie ein Pixel 2 XL.

Wer in den Optionen eine Möglichkeit sucht, die Gestenbedienung auszuschalten und zur gewohnten Navigationsleiste früherer Android-Versionen zurückzukehren, wird enttäuscht - die Gestenbedienung ist auf Pixel 3 (XL) Standard und kann (ohne Tricks) nicht abgeschaltet werden. In den Verbindungsoptionen gibt es nun einen neuen "Driving-Modus", der wohl primär dazu dient Ablenkungen zu verhindern. Das "Now Playing"-Feature, das seit dem Pixel 2 Soundsnippets aufnehmen und anschließend den gespielten Song erkennen kann, hat nun eine History-Funktion zum bequemen Nachsehen. Der Google Assistant zeigt mit den "Visual Snapshots" individuell als wichtig für den Nutzer erachtete Dinge an, beispielsweise Kalender-Einträge, Erinnerungen oder Stauwarnungen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Alle Pixel 3 (XL)-Details und Neuheiten, die Google nicht erwähnt hat
Autor: Alexander Fagot, 14.10.2018 (Update: 14.10.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.