Notebookcheck

Google vs Amazon: Google blockt Youtube auf Amazon-Geräten

Google vs Amazon: Google blockt Youtube auf Amazon-Geräten
Google vs Amazon: Google blockt Youtube auf Amazon-Geräten
Die Konkurrenz der beiden Giganten spitzt sich spätestens seit dem parallelen Verkauf sprachgesteuerter Gadgets zu und erreicht nun einen Höhepunkt.

Google hat gestern angekündigt, ab dem 1. Januar des neuen Jahres seine Youtube-App auf zunächst zwei Amazon-Geräten zu blockieren. Gleichzeitig kritisiert Google den Onlineversand-Konkurrenten dafür, keine Google-Hardware zu verkaufen.

Mittlerweile überschneiden sich viele Geschäftsbereiche der beiden Internetgiganten. Angefangen von Cloud Computing über Online-Suche und nicht zuletzt dem immer stärker angesagten Verkauf von sprachgesteuerten Produkten wie Google Home bzw. Amazon Echo.

Gerade der Markt für Letzteres wird laut Analysten in Zukunft stark zunehmen und noch ist nicht absehbar, ob in Zukunft Google, Amazon oder eine andere Firma das Segment dominieren wird. Momentan scheint Amazon erfolgreicher im Verkauf seiner Geräte zu sein. Dementsprechend hoch ist der derzeitige Konkurrenzdruck beider Unternehmen. Die Rivalität beeinflusst dadurch, zum Leidwesen der Kunden, auch immer mehr andere Bereiche.

So verkauft Amazon bereits seit längerem keine Google-Produkte mehr wie Chromecast oder Google Home. Sucht man auf Amazon.de nach „Chromecast“, dann erscheint unverschämterweise der Amazon Fire TV Stick mit Alexa als erstes Ergebnis, der Chromecast von Google ist hingegen nicht existent. Für Google ist das natürlich ein riesen Problem, gerade bei der Marktmacht des Versandkonkurrenten. Außerdem bietet Amazon sein Prime Video nicht für Google Cast-User an.

Aus diesem Grund sieht sich der Suchriese nun gezwungen selbst Schritte zu unternehmen. Daher wird die Youtube-App demnächst nicht mehr für Echo Show und Fire TV verfügbar sein. Amazon kritisierte daraufhin, dass Google mit dem Blockieren einer frei zugänglichen Webseite einen enttäuschenden Präzedenzfall geschaffen hätte. Kunden können Youtube statt über die App aber weiterhin über die Webseite erreichen.

Beide Unternehmen geben nun an, im Sinne der Kunden schnellstmöglich ein für beide Seiten zufriedenstellendes Abkommen erreichen zu wollen. Ob das wohl gelingt?

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Google vs Amazon: Google blockt Youtube auf Amazon-Geräten
Autor: Christian Hintze,  6.12.2017 (Update:  6.12.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).