Notebookcheck

Google Pixel Night Sight ist schneller als andere und überzeugt

Gar nicht mal so schlecht: Der Night Sight-Modus in den Pixel Phones von Google überzeugt.
Gar nicht mal so schlecht: Der Night Sight-Modus in den Pixel Phones von Google überzeugt.
Nach den vielen negativen News der vergangenen Tage zum Pixel 3 (XL) von Google gibt es endlich mal etwas Positives zu berichten. Erste Testbilder des neuen Night Sight-Mode wirken absolut überzeugend, zudem scheint der Modus deutlich schneller zu arbeiten als etwa Night-Shot von Huawei im P20 oder Mate 20.

Google hatte es mit den diesjährigen Pixel 3-Phones nicht gerade leicht, schon im Vorfeld gab es durch die vielen Leaks der Notch-Variante Pixel 3 XL primär negatives Feedback, die vielen potentiellen Probleme im Anschluss an die wohl für viele enttäuschende Präsentation tat ihr übriges um Googles Hardwareabteilung in schlechtes Licht zu rücken, doch genau hier liegen buchstäblich auch die Stärken der ohnehin von vielen ersten Testern als sehr gut bezeichneten Kamera von Pixel 3 und Pixel 3 XL.

Insbesondere der neue Nachtmodus namens "Night Sight", der nicht nur auf den neuen sondern auch auf früheren Pixel-Phones als Update geplant ist, wird dieser Tage erstmals ausprobiert, obwohl Google das Feature offiziell noch gar nicht freigeschaltet hat. Die findigen Entwickler des XDA-Developer-Forums konnten in der neuesten Version der Google Kamera-App allerdings einen verborgenen Schalter umlegen und den Nachtmodus somit bereits testweise ausprobieren.

Die Ergebnisse sind durchaus als überzeugend zu bezeichnen, wie die Bilder im unten eingebundenen Flickr-Album zeigen. Zu sehen sind jeweils zuerst ein Bild im bekannten HDR+-Modus ohne Blitzlicht, danach die gleiche Nachtszene nochmal mit dem noch experimentellen Night-Sight-Modus auf Pixel 3, Pixel 3 XL sowie Pixel 2 XL. Nachdem es sich hier noch nicht um die finale Night-Sight-Version handelt, können sich die finalen Ergebnisse bis zum Release zudem noch verbessern.

Night Sight test using modded Google Camera app


Google Night Sight-Modus auch schneller

Den speziellen Nachtmodus kann man manuell aktivieren, bei schlechtem Licht wird er von Googles Kamera-App zudem auch gern selbst empfohlen. Und im Gegensatz zu den bis zu 4 Sekunden dauernden Belichtungen des Night Shot-Modus in Huaweis jüngsten Smartphones der P- und Mate-Serie scheint sich der Night Sight-Modus gar nicht soviel Zeit zu lassen. PhoneArena hat hier die Unterschiede in Form von animierten GIFs visualisiert, Google dürfte also zumindest zeitlich im Vorteil zu sein, ein Vergleich der beiden Nacht-Modi in Bezug auf die Qualität der Ergebnisse wird sicher nicht lange auf sich warten lassen. 

Der Night Sight-Modus in Google Pixel Phones.
Der Night Sight-Modus in Google Pixel Phones.
Der langsamere Night Shot-Modus im Huawei P20 Pro.
Der langsamere Night Shot-Modus im Huawei P20 Pro.

Wer eines der Pixel Phone besitzt, kann die modifizierte Kamera-App von XDA-Developer bereits runterladen und selbst damit experimentieren, bevor Google das Update offiziell ausrollt, was für November geplant ist. Zudem macht das XDA-Team auch Hoffnung, dass demnächst auch eine modifizierte Variante der neuen Google Kamera-App für Non-Pixel-Phones zu haben sein wird - mal sehen, wie sich der Night Sight-Modus auf Android Phones der Konkurrenz macht.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Google Pixel Night Sight ist schneller als andere und überzeugt
Autor: Alexander Fagot, 25.10.2018 (Update: 25.10.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.