Notebookcheck

Hacker zeigen lauffähiges Linux auf Nintendo Switch

Hacker zeigen lauffähiges Linux auf Nintendo Switch Bild: fail0verflow
Hacker zeigen lauffähiges Linux auf Nintendo Switch Bild: fail0verflow
fail0verflow konnte nach dem initialen Hack nun auch die konkrete Lauffähigkeit von Linux auf der Nintendo Switch demonstrieren.

Erst vor wenigen Tagen hat die Hacker-Gruppe fail0verflow demonstriert, dass sich fremder Code prinzipiell auf der Switch ausführen lässt, präsentierte allerdings lediglich einen textbasierten Boot-Screen.

Nur eine Woche später wurde nun via Twitter ein Video geteilt, auf dem die grafische Linux-Oberfläche gezeigt wurde. Dabei demonstrierten die Hacker, dass der Webbrowser mit einer guten Geschwindigkeit zu bedienen ist, der Touchscreen registrierte auch Eingaben mit mehreren Fingern, etwa zum Zoomen. Auch die Helligkeit des Displays lässt sich justieren.

Insbesondere die Demonstration des 3D-Renderings ist relevant, da die schnelle Darstellung von 3D-Inhalten auf eine prinzipiell gute Zugänglichkeit der Hardware und insbesondere auf die Verfügbarkeit von passenden Treibern hinweist.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-02 > Hacker zeigen lauffähiges Linux auf Nintendo Switch
Autor: Silvio Werner, 18.02.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.